Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lied des Lebens

Die Madsens Band 3

Als Nora die Wohnung ihrer Mutter auflöst, findet sie Briefe eines Unbekannten. Warum hat ihre Mutter die Briefe behalten? Könnte es sein, dass sie nun endlich das Rätsel um die Identität ihres Vaters lösen kann?
Nora reist kurzentschlossen nach Dänemark. Doch dort findet sie den Jazzmusiker Jonathan, der ihr Leben und ihre Pläne durcheinanderbringt ...

Ann-Kristin Vinterberg hat einen überaus berührenden Roman über die Liebe geschrieben; er handelt von Vergebung, vom Lieben und Loslassen und der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit. Nordisch herb und mit leisen Tönen.
Portrait
Ann-Kristin Vinterberg schreibt Liebesromane, die sie in die Welt platziert, die sie kennt - Kopenhagen, diese wunderbare und quirlige Stadt aus blauen und grünen Nuancen; dem romantischen Kattegat im Norden Seelands, mit seinen weichen Dünen, den Buchenwäldern, Steilklippen, Burgen und Schlössern. Ann-Kristins Welt ist immer nahe am Meer und windumtost.

Ihre Romane sind Wohlfühlbücher für Skandinavien-Liebhaber, und sie kreisen um die Liebe in allen Facetten.
Ann-Kristin geht es um die Liebe, für die wir kämpfen müssen, um das Wachsen und Werben, um das Heil werden durch Liebe, um zerbrochene Träume und neue Wege.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 236
Erscheinungsdatum 09.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7528-6856-2
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,4/2 cm
Gewicht 252 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 132843
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Madsens

  • Band 1

    140315438
    Schneefrau küsst Schneemann
    von Ann-Kristin Vinterberg
    (4)
    Buch
    7,99
  • Band 2

    144680880
    Der Duft von Broken Leaf
    von Ann-Kristin Vinterberg
    Buch
    12,99
  • Band 3

    139104544
    Lied des Lebens
    von Ann-Kristin Vinterberg
    (4)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Gelungene Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Seelze am 27.10.2018

Als Noras Mutter stirbt, steht sie vor der Aufgabe ihre Wohnung aufzulösen. Dabei entdeckt sie Briefe von einem Fremden. Könnte der Absender ihr unbekannter Vater sein? Nora macht sich auf, um heraus zu finden, wer ihr Vater ist. Die Briefe kommen aus Dänemark und dort fängt Nora an zu suchen. Als wäre es nicht schon schwer genu... Als Noras Mutter stirbt, steht sie vor der Aufgabe ihre Wohnung aufzulösen. Dabei entdeckt sie Briefe von einem Fremden. Könnte der Absender ihr unbekannter Vater sein? Nora macht sich auf, um heraus zu finden, wer ihr Vater ist. Die Briefe kommen aus Dänemark und dort fängt Nora an zu suchen. Als wäre es nicht schon schwer genug seinen Vater zu finden, trifft Nora noch auf Jonathan und muss versuchen ihre Gefühle zu verstehen. Das Cover passt gut zum Inhalt. Man sieht Dünen und ein Saxophon. Sie stehen für Dänemark und die Jazzmusik, die Nora so liebt. Nora hat sich ihr Leben lang gefragt, wer ihr Vater ist und warum ihre Mutter seine Identität verschwiegen hat. Es ist sehr mutig von ihr, sich nur mit den Briefen bewaffnet, auf nach Dänemark zu machen. Zum Glück hat sie in Dänemark eine Freundin. Ich war schnell in der Geschichte drinnen, den der Schreibstil ist sehr lebhaft. Man war an Noras Seite und hatte auch Einblicke in ihre Gedanken. Es gab vieles, was sie nicht sofort verstanden hat. Nora ist eine klasse Protagonistin. Genau wie die Anderen, wirkt sie sehr plastisch, wie direkt aus dem Leben gegriffen. Auch wenn man früh ahnen kann, wie das Buch ausgeht, so hält die Geschichte noch die ein oder andere Überraschung parat. Leseempfehlung. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kattegatt, die Liebe und die Suche nach einem Lebensgeheimnis
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2018

