Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Broken Darkness. So gefährlich

Broken Darkness Band 3

Verführe mich, liebe mich, befreie mich - dieser Liebesroman überzeugt mit starken Figuren, vor allem der Heldin. Endlich eine Frau, die sich nicht mit ihrer Opferrolle abfindet! Das dritte Buch aus der vierbändigen Reihe «Broken Darkness».

Joan ist bereit, alles zu tun, um ihre Schwester aus den Händen eines tödlichen Kults zu befreien. Lügen, betrügen. Oder jemanden entführen. Wie Max, den gefährlich attraktiven Anführer eines Motorradclubs. Der Deal ist im Grunde ganz simpel: Er findet durch seine Unterweltverbindungen heraus, wo der Kult seinen Unterschlupf hat, sie lässt ihn frei. Doch tatsächlich ist nichts daran einfach. Max weigert sich, ihr zu helfen. Joan weigert sich, aufzugeben. Und so entspinnt sich zwischen den beiden ein sinnlich-dunkles Machtspiel ...
Portrait
M. O'Keefe

 M. O’Keefe hat ihren ersten Liebesroman mit 25 Jahren veröffentlicht und seitdem über dreißig Romane geschrieben. Sie wurde zwei Mal mit dem RITA ausgezeichnet, dem wichtigsten Preis für das Romance-Genre, und war vier Mal für den RT Reviewers’ Choice Award nominiert. Bisher erschienen ihre Bücher unter dem Namen Molly O’Keefe, aber mit ihrer vierbändigen Serie «Broken Darkness» schlägt sie nun als M. O’Keefe eine dunklere, erotischere Richtung ein. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario, Kanada.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.03.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783644404991
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Burn down the Night
Dateigröße 1400 KB
Übersetzer Angela Koonen
Verkaufsrang 6199
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Broken Darkness

  • Band 1

    139447147
    Broken Darkness. So verführerisch
    von M. O'Keefe
    (20)
    eBook
    4,99
  • Band 2

    139447152
    Broken Darkness. So vollkommen
    von M. O'Keefe
    (28)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    139447124
    Broken Darkness. So gefährlich
    von M. O'Keefe
    (19)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    139447122
    Broken Darkness. So verlockend
    von M. O'Keefe
    (16)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Romy Leuschner, Thalia-Buchhandlung Passau

Super spannend und wieder sehr heiß. Sogar ein bisschen besser als die anderen Teile durch Joans wildem Temperament. Absolute Leseempfehlung!

Max & Joan

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Der dritte Teil der Broken Darkness Reihe dreht sich um die Geschichte von Dylans Bruder Max und die Undercover Polizistin Joan. Es ist eine düstere, gefährliche und ziemlich heiße Liebesgeschichte. Mir war es offen gestanden an manchen Stellen zu düster und heiß, trotzdem fand ich das Buch sehr gut. Die Autorin hat vor allem Joans Gefühlswelt unglaublich gut eingefangen und glaubwürdig dargestellt. Dadurch entfaltete sich eine komplexe und tiefgehende Story, fernab von Sex und Mordandrohungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
7
3
0
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 17.01.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Joan will ihre Schwester retten und es kann ihr nur Max helfen. Sie rettet sein Leben und jetzt soll er ihr helfen ihre Schwester zu finden. Doch er weigert sich. Joan und Max kennt man schon etwas aus den ersten Bändern der Reihe. Jetzt bekommen sie ihre eigene Geschichte und diese ist brutal, erotisch und voller Fallen. Die A... Joan will ihre Schwester retten und es kann ihr nur Max helfen. Sie rettet sein Leben und jetzt soll er ihr helfen ihre Schwester zu finden. Doch er weigert sich. Joan und Max kennt man schon etwas aus den ersten Bändern der Reihe. Jetzt bekommen sie ihre eigene Geschichte und diese ist brutal, erotisch und voller Fallen. Die Action passiert gleich in den ersten Seiten und man wird mitten ins Geschehen geschmissen. Man hat schon etwa Ahnung was kommt, wenn man die ersten zwei Bändern gelesen hat. Sonst liest man einfach nur einen sehr spannenden Anfang. Man kann ihm mühelos auch ohne diese Vorkenntnisse folgen. Auch beide Charakter lernt man so gut kennen. Sie offenbaren nämlich Seiten von sich die man so noch nicht kannte. Die Spannung zwischen den beiden fesselt einen ans buch und man glaubt, die beiden werden es nie schaffen. Also weder die Schwester zu retten, noch endlich das Feuer das zwischen ihnen herrscht zu Lösungen. Doch ein paar interessante Wendungen, bringt so manchen Stein ins Rollen.

