Meine Filiale

Everless

Zeit der Wahrheit

Everless Band 2

Sara Holland

(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 18,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Everless: Wenn die Zeit zur Waffe wird.
Jules Ember hat die Königin getötet. Davon hat Caro alle in Sempera überzeugt. Sie ist fest entschlossen, Jules dafür bezahlen zu lassen und sie auszuschalten. Doch Jules wehrt sich mit allem, was sie hat, und versucht Caros Pläne zu vereiteln. Leider vergebens. Ihr wird klar, dass Caro von Magie geschützt wird, die sie nicht brechen kann. Sie flieht und beginnt das Rätsel um das Mysterium der Zeit Stück für Stück zu lösen, denn sie muss Caro für alle Zeiten besiegen, koste es, was es wolle.
Das fesselnde Finale um Liebe, Verrat und die Macht der Zeit.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-0919-5
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/15,6/3,5 cm
Gewicht 604 g
Originaltitel Everless - Evermore
Auflage 1
Illustrator Kerstin Schürmann
Übersetzer Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Verkaufsrang 98206

Weitere Bände von Everless

  • Everless Everless Sara Holland Band 1
    • Everless
    • von Sara Holland
    • (43)
    • Buch
    • 18,00 €
  • Everless Everless Sara Holland Band 2
    • Everless
    • von Sara Holland
    • (28)
    • Buch
    • 18,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir.

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Everless ist die Geschichte um Jules einer symphatischen Protagonistin und der Lebenszeit in Form von Bluteisen. Es geht um Macht, Magie, Liebe und Rache. Ich kann es nur jedem Romantasyfan absolut empfehlen.

Zeit, Macht, Geld - die Zweite

Martina Magerl, Thalia-Buchhandlung Coburg

Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit begibt sich Jules auf eine gefährliche Reise durchs ganze Land. Dies wäre leichter, würde sie nicht als Mörderin gesucht und gejagt werden. Kann es ihr gelingen, Licht ins Dunkel zu bringen? Begebt euch mit ihr auf ihre spannende und abenteuerliche Suche nach sich selbst.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
15
10
3
0
0

Highlight
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2021

Meinung: Auch Band 2 konnte mich komplett überzeugen und in den Bann ziehen. Ich habe kaum etwas an dem Buch auszusetzen, außer dass mir die Persönlichkeitsentwicklung der Protagonistin eher negativ aufgefallen ist als positiv. Im ersten Band war sie selbstsicher, stark und hat nachgedacht bevor sie etwas getan hat. Im zwe... Meinung: Auch Band 2 konnte mich komplett überzeugen und in den Bann ziehen. Ich habe kaum etwas an dem Buch auszusetzen, außer dass mir die Persönlichkeitsentwicklung der Protagonistin eher negativ aufgefallen ist als positiv. Im ersten Band war sie selbstsicher, stark und hat nachgedacht bevor sie etwas getan hat. Im zweiten Band war sie eher impulsiv und hat einfach gehandelt, ohne nachzudenken. Dadurch konnte ich mich in bestimmten Situationen nicht mehr so gut mit ihr identifizieren wie im ersten Teil. Die Entwicklung könnte natürlich auch daran liegen, dass sie nichts mehr zu verlieren hat. Die anderen Charaktere mochte ich auch sehr, obwohl bei der Auflösung am Ende mir ein Paar gefehlt haben, von dem ich immer noch nicht weiß, was mit ihnen geschehen ist. Auch das kleine offene Ende bringt mich viel zum Nachdenken. Der Schreibstil war wieder unglaublich bildlich und bewegend. Der zweite Teil hat noch mal so viele offene Fragen beantwortet und ich habe das Buch einfach nur verschlungen. Ich liebe die Reihe, weshalb es für mich auf jeden Fall ein Highlight ist. Fazit: Zwar hat mir die Persönlichkeitsentwicklung der Protagonistin nicht gefallen, aber dadurch, dass das Buch noch spannender und noch fesselnder war als der erste Teil, sind es trotzdem fünf Sterne. Wie ihr unschwer erkennen könnt, liebe ich die Reihe und kann sie euch sehr empfehlen. 5/5

