Meine Filiale

Dana Mallory

und das Haus der lebenden Schatten

Claudia Romes

(36)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Dana Mallory

    ePUB (Planet!)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Planet!)

Beschreibung

Magische und mysteriöse Spannung für Kinder ab 10! Dana ist genervt: Die Ferien bei Tante Meg im englischen Nirgendwo verbringen? Langweilig! Doch das alte, ehrwürdige Haus, in dem sie wohnt, ist nicht das, was es zu sein scheint. Als plötzlich die Gemälde anfangen zu sprechen, Türen einfach in den Wänden verschwinden und Dana auch noch Stimmen hört, die ihren Namen rufen, ist ihr Entdeckergeist geweckt. Nach und nach wird Dana klar, dass das Geheimnis um Mallory Manor mehr mit ihrem Schicksal zu tun hat, als sie ahnt …

Claudia Romes wurde 1984 als Kind eines belgischen Malers in Bonn geboren. Sie war schon immer eine begeisterte Leserin und liebte es, in fremde Welten einzutauchen. Mit neun Jahren begann sie, ihre eigenen Geschichten zu erzählen und fasste den Entschluss, eines Tages Schriftstellerin zu werden. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem kleinen Dorf in der Vulkaneifel.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 11 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50585-7
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/3,5 cm
Gewicht 540 g
Auflage 1
Verkaufsrang 123419

Buchhändler-Empfehlungen

Perfekt für die dunklere Jahreszeit!

Victoria Wuttke, Thalia-Buchhandlung Dresden

Es ist schon eine Schande. Da muss Dana ernsthaft ihre Ferien auf einem alten, langweiligen Anwesen mitten im Nirgendwo von England verbringen. Darauf hat sie so gar keine Lust. Doch kurz nach ihrer Ankunft - ihr Dad ist immer noch der festen Überzeugung, dass es ihr dort gefallen wird - stellt Dana schon fest, dass in diesem Haus etwas nicht stimmt. Hört sie da etwa Stimmen, die keiner sonst hört? Und kann die Katze etwa sprechen?! Es beginnt eine düstere, spannende Geschichte, die uns immer wieder überraschen wird. Vorallem, als dann auch noch der mysteriöse Will auftaucht - der mit Charme und Witz daher kommt. Es ist eine dieser Geschichten, die zu oft übersehen werden. Eine, die unbedingt gelesen werden sollte. Claudia Romes schreibt mit viel Witz, man hat gar keine andere Wahl als sich in Dana und Will zu verlieben. Das Buch schmerzt bittersüß und hat mich sehr berührt! Ich empfehle es für alle Kinder ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene, die den Zauber von Magie spüren wollen.

spooky

S. Mayer, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Stell dir vor du kommst in den Ferien auf ein Anwesen, auf dem dein Vater in seiner Kindheit großartige Zeiten verlebte, liebevoll umsorgt von seiner Tante. Nur dass die Tante nun einen alles anderen als liebevollen Eindruck macht, der Hausdiener direkt aus Frankensteins Schloss entsprungen scheint und das leckere Essen..., nun ja wenn du gerne schleimige Augäpfel in deiner Suppe magst... Begleite Dana bei ihrem Aufenthalt in Mallory Manor und du erlebst magische Stunden mit etwas Grusel, einer ordentlichen Portion Spannung und einigen neuen verlässlichen Freunden!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
29
7
0
0
0

Dana Mallory
von Chrissi die Büchereule am 25.01.2021

Was würdest du machen, wenn du in Urlaub in ein Haus sollst, zu einer Tante die du nicht kennst. Genau so geht es Dana in diesem Buch, aber was sie in diesem Haus erwartet ist, ein besonderes Abenteuer. Dort geht nämlich was nicht, mit rechten Dingen zu, Tiere und Gemälde sprechen, Treppen kommen und gehen wie es ihnen passt. W... Was würdest du machen, wenn du in Urlaub in ein Haus sollst, zu einer Tante die du nicht kennst. Genau so geht es Dana in diesem Buch, aber was sie in diesem Haus erwartet ist, ein besonderes Abenteuer. Dort geht nämlich was nicht, mit rechten Dingen zu, Tiere und Gemälde sprechen, Treppen kommen und gehen wie es ihnen passt. WO ist sie da nur gelandet? Dana ist ein neugieriges Mädchen , das vieles entdeckt und sehr mutig ist. Ein Mädchen, mit dem man sich als Leser identifizieren kann und in manchen Situationen dachte ich mir, wäre ich nur auch so mutig. Sie findet Freunde und durch diese Freunde und den Zusammenhalt geht alles einfacher zu meistern. Sie muss sich vielen Herausforderungen und ihren Ängsten stellen. Es war ein besonderes Abenteuer, in dem man nach einigen Seiten sofort drin ist, auch die Welt erschien wirklich und real zu sein und ich konnte mir alles genau vorstellen. Ich hatte manchmal auch Angst in manchen Situationen, aber Gott sei Dank war Dana dabei die alles im Griff hatte. Es war für mich als, ob ich in das Buch gesprungen wäre und direkt neben Dana dieses besondere Abenteuer erlebt hat. Die Tante von Dana hat mir eher Angst gemacht, sie war sehr merkwürdig und man konnte ihr nicht vertrauen. Es waren sehr viele verschiedene Protagonisten die alle sehr Einzigartig waren, nicht nur vom aussehen, auch von den Charakteren her. Manche von ihnen haben aber das Gefühl gegeben man wäre eine große Familie und standen immer an Danas Seite. Es entwickelnden sich Freundschaften und es war ein spannendes Abenteuer, das mich sehr emotional mitnahm, von sauer bis schmunzeln war alles dabei. Durch den besonderen locker leichten spannenden Schreib still, bin ich nur so durch die Geschichte geflogen.

