Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kandidat der Herzen

Weitere Formate

Der aufstrebende Jungpolitiker Brian McMillan hat gute Chancen auf einen Wahlsieg, obwohl er in einem konservativen Distrikt mit einer progressiven Agenda antritt. Doch der Vorsprung ist hauchdünn. Jede Stimme zählt. Um die konservative Wählerschaft nicht abzuschrecken, entscheidet Brian, seine Homosexualität bis nach der Wahl geheim zu halten. Dann jedoch tritt der attraktive Reporter Felix auf den Plan, der Brian im Wahlkampf begleiten soll. Für Brian beginnt ein Spiel mit dem Feuer ...
Portrait
Lia Bergman lebt und arbeitet in einer kleinen Stadt unweit von Münster und schreibt Romane über Liebe und Leidenschaft. Sie ist ausgebildete kaufmännische Assistentin Fremdsprachen, hat Anglistik und Germanistik studiert und arbeitet als Autorin, Übersetzerin, Lektorin und Sprachlehrerin. Sie verbrachte ein Jahr in Südengland und reist gern quer durch Europa. Insbesondere die britischen Inseln und Skandinavien haben es ihr angetan. Schon seit sie schreiben kann, hat sie sich gern Geschichten ausgedacht. Vor vier Jahren erfüllte sie sich mit ihrer ersten Romanveröffentlichung schließlich einen langgehegten Traum.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 212 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9789963539901
Verlag Bookshouse
Dateigröße 526 KB
Verkaufsrang 33425
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Zu vorhersehbar
von Katarina Jensen aus Itzehoe am 11.11.2018

Mich hat bei diesem Buch ganz klar die Thematik angesprochen. Homosexualität und Politik ist genauso wenig in der Gesellschaft anerkannt, wie im Sport. Sobald sich ein Politik outet ist er nicht mehr jemand, der seine Ideale (im besten Fall) vertritt, sondern nur noch 'Ach der, der schwul ist'. Ich finde die Autorin hat das T... Mich hat bei diesem Buch ganz klar die Thematik angesprochen. Homosexualität und Politik ist genauso wenig in der Gesellschaft anerkannt, wie im Sport. Sobald sich ein Politik outet ist er nicht mehr jemand, der seine Ideale (im besten Fall) vertritt, sondern nur noch 'Ach der, der schwul ist'. Ich finde die Autorin hat das Thema sehr gut umgesetzt. Ihr Schreibstil war hier und da noch ein bisschen holperig, aber dennoch sehr bildlich und leicht zu lesen. Die Thematik gefiel mir im Großen und Ganzen gut. De Autorin bedient sich an Klischees, wie z.B. einen homophoben Kontrahenten. Aber dennoch ist es nachvollziehbar und passt in die Geschichte. Trotz des guten Erzählstils und der guten Thematik konnte mich das Buch aber nicht richtig fesseln. Die Geschichte war schnell vorhersehbar und somit kam für mich kaum Spannung auf. Zwar ließen sich die Seiten schnell lesen, aber dennoch habe ich eine Woche für das Buch gebraucht und nicht selten auf die noch verbliebenen Seiten geschielt, um zu wissen, wie lange ich für ein Kapitel noch lesen muss. Bewertung: Alles in allem kann ich 'Kandidat der Herzen' nur bedingt empfehlen. Ich weiß, aus der Leserunde, dass sich Leser wirklich begeistern konnten und das freut mich für die Autorin. Aber ich konnte es nicht. Das Buch war zu vorhersehbar. Daher von mir 2,5 von 5 Sterne.

Kurzweilig mit Höhen und Tiefen
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2018

Kandidat der Herzen ist eines dieser Bücher, in die ich "nur mal kurz reinschnuppern" wollte und dann plötzlich bemerkt, dass ich schon mehrere Kapitel verschlungen hatte. Der Einstieg gelang mir folglich sehr gut und es ging quasi fließend von einem ins nächste Kapitel über, sodass ich kaum bemerkte, wie die Seiten verflogen... Kandidat der Herzen ist eines dieser Bücher, in die ich "nur mal kurz reinschnuppern" wollte und dann plötzlich bemerkt, dass ich schon mehrere Kapitel verschlungen hatte. Der Einstieg gelang mir folglich sehr gut und es ging quasi fließend von einem ins nächste Kapitel über, sodass ich kaum bemerkte, wie die Seiten verflogen. Mit Brian wird uns ein Repräsentantenkandidat vorgesetzt, den ich mir auch in unserer Politik wünschen würde. Ganz abgesehen von seinen Zielen ist er immer mit dem Herzen dabei und steht hinter dem, was er sagt und verspricht. Er macht Fehler, ja ... aber er gesteht sich diese auch ein und redet sich nicht raus. Auch weitere Protagonisten wirken wie er: menschlich und einfach aus dem Leben gegriffen. Da ist nichts aufgesetztes, sie machen Fehler und man darf als Leser auch mal genervt von ihnen sein. Trotzdem mochte ich sie, gerade weil sie so echt wirkten. Der Gegenkandidat ist mal ein Antagonist erster Güte. Traurig daran ist nur, dass sein Handeln und seine Aussagen gar nicht mal so fernab der Realität sind. Das sorgt aber auch dafür, dem Buch trotz aller Leichtigkeit und Kurzweiligkeit, einen ernsten Hintergrund zu verpassen und den Leser ganz ohne erhobenen Zeigefinger oder Bedrängen zum Nachdenken anzustupsen. Der Schreibstil ist durchweg flüssig und auch wenn Politik natürlich eine Rolle spielt, wirkt es nie zu theoretisch. Die Stimmung und Atmosphäre hat die Autorin für mich so gelungen transportieren können, dass ich nicht nur Aufregung und Leidenschaft mitfühlen, sondern auch Ruhe mit genießen konnte. Bis zum Ende war ich mir nicht sicher, wer nun das Rennen machen wird. Bezieht sich der Titel des Buchs auf Brians Herangehensweise an den Wahlkampf oder auf das Ergebnis? Das müsst ihr schon selbst heraus finden. Für mich ist eins klar: So wie Brian McMillan der Kandidat der Herzen ist, so ist Felix mein Protagonist der Herzen, denn seine Art mochte ich - auch hier trotz klarer Fehler - am aller meisten.