Meine Filiale

Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Geisterkunde

Erste Stunde Geisterkunde

Die Mitternachtsschule Band 1

Hendrik Lambertus

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 12,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die monstermäßig starke Schulgeschichte!
"Lieber Milan, willkommen an der Schule am Friedhofswinkel! Bitte bringe etwas zum Schreiben und einen kleinen Imbiss mit, der für Deine Art verträglich ist (lebende Maden und Würmer sind im Schulgebäude nicht erwünscht). Schulbeginn ist heute um Punkt Mitternacht."
Handelt es sich um einen Scherz? Warum sollte Milans neue Schule zu nachtschlafender Zeit anfangen? Doch als er sich pünktlich um Mitternacht am Friedhofswinkel einfindet, wird ihm schnell klar, wieso: Seine neue Schule ist eine Monsterschule und er der einzige Mensch unter Vampiren, Irrlichtern, Ghulen und Nebelgeistern! Wie lange wird Milan wohl unentdeckt bleiben?

Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Geisterstunde ist ein spannendes Abenteuer für alle, die Fantasiewesen mögen. Aktuelle gesellschaftspolitische Themen wie Integration, Vielfalt und Toleranz werden dabei auf ganz natürliche und unaufdringliche Weise zum Thema gemacht. Ein Buch, das etwas zu sagen hat und unter anderem auch durch seine optische Gestaltung zum Lesen motiviert und Lust auf mehr macht.
Doris Schmitt-Constabel, boys & books

Hendrik Lambertus wurde 1979 in Hannover geboren. Er studierte deutsche, skandinavische und indische Literatur in Tübingen und war dort während seiner Promotion als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Danach machte er seine Liebe für das Schreiben zum Beruf und gründete seine eigene Schreibwerkstatt, die „Satzweberei“. Als Autor erschafft er besonders gerne bunte Phantasiewelten, in die er alte Motive aus Märchen, Sagen und Mythen einfließen lässt. Mit seiner Frau und seinen vier Kindern lebt er in der Nähe von Bremen..
Alexandra Helm wurde in Offenbach am Main geboren. Nach dem Abitur studierte sie an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Illustration und machte sich nach ihrem Diplom selbstständig. Nach viel zu häufigem Umziehen hat es sie nun wieder in diese wunderbar vielseitige Stadt zurückgezogen. Sie lebt dort mit ihrem Verlobten und ihrem quirligen Zwergpinscher Quinn in einer gemütlichen Altbauwohnung. Das Illustrieren von Kinderbüchern bereitet ihr die größte Freude. Es lässt sie am Morgen förmlich aus dem Bett hüpfen und unterm Schreibtisch wackeln ihr Füße freudig vor sich hin. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht und gezeichnet hat.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-5157-7
Verlag Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
Maße (L/B/H) 21,6/15,3/2,2 cm
Gewicht 391 g
Abbildungen 20, vierfarbige Innenillustrationen
Auflage 2
Illustrator Alexandra Helm
Verkaufsrang 44807

Weitere Bände von Die Mitternachtsschule

Buchhändler-Empfehlungen

Milan, außergewöhnliche Kreaturen und noch mehr!

Julia Busik, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Milan findet einen seltsamen Brief, der seinen ersten Schultag ankündigt. Doch der beginnt komischerweise um Mitternacht. Obwohl er es für einen Fehler hält, schaut er sich das ganze doch an. So landet er auch schon auf der Mitternachtsschule zusammen mit Ghulen, Geistern und Vampiren. Ihm ist Angst und Bange! Das liegt jedoch nmicht an seinen außergewöhnlichen Mitschülern - das Problem ist nämlich: Er ist ein Mensch und gehört genau genommen nicht hin! Die Mitternachtsschule ist gespickt mit kleinen Streichen und natürlich einem Geheimnis, das es zu lösen gilt. Genau dadurch ist es witzig und hält einen an der Geschichte. Sehr schön zu lesen und die Zeichnung, die eher am Rand sind, machen die Sache noch schön anschaulich. Mit Charakteren wie der Rektorin Frau Nocturn, dem Skelettbutler oder dem seltsamen Schulinspektor(zombie) Herr Moder, ist die Mischung perfekt und erzeugt eine schaurig-witzige Stimmung.

