Warenkorb
 

Winterhof

Weitere Formate

»Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.«

Von klein auf liebt Kora den Schnee und den Winter. Seine eisige Umarmung gibt ihrem kranken Herzen das Gefühl, im richtigen Takt zu schlagen. Je älter Kora wird, desto weniger Schnee gibt es in ihrem Leben. Die Welt wird wärmer, die Umweltkatastrophen verheerender und schon bald muss Kora den Winter suchen. Schließlich findet sie ihn in einem kleinen Dorf, in dem der Legende nach die Schneekönigin wohnt. Als sie tatsächlich auf diese trifft, stellt die Königin des Winters sie vor eine Entscheidung, bei der Kora nur verlieren kann – ganz gleich, welche Wahl sie trifft.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 05.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946955-15-3
Verlag Zeilengold Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/2,2 cm
Gewicht 245 g
Auflage 1
Verkaufsrang 128137
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
5
1
0
0

Himmlisch düstere Märchenadaption
von einer Kundin/einem Kunden aus Oststeinbek am 24.07.2019

‍ #Pride suggestion #Winterhof von Sameena Jahenzeb ist eine leicht düstere Märchen-Novelle. Two Reads Worth? : Yes. Inhalt: Snjórley ist ein märchenhaftes Winterdorf, wo es angeblich immer schneit. Kora, die zuletzt als junges Mädchen dort war, zieht es zurück in das Dorf. Sie liebt den Winter, den Schnee, das ewige W... ‍ #Pride suggestion #Winterhof von Sameena Jahenzeb ist eine leicht düstere Märchen-Novelle. Two Reads Worth? : Yes. Inhalt: Snjórley ist ein märchenhaftes Winterdorf, wo es angeblich immer schneit. Kora, die zuletzt als junges Mädchen dort war, zieht es zurück in das Dorf. Sie liebt den Winter, den Schnee, das ewige Weiß und kann den Beginn ihres Urlaubs mit ihrer kleinen Familie kaum erwarten. Dort angekommen plagen Kora bald seltsame Träume und stören so ihren Seelenfrieden. Währenddessen sind ihre Zwillingstöchter hellauf begeistert von der sagenumwobenen Geschichte der Schneekönigin. Als Kora tatsächlich auf diese trifft, stellt die Schneekönigin sie vor eine schwierige Wahl, bei der Kora nur verlieren kann. Die #Schneekönigin ist eine faszinierende und interessante, unausweichliche Persönlichkeit. So zog mich in ihren Bann und ließ mich nicht wieder los. Während wir Kora durch ihre Geschichte begleiten, mit ihr fühlen und fiebern, blieb mir die Schneekönigin präsent im Kopf und ich fragte mich ständig was es mit ihr auf sich hatte. Die Welt, die hinter der Schneekönigin steckt, konnte mich faszinieren und mein Herz verlangte nach mehr. Liebend gerne würde ich erneut in diese Welt eintauchen und sie weitläufig erkunden. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und präzise; die Story ist packend. Versehen mit liebevollen Illustrationen von der Autorin selbst, ist das Buch nicht nur inhaltlich ein Genuss. Die runter zählenden Kapitel machen einem das nahe Ende viel präsenter. Von 10 bis 0 zählen sie gnadenlos hinab und vermitteln dadurch ein noch intensiveres Gefühl von dem Zeitdruck, dem Kora ungefragt ausgesetzt wird. Am Ende stellten sich mir die Fragen: Sind es manche Opfer wert geleistet zu werden? Wie entscheidet man wann dies der Fall ist? Wann ist der Preis zu hoch? Queer Faktor: Keine Sorge, #queer ist es selbstverständlich auch noch. Die Schneekönigin hat eine feste Freundin, welche wir ebenfalls in der Story kennenlernen dürfen. Und falls das nicht schon euer Herz höher schlagen lässt - es gibt eine wundervolle #Illustration von den beiden. Ps.: Das #Cover passt wunderbar zu dem #Märchen und ist einfach wunderschön. Ich liebe es!

tolles Cover, bezaubernde Innengestaltung, schöne Grundidee, aber die Story verläuft für meinen Geschmack zu abgehackt. Sie konnte mich aber leider nicht überzeugen.
von Mel Amanyar am 21.07.2019

