Meine Filiale

Weil du siehst, wie schön ich bin

Roman

Rachel Hauck

(7)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Weil du siehst, wie schön ich bin

    Brendow

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Brendow

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ginger Winters hat ein Händchen dafür, die Schönheit in den Menschen zur Geltung zu bringen. Als Stylistin war sie mit Stars unterwegs, die sie glänzen ließ - bis die Presse ihr Augenmerk auf sie selbst richtete: die hässlichste Frau Hollywoods. Als in ihrer Kindheit der Wohnwagen abbrannte, in dem sie mit ihrer Mutter wohnte, hat das nicht nur auf ihrer Seele, sondern auch auf ihrem Körper schwere Narben hinterlassen.

Nun hat sie einen Schönheitssalon in der Stadt eröffnet, in der sie aufgewachsen ist, und stylt dort die Menschen, mit denen sie aufgewachsen ist - und für die Ginger auf ewig "das hässliche Mädchen mit dem glücklichen Händchen" ist. Am Tag vor der Hochzeit der Lokalprominenz bittet plötzlich ein Kunde um einen Haarschnitt, mit dem Ginger nie gerechnet hätte: Tom Wells, dessen Familie vor Jahren in einer Nacht-und-Nebel- Aktion aus der Stadt verschwunden ist. Dumm nur, dass Tom mit Ginger verabredet war, bevor er so sang- und klanglos verschwunden ist. Seitdem fragt sich Ginger, warum die einzige Verabredung ihres Lebens nie stattgefunden hat ... und ob sie je eine zweite Chance bekommt.

Rachel Hauck ist Gewinnerin des Carol Award und wurde von den Lesern der "Family Fiction" unter die fünf besten Autorinnen von Liebesromanen gwählt. Sie lebt mit ihrem Mann in Florida.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783961400898
Verlag Brendow, J
Dateigröße 303 KB
Verkaufsrang 71706

