Gefährliche Freiheit / Schattenkinder Bd.6

Roman

Schattenkinder Band 6

Margaret Peterson Haddix

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


»Die Schattenkinder-Reihe hat Klasse, ohne Zweifel, weil sie neben der Oberflächenspannung Humanität und Menschenrechte auf eine heute selten gewordene Art andenkt. Mindestens zehn Bände bitte.« Bulletin Jugend & Literatur

Eine kleine Gruppe überlebender Schattenkinder hat sich entschieden trotz Lebensgefahr gegen das Terrorregime der Bevölkerungspolizei zu kämpfen. Doch um ihrem Feind wirkungsvoll zu schaden, müssen sie von innen heraus gegen ihn arbeiten – indem sie sich mit gefälschten Papieren bei der Bevölkerungspolizei bewerben. Jeder ist dabei ganz auf sich allein gestellt, auch Luke, der sich als Stalljunge verdingt. Als er zu einem Sonderkommando abberufen wird, soll er eine alte Frau erschießen. Er verweigert den Befehl und bringt damit einen Stein ins Rollen.
Denn ermutigt von Lukes Ungehorsam lehnt sich nun Dorf für Dorf gegen die tyrannische Bevölkerungspolizei auf.

Es kommt zum friedlichen Umsturz; die Menschen scheinen sich tatsächlich vom Joch der verbrecherischen Regierung befreit zu haben. Doch der Schein trügt. An die Spitze der Revolution hat sich ausgerechnet Oskar gestellt, den Luke von früher kennt und ihm schon damals nicht über den Weg getraut hat. Sein Misstrauen ist berechtigt: Schon bald wird massiv Propaganda gegen die Schattenkinder gemacht, die angeblich für die Hungersnot der Menschen verantwortlich seien ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.12.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71200-2
Reihe Die Schattenkinder-Reihe 6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/13,6/1,7 cm
Gewicht 236 g
Originaltitel Among the Free
Übersetzer Bettina Münch
Verkaufsrang 42984

Weitere Bände von Schattenkinder

Buchhändler-Empfehlungen

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Der letzte Band um Luke und die anderen Schattenkinder wird noch einmal richtig spannend. Um zu kämpfen müssen sich die Kinder allein unter ihre Feinde mischen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Der sechste und letzte Teil
von kvel am 28.10.2013

Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfäh... Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfährt man, dass man sehr wohl Einfluss hat, sich gegen ein Unrechtssystem zu wehren. Und wenn Viele „Nein“ zu einem Unrecht sagen, dann können diese kleinen Heldentaten sehr wohl etwas bewirken. Diese Kernaussage finde ich sehr gut an diesem Roman. Gut finde ich es auch, dass in dem Roman auf das Thema Manipulation von (Menschen-)Massen eingegangen wird. Fazit: Ein gelungener Abschluss der Romanreihe.

Der sechste und letzte Teil
von kvel am 28.10.2013

Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfäh... Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfährt man, dass man sehr wohl Einfluss hat, sich gegen ein Unrechtssystem zu wehren. Und wenn Viele „Nein“ zu einem Unrecht sagen, dann können diese kleinen Heldentaten sehr wohl etwas bewirken. Diese Kernaussage finde ich sehr gut an diesem Roman. Gut finde ich es auch, dass in dem Roman auf das Thema Manipulation von (Menschen-)Massen eingegangen wird. Fazit: Ein gelungener Abschluss der Romanreihe.

Der sechste und letzte Teil
von kvel am 28.10.2013

Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfäh... Luke ist ein Schattenkind mit gefälschter Identität. Er hat sich in die Bevölkerungspolizei eingeschlichen, um diese zu unterwandern. Der Roman ist ebenso wie die Vorgängerromane sehr spannend geschrieben. Das Thema ist weiterhin schockierend: gesellschaftskritisch und mit politischen (zeitlosen?!) Hintergrund. Hier erfährt man, dass man sehr wohl Einfluss hat, sich gegen ein Unrechtssystem zu wehren. Und wenn Viele „Nein“ zu einem Unrecht sagen, dann können diese kleinen Heldentaten sehr wohl etwas bewirken. Diese Kernaussage finde ich sehr gut an diesem Roman. Gut finde ich es auch, dass in dem Roman auf das Thema Manipulation von (Menschen-)Massen eingegangen wird. Fazit: Ein gelungener Abschluss der Romanreihe.


  • Artikelbild-0