Warenkorb

Love me in the Dark - Verbotene Sehnsucht

Zwei Fremde in Paris.
Ein Kuss, der alles verändert ...

Paris ist Valentinas Chance auf einen Neuanfang. Doch sie hätte nie damit gerechnet, dass dieser Neuanfang in Form eines faszinierenden Fremden wie ein Sturm über sie hereinbricht. Sie begegnet ihm auf einer Vernissage, und er gibt sie kurzerhand als seine Freundin aus, damit sie nicht rausgeschmissen wird. Als er sie küsst, um die Lüge glaubwürdiger zu machen, trifft es sie wie ein Blitzschlag. Das Gefühl seiner Lippen auf ihren, der sanfte Druck, das Versprechen nach mehr. Plötzlich ist da etwas, das nicht sein dürfte. Denn Valentina gehört einem anderen Mann. Und der lässt sie nicht gehen ...
Rezension
So intensiv und so schön.
Portrait
Mia Asher

Mia Asher hat eine Vorliebe für hochdramatische, emotionale Geschichten und hat sich damit in den USA eine riesige Fan-Gemeinde erschrieben. Nun erscheint mit «Love me in the Dark – Verbotene Sehnsucht» erstmals einer ihrer Romane in deutscher Übersetzung.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783644404465
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Love Me in the Dark
Dateigröße 918 KB
Übersetzer Anita Nirschl
Verkaufsrang 45278
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein Neuanfang in Paris und ein charmanter Künstler, klingt nach einem aufregenden Abenteuer. Locker-flockig geschrieben, liest sich fix durch.

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Nett zu lesen, aber nicht wirklich was Besonderes.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
10
6
3
1
0

Sehr bewegende Geschichte, an einem Tag inhaliert.
von Sila79 aus Bad Doberan am 22.03.2020
Bewertet: Paperback

Meine Meinung:Nach einem halben Jahr in meinem Regal, habe ich es endlich gelesen und könnte mich ohrfeigen, dass ich es nicht schon eher getan habe. Immer wieder fiel es mir in die Hände, ich las den Klappentext und stellte es wieder zurück in mein Regal, weil es mich in dem Moment nicht ansprach. Der Markt ist voll von Reicher... Meine Meinung:Nach einem halben Jahr in meinem Regal, habe ich es endlich gelesen und könnte mich ohrfeigen, dass ich es nicht schon eher getan habe. Immer wieder fiel es mir in die Hände, ich las den Klappentext und stellte es wieder zurück in mein Regal, weil es mich in dem Moment nicht ansprach. Der Markt ist voll von Reicher- böser- Junge- trifft- naives- armes- Mädchen- Geschichten....Aber diese hier ist komplett anders! Ich habe dieses Buch an einem Tag inhaliert und das wäre ohne gute Story dahinter nicht machbar gewesen. Und das schaffen bei mir auch nur die wirklich guten Bücher!!! (bis jetzt gerade mal eine handvoll)Der Schreibstil ist angenehm leicht (hihi!) und der Einstieg läßt dich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte wird abwechselnd von den drei Hauptprotagonisten (Valentina, Sebastien und William) erzählt, wobei die Sichtwechsel deutlich durch die Autorin hervorgehoben und kenntlich gemacht wurden. Valentina ist Sypathieträger der Geschichte und auch wenn sie in eine gut betuchte Familie eingeheiratet hat, so ist sie doch bodenständig geblieben und glaubt an die Werte der Ehe. Und Geld macht bekanntlich allein nicht glücklich. Bewegend waren für mich vor allem die Momente, in denen Valentina um ihr persönliches Glück kämpft und immer wieder taumelnd zwischen Herz, Verstand und Vertrauen den richtigen Weg suchte. Mal abgesehen davon, dass diese Geschichte in der gehobenen Gesellschaftsschicht spielt, so ist die Handlung und Problematik in jeder anderen ebenfalls denkbar. Ebenso wie die Charakter der männlichen Spezie durchaus real sind. Die Denk- und Handlungsweisen von Valentina waren für mich absolut verständlich und nachvollziehbar. Ich konnte mich voll mit ihr identifizieren. Als die Autorin freie Sicht auf William gab, rang ich echt mit meiner Selbstbeherrschung. Geballte Faust und Wut! Aber ich möchte Euch nicht zu viel verraten... Diese Geschichte ist anders, als sie auf den ersten Blick wirkt! Aus meiner Sicht ein absolutes Lese - Muss und daher volle 5 leuchtende Sterne für diese gelungene Story.