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

„Ist dir je in den Sinn gekommen, dass du zu so viel mehr geschaffen wurdest?“
von LEXI am 27.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Maggie Boyd in den Ruhestand tritt, verkauft die alte Dame ihren Schönheitssalon an die erfolgreiche Stylistin Ginger Winters, die nach zwölf Jahren wieder in ihr Heimatstädtchen Rosebud zurückgekehrt ist. Gingers Talent, durch ihre Arbeit die Schönheit von Frauen zutage zu bringen, ist bereits legendär. Sie avancierte zur p... Als Maggie Boyd in den Ruhestand tritt, verkauft die alte Dame ihren Schönheitssalon an die erfolgreiche Stylistin Ginger Winters, die nach zwölf Jahren wieder in ihr Heimatstädtchen Rosebud zurückgekehrt ist. Gingers Talent, durch ihre Arbeit die Schönheit von Frauen zutage zu bringen, ist bereits legendär. Sie avancierte zur persönlichen Stylistin einer berühmten Persönlichkeit, mit der sie durch die Welt reiste. Nun möchte Ginger jedoch auf eigenen Beinen stehen und renoviert mit großem Einsatz Maggies ehemaligen Salon, als unvermittelt ihre Jugendliebe Tom Wells auftaucht. Er brach Ginger vor zwölf Jahren das Herz und kam nun ebenfalls zurück nach Rosebud, um als Pastor eine Gemeinde zu gründen. Die ehemalige Anziehungskraft zwischen Ginger und Tom ist durch die jahrelange Trennung zwar nicht erloschen, doch Ginger kann weder an Toms Zuneigung, noch an ihren eigenen Wert glauben. Seit einem fürchterlichen Brand in ihrer Kindheit ist ihr Körper durch schwere Brandwunden entstellt und Ginger spricht sich selbst das Recht auf Glück und Liebe ab. Ob Toms beharrliche Zuneigung und sein sanfter Versuch, sie von Jesu Liebe zu all seinen Kindern zu überzeugen Erfolg haben wird? Rachel Hauck hat mit diesem kleinformatigen dünnen Büchlein eine bezaubernde Liebesgeschichte geschrieben, die an die bekannten Märchen vom hässlichen Entlein und Aschenbrödel erinnern. Sie legt das Hauptaugenmerk auf die Wertigkeit der inneren Schönheit eines Menschen und gibt dem Glauben großzügigen Raum in ihrer Geschichte. Die handelnden Figuren wurden allesamt sympathisch und authentisch dargestellt, wobei der Fokus jedoch auf den beiden Protagonisten liegt. Aufgrund der geringen Seitenanzahl wird den Nebenfiguren eher weniger Aufmerksamkeit zuteil, ihre sorgfältige Charakterzeichnung ließ sie aber dennoch glaubwürdig erscheinen. Sehr gerne hätte ich mehr über Toms Großvater „Pop“ erfahren, dessen Weisheit und Seelenruhe Tom stets Trost in im Leben gab. Auch die ewige Optimistin Ruby-Jane war eine vielversprechende Figur, von der ich ebenfalls gerne mehr gelesen hätte. Als Gingers beste Freundin kennt sie deren Sorgen und Emotionen nur allzu genau und steht ihr nicht nur als Angestellte, sondern auch als Mut Macherin und Trösterin zur Seite. Sie scheut sich zu alledem nicht, sensible Themen anzusprechen und Ginger ins Gewissen zu reden. Einzig die abrupte Veränderung der Einstellung und des Verhaltens einiger Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft sowie das etwas überhastete Ende konnten mich nicht vollends überzeugen. Anhand des Klappentextes und des aussagekräftigen Coverfotos wird der Verlauf dieser Geschichte bereits im Vorfeld angedeutet, und dadurch birgt das Buch keine allzu großen Überraschungen. Mir hat sehr gut gefallen, dass Rachel Hauck trotz der Kürze in diesem Roman viele wichtige Botschaften transportiert und allen voran die Gewissheit vermittelt, dass wir geliebte Kinder Gottes sind, er seine Hand schützend über uns hält und uns führt, auch wenn wir dies in Momenten des Schmerzes und des Leids nicht immer erkennen mögen. Der einnehmende und flüssige Schreibstil der Autorin und die an einigen Stellen perfekt platzierte Situationskomik machten diese Lektüre darüber hinaus zu einem reinen Vergnügen. Fazit: In ihrer Neuerscheinung „Weil du siehst, wie schön ich bin“ vereint Rachel Hauck eine romantische Liebesgeschichte zum Träumen, die Bewältigung eines tragischen Kindheitstraumas, das für Tiefgang sorgt, sowie den Weg zum Glauben an Jesus und ist daher trotz der geringen Seitenanzahl ein Garant für sehr gute und tiefgründige Unterhaltung.

