Meine Filiale

Best of Shorty to go

für die tägliche Dosis Krimi

Susanne Henke

(1)
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Sie löffelte Hühnersuppe. Er erholte sich."

365 Mordsrezepte für einmalig herzerwärmende Hausmittel, gelungene Gartenparties und andere Abkürzungen zum Ableben aus sieben Jahren morgendlicher Nachrufproduktion auf storysite.de

"Sie wärmte sich an seinem Feuer. Er sorgte für dicke Luft."

Das Kleingedruckte
Was Sie hier finden
365 Mikrokrimis in zwei Sätzen

Was Sie hier nicht finden
365 Kriminalromane

Was andere gefunden haben
"meisterhafte Kunst der (Krimi-) Kürze"
"das Kriminelle in minimalistischer Form"
"witzig, wortgewandt, voll schwarzen Humors"

Susanne Henke lebt auf Teneriffa und erzählt Geschichten von ganz normalen Menschen mit leicht erhöhter Sterblichkeit. Manchmal auch in mehr als zwei Sätzen.
Mehr dazu auf storysite.de

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 100 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783752827514
Verlag Books on Demand
Dateigröße 93 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

"Er vergrub seinen Schatz. Eine Karte fertigte er nicht an."
von Dr. M. am 18.04.2019

Als er die Schaufel in den Schuppen stellte, setzte der Regen ein. Am nächsten Morgen war seine Frau wieder da." Das ist dann etwas dumm gelaufen. Solche Shorties aus zwei oder etwas mehr Sätzen füllen über 50 Seiten dieses kleinen Büchleins, das sich, wenn Missverständnisse auszuschließen sind, auch als wunderbares kleines G... Als er die Schaufel in den Schuppen stellte, setzte der Regen ein. Am nächsten Morgen war seine Frau wieder da." Das ist dann etwas dumm gelaufen. Solche Shorties aus zwei oder etwas mehr Sätzen füllen über 50 Seiten dieses kleinen Büchleins, das sich, wenn Missverständnisse auszuschließen sind, auch als wunderbares kleines Geschenk eignet. Man könnte meinen, dass es irgendwann langweilig wird, aber da verkennt man den Einfallsreichtum der Autorin, vor dem man schon eine gewisse Angst bekommen kann. Schließlich sind ihre Formulierungen Ausgeburten garstigen tiefschwarzen Humors, der aus einer mörderischen Phantasie zu entspringen scheint. Irgendwie machen diese minimalistischen Geschichten Lust auf mehr im Sinne von etwas ausführlicherer Literatur vom gleichen Stil. Genug Ideen dafür scheinen offenbar vorhanden zu sein. "Sie war ein unbeschriebenes Blatt. Er sorgte dafür, dass der Leere nichts hinzugefügt wurde." Wollen wir hoffen, dass das hier nicht stimmt.

  • Artikelbild-0