Meine Filiale

Die Welt durch deine Augen

Roman

Sarah Heine

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren

Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis - vor ihr und der ganzen Welt …

Sarah Heine, geboren 1996 in Tettnang am Bodensee, studiert derzeit Humanmedizin an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen. Neben dem Studium arbeitet sie als freie Journalistin für ein studentisches Onlinemagazin des Georg Thieme Verlag für medizinische Fachliteratur. Unter dem Pseudonym Cara Mattea schreibt sie schicksalhafte Liebesromane.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 09.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0018-3
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,2 cm
Gewicht 306 g
Auflage 1
Verkaufsrang 46528

Buchhändler-Empfehlungen

Intelligenter Schreibstil mit großen Gefühlen!

Laura Enderlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

"Die Welt durch deine Augen" hat mich durch den intelligenten und wortgewaltigen Schreibstil ab der ersten Seite fesseln können. Uns erwartet hier eine tiefgreifende Liebesgeschichte mit authentischen sowie starken Charakteren, die mit ihrer unperfekten Art sehr überzeugend und nahbar sind. Besonders die Liebe zur Literatur, die hier wundervoll verpackt wird, macht das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis für alle Bücherwürmer. Ich freue mich auf Sarah Heines nächstes Werk, welches bereits im Oktober erscheint.

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Liebe, Verlust, Trauer und Freude zugleich - mit einer wunderbaren Wendung, die das Herz erst bricht, nur um es am Ende wieder zusammenzufügen. Einfach wunderschön!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
1
0

Ein ganz, ganz wunderbarer Liebesroman
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 18.09.2019

Ich habe "Die Welt durch deine Augen" von Sarah Heine an nur einem Tag verschlungen. Das ist mir lange nicht mehr passiert. Aber ich konnte Enyas und Janoschs Geschichte nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Poetisch und leicht, berührend und sanft. Die Figuren - auch die Nebenfiguren - sind m... Ich habe "Die Welt durch deine Augen" von Sarah Heine an nur einem Tag verschlungen. Das ist mir lange nicht mehr passiert. Aber ich konnte Enyas und Janoschs Geschichte nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Poetisch und leicht, berührend und sanft. Die Figuren - auch die Nebenfiguren - sind mit großer Liebe ausgearbeitet, sodass man nicht nur mit den Protagonisten mitleidet, sondern auch mit allen anderen. Die eigentliche Liebesgeschichte zwischen Enya und Janosch ist ehrlich und authentisch erzählt. Die inneren Konflikte nachvollziehbar und bewegend. Die Art und Weise, wie die beiden miteinander anbandeln - durch Enyas Vorlesen ihres eigenen Romans - ist etwas ganz Besonderes. Ohnehin hat mir Enya als Identifikationsfigur sehr gut gefallen, denn es handelt sich bei ihr um eine Frau, die ihre Träume zu verwirklichen sucht, obwohl sie bereits vom Leben gezeichnet ist. Dass hinter Janoschs happy Fassade mehr steckt, war schnell klar, dennoch war ich überrascht von der Enthüllung. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die beim Lesen fühlen wollen. Denn das tut man von der ersten bis zur letzten Seite.

Tiefgründig und wunderschön...
von endlessbookworld am 06.09.2019

Klappentext: Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr ste... Klappentext: Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis - vor ihr und der ganzen Welt … Meine Meinung: Direkt am Anfang des Buches wurde ich Zeugin des lockeren, angenehmen und gefühlvollen Schreibstil der Autorin. In kurzer Zeit hatte ich mal eben 100 Seiten gelesen und es zu merken und hatte das Gefühl jede einzelne Gefühlsregung der Protagonisten durch die Seiten spüren zu können. Enya war mir wirklich sympathisch und ich konnte ihren Frust und ihre innere Aufgewühltheit immer der gut nachvollziehen. Es gab Momente in denen ich sie am liebsten richtig fest geschüttelt hätte aber es gab auch Momente, da hätte ich sie am liebsten in den Arm genommen. Genauso Janosch, der mich schon nach der erste Seite von sich überzeugen konnte. Er mal was ganz anderes als diese ganzen Badboys und harmoniert perfekt mit Enya. Die Handlung war zu keiner Zeit langweilig und ich habe beim lesen die ein oder andere Überraschung erlebt, sowie ein paar Schockmomente. Fazit: Ein wunderschönes und emotionales Buch, welches viel tiefgründiger ist als wie Cover und Klappentext erst vermuten lassen. Absolute Leseempfehlung

Toller Schreibstil & authentische Geschichte, die nur einen Makel hat
von Liebe dein Buch aus Bremen am 14.08.2019

Meine Meinung: "Sehr geehrte Frau Unterberger, haben Sie vielen Dank für Ihr nettes Manuskriptangebot, das für eine Verlagsveröffentlichung in unserem Hause leider nicht infrage kommt." (S. 9) … mit diesen Worten steigen wir ein in die Welt von Enya Unterberger - eine junge Autorin, die uns Lesern einen tiefen und interessan... Meine Meinung: "Sehr geehrte Frau Unterberger, haben Sie vielen Dank für Ihr nettes Manuskriptangebot, das für eine Verlagsveröffentlichung in unserem Hause leider nicht infrage kommt." (S. 9) … mit diesen Worten steigen wir ein in die Welt von Enya Unterberger - eine junge Autorin, die uns Lesern einen tiefen und interessanten Einblick in die Lebens- und Gefühlswelt einer jungen Schriftstellerin gibt. Ich hatte beim Lesen immer wieder das Gefühl, dass sehr viel von Sarah selbst in der Geschichte steckt und das macht es sehr authentisch. Noch etwas, was von Sarah in die Erzählungen eingeflossen ist, ist ihr wunderbarer Schreibstil. Er ist auf der einen Seite sehr locker leicht und auf der anderen poetisch, ganz besonders in der eingebauten Geschichte - in Enyas Buch. "Die Welt durch deine Augen" ist nichts, was man "nur" nebenbei liest, sondern etwas, das man wirklich erfassen muss, tief in sich drin. Denn Enyas und Janosch Liebesgeschichte ist eine besondere. Von Anfang an merkt man, dass Janosch ein Geheimnis verbirgt und ich hatte durchaus meine Theorie, aber als er sich offenbart, war ich wirklich überrascht. Mehr möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten. Außer: Es macht die Geschichte besonders. Janoschs Geheimnis bringt einen ganz anderen Blickwinkel in das Kennenlernen von zwei Person hinein. Einen, der mir in anderen Büchern bisher nicht begegnet ist. Leider gab es aber auch etwas, an dem ich mich wirklich gestört habe: Die Tatsache, dass Enya große Teile der Geschichte in einer Beziehung zu einem anderen Mann ist und sich auch erst sehr spät trennt. Dadurch konnte ich die Annäherung von Enya und Janosch nicht richtig genießen und Enya selbst hat es auch ein paar Sympathiepunkte gekostet. Ich finde Fremdgehen sollte nicht romantisiert werden, auch wenn ich verstehe, warum die Geschichte so konstruiert wurde. Ich denke aber, dass auch eine andere Lösung möglich gewesen wäre und dann hätte mich das Buch bestimmt nahtlos überzeugt. Fazit: Die Geschichte von Enya und Janosch hat mich aus vielen Gründen überzeugt. Sie ist besonders, authentisch, schön geschrieben und der Einblick in die Lebenswelt einer Jungautorin fand ich überaus interessant. Allerdings kann ich trotzdem nicht ganz über die Fremdgeh-Thematik hinwegsehen. Ohne hätte mir "Die Welt durch deine Augen" noch besser gefallen.


  • Artikelbild-0