Meine Filiale

Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel

Cat & Cole Band 2

Emily Suvada

(33)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel

    ePUB (Planet!)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    12,99 €

    ePUB (Planet!)

Beschreibung


Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen!

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus ...

Emily Suvada wurde in Australien geboren, wo sie einen Abschluss in Mathematik gemacht hat. Wenn sie nicht gerade Algorithmen entwickelt oder sich dem Schreiben widmet, findet man sie beim Wandern, Fahrradfahren oder bei chemischen Experimenten in ihrer Küche. Im Moment lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Portland, Oregon.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 11.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50635-9
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,3/13,1/4,3 cm
Gewicht 544 g
Originaltitel This Cruel Design
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 69539

Weitere Bände von Cat & Cole

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Teil 2 der Science-Fiction/Fantasy Dystopie

Svenja Wiese, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Sehr gelungene und Spannende Fortsetzung! Es gibt viele überraschende Wendungen, in diesem Teil gibt es viele offene Fragen die aber anscheinend (oder hoffentlich) erst im dritten Teil gelöst werden. Sehr zugesagt hat mir mal wieder, der technische Part. Bei Reihen ist häufig der erste Teil der beste, allerdings hier nicht - nochmal viel besser als der erste Teil!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
17
13
3
0
0

Kommt nicht an Teil 1 ran
von MsChili am 01.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Achtung Teil 2 der Reihe „Cat & Cole“, zum Verständnis muss man Teil 1 gelesen haben! Cat versucht verzweifelt den Vater ihres Vaters zu verkraften und ihre Verletzungen zu überstehen. Doch sie und ihre Freunde haben keine ruhige Minute, denn sie wollen alles versuchen, um den Plan von Lachlan zu vereiteln. Selbst wenn sie si... Achtung Teil 2 der Reihe „Cat & Cole“, zum Verständnis muss man Teil 1 gelesen haben! Cat versucht verzweifelt den Vater ihres Vaters zu verkraften und ihre Verletzungen zu überstehen. Doch sie und ihre Freunde haben keine ruhige Minute, denn sie wollen alles versuchen, um den Plan von Lachlan zu vereiteln. Selbst wenn sie sich mit dem Feind verbünden müssen. Doch es tun sich ungeahnte Abgründe auf. Da der Zeitraum zwischen dem ersten und diesen Band doch etwas länger war, hatte ich anfangs Schwierigkeiten die Charaktere auseinander zu halten und die Zusammenhänge zu verstehen, denn die Autorin hilft den Lesern eher wenig mit Rückblenden. Doch der erste Teil hat mich so begeistert, darum wollte ich auch die Fortsetzung lesen. Diese Fortsetzung setzt nahtlos an und es kommen im Laufe der Geschichte einige interessante Dinge ans Licht. Leider war mir das Technikthema irgendwann zu abstrakt und umfangreich, gerade im ersten Teil des Buches. Es gab für mich zu viele Wendungen und es hat lange gedauert bis mich die Geschichte gefangen genommen hat. Erst gegen Ende war es für mich spannend, wobei es dort auch schon wieder den ein oder anderen Moment gab, der mir nicht so gefallen hat. Natürlich gab es auch einige Überraschungen, die die Autorin äußert gelungen verpackt hat. Die Charaktere selbst haben mich in diesem Teil nicht überzeugen können, ich konnte keine wirkliche Entwicklung feststellen und war des Öfteren eher genervt als angetan. Das offene Ende weist auf eine Fortsetzung hin. Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterverfolge. Meine hohen Erwartungen nach dem grandiosen 1. Teil konnte diese Fortsetzung leider nicht erfüllen.