Die Zeit wird knapp
von elafisch aus Rimbach am 31.10.2019

Leider konnte mich der Abschluss dieser Dilogie nicht ganz so begeistern wie Band 1. Auch die Sprache hat mich nicht mehr so fasziniert. Zwar ist sie auch diesmal sehr bildhaft und nimmt einen so mit an all die magischen Orte in Sempera, doch diesmal ist für mich dadurch der Lesefluss etwas ins Stocken geraten. Es konnte mich ei... Leider konnte mich der Abschluss dieser Dilogie nicht ganz so begeistern wie Band 1. Auch die Sprache hat mich nicht mehr so fasziniert. Zwar ist sie auch diesmal sehr bildhaft und nimmt einen so mit an all die magischen Orte in Sempera, doch diesmal ist für mich dadurch der Lesefluss etwas ins Stocken geraten. Es konnte mich einfach nicht so sehr fesseln wie Band 1. Für den Einstieg in die Geschichte habe ich zuerst ein wenig gebraucht, aber duch Jules Erinnerungen war ich dann doch bald wieder drin. Zuerst ist es auch direkt wieder spannend. Jules’ Flucht vor der Zauberin, ihre aufkeimenden Erinnerungen, das hatte viel Potential. Aber dann war ich bei Lesen zunehmend irritiert, da sich Jules so hin und her treiben lässt und lange gar nicht wirklich weiß was sie tun soll. In diesem Abschnitt hat sich die Geschichte für mich ziemlich gezogen. Als sie dann endlich einen Entschluss gefasst hat, beginnt eine Schnitzeljagd nach ihren Erinnerungen und ihrer gemeinsamen Vergangenheit mit Caro. Die Liebesgeschichte kam mir in diesem Buch leider etwas zu kurz. Die romantischen Szenen, die es gab, haben mir sehr gefallen. Ich hätte gerne mehr davon gehabt. <3 Die Auflösung des Geheimnisses um die Zauberin und die Alchimistin war, aus meiner Sicht, durchaus vorhersehbar, wenn auch nicht in allen Details. Ich habe mich ein wenig gewundert, dass Jules nicht schon viel früher darauf gekommen ist. Ein netter Abschluss, der mehr Potential gehabt hätte. Fazit: Spannende Schnitzeljagd zur Wahrheit. Mit einer schönen Romanze, hätte gerne mehr sein dürfen. Ein wenig vorhersehbar und mit kleinen Längen. Von mir gibt es diesmal nur eine eingeschränkte Leseempfehlung für Romantasy Fans.

Leider langweilig und verwirrend
von KittyCatina am 23.09.2019

Nachdem Caro es geschafft hat, allen weiß zu machen, Jules hätte die Königin getötet, befindet sich diese auf der Flucht. Nicht nur, dass Caro es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihr das Herz zu brechen, indem sie ihr alles nimmt, was sie liebt, will sie auch noch die ganze Macht an sich zu reißen. Jules gibt jedoch nicht so schnel... Nachdem Caro es geschafft hat, allen weiß zu machen, Jules hätte die Königin getötet, befindet sich diese auf der Flucht. Nicht nur, dass Caro es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihr das Herz zu brechen, indem sie ihr alles nimmt, was sie liebt, will sie auch noch die ganze Macht an sich zu reißen. Jules gibt jedoch nicht so schnell auf und begibt sich zusammen mit Liam auf die gefährliche Suche nach einer Möglichkeit, Caro das Handwerk zu legen und gleichfalls ihre Vergangenheit als Alchimistin zu ergründen. Vor einiger Zeit schon habe ich den ersten Band dieser Dilogie gelesen, welchen ich wirklich gut fand. Dieser hier konnte damit allerdings leider nicht mehr mithalten. Nicht nur, dass einfach zu viel Zeit zwischen den zwei Bänden vergangen ist, konnte mich dieses Buch auch ansonsten nicht wirklich begeistern. Angefangen hat das ganze Problem mit dem Schreibstil. Im Gegensatz zum ersten Band, fand ich diesen hier ziemlich anstrengend und verwirrend. Die Beschreibungen konnten einfach kein inneres Bild bei mir erzeugen und ich hatte die ganze Zeit über das Gefühl, einfach nicht voran zu kommen. Und auch die Geschichte, die direkt an Band eins anknüpft, fing zwar vielversprechend an, war dann aber die meiste Zeit zäh wie Sirup. Ja, es gab ein paar spannende Stellen, aber die waren dann doch etwas zu selten, als dass die Handlung mich hätte packen können. Ansonsten gab es ziemlich viele Dialoge, die einfach zu ausführlich und oft nichtssagend waren. Dazu war mir vieles schlichtweg zu verwirrend und unaufgeregt. Und obwohl man merkt, dass sich die Autorin Gedanken zur Geschichte gemacht hat - die Idee ist auch wirklich klasse - fand ich sie größtenteils einfach nur langweilig. Da hat auch die Liebesgeschichte, der einzige kleine Lichtpunkt der Story, mich nicht umstimmen können. Insgesamt gab es die ganze Zeit nur ein Rätsel nach dem anderen, wobei kein einziges richtig schlüssig aufgeklärt wurde. Nur die ganz große Auflösung am Ende des Buches war dann noch einmal richtig schön und irgendwie auch traurig. Selbst die Charaktere fand ich in diesem Band nicht sonderlich herausragend. Sie waren zwar alle okay geschrieben, aber eben nichts Besonderes. Jules wirkte auf mich ziemlich austauschbar, Liam hätte ebenfalls charismatischer sein können. Und auch Caro als Antagonistin, hätte noch hier und da ein bisschen Schliff vertragen. Ansonsten waren sie aber, wie schon gesagt, wirklich in Ordnung, haben mich nicht genervt und haben größtenteils nachvollziehbar gedacht und gehandelt. Trotz all dieser Kritik finde ich, dass dieses Buch nicht wirklich schlecht ist. Die Geschichte, hinter welcher eine echt interessante Idee steckt, ist durchdacht aber nicht ganz nachvollziehbar, weil sie sehr verwirrend geschrieben ist. Außerdem fehlt es ihr an Spannung, was sie im Endeffekt leider nur mittelmäßig macht.


  • Artikelbild-0