"Lied des Lebens" ist ein feinfühliger Einblick in die besondere Situation der Protagonistin Nora, die sich nach dem Tod ihrer Mutter nicht nur Vorwürfe macht, sondern auch versucht, einem Geheimnis ihres Lebens auf die Spur zu kommen. Es sind die besonderen Worte, die Ann Kristin Vinterberg wählt, die die Geschichte nicht zu ... "Lied des Lebens" ist ein feinfühliger Einblick in die besondere Situation der Protagonistin Nora, die sich nach dem Tod ihrer Mutter nicht nur Vorwürfe macht, sondern auch versucht, einem Geheimnis ihres Lebens auf die Spur zu kommen. Es sind die besonderen Worte, die Ann Kristin Vinterberg wählt, die die Geschichte nicht zu einer "Allerwelts-Lovestory" machen, sondern diesem Roman die spezielle Würze geben. Unverkennbar ist die Verbundenheit der Autorin zu Dänemark, der Landschaft, den Menschen, dem Lebensgefühl. Für mich ist Noras Entwicklung besonders feinfühlig beschrieben, die zarten Momente der Liebe in der Geschichte lassen einem beim Lesen das Herz flattern und wirken nie überzogen. Einziger minimaler Kritikpunkt von meiner Seite waren die Zeitsprünge in den ersten Kapiteln. Da musste ich dann wieder zurückblättern, um zu sehen, zu welchem Datum das Kapitel zuvor spielte. Aber nach den ersten Kapiteln, war ich derart in der Geschichte gefangen, dass ich von den Daten zu Kapitelbeginn nur noch am Rande Notiz nahm. Ich finde, der Autorin ist mit diesem Roman eine besonders zu Herz gehende Geschichte gelungen, die so (oder ähnlich) auch im wahren Leben passieren könnte. Genau das macht es für mich zu einem lesenswerten Stoff. Ich mag es, wenn Romanfiguren nachvollziehbare Entscheidungen treffen, sich weiterentwickeln und ihr Leben in die Hand nehmen. Nora tut dies und hat schnell mein Herz erobert. Ganz großartig finde ich die Rezepte am Ende des Buches. Beim Nachkochen oder -backen fühlt man sich den liebgewonnenen Figuren aus der Geschichte noch einmal besonders nah. Herzlichen Dank für diese einfühlsame Lektüre, die ich allen weiterempfehlen kann, die Dänemark lieben und Liebesromane mögen.

Eine Geschichte zum Schwelgen und Wohlfühlen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bernburg am 08.10.2018

Diese Erzählung ist der 3. Band einer Reihe, deren Teile jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können. Dieser Roman thematisiert Noras Suche nach ihrer Herkunft, genauer gesagt nach ihrem Vater. Als die Briefe ihrer kürzlich verstorbenen Mutter sie nach Kopenhagen führen, lernt sie dort nicht nur Jonathan kennen, sonder... Diese Erzählung ist der 3. Band einer Reihe, deren Teile jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können. Dieser Roman thematisiert Noras Suche nach ihrer Herkunft, genauer gesagt nach ihrem Vater. Als die Briefe ihrer kürzlich verstorbenen Mutter sie nach Kopenhagen führen, lernt sie dort nicht nur Jonathan kennen, sondern kommt auch der Identität ihres Vaters immer näher. Die handelnden Personen waren mir alle sehr sympathisch, jeder hatte so seine Eigenart und half den Protagonisten auf die ein oder andere Weise, sein/ihr Glück zu erkennen und dieses dann auch anzunehmen. Auch wenn Nora häufig die Rettung in der Flucht sucht, muss ich doch sagen, dass ich sie sehr gut verstehen konnte und es an ihrer Stelle vielleicht genauso versucht hätte. Jonathan allerdings lässt sich von diesem Verhalten zwar zunehmend verunsichern, aber wer hätte das nicht? Da er aber nicht so leicht seine Ziele auzugeben scheint, besteht Hoffnung für die zwei. (: Besonders die Liebe beider zum Jazz spürt man sehr. Der Scheibstil war nicht sehr ausschweifend und auch wurden manche Szenen nicht direkt erzählt, sondern man erfuhr nur durch kurze Bemerkungen davon. Jedoch führten genau diese beiden Punkte dazu, dass sich die Geschichte nicht scheinbar unendlich in die Länge zog und somit kurz, prägnant und trotzdem anschlich dargelegt werden konnte. Auch die Perspektivwechsel ermöglichten einem, sich ein klares Bild der Gefühle mancher handelnden Personen zu machen und erhielten die Spannung aufrecht. Ich bewerte dieses Buch darum mit 5 von 5 Sternen, da es mir sehr gut gefallen hat und ich keinen Anlass sehe, Abstiche wegen fehlender aufühlicherer Szenen, die die Geschichte vielleicht nur unnötig gezogen hätten, zu machen. Schlussendlich hat mich auch der gelungene Gesamteindruck zu dieser Bewertung verleitet, da die im Anhang zu findenden dänischen Rezepte sehr den Eindruck einer virtuellen Reise nach Dänemark verstärkt haben. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, der gerne eine interessante Liebesgeschichte verfolgen möchte, bei der die Seiten einfach nur dahinfliegen, die Liebe zu Musik aber auch nicht zu kurz kommt. (;