Nervenaufreibend und unglaublich spannend
von Susi Aly am 01.08.2019

Nachdem es in Band 1 schon richtig rund ging, musste ich direkt weiterlesen. Warnung: es wird nicht besser. Mir scheint , die Autorin liebt es ihre Leser zu schockieren. Was ihr hier wirklich ausnehmend gut gelungen ist. Diesen Band empfand ich doch etwas anders. Nicht schlechter, nur anders. Es geht sehr viel um Technik, wa... Nachdem es in Band 1 schon richtig rund ging, musste ich direkt weiterlesen. Warnung: es wird nicht besser. Mir scheint , die Autorin liebt es ihre Leser zu schockieren. Was ihr hier wirklich ausnehmend gut gelungen ist. Diesen Band empfand ich doch etwas anders. Nicht schlechter, nur anders. Es geht sehr viel um Technik, was anhand der Thematik wirklich nachvollziehbar ist. Doch gerade im ersten Teil des Buches , ist es enorm viel Wissen, was auf einen einstürmt. Was mir teilweise schon etwas zuviel war. Ich fand diesen Band wirklich sehr beängstigend und schockierend. Nach wie vor steht Cat im Fokus. Wie zuvor erfahren wir auch hier wieder ihre Perspektive. Und wenn ich schon dachte, bei Cat könnte mich nun gar nichts mehr überraschen, weil ich ja irrtümlich angenommen hatte, ich wüsste alles. So wurde ich doch hier wieder eines besseren belehrt. Denn die Autorin bringt hier einige Aspekte zutage, die mich wirklich komplett in der Luft hängen ließen. Ich war nicht nur schockiert, ich war fassungslos. Es war verrückt und so unglaublich gewaltig, was sich vor meinen Augen herauskristallisierte. Das ist genau der Punkt , wo sich das Ganze in eine völlig neue Dimension erhebt. Was du weißt, bedeutet gar nichts. Denn es entwickelt sich weiter und immer mehr Puzzleteilchen finden ihren Platz. Man begreift plötzlich,um was es hier tatsächlich geht und daneben geht es noch um den Virus der bekämpft werden möchte. Aber auch dieser entwickelt sich stetig weiter. Gibt es tatsächlich überhaupt noch Rettung für die Menschheit? Wo beginnt das Gute und wo das Böse? Ist es überhaupt klar voneinander trennbar? Ich hatte meine berechtigten Zweifel. Denn immer mehr Geheimnisse werden offenbart und gleichzeitig kommen wieder neue dazu. Perfider und explosiver als man es sich je vorstellen könnte. Aber wir lernen auch neue Charaktere kennen, was mir wahnsinnig gut gefallen hat. Sie alle sind ein Teil des großen Ganzen, was sich im Laufe des Geschehen sehr gut erklärt. Aber allesamt haben sie mein Vertrauen immer wieder erschüttert. Ich fand es wahnsinnig interessant, sie zu entdecken und zu erkunden. Alles sind sehr komplexe Persönlichkeiten und es gelang mir nie, sie wirklich zu durchschauen. Leider waren für mich die Charaktere hier nicht so intensiv fühlbar wie im ersten Band, was ich etwas schade fand. Ich spürte sie zwar, aber ich wollte “Mehr”. Irgendwann kommt Cat an den Punkt, wo sie sich fragen muss, wem sie überhaupt noch vertrauen kann. Hinzu kommt die Frage nach ihrem eigenen Ich. Wer ist Cat überhaupt? Und wie viel Persönlichkeit hat ein “Mensch” überhaupt, der so dicht mit der Technik verschmolzen ist? Darf man sich da eigentlich überhaupt noch Mensch nennen? Die Autorin hat mich auch hier wieder mit ihrem fesselnden und bildhaften Schreibstil begeistert. Sie zeigt unglaublich viel Facetten dieser Welt und als Leser ist man unglaublich fasziniert davon. Wahrheit ist ein kostbares und unverzichtbares Gut. Doch was, wenn die Wahrheit für jeden anders aussieht? Wenn sie sich immer mehr verschiebt und ein Eigenleben entwickelt. Mitunter hatte ich wirklich Probleme bei Cat zwischen Erinnerung und Realität zu unterscheiden. Diese Komponenten flossen immer mehr ineinander über. Die Grenzen verschwimmen ineinander und anhand dessen kann man auch sehr gut nachempfinden, wie sich Cat dabei fühlt. Wie sie sich verliert, wir sie nach einem Anker sucht und immer mehr daran zerbricht. Es ist ein verdammt gefährlicher Kampf gegen die Technik. Ein Kampf der aussichtslos scheint. Ich hab so sehr mit Cat gekämpft und so mit ihr gelitten und gleichzeitig hab ich sie für ihre Stärke bewundert. Von den technischen Begriffen allerdings schwirrte mir ziemlich der Kopf. Die Handlung empfand ich als ungeheuer nervenaufreibend und spannend. Ein Plottwist jagt den nächsten und sorgt somit niemals dafür , daß Langeweile aufkommt. Die zwischenmenschlichen Aspekte gerate etwas in den Hintergrund. Dafür ist bei der ganzen Action auch kaum Platz. Dennoch gab es auch hier Momente die mich bewegt und nicht losgelassen haben. Definitiv ein richtig guter Nachfolger der für Klarheit sorgt, aber auch neue Fragen entstehen lässt. Emily Suvada zeigt uns eine Welt , die beängstigender und gefährlicher kaum sein könnte und die so viele Möglichkeiten hat, sich zu entfalten. Ich möchte mir nicht mal ausmalen, wohin das führen könnte. Ein Nachfolger, der zwar nicht ganz an den Auftakt heranreicht. Aber auch nicht als schwach zu bezeichnen ist. Mir haben tatsächlich zwischen all der Technik die Emotionen etwas gefehlt. Nichtsdestotrotz ein wahnsinnig guter zweiter Band, der mit einem minimalen Cliffhanger endet. Ich bin schon riesig gespannt auf Band Numero 3. Fazit: Die Welt von Cat & Cole hat mich absolut begeistert und fasziniert. So unglaublich interessant und facettenreich in ihrer Ausarbeitung. Auch Band 2 bildet da keine Ausnahme. Emily Suvada liebt anscheinend Überraschungen. Denn davon erlebt man hier reichlich. Ein gefährlicher und schier aussichtsloser Kampf gegen Technik und die Seuche, die gastiert. Nervenaufreibend und unglaublich spannend. Nicht ganz so gut wie Band 1, aber ein großartiger Nachfolger, der viel Licht ins Dunkel bringt, aber zugleich neue Fragen entstehen lässt. Es hat mich dahingerafft und vollkommen mitgerissen. Ich bin mega gespannt auf Band Numero 3 und freu mich riesig darauf.

