Warenkorb

Elfenbeinsonne

Das Geheimnis der Güldensteins

Piper Schicksalsvoll Band 1

Glanz und Glück scheinen der Schmuckdynastie der Familie von Güldenstein aus dem Weserbergland sicher zu sein. Doch ein dunkles Ereignis aus der Vergangenheit droht alles zu zerstören... Die große Familien-Geheimnis-Saga für alle Fans von Lucinda Riley, Claire Winter und Jeffrey Archer
"Fluch...unsere Familie...Lösung möglich...ruf zurück" - das sind die letzten Worte, die Christian von Güldensteins Vater kurz vor seinem Tod auf Christians Mailbox hinterlässt. Christian und seine Geschwister versuchen herauszufinden, was er damit gemeint haben kann - doch alles was sie finden, ist ein Schachspiel mit Elfenbeinfiguren mit seltsamen gravierten Symbolen - König und Dame fehlen. Ist das ein Hinweis? Unterdessen plagt Christian sein Gewissen: Um die verschuldete Goldschmiede zu retten, willigt er ein, die verwöhnte Claudia zu heiraten, dabei hängt sein Herz an Amelie...
"Elfenbeinsonne" - der Auftakt einer mysteriösen und packenden Familiensaga rund um das Geheimnis der Güldensteins - die Teile sind auch unabhängig voneinander zu lesen. 
 
Portrait
Valentina May schreibt erfolgreich Liebesromane, in denen auch die Natur eine wichtige Rolle spielt. Schon immer träumte Valentina von einem Cottagegarten und vielen Tieren. Diesen Traum hat sie sich inzwischen erfüllt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einem Hof in einem kleinen Dorf am Rande des Weserberglands. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt und sich neue Geschichten ausdenkt, kümmert sie sich um ihren verwunschenen alten Rosengarten oder macht es sich auf einer Steinbank am Rande der Gänsewiese gemütlich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 284 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492984577
Verlag Piper
Dateigröße 4437 KB
Verkaufsrang 35883
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Piper Schicksalsvoll

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Band1 der triologie
von Alexandra G. aus Minden am 31.05.2019

Dieses Buch ist zum Anfang aus zwei Sichtweisen geschrieben, welche einmal Amelie und Chris seine Sicht aufzeigt. Was jedoch zu einer Sichtweise von den zwei Personen wird. Amelie nimmt an einem Wettbewerb für Schmuckdesinge teil so wie die Schulkameradin Claudia Castanos. Wer wird gewinnen? Und welche Auswirkung bzw Entwi... Dieses Buch ist zum Anfang aus zwei Sichtweisen geschrieben, welche einmal Amelie und Chris seine Sicht aufzeigt. Was jedoch zu einer Sichtweise von den zwei Personen wird. Amelie nimmt an einem Wettbewerb für Schmuckdesinge teil so wie die Schulkameradin Claudia Castanos. Wer wird gewinnen? Und welche Auswirkung bzw Entwicklung wird dieses Ereignis auf die Geschichte haben? Die Familie Güldenstein, soll von einem Fluch belastet sein. Jedoch weiß keiner so genau wie dieser Fluch zustande kam oder ob es ihn überhaupt gibt. Die Reise nach Venedig ist auch nicht ohne. Was passiert in Zukunft? Werden sich Chris und Amelie jemals wiedersehen? Und welche Rolle spielt Amelies Freundin Tilda in diesem Kapitel? Fragen und Spannung, was alles sehr stimmig aufgebaut ist und im Laufe des Buches aber alles aufgelöst wird. Es wird so beschrieben wie man sich es teils gedacht und erhofft hatte. Eine sehr schöne und gelungene Geschichte zweier Familien, die alle facetten des Lebens beinhaltet. Liebe, Verlangen, krimi Intrigen und einen Fluch des es gilt zu brechen, sofern man an ihn glaubt. Aufgrund dessen das dieses Buch so unheimlich gut geschrieben ist und es einen voll und ganz in seinen Bann zieht, ist es schwer eine Rezension zu schreiben ohne viel zu verraten. Man fiebert mit den Protagonisten mit und genauso leidet man mit ihnen. Man kann es kaum erwarten Band 2 und 3 der triologie zu lesen. 5 Sterne für eine unglaublichen guten Auftakt der Dynastie triologie.