Max und Joan
von einer Kundin/einem Kunden aus Walkenried am 03.08.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Joan ist verzweifelt. Ihre kleine Schwester ist in den Fängen einer gefährlichen Sekte und Joan versucht nun diese ausfindig zu machen und aus der Sekte herauszuholen. Denn sie war selbst einmal ein Teil dieser Sekte und weiß, wie kriminell der Sektenanführer und seine Machenschaften sind. Joan kann sich jedoch nicht an die Poli... Joan ist verzweifelt. Ihre kleine Schwester ist in den Fängen einer gefährlichen Sekte und Joan versucht nun diese ausfindig zu machen und aus der Sekte herauszuholen. Denn sie war selbst einmal ein Teil dieser Sekte und weiß, wie kriminell der Sektenanführer und seine Machenschaften sind. Joan kann sich jedoch nicht an die Polizei wenden, denn der Sektenanführer hat ihr gedroht alle zu töten, wenn Joan diesen Schritt geht. Also versucht sie einen Weg in diese Unterwelt zu suchen und gibt sich als Stripperin in einem Club aus. Denn dort ist häufig eine Motorrad-Bande zu Besuch, die Kontakt zu dem besagten Anführer der Sekte hat, sie arbeiten sogar für ihn. Der Anführer der Gang ist Max, ein unheimlich attraktiver junger Mann und der ältere Bruder von Dylan, aus den vorherigen zwei Bänden. Joan plant einen Coup und entführt Max – denn sie hofft, dass er ihr weiterhelfen kann. Dieser ist jedoch zu Anfang alles andere als bereit dazu. Es entwickelt sich ein Machtspiel zwischen Max und Joan, was sie beide näher bringt, als gedacht. Tatsächlich war ich sehr neugierig auf diesen Teil der Reihe, denn wir wenden uns hier teilweise von Dylan und Annie ab, welche die Protagonisten der ersten zwei Bände war. Also haben wir hier zwei neue Protagonisten, die wir bereits schon in den ersten Bänden kennengelernt haben. Dennoch habe ich einige Kritikpunkte, die ich jetzt mit euch besprechen will, weshalb das Buch keine so hohe Bewertung von mir bekommen hat, später dazu mehr. Beginnen wir doch zunächst mit dem Schreibstil der Autorin und dieser hat mir wirklich wieder besonders gut gefallen. Er ist sehr flüssig, leicht und dynamisch, was über die längeren Kapitel hinweg getäuscht und die Längen im Hauptteil teils überspielt hat. Betrachten wir die Protagonisten, so haben wir zu Anfang zwei sehr distanzierte Charaktere, was vermutlich mir Joans schwieriger Situation und bei Max mit seiner Rolle als Ganganführer zusammenhängt. Doch mit der Zeit, auch als der Kontakt zwischen Joan und Max intensiver wird, werden sie emotionaler und offener. Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass hier wirklich eine tiefe Innenansicht der Charaktere möglich ist, da wir sowohl Kapitel aus Joans Sicht haben, aber auch aus der von Max, wodurch man deren Gefühle und die daraus resultierenden Handlungen besser nachvollziehen kann. Kommen wir zur Handlung, so beginnt dieses Buch mit einem sehr rasanten Start, ähnlich wie in Band 2. Wir haben hier eine Wiederholung einer Szene, ebenfalls aus Band 2, die nun ausführlicher besprochen wird, denn Joan und Max sind unmittelbar daran beteiligt. Denn !VORSICHT!SPOILER! Joan trifft auf den Sektenführer und stellt diesen zur Rede, sie droht ihm, dass diese eine Bombe in dem Club versteckt hat und sie zünden will, wenn er ihr nicht sagt, wo ihre Schwester ist. In diesem Moment stürmt Max in das Szenario und löst die Situation auf. Vor dem Club wartet seine Gang, die ihn betrügt, denn Max steht nicht zu 100% hinter den Drogenmachenschaften der Gang mit dem Sektenanführer. Er wird dabei schwer verletzt. Joan rettet ihn und entführt ihn im gleichen Zuge und jagt die Bombe hoch. Wie gesagt, die Szene war sehr rasant, was mir wirklich gut gefallen hat. Allerdings fällt man danach in ein Loch, denn dann befinden wir uns die ganze Zeit in einer Wohnung, wo Joan Max an ein Bett festgekettet hat, damit dieser nicht verschwinden kann. Er weigert sich ihr zu helfen, irgendwie entwächst ein (sexuelles) Machtspiel zwischen ihnen und sie kommen sich am Ende immer näher und vertrauen sich. Die Spannung fällt also rapide ab und es wird die meiste Zeit nur an Sex gedacht, wodurch der interessante Sektenaspekt unterging und nur immer mal kurz angesprochen wurde. Außerdem finde ich dieses Machtspiel zu Beginn sehr grenzwertig, denn Joan nutzt quasi ihren Körper dazu, um an Informationen zu kommen und das hat mir überhaupt nicht gefallen. Am Ende, wie angedeutet, wurde es dann emotionaler zwischen ihnen und das gefiel mir dann schon besser, die Sexkomponente hat aber über allem überwogen. Nach einem relativ langatmigen Mittelteil wurde das Ende wieder etwas spannender und es kam zum Showdown zwischen Joan und dem Sektenanführer. Man hätte daraus wirklich etwas enorm spannendes und dramatisches machen können, jedoch wurde diese Situation viel zu schnell aufgelöst – ähnlich wie bei dem Ende aus Band 2. Deshalb gebe ich diesem Band, genauso wie seinen Vorgängern, nur 3,5 von 5 Sternen, da mir doch vieles in diesem Buch gefehlt und mich ebenso vieles an dem Buch gestört hat. Die Grundhandlung war innovativ, gerade der Aspekt mit der Sekte hat mir sehr gut gefallen, jedoch wurde mehr Wert au die erotischen Handlungen gelegt, was einerseits bei einem Erotikroman klar ist, aber dennoch finde ich es schade und gerade Autoren wie L. J. Shen beweisen, dass Erotik so viel mehr kann, als stumpfe sexuelle Handlungen wiederzugeben.

