Warenkorb

Islandsommer

Roman

Weitere Formate

Klappenbroschur

Sommerwohnung gesucht. Liebe gefunden?

Als Merit von ihrem Freund verlassen wird, muss die chaotische Lebenskünstlerin sich ein neues Zuhause suchen. Da kommt ihr das Angebot, den Sommer über ein Haus samt Kater zu hüten, gerade recht. Die Sache hat nur einen Haken: Das Haus steht in Reykjavík. Kurz entschlossen verlässt sie Berlin, um in Islands quirlige Hauptstadt zu reisen. Von der Liebe will die talentierte Künstlerin vorerst nichts mehr wissen. Kristján will das auch nicht, denn er hat mit einer anhänglichen Ex und den Dämonen seiner Vergangenheit genug zu tun. Doch nun wirbelt die neue Nachbarin aus Deutschland das ruhige Leben des ordnungsliebenden Piloten mit ihren eigenwilligen Ideen ziemlich durcheinander ...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 13.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42350-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/3,5 cm
Gewicht 329 g
Verkaufsrang 66939
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
7
1
0
0

Islandsommer
von Svanvithe am 21.05.2020

„Die Sonne lauerte bereits an der Wasseroberfläche und zauberte Pastelltöne in die feuchte Meeresluft. … so kurz vor dem Ziel fühlte sie nun auch eine erwartungsvolle Freude, ein Kribbeln, als wüsste etwas in ihrem Unterbewusstsein mehr als sie selbst und hoffte auf ein grandioses Abenteuer.“ (Seite 9) Merit wird von ihrem F... „Die Sonne lauerte bereits an der Wasseroberfläche und zauberte Pastelltöne in die feuchte Meeresluft. … so kurz vor dem Ziel fühlte sie nun auch eine erwartungsvolle Freude, ein Kribbeln, als wüsste etwas in ihrem Unterbewusstsein mehr als sie selbst und hoffte auf ein grandioses Abenteuer.“ (Seite 9) Merit wird von ihrem Freund Ferdinand für eine andere Frau verlassen. An sich passiert so etwas ja täglich, aber Merit ist völlig überrascht. Sie hat nun in Berlin keine Unterkunft mehr, wohnte sie doch bei Ferdinand. Spontan entscheidet sie sich, das Angebot anzunehmen, für einige Sommermonate als Katzensitterin auf Island nicht nur das Tier, sondern auch das Haus der Besitzerin Ísrún in beliebtesten Teil der Hauptstadt Reykjavík zu hüten. Außerdem knüpft sie eine weitere Hoffnung an den Aufenthalt: Vielleicht kann sie ihre in der Beziehung mit Ferdinand auf Eis gelegte Leidenschaft für die Malerei wieder beleben und Perspektiven für ihre Zukunft entdecken? Es dauert nicht lange, und Merit findet Anschluss und neue Freunde. Sie beginnt, die Sprache zu lernen, bekommt sogar einen Job, um im teuren Reykjavík zu bestehen. In Ísrúns Haus trifft Merit nicht nur auf Kater Köttur, ein weiterer „Streuner“ wohnt hier: der Norweger Kristján, der als Hubschrauberpilot arbeitet und der jungen Frau zeigt, dass sich das Herz nicht so einfach abstellen lässt, wenn man es befiehlt, sein eigenes nicht ausgenommen. Aus einer anfänglichen „Bettgeschichte“ entwickelt sich langsam eine engere Bindung, bei der zwar die Narben auf Merits Körper keine Rolle spielen, sich allerdings ein paar Dämonen aus Kristjáns Vergangenheit bemerkbar machen... Kiri Johanssons „Islandsommer“ ist die Geschichte von Merit und Kristján, die auf den ersten Blick alltäglich anmutet, es jedoch nicht ist. Sie erzählt von Liebe, Freundschaft, Leidenschaft, Selbstfindung und -verwirklichung und der Bewältigung von Traumata. „Islandsommer“ versprüht einen ganz eigenen Zauber, was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass wir im Land der magischen Wesen, der Elfen, Feen, Gnome und Trolle sind. Das Weltbild auf Island scheint ein bisschen anders zu sein, genau wie der Umgang der Insulaner mit ihrer Heimat. Die Autorin hat eine wunderbare, unglaublich bildschöne Art, die Einmaligkeit der Insel, die Vielfältigkeit der Natur, die Menschen und die besondere Atmosphäre darzustellen. Sie kennt sich aus, und es gelingt ihr mit wenigen Worten, uns einzuladen, um das Land in all seiner Pracht mit dem nötigen Respekt und rücksichtsvoll zu erkunden. Kiri Johansson wählt für ihre Geschichte einen ruhigen Erzählton, der mit seinem ästhetischen, behaglichen Ausdruck überzeugt. Die Handlung folgt einer klaren Linie, wenngleich deren Verlauf nicht unbedingt überrascht. Aber mit einigen tiefgründigen Ereignissen und Geheimnissen versehen beansprucht sie durchaus eine Beschäftigung mit dem realistischen Geschehen. Die Geschichte erfahren wir hauptsächlich aus der Sicht von Merit. Indes tragen die Kristján gewidmeten Kapitel dazu bei, seine innere Gefühlswelt offenzulegen und nachzuvollziehen. Überhaupt entfaltet Kiri Johansson sehr viel Einfühlsamkeit bei der Ausarbeitung und Entwicklung der Emotionen ihrer Protagonisten, dem Auf und Ab der Annäherung. Denn sowohl an Merit als auch an Kristján ist die Vergangenheit nicht spurlos vorbeigegangen. Bei Merit sitzt der Schock über die unerwartete Trennung von Ferdinand anfangs tief, in Reykjavík kommt sie zur Ruhe, löst sich davon und lernt mit dem überwältigende Gefühl von Menschenscheu, das sie wie so oft aus dem Nichts überfällt, noch besser umzugehen. Nach dem Tod der Eltern hatte es eine Zeit bedrückender Dunkelheit gegeben, von dem ein kleiner Schatten geblieben war. Kristján ist ein kontrollierter Mann, gradlinig und schnörkellos in seiner Kommunikation. Er schätzt Ordnung und Verlässlichkeit. Zwar ist er nicht immun gegen die Ausstrahlung interessanter Frauen, jedoch er hat sich vorgenommen, diesen Sommer einen deutlichen Abstand zwischen sich und allem Weiblichen zu wahren. Und die attraktive, aber unstrukturierte Merit passt so gar nicht in sein Beuteschema. Letztlich erweist sich gerade sein „Elfenmädchen“ als absoluter Glücksgriff, als den jungen Mann ein Teil seiner Vergangenheit übermächtig einholt... „Islandsommer“ ist einer jener warmherzigen Romane, der den Alltag versüßt und wunderbare Lesestunden bereitet.

