Meine Filiale

Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten

Sarah Rees Brennan

(83)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die junge Lichtmagierin Lucie weiß, wie man überlebt: mit der perfekten Maske. Seit sie aus der armen Dunkelstadt Brooklyn in die reiche Lichtstadt Manhattan geflohen ist, spielt sie das brave, dankbare Mädchen an der Seite des Politikersohns Ethan Stryker. Doch dann taucht der geheimnisvolle Carwyn auf. Er kommt aus der Dunkelstadt, in der sich eine Revolution zusammenbraut. Lucie spürt sofort die Gefahr, die von ihm ausgeht …

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40174-1
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,9/15/4,1 cm
Gewicht 660 g
Originaltitel Clarion Books/Jenny Meyer Lit
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sylke Hachmeister
Verkaufsrang 151211

Buchhändler-Empfehlungen

Leslie Samland, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Hier ist etwas Gedult gefragt. Trotz langwierigem Anfang und eher seichteren Protagonisten lohnt es sich dran zu bleiben. Dystopische Jugendliteratur mit der gewissen Prise an Liebe.

A. Brück, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Puh! Der Anfang war alles andere als leicht. Viele Infos um die dystopische Welt zu beschreiben und die leider etwas farblosen Protagonisten einzuführen. Es wurde mit der Zeit besser, aber den 2ten Teil werde ich wohl nicht lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
22
24
20
16
1

Tolle Idee, leider keine gute Umsetzung.
von miss_lovingbooks am 07.05.2020

Achtung, leichte Spoiler! Das Cover hat mich damals schon sehr angesprochen & auch der Klappentext klang wirklich sehr vielversprechend, sodass ich mir das Buch letztendlich zugelegt habe. Ich hatte wirklich sehr hohe Erwartungen an das Buch & mich total gefreut … und wurde leider ziemlich enttäuscht. Der Einstieg in di... Achtung, leichte Spoiler! Das Cover hat mich damals schon sehr angesprochen & auch der Klappentext klang wirklich sehr vielversprechend, sodass ich mir das Buch letztendlich zugelegt habe. Ich hatte wirklich sehr hohe Erwartungen an das Buch & mich total gefreut … und wurde leider ziemlich enttäuscht. Der Einstieg in die Handlung beginnt relativ schnell & auch die 3 Protagonisten, Lucie, Ethan & Carwyn, treffen direkt im ersten Kapitel aufeinander. Die Geschichte ist aus Lucies Sichtweise niedergeschrieben & war für meinen Geschmack manchmal etwas zu theatralisch. Leider konnte ich bis Mitte des Buches überhaupt keine Sympathie zu Lucie aufbauen, sie ist andauernd im Selbstmitleid versunken und wie negativ doch alles sei & hat mich eher ständig mit ihrer Art und Weise wütend gemacht. Ich konnte viele ihrer Gedankengänge und Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen & hätte persönlich ganz anders reagiert. Was mir oft den Spaß am weiterlesen genommen hat. Dies hat sich nach der Hälfte zum Glück gelegt, sodass ich wieder Freude an der Geschichte gefunden habe und rumspekuliert habe, wie es weitergehen könnte usw. Die Schlagabtausche zwischen Lucie und dem Doppelgänger fand ich sehr unterhaltsam und auch wirklich lustig. Ich liebe solche Dinge total in Büchern. Gegen Ende des Buches wird es nochmal sehr spannend, wobei sich unsere Vermutung zu den Sans-Merci von vorneherein als richtig herausstellte. Dennoch wurde es gut umgewandelt. Und ich dachte wirklich dieses Buch könnte etwas werden. Leider hat sich das Blatt wieder gewendet & ja es ist okay, wenn Figuren sterben, aber hier hatte ich das Gefühl, dass jeder noch so kleine Name, der in dem Buch vorkam, innerhalb von den letzten 50 Seiten sein Leben verliert. War für mich einfach total unnötig. Doch dann kam das Ende. Es hat einfach alles zerstört. Mir persönlich ging es alles etwas zu schnell und wurde sehr grob beschrieben und auf einmal war Schluss. 2 Sätze, wie es in Zukunft weitergehen KÖNNTE. Der Leser wird komplett im Unwissenden gelassen mit viel zu viel Spielraum nach meinem Geschmack. Mein Fazit Eine wirklich tolle Geschichte, die leider keine gute Umsetzung fand. Mit der Protagonistin hatte ich am Anfang meine Zweifel, diese hat sich jedoch zum Positiven entwickelt. Das Buch baut erst ab der Hälfte Spannung und das Ende hat mir überhaupt nicht zugesagt. Schade, man hätte so viel mehr aus der Story rausholen können.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2020
Bewertet: anderes Format

Eine unglaublich spannende Urban Fantasy Story, die es dem Leser anfäglich etwas schwer macht hineinzukommen, da wahnsinnning viel passiert. Das Konzept der Story gefiel mir sehr gut, leider blieben ein paar Fragen offen.

Liebe ist das, was zählt, ganz gleich, in was für einer Welt wir leben. – Penelope
von Loly am 24.10.2019

Lucie hat es geschafft von der Dunkel- in die Lichtstadt zu wechseln. In der Lichtstadt geht es ihr gut und sie ist glücklich mit Ethan, ihrem Freund. Als die beiden von einem Urlaub wieder kommen, lauern ihnen Wachen auf und wollen Ethan wegen Verrats an den Kragen. Er soll den Sans-Merci, welche die Lichtstadt stürzen wollen, ... Lucie hat es geschafft von der Dunkel- in die Lichtstadt zu wechseln. In der Lichtstadt geht es ihr gut und sie ist glücklich mit Ethan, ihrem Freund. Als die beiden von einem Urlaub wieder kommen, lauern ihnen Wachen auf und wollen Ethan wegen Verrats an den Kragen. Er soll den Sans-Merci, welche die Lichtstadt stürzen wollen, streng vertrauliche Informationen gegeben haben. Doch wie aus dem Nichts taucht jemand auf, der Ethan verdammt ähnlich sieht und rettet die Situation. Es folgen abenteuerliche und spannende Ereignisse in der Licht- wie auch in der Dunkelstadt. Das Buch hat mir sehr gefallen. Lucie und die anderen Charaktere konnte man sich gut vorstellen und auch die beiden Städte waren sehr bildlich beschrieben. Ich finde die Idee mit Licht- und Dunkelmagie echt faszinierend und sie wurde gut umgesetzt. Es ist ein lockerer aber trotzdem auch ernster Schreibstil, da das Thema der Separierung von Menschen kein Spaß ist. Trotzdem musste ich an vielen Stellen lachen, da ein Charakter besonders sarkastisch und lustig war. In diesem Buch versteht man die Beweggründe beider Städte, was ich ehr schön finde. Das Buch ist eine absolute Empfehlung für Fantasy Fans. Im echten Leben ist es leider immer noch so, dass Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Einkommens separiert oder mit weniger Respekt behandelt werden. Ich finde es schön, dass es einige Bücher, wie auch dieses, gibt, die das Thema ansprechen. Vielleicht bewirken sie ja etwas. Abschließend möchte ich sagen, dass mir das Buch echt gefallen hat auch wenn ich am Ende weinen musste.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7