Amelie und Christian (Güldenstein-Dynastie Teil1)
von einer Kundin/einem Kunden aus Esens am 24.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist sehr schön zu lesen, die einzelnen Kapitel berichten abwechselnd von Christian und Amelie. Man kann sich gut in die Hauptcharaktere hineinversetzen, die Geschichte zieht einen völlig in den Bann und man kann kaum aufhören zu lesen... Amelie kommt aus einer Bremer Goldschmiede-Familie und möchte nichts mehr als ... Das Buch ist sehr schön zu lesen, die einzelnen Kapitel berichten abwechselnd von Christian und Amelie. Man kann sich gut in die Hauptcharaktere hineinversetzen, die Geschichte zieht einen völlig in den Bann und man kann kaum aufhören zu lesen... Amelie kommt aus einer Bremer Goldschmiede-Familie und möchte nichts mehr als eigene Kollektionen entwerfen. Als sie an einem Wettbewerb an der Goldschmiedeschule Pforzheim teilnimmt und den zweiten Platz mit einer schönen Elfenbeinschnitzerei gewinnt, scheint sie am Ziel ihrer Träume angelangt. Sie begleitet dann ihre beste Freundin Tilda zum Karneval nach Venedig, wo sie Christian kennenlernt, allerdings verlieren sich die beiden wieder aus den Auen als Christian überstürzt abreisen muss da sein Vater gestorben ist. Auch Tilda muss plötzlich abreisen... Als sie wieder zuhause in Bremen ist hat sie seltsame Träume und es scheint mit der Elfenbeinschnitzerei zusammenzuhängen. Alles was sie weiß ist das ihre Oma das Stück Elfenbein aus Afrika mitgebracht hat.... Christian ist nach dem Tod seines Vaters das Familienoberhaupt der Güldenstein-Dynastie, was eine schwere Bürde für ihn bedeutet. Denn der Vater hat mit seinen letzten Kollektionen keinen Erfolg gehabt und die Anwesen der Familie sind kostspielig. Als wären das nicht schon genug Sorgen, hängt der Schatten eines Fluchs über der Familie. Es hat etwas mit dem Schachspiel aus Elfenbein und Ebenholz zu tun, was sein Vater im Arbeitszimmer stehen hat. Zwei Figuren allerdings fehlen....

Amelies Weg ins Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2019

Das Buch ist der Einstieg die Trilogie um die Familie von Güldenstein. Amelie hat gerade mit der Gestaltung eines Elfenbeinanhängers den Abschlusswettbewerb der Ausbildung gewonnen. Sie, die junge Schmuckdesignerin, lernt während eines Kurzurlaubs einen jungen Mann kennen, mit dem sie eine Nacht verbringt. Sein Name ist Christi... Das Buch ist der Einstieg die Trilogie um die Familie von Güldenstein. Amelie hat gerade mit der Gestaltung eines Elfenbeinanhängers den Abschlusswettbewerb der Ausbildung gewonnen. Sie, die junge Schmuckdesignerin, lernt während eines Kurzurlaubs einen jungen Mann kennen, mit dem sie eine Nacht verbringt. Sein Name ist Christian. Am nächsten Morgen ist der sympatische junge Mann nicht mehr im Hotel. Der plötzliche Tod seines Vaters zwang ihn zur Abreise. Nichts desto trotz hat Amelie sein Herz und er ihr Herz erobert. Der Vater hatte seinem Sohn kurz vor seinem Tod noch eine merkwürdige Botschaft auf auf die Mailbox gesprochen. Wie es für die beiden Liebenden weiter geht und was der Elfenbeinanhänger mit der Familie von Güldenstein zu tun hat, beschreibt die vorliegende Geschichte. Valentina May schreibt einen fesselnden Stil. Eine Portion Dramatik und immer wieder auftauchende spannende Sequenzen sorgen für die notwenige Würze. So entwickelt sich die Geschichte zum Pageturner, der sich nur schwer aus der Hand legen lässt. Die verschiedenen Charaktere sind facettenreich und liebevoll herausgearbeitet und fügen sich nahtlos in ihr Umfeld ein. Der Leser hat die Möglichkeit Sympathien und Antipathien an die verschiedenen Protagonisten zu verteilen. Dabei sollte er allerdings auch die leisen Zwischentöne beachten. Beachtenswert ist auch die umfangreiche Recherche rund um die Schmuckherstellung und zur Landschaft, in der die Geschichte spielt. Fazit: Ein gelungener Auftakt einer Familiensaga, der neugierig auf die Fortsetzung macht.