Sehr schöner emotionaler Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Vöcklabruck am 11.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Weil du siehst, wie schön ich bin“ von Rachel Hauck ist ein wunderbarer Roman, in dem Ginger die Hauptrolle spielt. Als Ginger 12 Jahre alt ist, trägt sie bei einem Brand furchtbare Narben davon. Für ihre Mitschüler und Mitmenschen war sie von nun an das vernarbte Monster. Mittlerweile sind viele Jahre vergangen und Ginger hat... „Weil du siehst, wie schön ich bin“ von Rachel Hauck ist ein wunderbarer Roman, in dem Ginger die Hauptrolle spielt. Als Ginger 12 Jahre alt ist, trägt sie bei einem Brand furchtbare Narben davon. Für ihre Mitschüler und Mitmenschen war sie von nun an das vernarbte Monster. Mittlerweile sind viele Jahre vergangen und Ginger hat als Stylistin ihren eigenen Laden eröffnet und ist sehr erfolgreich. Aber ihr Herz hat sie noch immer verschlossen und auch ihre Narben versucht sie zu verstecken. Ihr Leben ist ok, aber richtig glücklich wird Ginger wohl nie sein. Kann sich das ändern? Eines Tages taucht zumindest Tom wieder in der Stadt auf. Er ist ihr Jugendfreund, der von einem Tag auf den anderen mit seiner Familie aus der Stadt weggezogen ist. Wird sich Gingers Leben ändern. Wird sie endlich ihre Narben verarbeiten können? Das werde ich euch natürlich jetzt nicht verraten. Aber ich kann euch sagen, dass dieser Roman wunderbar flüssig und sehr emotional geschrieben ist. Gingers Schicksal und ihre Geschichte hat mich sehr berührt und auch Tom mochte ich sehr gerne. Er ist ein sehr gottesgläubiger Mann, der in der Stadt als Pastor arbeiten will. Ginger hat leider den Glauben an Gott verloren, aber vielleicht kann sie ihn mit Hilfe von Tom wiederfinden. Dieser Roman ist einfach nur wundervoll und hat mich wirklich berührt. Ich konnte mich so gut in Ginger hineinversetzen und konnte sie einfach verstehen. Sie kämpft mit ihrem Leben, mit ihrem Selbstbewusstsein und ihrem Selbstwertgefühl. Im Inneren ist sie aber doch eine starke Frau. Dieses Buch zeigt, dass man auch mit Narben ein wunderschöner Mensch sein kann. Denn richtig schön ist man ja eigentlich nur von innen. Von mir gibt es für diesen christlichen Roman 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Nur mit dem Herzen sieht man gut
von Klaudia K. aus Emden am 04.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der kurze Roman von Rachel Hauck "Weil du siehst wie schön ich bin " zeigt seinem Leser was im Leben wirklich zählt und schenkt mit seinen wertvollen Gedanken einen bleibenden Wert. Ginger wurde in ihrer Kindheit durch einen Wohnwagenbrand schwer verletzt und ist durch Brandwunden gezeichnet. Sie besitzt die Gabe die manchmal... Der kurze Roman von Rachel Hauck "Weil du siehst wie schön ich bin " zeigt seinem Leser was im Leben wirklich zählt und schenkt mit seinen wertvollen Gedanken einen bleibenden Wert. Ginger wurde in ihrer Kindheit durch einen Wohnwagenbrand schwer verletzt und ist durch Brandwunden gezeichnet. Sie besitzt die Gabe die manchmal verborgene Schönheit in ihren Mitmenschen zu sehen und über ihre Kunst als Stylistin in besonderer Weise zur Geltung zu bringen. Als Stylistin war sie sogar mit "Stars" auf deren Tour unterwegs, wobei sie stets hoffte eines Tages auch einmal von jemandem gesehen und beachtet zu werden. Tief in ihrem Inneren ist sie jedoch davon überzeugt, dass dies doch wohl nie geschehen könne. Erst als ihre Jugendliebe Tom Wells, der sie bei einem Date versetzte, wieder in Rosbud ist und einen Haarschnitt verlangte erwacht in ihr ein kleiner Hoffnungsschimmer. Als Ginger zur Hochzeit von Bridgett eingeladen ist erscheint auch Tom zum Fest. Beide bekommen schließlich die Gelegenheit ausführlich miteinander zu sprechen und plötzlich bringt Tom in ihr eine längst vergessene Saite zum klingen... Rachel Hauck schuf in diesem außergewöhnlich schönen Roman wunderbare Charaktere, die den Leser über ihre tiefe Emotionalität und Herzlichkeit zutiefst berühren. Ginger, die schon immer im Abseits stand, verlor über die entstellenden Brandverletzungen jede Hoffnung auf ein persönliches Glück. Sie zeichnet sich durch ihre enorme Sensibilität aus, die der wesentliche Grund für ihr Talent ist, Menschen über ihre Kunst hübsch zu machen . Tom ist ihre Jugendliebe. Er ist der Sohn eines Pastors, der über Nacht mit der ganzen Familie aus dem Ort verschwand. Tom zeigt Ginger wie hübsch, klug und liebenswert sie ist. Als gläubiger Christ beweist Tom ihr was für eine große Liebe Jesus Christus für jeden einzelnen von uns hat und wie wichtig damit verbunden die inneren Werte eines Menschen sind. Ihm gelingt es langsam Gingers Herz zu öffnen - vielleicht gibt es eine zweite Chance für sie? Die Lektüre dieses gelungenen und wertvollen Romans mit der zentralen Botschaft "Wertschätzung" und "Liebe" ist aus meiner Sicht uneingeschränkt jedem Menschen zu empfehlen. Seine nachhaltige Botschaft ist ein Geschenk für seinen Leser und ermutigt diesen in einer oft so kalt nur auf's Äußere blickenden Welt das tatsächlich Wichtige im Leben eines Menschen zu erfahren und auch anzunehmen. Herzliches Dankeschön an Brendow Verlag für das lesenswerte Werk.


  • Artikelbild-0