Dana Mallory und das alte Herrenhaus
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2019

Die Sommerferien muss Dana Mallory auf Wunsch des Vaters auf dem uralten Anwesen der Familie Mallory verbringen. (Wenige Tage vor ihrem 13 Geburtstag begegnet sie der ihr unbekannten, auf den ersten Blick höchst seltsamen Tante Meg Außerdem schließt sie Bekanntschaft mit dem unheimlichen Diener Igor, der Katze Sissybelle und Wil... Die Sommerferien muss Dana Mallory auf Wunsch des Vaters auf dem uralten Anwesen der Familie Mallory verbringen. (Wenige Tage vor ihrem 13 Geburtstag begegnet sie der ihr unbekannten, auf den ersten Blick höchst seltsamen Tante Meg Außerdem schließt sie Bekanntschaft mit dem unheimlichen Diener Igor, der Katze Sissybelle und Will Derule, einem ziemlich unverschämten Jungen. Zum Abendessen gibt es eine ekelhafte Mahlzeit: schleimig grünes Maunk, in dem Augen schwimmen, und eine Warnung, ja nichts anzufassen oder nachts im Schloss herumzulaufen - kurz diese Ferien beginnen wie ein Alptraum und gehen mit Beinaheunfällen und unheimlichen Stimmen nicht besser weiter. Was um alles in der Welt ist los in dem alten Gemäuer? Bald weiß Dana eins - sie ist wichtig für Mallory Manor. Aber was auf sie zukommt, ahnt sie nicht. Da zweifelt sie schon einmal an ihrem Verstand - muss sie nicht: Sie betritt eine Welt voll Magie. Claudia Romes Schreibstil ist wunderbar bildhaft. Mit Dana hat sie eine Heldin geschaffen, mit der ich von Anfang an mitleide, deren Erlebnisse mich neugierig machen, die ich verstehe - ihre Weggefährten sind klasse: Der mysteriöse William Derule, Sissybelle, die Katze, die Schokomuffins verspeist, und das Pferd, das .... einfach selbst lesen - nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene ein wundervolles Buch voller Fantasie. Mich hat es bezaubert.

spannend von der ersten bis zur letzten Seite...
von printbalance am 21.11.2019

Die deutsche Autorin Claudia Romes hat ein Jugendbuch der besonderen Art verfasst. Im Mittelpunkt der Handlung steht Dana Mallory, die in wenigen Tagen 13 Jahre alt wird. Dieses Alter hat eine magische Bedeutung, daher wurde sie von ihrer Tante Meg auf Mallory Manor eingeladen. Doch dieser feierliche Anlass bedeutet mehr, als nu... Die deutsche Autorin Claudia Romes hat ein Jugendbuch der besonderen Art verfasst. Im Mittelpunkt der Handlung steht Dana Mallory, die in wenigen Tagen 13 Jahre alt wird. Dieses Alter hat eine magische Bedeutung, daher wurde sie von ihrer Tante Meg auf Mallory Manor eingeladen. Doch dieser feierliche Anlass bedeutet mehr, als nur ein Jahr älter zu werden, denn an diesem Tag entscheidet sich, ob auf dem Schloss das Gute oder Böse siegen wird. Um dies herauszufinden, muss Dana ihr Schicksal annehmen und den geheimnisvollen Schlüssel finden um ihre Magie anwenden zu können. Romes versteht es gekonnt, in kurzen Kapiteln eindrucksvoll die Gedanken, Empfindungen und die Aufgaben der Protagonistin zusammenzuführen, das Ganze mit vielen unvorhersehbaren Wendungen zu untermalen und die Geschichte anschließend in einem spannenden Finale aufzulösen. Alle Mitwirkenden des Buches hatten ihre eigene unverwechselbare Rolle. Diese waren stimmig und harmonierten, ohne sich zu sehr im Detail zu verlieren. Das Setting war brillant, genau wie es sich für so eine facettenreiche Geschichte gehört. Ein Buch, welches ich kaum aus der Hand legen konnte und nicht nur Jugendlichen ab 10 Jahren empfehlen würde, sondern allen, die ebenfalls Interesse an Übernatürlichem und magischen Geschöpfen haben. Fazit: Ein Mystery-Jugendbuch, welches inhaltlich komplett von sich überzeugen konnte. Spannend mit vielen verschieden Wendungen an einem geheimnisvollen Ort, wie man ihn nicht hätte besser beschreiben können.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4