Love me in the Dark - Mia Asher
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 12.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Love me in the dark ist mal wieder ein Buch, welches im Kyss Verlag erschienen ist. Einer meiner liebsten Verlage, wenn es um New Adult Bücher geht - also musste das Buch dringend her! Was mir direkt aufgefallen ist, ist der lockere und leichte Schreibstil der Autorin. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und hat keine komp... Love me in the dark ist mal wieder ein Buch, welches im Kyss Verlag erschienen ist. Einer meiner liebsten Verlage, wenn es um New Adult Bücher geht - also musste das Buch dringend her! Was mir direkt aufgefallen ist, ist der lockere und leichte Schreibstil der Autorin. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und hat keine komplizierten und verschachtelten Sätze, was ich in diesem Genre immer richtig gerne mag. Was ebenfalls ein Pluspunkt in diesem Buch ist, ist, dass wir die Geschichte nicht nur aus der Sicht der Protagonistin erleben, sondern auch noch aus der Sicht von ihrem Mann und "dem Fremden". So hat man tolle Einsichten in die Gedankengänge der wichtigsten Personen und kann alles viel besser nachvollziehen. Außerdem haben wir auch noch Szenen aus der Vergangenheit von Valentina, was ich sehr gerne mochte. Jetzt kommen wir aber auch schon zu meinem Kritikpunkt: meiner Meinung nach ist Fremdgehen ein No-Go und es zieht sich tatsächlich länger durch das Buch, als mir lieb war. Ich konnte Valentina zwar gut verstehen, da sie es wirklich nicht leicht hat, aber ich fand es schon etwas naiv und egoistisch, wie sie mit dem Ganzen umgegangen ist. Nichtsdestotrotz fand ich "love me in the dark" total spannend, habe mitgefiebert, hatte Kribbeln im Bauch und wollte ständig wissen, wie es denn nun weiter geht. Ihr merkt also vielleicht schon, dass mir die Bewertung nicht ganz so leicht fällt. Zwar hat mich das Fremdgeh-Thema gestört, aber es war eben auch nur ein Teil, der das Ganze spannend machen sollte, und das ist der Autorin auf alle Fälle gelungen. Im Großen und Ganzen kann ich euch dieses Buch empfehlen, wenn ihr mal wieder eine kurzweilige Unterhaltung sucht, die euch vielleicht sogar aus der ein oder anderen Leseflaute helfen kann. 4/5