Ich fand es schon irgendwie ein wenig seltsam eine Wintergeschichte im Sommer zu lesen ;-) aber ich wollte dem Buch dennoch jetzt die Chance geben nicht weiter auf meinem SuB verweilen zu müssen. Das erste was mir direkt ins Auge stach war dieses wunderbar schlichte und doch so präsente Cover. Auch dass es sich um eine Märche... Ich fand es schon irgendwie ein wenig seltsam eine Wintergeschichte im Sommer zu lesen ;-) aber ich wollte dem Buch dennoch jetzt die Chance geben nicht weiter auf meinem SuB verweilen zu müssen. Das erste was mir direkt ins Auge stach war dieses wunderbar schlichte und doch so präsente Cover. Auch dass es sich um eine Märchenadaption der Schneekönigin handelte sprach mich direkt an, ebenso wie die wundervolle Innengestaltung. Die sich nicht nur auf die Kapitelanfänge beschränkte sondern ebenfalls jede Seite zierte. Auch fand ich die Idee die Kapitel als Countdown zu gestalten sehr einfallsreich. Ich hatte durch diesen Einstieg bereits hohe Erwartungen, die sich dann leider nicht erfüllt haben. :-( Irgendwie wurde ich mit den Figuren nicht warm, da es mir an Tiefe fehlte. Man erfährt für meinen Geschmack zu wenig über sie, auch wenn die Erzählung sehr liebevoll rüberkommt. Dann störte ich mich am Verlauf der Geschichte. Es ging gefühlt alles Knall auf Fall. Also mir persönlich ging es zu schnell. Ich hatte keine Möglichkeit mich richtig in die Geschichte einzufinden. Ich finde es steckt einiges an Potenzial drin, aber man hätte mehr erzählen können.

Ein wundervolles, düsteres & melancholisches Wintermärchen!
von BuchstabenZauber am 21.11.2018

„» Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen. « Von klein auf liebt Kora den Schnee und den Winter. Seine eisige Umarmung gibt ihrem kranken Herzen das Gefühl, im richtigen Takt zu schlagen. Je älter Kora wird, desto weniger Schnee gibt es in ihrem Leben. Die Welt wird wärmer, die Umweltkatastrophe... „» Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen. « Von klein auf liebt Kora den Schnee und den Winter. Seine eisige Umarmung gibt ihrem kranken Herzen das Gefühl, im richtigen Takt zu schlagen. Je älter Kora wird, desto weniger Schnee gibt es in ihrem Leben. Die Welt wird wärmer, die Umweltkatastrophen verheerender und schon bald muss Kora den Winter suchen. Schließlich findet sie ihn in einem kleinen Dorf, in dem der Legende nach die Schneekönigin wohnt. Als sie tatsächlich auf diese trifft, stellt die Königin des Winters sie vor eine Entscheidung, bei der Kora nur verlieren kann – ganz gleich, welche Wahl sie trifft.“ Dieser Klappentext in Verbindung mit dem wunderschönen eiskalten Cover hat mich total neugierig gemacht auf die Geschichte der Autorin Sameena Jehanzeb. Und ihr Buch „Winterhof“ hat mich auch nicht enttäuscht. Eigentlich mag ich solch kurzweilige Lektüre nicht. Mir fehlt oftmals die Tiefe in der Handlung oder die Charaktere sind nicht richtig ausgearbeitet. Oft bleibt aufgrund der geringen Seitenzahl vieles im Ungewissen und wird nur angerissen. Szenen werden nur grob skizziert und man weiß wenig von der Welt um die Protagonisten. Dies lässt mich oft einfach unzufrieden zurück, denn ich bin ein bekennender Reihenjunkie und liebe vor allem dicke Wälzer. Doch diese wunderbare Märchenadaption mit ihren 160 Seiten aus dem Zeilengold Verlag hat mich einfach nur umgehauen! In meinen Augen eine Geschichte, die genauso so, wie sie die Autorin geschrieben hat, perfekt ist. Sie hätte gar nicht länger sein dürfen, sonst wäre zum Ende der Gänsehauteffekt mit Sicherheit verpufft. Die Autorin hat es nicht nur geschafft mich mit ihrem Schreibstil mitzureißen, sondern hat ihr Werk mit wunderschönen Zeichnungen versehen. Besonders gefallen hat mir auch der rückläufige Kapitelverlauf, der zu Anfang bei mir für viel Verwirrung sorgte, doch letztendlich meine Begeisterung für diese wunderschöne, zeitweise recht beklemmende Geschichte nur genährt hat. Vermutet man anfangs noch eine schwache Kora hinter der Protagonistin, so mausert sie sich im Verlauf zu einer starken Persönlichkeit, die ihr Schicksal aus Kindheitstagen auf sich nimmt, um ihre Familie zu retten. So wie ich Reihen liebe, liebe ich auch HappyEnds. ♥ Doch dieses Märchen endet nicht mit „Und sie lebten vergnügt bis an ihr Ende…“ Diese Geschichte hat kein HappyEnd… Und genauso ist es perfekt! ;) *Fazit* Ein wundervolles, düsteres & melancholisches Wintermärchen! Trotz seiner Kürze überzeugt die Geschichte mit viel Gefühl, Gänsehautmomenten und keinem HappyEnd