Meine Filiale

Plädoyer für Ateliers der LEBENSENTWÜRFE UND -KÜNSTE

Wozu die verlernte Selbstkompetenz im Leben des Einzelnen und erlernte Hilflosigkeit in der Gesellschaft führt

Amy Gdala, (SP: D) Sozialkritische Professionals: Deutschland

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

„Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten.“ (Zitat: Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften)

„Kinder wollen nicht auf das Leben vorbereitet werden, sie wollen leben. (..) Sogar die modernen Psychoanalytiker haben inzwischen erkannt, daß Selbstliebe (Narzißmus) eine Voraussetzung seelischer Gesundheit und eben der «emotionalen Reife» (De Mause) ist, die uns erst in die Lage versetzt, andere Menschen in Freiheit zu lieben (d. h. ohne Besitzanspruch, Eifersucht, Erziehung).“ (Zitat: Ekkehard von Braunmühl, Zeit für Kinder)

„Wenn Erziehung einen Sinn hat, dann den, Menschen beizubringen, wie Menschen besser leben. ∆ Gehorsam produziert Disziplinlosigkeit; Disziplin ist Ordnung, für die sich einer entscheidet; unter Zwang entwickelt sich äußere Ordnung, nicht Disziplin. ∆ Diese leichte Geisteskrankheit wird durch tausend Gerichtsurteile und Gesetze abgesichert, erdacht von Urteilern und Gesetzesmachern, die an derselben leichten Geisteskrankheit leiden.“ (Zitat: Ernst Alexander Rauter, Brief an meine Erzieher)

„Auf dem Land wie in der Stadt leiden viele Jugendliche an grenzenloser Langeweile und an der dumpf empfangenen Sinnlosigkeit ihrer Existenz. diese Kinder und Jugendlichen sehen keine Befriedigung in ihrer Gegenwart, sehen keine lohnenden Perspektiven für ihre Zukunft und können keine Kraft aus ihrer Vergangenheit schöpfen. Denn die Phase der Kindheit mit ihren freien, relativ unmanipulierten und dadurch stabilisierenden Entwicklungs- und Erlebnismöglichkeiten ist zugunsten früher Leistungsorientierung und zugunsten passiven Konsumierens weitgehend auf die Zeitspanne bis zur Schulzeit geschrumpft." (Zitat: Horst Brömer und Bernd Georg Thamm, Langeweile)

MIT VERLAUB, MÖCHTE ICH MEINEN SELBSTBEITRAG ZUR BIOGRAPHIE ETWAS SALOPP FORMULIEREN: ACH JA, ALL DIESE BIOGRAPHEN, KOMMENTATOREN, JURYMITGLIEDER, SOZIALNETZWERKBAUCHPINSELER/–DISSER UND WAS SONST NOCH, SIND DOCH ALLE GEMEINE ORDNUNGSHÜTER. SCHLIMMSTENFALLS, MEINEN SIE’S GUT, WEISEN DIR DEINEN GEBÜHRENDEN PLATZ ZU. DORT WO SIE DICH HINSETZEN, SITZT NUR IHRE ARMSELIGE FIXE IDEE. „DO YOU GET IT? DO YOU GET IT?!“ AM LIEBSTEN HÄTTEN SIE DIR MIT IHREM NEO-INDIE-SPIESSERTUM DAS GEHEIM-ETIKETT „VON MIR ENTDECKT” ODER „VON MIR VERABSCHIEDET“ UNTER DEIN REVERS GENÄHT. OK BABY, ICH LÖS‘ MICH WIEDER IN LUFT AUF, SOBALD EINE SCHUBLADE NACH MIR AUFGEHT..
Wer sind wir? – eine kleine Geschichte: Den Bürgern ist erstens keine Unterscheidung und als Volkssouverän zweitens nur eine vermeintlich wissende Abstimmung zuzutrauen. Hinreichend juristischen Kitt und zugleich politische Euphorie borgt die anwaltlich moderierte, rhetorische Infragestellung der Dialektik: „Wer wisse und wüßte schon zwischen ‚Freiheitlich-Demokratischer Grundordnung‘, ‚Demokratisch-Freiheitlicher-Grundordnung‘, ‚Grundordentlich-Freiheitlicher-Demokratie‘, ‚Grundordentlich-Demokratischer-Freiheit‘, ‚Ordentlich-Gründlicher- Freiheitsdemokratie‘, ‚Ordentlich-Gründlicher-Demokratiefreiheit‘ – um nur wenige Beispiele zu erheben – zu unterscheiden? – wir versuchen es.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7467-5991-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 29,7/21/0,9 cm
Gewicht 499 g
Auflage 3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0