Saligia

Spiel der Todsünden

Swantje Oppermann

(87)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen
  • Saligia

    ePUB (Beltz)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    ePUB (Beltz)

Beschreibung

Keira wird getrieben von ihrem Zorn. Überall ist sie die verhasste Außenseiterin, die ständig ausrastet. Ihr Leben verändert sich radikal, als sie in das Eliteinternat Canterbury kommt. Denn Keira ist eine Saligia mit übernatürlichen Kräften und trägt das Erbe der Todsünde Zorn in sich. Auf dem Internat soll sie lernen, ihre ungezügelte Wut zu kontrollieren. Kaum hat Keira sich eingelebt und sich in den geheimnisvollen Taran verliebt, da wird eine Mitschülerin tot aufgefunden. War es Mord? Als Keira Nachforschungen anstellt, merkt sie schnell, dass jeder Saligia sein eigenes Spiel der Lügen spielt. Spannende und romantische Mystery!

Swantje Oppermann studierte Literatur, Kultur und Medien an der Universität Siegen sowie Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität Utrecht. Nach Zwischenstopps in Santa Barbara, Orlando und Bonn zog sie nach Berlin, wo sie für Film und Fernsehen tätig ist.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 343
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74960-4
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 21,6/14,5/3 cm
Gewicht 544 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Mal wieder was anderes..

P. Haas, Thalia-Buchhandlung Bremen

Thematisch top! Ich finde die Idee, dass Menschen eine Todsünde in sich tragen können, super interessant und vor allem neu. Die Story ist total spannend, freue mich schon wenn es weitere Teile geben sollte.

Nicole Krauß, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Keira trägt eine der 7 Todsünden in sich- den Zorn. Seit Jahren hat sie das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt und wurde so zur Außenseiterin . Wird sie sie auf dem Eliterinternat mit ihrer "Gabe" umgehen lernen und ihren Zorn unter Kontrolle halten?!? Tolle Jugendfantasy!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
87 Bewertungen
Übersicht
49
31
6
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

 Keira ist ständig zornig. Das wäre soweit normal, wenn Keira mit ihrem Zorn nicht andere anstecken - und somit z.B. Schlägereien auslösen würde. Ihr Außenseiter-Dasein macht ihre Lage nicht besser. Eines Tages taucht ein Mann auf und eröffnet ihr, dass sie eine Saligia ist, die Inkarnation einer Todsünde. Sie soll auf das Elite...  Keira ist ständig zornig. Das wäre soweit normal, wenn Keira mit ihrem Zorn nicht andere anstecken - und somit z.B. Schlägereien auslösen würde. Ihr Außenseiter-Dasein macht ihre Lage nicht besser. Eines Tages taucht ein Mann auf und eröffnet ihr, dass sie eine Saligia ist, die Inkarnation einer Todsünde. Sie soll auf das Eliteinternat Canterbury gehen, eine Schule für Saligia, nur dummerweise wird in der ersten Schulwoche die Leiche einer Schülerin gefunden. Eine superheldenstarke Geschichte über das Erwachsenwerden und das Geheimnis einer uralten Familie. Ab 14 Jahren

Eine fantasievolle, fesselnde und zum Nachdenken bringende Geschichte, die ein geschichtliches Thema perfekt in Szene setzt!
von Lesekaiser aus Österreich am 28.02.2021