Lust auf Island
von Antje Barth aus Halle am 01.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Als ich das Cover von Islandsommer gesehen habe, war klar, dass ich das Buch lesen möchte und ich bin total begeistert. Anfangs hatte ich zwar etwas meine Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu finden, aber dann habe ich es regelrecht durchgesuchtet. Nachdem Merit von ihrem Freund verlassen wurde, hält sie nichts mehr in Berl... Als ich das Cover von Islandsommer gesehen habe, war klar, dass ich das Buch lesen möchte und ich bin total begeistert. Anfangs hatte ich zwar etwas meine Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu finden, aber dann habe ich es regelrecht durchgesuchtet. Nachdem Merit von ihrem Freund verlassen wurde, hält sie nichts mehr in Berlin und durch ein Inseratführt sie ihr Weg nach Island. Schon auf der Schiffsreise dorthin, lernt sie Kristján kennen und im Laufe der Geschichte nähern sie sich immer mehr an. Beide haben schon so einiges in ihren Leben erlebt, hatten Schicksalsschläge und haben so einiges zu verkraften. "Islandsommer" ist nicht nur ein seichter Sommerroman, sondern so viel viel mehr. Durch das Buch sieht man, dass ein Neustart jederzeit zu schaffen ist, wenn man es nur möchte und alles dafür tut. Ich fand es schön, mit zu erleben, wie sich Merit beruflich in Island weiter entwickelt und im Laufe der Zeit auch Kristján immer näher kommt. Das Leben in Island und die traumhaft schöne Natur wurden im Buch so gut dargestellt von der Autorin, dass das Kopfkino sofort lief und man sich alles sehr gut bildlich vorstellen konnte. Meine Lust auf Island ist mit diesem Buch definitiv gewachsen und ich hoffe, dass ich irgendwann das Glück habe dorthin reisen zu können. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und das Cover ist ein Traum. Ich freue mich schon auf viele weitere Bücher von der Autorin. Eine totale Leseempfehlung und volle 5 Sterne von mir!

Eine schöne Geschichte, die einem Island noch etwas näherbringt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Windeck am 24.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mir hat das Buch “Islandsommer” von Kiri Johansson wirklich gut gefallen, der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen und ich war sofort in der Geschichte drin. Die Handlung ist sehr locker mit der Einzigartigkeit Islands verwoben. Nachdem ich mit Merit warm geworden bin, sind mir alle Charaktere schnell ans Herz gewachsen. ... Mir hat das Buch “Islandsommer” von Kiri Johansson wirklich gut gefallen, der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen und ich war sofort in der Geschichte drin. Die Handlung ist sehr locker mit der Einzigartigkeit Islands verwoben. Nachdem ich mit Merit warm geworden bin, sind mir alle Charaktere schnell ans Herz gewachsen. Sie sind alle sehr einzigartig und schienen sehr gut zu Island zu passen, als würden sie dessen Humor und Einzigartigkeit repräsentieren. Die Geschichte ist sehr authentisch erzählt und zeigt einem ein Stück von Islands Natur, der Kultur und den Eigenheiten der Bewohner. Es ist toll Merit bei ihrem Sommer in Island zu begleiten und mitzuerleben, wie Island sie begeistert und immer mehr zu einem Zuhause für sie wird. Immer wenn ihr Leben kompliziert zu werden scheint, ist es als würden Islands Elfen ihr helfen und durch viele Zufälle, scheint ihr Leben immer mehr zu dem zu werden, das sie sich wünscht. Mir hat diese “Reise” sehr gut gefallen, da dieses Buch auch schön den Weg zu sich selbst beschreibt und obwohl das Buch auch ernste Themen anspricht, zeichnet es sich durch eine angenehme Lockerheit aus. Insgesamt ist es nicht außergewöhnlich tiefgreifend, aber doch sehr nett für zwischendurch. Ich kann es allen empfehlen, die etwas von Island kennenlernen und zudem eine nette Geschichte erleben wollen.