PARIS, GESTOHLENE KÜSSE UND EMOTIONEN PUR.
von Buchwinter am 20.11.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Wie bei jedem Buch aus dem Kyss Verlag habe ich mich auch total auf „Love me in the Dark“ gefreut. Ich bin aufgrund des Klappentextes und Covers von einer erotischen Geschichte ausgegangen und hatte bei der Seitenanzahl gehofft, dass es keine oberflächliche Story bleibt. Ich kann vorab schon einmal sagen, dass mich etwas ganz ... Wie bei jedem Buch aus dem Kyss Verlag habe ich mich auch total auf „Love me in the Dark“ gefreut. Ich bin aufgrund des Klappentextes und Covers von einer erotischen Geschichte ausgegangen und hatte bei der Seitenanzahl gehofft, dass es keine oberflächliche Story bleibt. Ich kann vorab schon einmal sagen, dass mich etwas ganz anderes als gedacht erwartet hat. In dem Buch geht es um eine junge Frau namens Valentina, die in einer Ehe feststeckt, die ihr jegliche Energie entzieht. Für ihren Mann hat sie alles geopfert und aufgegeben und hatte seit der Hochzeit nur ein Ziel: es ihm Recht machen. Doch es kriselt schon länger und als Entschädigung und zur Rettung der Ehe wollen sie nach Paris fliegen und ihre Liebe neu erblühen lassen. Doch Valentina strandet alleine dort und fängt zum ersten Mal an zu leben. Sie trifft in einer etwas bizarren Situation auf Sébastien und er löst in ihr ein nicht gekanntes Feuer aus. Die Beiden begegnen sich fortan öfters und kommen ins Gespräch. Auch wenn Valentina niemals untreu sein wird, kreisen ihre Gedanken jede Minute nur noch um ihn. Doch zuhause wartet ihr Ehemann William, von dem im letzten Drittel einige schockierende Dinge ans Tageslicht kommen. Am Ende stellt sich die Frage, wie Valentina jemals aus dem Dunstkreis dieses Mannes entfliehen kann und ob ihre kurze aber heftige Begegnung mit Sébastien auslangt. Ich muss sagen, mich hat der Einstieg ins Buch total überrascht. Der Prolog ist sehr gefühlvoll und unglaublich traurig und handelt von Sébastiens Vergangenheit. Hier bekommt der Leser einen ganz kurzen Einblick, was ihm widerfahren ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Valentina und Sébastien erzählt, was ich super finde, da hierdurch fast jede Situation von beiden Seiten beleuchtet wurde. Auch der Schreibstil ist ungemein flüssig und man kann das Buch in einem Rutsch weg lesen, wenn man möchte. Nach dem Einstieg habe ich mir anfangs etwas schwer getan in die Story einzusteigen, weil Valentinas Situation recht schwierig ist und ich nicht ganz nachempfinden konnte, warum sie noch verheiratet ist. Sie wirkt unglaublich verloren und der innerliche Schmerz wird von der Autorin auf eine sehr emotionale Art und Weise transportiert. Sie kennt nichts anderes außer für ihren Mann da zu sein, der aber ein totaler Vollidiot ist und sie nicht zu schätzen weiß. Ich finde Valentina als Charakter sehr interessant und sie hat eine neugierige, entdeckerische Art an sich, die mir vor allem am Ende imponiert hat. William ist ein machtgieriger schmieriger Mann, der denkt ihm gehört die Welt. Von Anfang an war er mir einfach nur unsympathisch – was aber wohl auch das Ziel der Autorin war, damit es ein Happy End geben kann. Sébastien ist das genaue Gegenteil – er liebt mit jeder Faser und als er Valentina kennenlernt, will er nur noch sie. Die letzten Jahre waren aufgrund des Schicksalsschlags unglaublich schwer für ihn, doch die beiden zusammen haben mir wirklich gut gefallen. Mein größter Kritikpunkt ist das Ende der Geschichte. Für mich persönlich war es absolut nicht nachvollziehbar, da meiner Meinung nach ein unnötiges Drama eingebaut wurde, was aufgrund der vorherigen Seiten auf mich total unglaubwürdig gewirkt hat. Natürlich befindet sich Valentina in einer äußerst schwierigen Lage und sie kennt nicht alle Geheimnisse, trotzdem war es mir am Ende too much von allem. FAZIT. Ein Buch, das mich definitiv überrascht hat und viel Positives beinhaltet. Die Story an sich fand ich richtig gut, jedoch konnte ich mich mit dem Drama am Ende so gar nicht anfreunden. Ich hätte mir hier eine andere Alternative gewünscht. Auch Valentina war am Ende eher widersprüchlich (trotz ihrer Situation hat es irgendwie für mich nicht gepasst) vom Charakter her. Trotzdem ist das Buch auf jeden Fall lesenswert und jeder der große Gefühle und Paris mag, wird dieses Buch lieben. Bewertung: 3,5 von 5 Lesezeichen.