Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Veranda

Weitere Formate

Was muss passieren, damit ein Mensch zum Monster wird?

David Snow ist ein erfolgreicher Londoner Psychiater. Sein friedliches und geordnetes Leben fällt ins Chaos, als er eines Tages eine schockierende Nachricht auf seinem Smartphone erhält: Jemand hat seine Frau entführt und zwingt ihn, auf seiner gut einsehbaren Veranda zu bleiben. David ist sofort klar, dass er auf Schritt und Tritt beobachtet wird und so keine Chance hat, unbemerkt Hilfe zu rufen.

Als die Entführer David ihre wahren Absichten offenbaren, erkennt er, dass es ihnen nicht um Lösegeld geht; sie haben einen viel perfideren Plan ...
Portrait
J.P. Conrad (eigentlich Jens Peter Conradi), Jahrgang 1976, ist Mediendesigner und diplomierter Werbetexter. Er stammt aus der Wetterau, lebt aber seit einigen Jahren im Taunus. Er ist verheiratet und hat ein Kind.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 156
Erscheinungsdatum 19.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-8600-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,3/12,3/1,8 cm
Gewicht 188 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,90
7,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Was auf einer Veranda so alles geschieht
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2018

Was auf einer Veranda so alles geschieht Der Londoner Psychiater Dr. David Snow lebt mit seiner Frau in einer alten Villa. Unten im Haus sind seine Praxisräume, die erste Etage ist an einen zunächst netten älteren Herrn vermietet. Er war Apotheker. Nach dem Tod seiner Frau wollte er hier einen Neuanfang versuchen. Frau Snow hat... Was auf einer Veranda so alles geschieht Der Londoner Psychiater Dr. David Snow lebt mit seiner Frau in einer alten Villa. Unten im Haus sind seine Praxisräume, die erste Etage ist an einen zunächst netten älteren Herrn vermietet. Er war Apotheker. Nach dem Tod seiner Frau wollte er hier einen Neuanfang versuchen. Frau Snow hatte sich für ihn eingesetzt. Im oberen Stockwerk lag die Wohnung von Dr. Snow nebst Gattin. Hier hatte man von der verglasten Terrasse aus einen wunderbaren Blick auf die Umgebung.Es erschien selbstverständlich, dass Dr. Snow sich hier, mit einem seit langem vermissten, jetzt wiedergefundenem alten Freund, an einem Samstag Morgen zum Frühstück traf. Frau Snow wollte mit einer Freundin eine Shoppingtour durch die City machen. Gerade als der Freund die Wohnung verlässt, und Dr. Snow sich auf einen besonderen Patienten, Herrn Dalton, vorbereitet, erhält er eine schockierende Nachricht auf dem Smartphone. Diese bewirkt, dass er entgegen seiner Gewohnheit beschließt Herrn Dalton auf der Veranda zu empfangen. Herr Dalton ist zwar überrascht, aber er kommt nach oben. Bei diesem Mann handelt es sich um einen ganz besonderen Patienten. Er besitzt eine große Firma in der IT Branche. Neben der Tatsache dass er besonders liquide ist, verspricht sich Dr. Snow auch ein positives Echo für seine Praxis. Die nächste Nachricht auf seinem Smartphone, bringt das Weltbild des Psychiaters aus dem Gleichgewicht. Er soll seinen Patienten, Herrn Dalton erschießen. Die Waffe ist im Zeitungsständer auf der Veranda deponiert. Jetzt steht Dr. Snow vor der Entscheidung: entweder wird seine Frau, die offensichtlich entführt wurde, getötet, oder er tötet Herrn Dalton. Die Veranda darf er auf gar keinen Fall mehr verlassen. Sie wird überwacht.Die Gedanken überschlagen sich und die innerliche Zerreißprobe nimmt neben dem Gespräch ihren Lauf. Das Drama hat im Tod des Patienten einen vorläufigen Höhepunkt. Was weiterhin noch geschieht möchte ich hier nicht vorweg nehmen. Nur so viel: die Wurzel der Geschichte reichen sehr tief und nehmen überraschende Wege bis sich wirklich aufklärt welches Drama auf der Veranda gespielt werden sollte! J.P Conrad schreit das Buch in einem anregenden Stil. Für mich blieb der Spannungsbogen durch die Geschichte sehr gut erhalten. Die Auflösung am Ende enthält noch so einige unerwartete Wendungen.

Spannung bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 21.11.2018

Das Buch startet mit einem spannenden Prolog, der den Leser sofort fesselt. Danach werden die Ereignisse in Ich-Form aus der Sicht von David geschildert. Man fiebert mit ihm mit, wie er auf die Nachricht reagieren soll und mit den folgenden Geschehnissen umgehen soll. Die Spannung steigert sich immer ein wenig mehr, bis es zur A... Das Buch startet mit einem spannenden Prolog, der den Leser sofort fesselt. Danach werden die Ereignisse in Ich-Form aus der Sicht von David geschildert. Man fiebert mit ihm mit, wie er auf die Nachricht reagieren soll und mit den folgenden Geschehnissen umgehen soll. Die Spannung steigert sich immer ein wenig mehr, bis es zur Aufklärung kommt. Die Charaktere sind gut dargestellt und man fühlt als Leser vor allem mit David mit. Trotz der dramatischen Situationen gibt es immer wieder Grund zum Schmunzeln, wenn die Figuren lockere Sprüche fallen lassen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man fliegt durch die Seiten, weil man wissen möchte, wie es ausgeht. Genrell lese ich lieber etwas längere Bücher, aber dieses hat lich sehr gefesselt, so dass ich es auf jeden Fall weiterempfehle.

Gelungener Thriller
von Bucheule Stenzel Determann aus Greven am 20.11.2018

Meine Meinung: Anfangs kam ich nur schwer in die Geschichte, es wirkte die ersten 30 Seiten eher ziellos. Es war mir nicht ersichtlich wie die Story auf das Drama auf der Veranda kommen sollte, trotz des flüssigen Schreibstil. Doch dann.....sobald Dr. Snow auf seiner Veranda festsitzt überschlagen sich die Ereignisse. Man wagt... Meine Meinung: Anfangs kam ich nur schwer in die Geschichte, es wirkte die ersten 30 Seiten eher ziellos. Es war mir nicht ersichtlich wie die Story auf das Drama auf der Veranda kommen sollte, trotz des flüssigen Schreibstil. Doch dann.....sobald Dr. Snow auf seiner Veranda festsitzt überschlagen sich die Ereignisse. Man wagt es kaum Luft zu holen, die Spannung ist unerträglich. Die Charaktere sind authentisch und einige von ihnen sind auch durchaus sympathisch. Die Länge der Kapitel ist passend. Es gibt einige völlig unerwartete Wendungen, obwohl man glaubt genau zu wissen wer dahinter steckt, doch Fehlanzeige!! Es kommt alles anders. Das Ende ist auch anders als man es anfangs glauben mag, aber genau das macht den Reiz dieser Geschichte aus. Ich war nach der Auflösung völlig irritiert, hatte ich als Täter jemand völlig anderes im Sinn. Eine spannende Story mit überraschendem Ausgang und vielen in die Irre führende Wendungen. Das Cover selbst ist schlicht, allerdings passt es zum Thema. Mein Fazit: Wer spannungsgeladene Storys mag, mit einem völlig unerwarteten Ausgang, der sollte definitiv "Veranda" lesen.