Düsterer und gefährlicher als die Vorgänger und ob der Schwächen, hat es mich wirklich begeistert
von Susi Aly am 16.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Auf den dritten Band der Broken-Darkness-Reihe hab ich mich sehr gefreut. Denn hier geht es um Joan, die ich schon in den beiden Vorgängern total klasse fand. Joan ist knallhart, böse und weiß ihre starken Seiten gekonnt einzusetzen. Böse trifft es nicht ganz. Vielmehr ist sie vom Leben nicht belohnt worden. Mehr als einmal st... Auf den dritten Band der Broken-Darkness-Reihe hab ich mich sehr gefreut. Denn hier geht es um Joan, die ich schon in den beiden Vorgängern total klasse fand. Joan ist knallhart, böse und weiß ihre starken Seiten gekonnt einzusetzen. Böse trifft es nicht ganz. Vielmehr ist sie vom Leben nicht belohnt worden. Mehr als einmal stand sie am Abgrund, was sie hart und unnachgiebig gemacht hat. Und doch hat sie nicht verlernt zu leben und zu fühlen. Joan ist eine Protagonistin, die ich wirklich sehr gern mag. Ganz besonders den Sarkasmus, hab ich an ihr zu schätzen gelernt. Besonders im ersten Teil des Buches, zeigt sie, das nicht mit ihr zu spaßen ist. Ganz ehrlich, ich mochte sie auch hier sehr gern. Gerade im ersten Teil war sie so, wie ich sie mir immer vorgestellt hatte. Dazu diese sexuelle Anspannung die förmlich in der Luft lag und dem Ganzen etwas sehr verwegenes gab. Grundsätzlich hat mir das wirklich sehr gut gefallen. Bis zu einem gewissen Punkt, weil sich leider ein paar Längen einschlichen, die mitunter doch meinen Lesefluss störten. Nichtsdestotrotz hat die Autorin so einen einnehmenden und fesselnden Schreibstil, das ich viel zu schnell fertig war. Dadurch das man hier die Perspektiven von Joan und von Max erfährt, blickt man auch hinter die Fassade und begreift und verinnerlicht , was in ihnen vorgeht. Der männliche Protagonist ist diesmal Max, Dylans Bruder und auch wenn ich ihn erst überhaupt nicht mochte, so war ich doch irgendwann beeindruckt von ihm. Er hat Facetten von sich offenbart, die mich überrascht haben. Joan und Max geben eine sehr explosive Mischung ab. Keiner gibt klein bei und dadurch entwickeln sich recht interessante Dialoge, die mich wirklich oft zum lachen brachten. Auch die tiefe Leidenschaft, das gefährliche und brutale ist mehr als gut greifbar. Es ist elektrisierend, bahnbrechend und einfach durch und durch echt und mehr als gut spürbar. Diese Art der Nähe gliedert sich eher in den Dark Romance Bereich ein. Im zweiten Teil änderte sich die Chemie zwischen den beiden etwas. Man spürte deutlich, wie eine Wandlung bei den Charakteren vor sich ging. Es wurde sanfter, emotionaler, schmerzhafter. Schmerzhafter, weil man über die Hintergründe von Joan aufgeklärt wird. Es hatte etwas sehr verwundbares an sich und gerade diese Hintergründe zeigen auf, wie leicht man manipuliert werden kann und wie leicht man sich dadurch angreifbar macht. Auch Max wurde nichts geschenkt und dadurch treffen zwei wirklich sehr verletzte und gebrochene Seelen aufeinander, die nichts mehr benötigen, als Heilung. Am meisten geraten hier jedoch die zwischenmenschlichen Aspekte in den Fokus und haben hier verdammt viel Wärme und Vertrauen geschaffen. Eine Handlung , die mich wirklich gut unterhalten hat, die ich teilweise aber auch etwas monoton fand. Die Spannung flaute immer mal wieder ab, was ich als sehr schade empfand. Erst im letzten Drittel des Buches wurde das Ruder wieder rumgerissen und die Ereignisse haben sich förmlich überschlagen. Die Autorin schreibt hier wirklich sehr detailreich. Was besonders bei den Charakteren sehr gut zum Vorschein kommt. Diesen Umstand hätte ich mir gern sehr viel intensiver beim eigentlichen Showdown gewünscht, denn mir ging es teilweise etwas zu schnell. Dafür konnte tatsächlich mit einigen Wendungen gepunktet werden, die ich nicht kommen sah und die nochmal einen völlig neuen Blickwinkel auf das Geschehen warfen. Was ich wirklich sehr gelungen fand. Manchmal ist das, was wir sehen, nicht das, was sich tatsächlich vor unseren Augen abspielt. Insgesamt ein sehr schöner Band. Der vor allem mit wirklich tollen Charakteren punktet und das Böse und perfide richtig schön an die Oberfläche zerrt. Fazit: Band 3 der Broken-Darkness-Reihe, ist wieder eine sehr schöne Story, die zum lachen und Luft anhalten gleichermaßen bringt. Joan und Max. Zwei Charaktere, bei denen die Luft schon vom zusehen knistert. Es gab wirklich sehr erfrischende Dialoge , die ich wirklich genossen habe. Insgesamt eine sehr interessante Story, die vor allem die Abgründe der menschlichen Seele sehr gut offen legt. Aber auch zeigt, das immer Licht am Ende des Tunnels ist, man muss nur bereit sein, die Augen zu öffnen. Düsterer und gefährlicher als die Vorgänger und ob der Schwächen, hat es mich wirklich begeistert.