Bis zum Hals

Kriminalroman. Originalausgabe

(2)
Kristof Kryszinski, Privatdetektiv in Mülheim an der Ruhr, ist zum Glück gerade mal nicht betrunken, als ihm nachts ein Mann vors Auto gestoßen wird. Der Unbekannte ist sofort tot und Kryszinski droht der Knast. Seine Suche nach den Mördern des Mannes führt ihn in die übelsten Ecken des Ruhrpotts und in so manche Zwangslage, aus der er sich nur durch Konsum lebensgefährlicher Mengen schwarzgebrannten Wodkas befreien kann. Dann steht plötzlich die Witwe des Toten vor Kryszinskis Tür. Und sie ist so schön, dass jeder Mann für sie töten würde – oder sterben …
Portrait
Jörg Juretzka, 1955 in Mülheim an der Ruhr geboren, erhielt für seine Kryszinski-Krimis bereits zweimal den Deutschen Krimipreis und den Literaturpreis des Ruhrgebiets 2006.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 301
Erscheinungsdatum 13.08.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-26670-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12/2,5 cm
Gewicht 290 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bis zum Hals

Bis zum Hals

von Jörg Juretzka
(2)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Freakshow

Freakshow

von Jörg Juretzka
(2)
Buch (Taschenbuch)
11,95
+
=

für

21,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein herrlich verrückter Krimi, durchtränkt mit schwarzem Humor und einer doch nüchteren Handlung. Nicht nur für Leser aus dem Ruhrpott! Ein herrlich verrückter Krimi, durchtränkt mit schwarzem Humor und einer doch nüchteren Handlung. Nicht nur für Leser aus dem Ruhrpott!

„Alles verkorkst in Ruhr City“

Jennifer Fais-Baumgardt

Der Mülheimer Privatdetektiv Kryszinski überfährt mitten in der Nacht einen Mann, der ihm vor den Wagen geschmissen wurde und hat auch sonst eine Menge Probleme.
Natürlich muss er herausfinden, warum er als Mordwerkzeug herhalten musste, schlägt sich dabei mit seinen Intimfeinden bei der Polizei herum, befindet sich laufend in Situationen, in denen er viele Federn und auch Gehirnzellen lassen muss. Immer steckt er bis zum Hals im Gedöns und als wäre das nicht genug, trifft er auch noch auf seine Traumfrau, na klar. Chaos perfekt.

Kryszinski als leibhaftiger Misanthrop ist liebenswert und schräg, ein Sarkasmus-Virtuose. Ich glaube, es gab keine Seite in diesem Buch, bei der ich nicht lachen oder mindestens schmunzeln musste.

Ein Krimi, der wahrlich nicht nur vom Lokalkolorit lebt.
Der Mülheimer Privatdetektiv Kryszinski überfährt mitten in der Nacht einen Mann, der ihm vor den Wagen geschmissen wurde und hat auch sonst eine Menge Probleme.
Natürlich muss er herausfinden, warum er als Mordwerkzeug herhalten musste, schlägt sich dabei mit seinen Intimfeinden bei der Polizei herum, befindet sich laufend in Situationen, in denen er viele Federn und auch Gehirnzellen lassen muss. Immer steckt er bis zum Hals im Gedöns und als wäre das nicht genug, trifft er auch noch auf seine Traumfrau, na klar. Chaos perfekt.

Kryszinski als leibhaftiger Misanthrop ist liebenswert und schräg, ein Sarkasmus-Virtuose. Ich glaube, es gab keine Seite in diesem Buch, bei der ich nicht lachen oder mindestens schmunzeln musste.

Ein Krimi, der wahrlich nicht nur vom Lokalkolorit lebt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0