Inhalt: Keira lebt ein Leben voller Zorn, denn sie hat den Zorn, die Wut und den Hass in sich. Die 16-jährige ist bis vor kurzem noch völlig auf sich allein gestellt, um die Wut in ihrem Inneren unter Kontrolle zu bringen! In ihrer Schule wird sie von allen als Crazy Keira angesprochen, gemobbt geschlagen und verprügelt. Plötzl... Inhalt: Keira lebt ein Leben voller Zorn, denn sie hat den Zorn, die Wut und den Hass in sich. Die 16-jährige ist bis vor kurzem noch völlig auf sich allein gestellt, um die Wut in ihrem Inneren unter Kontrolle zu bringen! In ihrer Schule wird sie von allen als Crazy Keira angesprochen, gemobbt geschlagen und verprügelt. Plötzlich taucht in der ersten Schulwoche ein Mann namens Elliot auf, der schick angezogen ist und einen sündhaft teuren Wagen fährt. Er versucht Keira zu erklären, dass sie etwas Besonderes ist, da sie eine der sieben Todessünden in sich trägt. Aus diesem Grund bringt er sie auf ein Internat, in dem Jugendliche, welche ebenfalls die Todessünden in sich tragen, leben. Von ihrer Mutter verabschiedet sie sich nicht, sondern schreibt ihr stattdessen nur einen kurzen und schlichten Abschiedsbrief. Im Internat ist alles anders. Sie bekommt kostenlos sehr hochwertige Klamotten. Ihre Mitschüler und Zimmergenossen verachten sie nicht. Sie schmeißen sogar illegalerweise eine Party außerhalb des Internats für sie. Im Internat freundet sie sich mit vielen Mädchen an und verliebt sich sogar in einen Jungen. Es scheint so, als wäre alles perfekt. Doch es gibt einen Jungen, der ebenfalls ein Ira ist. Die beiden vertragen sich überhaupt nicht und versuchen sich in jedem Moment, in dem sie nicht von der Schulleiterin beobachtet werden, umzubringen. Außerdem ist noch dieses Mädchen, welches ein paar Tage vor ihrer Ankunft verschwunden ist. Keine ihrer Zimmergenossinnen will mit ihr darüber reden. Dumm nur, dass Keira ihre Freundinnen plötzlich erwischt, als diese in den Sachen des verschollenen Mädchens stöbern und ein Tagebuch entdecken. Fazit: Schon als ich die Inhaltsangabe des Buches gelesen hatte, wusste ich, dass dieses Buch mich fesseln würde. Allein, die Grundidee des Buches ist phänomenal! Das Buch ist nicht nur inhaltlich kreativ, spannend und emotional geschrieben, sondern zieht den Leser mitten in das Geschehen, sodass er vor lauter Neugierde und Spannung nicht aufhören kann zu lesen. Mithilfe der kurzen Kapitel zieht die Autorin den Leser immer schneller in das Geschehen des Buches hinein. Aufgrund ihres bildhaften und charakteristischen Schreibens hat der Leser binnen weniger Seiten eine sehr attraktive Lesewelt. Zwar gibt es einige wenige Details, über die man streiten könnte: Wie beispielsweise, das offene Ende, welches auf einen zweiten Roman hoffen lässt! Schlichtweg gesagt, ist das Buch ein wirklich gut geschriebener Fantasy-Roman, der mich aufgrund der „historischen Fakten“, aber auch aufgrund des guten Schreibstils der Autorin gefallen hat.

Sie ist eine Saligia.
von einer Kundin/einem Kunden aus Dallgow-Döberitz am 28.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich sehr überrascht. Nicht nur der Inhalt hörte sich spannend an, sondern die Umsetzung war dahingehend auch sehr gut gemacht. Die Idee von übernatürlichen Kräften verbunden mit der Todsünde "Zorn" hat mich neugierig gemacht und mich meine Nase in dieses Buch stecken lassen. Der Schreibstil ist spannend und br... Dieses Buch hat mich sehr überrascht. Nicht nur der Inhalt hörte sich spannend an, sondern die Umsetzung war dahingehend auch sehr gut gemacht. Die Idee von übernatürlichen Kräften verbunden mit der Todsünde "Zorn" hat mich neugierig gemacht und mich meine Nase in dieses Buch stecken lassen. Der Schreibstil ist spannend und bringt das ganze Setting der Canterbury School mit ihren Charakteren unterhaltsam zum Leben. Auf alle Fälle außergewöhnlich und definitiv mal etwas anderes.


  • Artikelbild-0