Die Handlung ist ein Wettlauf gegen die Zeit
von Skyline Of Books am 29.07.2019

Klappentext „Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen! Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen... Klappentext „Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen! Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus ...“ Gestaltung An dem Cover gefällt mir besonders, dass der Stil des ersten Bandes beibehalten wurde. Es ist schlicht mit den Farbkombinationen blau und weiß, wobei dieses Mal statt einer Art Explosion eine Wolke zu sehen ist. Diese sorgt dafür, dass das Cover ein wenig ruhiger aussieht und ein wenig erinnert die Wolke auch an in Wasser schwebende Stoffe. Das Blau der Wolke unterstützt diesen Effekt nur noch mehr. Mir gefällt dabei auch die Idee, dass der Titel dieses Mal in weiß statt in schwarz geschrieben wurde. Meine Meinung Es war ein wenig her, dass ich den ersten Band der „Cat & Cole“-Trilogie gelesen hatte, weswegen ich meine grauen Zellen erst wieder ein wenig in Schwung bringen musste. Die Geschichte von „Ein grausames Spiel“ geht direkt nach „Die letzte Generation“ weiter und so brauchte ich erst ein wenig, bis ich mich wieder ganz zu Recht fand. In diesem Band scheint es so, als sei die Seuche besiegt, doch Cats Vater hatte Großes vor: er möchte die Menschen umprogrammieren. Dies wollen Cat und Cole verhindern und dazu gehen sie waghalsige Allianzen ein und begeben sich auf gefährliche Wege. Dabei zeigt sich, dass Cats fehlende Erinnerung an die Vergangenheit die vermutlich größte Gefahr darstellt… Die Handlung erlebte ich wieder als sehr temporeich und vor allem spannend. Ich mag es gerne, wenn in einer Geschichte das Tempo schnell angezogen wird und viele brenzlig-gefährliche Situationen überwunden werden müssen. Von genau solchen Situationen gibt es im zweiten Band der „Cat & Cole“-Trilogie eine Menge. Ich fand es atemberaubend, wie oft eine Rettung oder Wendung erst in letzter Sekunde geschah und wie so dafür gesorgt wird, dass ich mitfiebere und um die Charaktere bange. Die Handlung ist in meinen Augen ein einziger Wettlauf gegen die Zeit, welcher über das Schicksal der Menschheit entscheidet. Was mich beim Lesen etwas störte waren die oftmals verwendeten technischen Begriffe, die dafür sorgten, dass mir der Kopf brummte, da ich mit ihnen nicht so viel anfangen konnte. Ich bewunderte zwar den Detailreichtum und dass die Autorin viele Informationen gegeben hat, aber manchmal war es auch etwas viel angesichts der auch schon sehr handlungsvollen Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist dabei aber gut zu verstehen und aufgrund dessen, dass die Geschichte im Präsens erzählt wird, auch hervorstechend. Cat und Cole haben mir auch in diesem Band wieder gut gefallen, denn sie ergeben ein schönes Protagonisten-Paar auch wenn ihre Beziehung in diesem Band etwas in den Hintergrund rückt. Cat ist nicht nur klug und aufmerksam, sie traut auch nicht jedem und ist auf der Hut. Zudem ist sie mutig und hat ihren eigenen Kopf, was ich sehr erfrischend fand. Cole hingegen ist der perfekte Soldat, der aber gleichzeitig auch einen weichen Kern hat. Er hat einen Beschützerinstinkt, der ihn sehr sympathisch macht. Fazit Insgesamt fand ich die Fortsetzung der „Cat & Cole“-Trilogie wieder rasend spannend, da die gesamte Handlung einem Wettlauf gegen die Zeit gleicht. Das Tempo ist hoch und es gibt viele brenzlige Situationen, die dafür sorgen, dass ich mit den Charakteren mitbangte. Auch spielt (Gen-)Technik eine große Rolle, wodurch einige technische Begriffe in die Handlung eingestreut wurden, die mir etwas zu viel waren. Nichtsdestotrotz überzeugen der Schreibstil der Autorin und das Ende, welches die Neugierde auf den Finalband weckt. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Cat & Cole – Die letzte Generation 2. Cat & Cole – Ein grausames Spiel 3. This Vicious Cure (erscheint am 31. Dezember 2019 auf Englisch) Kurzgeschichte: Cat & Cole – Vergessene Wunden


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1