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Allein unter Monstern - Milan ist der einzige Mensch auf seiner neuen Schule & er findet es klasse, aber was steckt dahinter? Ein Experiment vielleicht? Toll gezeichnet & erzählt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
14
0
2
0
0

Eine monstermäßig coole Fortsetzung!
von CorniHolmes am 18.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Obwohl der zweite Band ziemlich direkt an seinen Vorgänger anschließt, hatte ich aber erstaunlicherweise überhaupt keine Startschwierigkeiten. Man kann die Bände vermutlich sogar recht gut unabhängig voneinander lesen, allerdings rate ich dennoch ganz dringend mit dem ersten Band zu beginnen! Das Leseerlebnis ist so einfach vie... Obwohl der zweite Band ziemlich direkt an seinen Vorgänger anschließt, hatte ich aber erstaunlicherweise überhaupt keine Startschwierigkeiten. Man kann die Bände vermutlich sogar recht gut unabhängig voneinander lesen, allerdings rate ich dennoch ganz dringend mit dem ersten Band zu beginnen! Das Leseerlebnis ist so einfach viel, viel schöner. Mein Lesevergnügen war jedenfalls rundum perfekt. In meinen Augen ist Hendrik Lambertus mit dem zweiten Band seiner bezaubernden Reihe eine fabelhafte Fortsetzung geglückt. Im Vergleich zum Auftakt habe ich den zweiten Teil zwar als ein kleines bisschen schwächer empfunden, aber große Klasse finde ich das Buch selbstverständlich dennoch. Von den vielen originellen Ideen und humorvollen Szenen bin erneut ganz hin und weg. Hendrik Lambertus hat seiner Fantasie mal wieder ihren freien Lauf gelaufen und eine total lustige und super mitreißende Schulgeschichte aufs Papier gezaubert, welche einfach nur monsterhaft gute Laune macht. Bei mir trat das ein, was schon bei Band 1 der Fall war: Einmal begonnen mit dem Lesen, wollte ich am liebsten gar nicht mehr damit aufhören. Das Buch liest sich irre gut und unheimlich schnell, sodass die Seiten bei mir nur so dahin flogen. Eine aufregende Handlung, ein toller Schreibstil, eine schön große Schrift, angenehm kurze Kapitel, eine grandiose Aufmachung – na, kein Wunder, dass man das Buch so richtig wegsuchtet. Ich, als Erwachsene, habe ich es tatsächlich in einem Rutsch durchgeschmökert. Empfohlen wird die Reihe für Mädchen und Jungen ab 8 Jahren und dieser Empfehlung schließe ich mich an. Kinder ab diesem Alter sollten bei „Die Mitternachtsschule“ keine Probleme mit dem Selberlesen haben. Fürs Vorlesen sind die Bücher meiner Meinung nach durchaus auch schon für jüngere Kids geeignet. Und deutlich älteren Lesern kann ich die Reihe ebenfalls sehr ans Herz legen. Ich finde, für „Die Mitternachtsschule“ ist man nie zu alt. Bei den Geschichten haben auch Jugendliche und Erwachsene die reinste Freude beim Lesen. Hauptprotagonist ist erneut der Junge Milan Finstermann. Er besucht als einziger Mensch die abgefahrene Mitternachtsschule, in welcher die fantasievollsten Kreaturen unterrichtet werden – und das nachts! Vampire, Kobolde, Werwölfe, Skelette, Mumien und noch viele weitere Spukgestalten mehr – alle finden sie sich um Mitternacht im Friedhofswinkel Nummer 1 ein, um in den genialsten Fächern unterrichtet zu werden wie Geisterkunde oder Zaubertrankmischen. Ein wenig schade fand ich nur, dass der Unterricht in diesem Band etwas kürzer kam als im Vorgänger. War zumindest mein Eindruck. Groß gestört hat es mich aber eigentlich nicht, da die Story mit vielen anderen coolen Dingen aufwarten kann. So wird zum Beispiel Milans Vater der neuen Schule seines Sohnes einen Besuch abstatten. Puh, ob das gut gehen wird? Papa Jürgen weiß schließlich nicht, auf was für eine ungewöhnliche Schule Milan geht. Wie das Ganze ablaufen und enden wird, werde ich euch nur natürlich nicht verraten. Nur so viel: Papa Jürgen ist mega verpeilt. Wer den ersten Band kennt, weiß, wovon ich spreche. ;) Ein weiterer wichtiger Handlungsstrang ist das Mitternachtskonzert. Auch dieses wird für ordentlich Aufregung und Trubel sorgen, so viel sei schon mal verraten. Für mich kam an keiner einzigen Stelle Langeweile beim Lesen auf. Die Geschichte lädt von Anfang bis Ende zum Mitfiebern ein und zaubert einem immerzu ein fettes Grinsen auf die Lippen. Neben dem erstklassigen Humor und den kreativen Einfällen enthält auch dieser Band wichtige Themen und Botschaften, was ich großartig fand. Freundschaft, Zusammenhalt, Integration und Toleranz – all das wurde erneut hervorragend verpackt in einer schaurig-schönen Schulgeschichte. Neben der Story bin ich auch von den Charakteren wieder hellauf begeistert. Milan habe ich bereits in Band 1 unsagbar liebgewonnen. Er ist einfach so jemand, den man sofort ins Herz schließen muss. Die weiteren Figuren, egal ob freundlich oder unsympathisch, sind dem Autor ebenfalls wieder ausgezeichnet gelungen. Wir treffen auf lauter bekannte Gesichter, dürfen aber auch so einige neue Personen kennenlernen. Die Sphinx Andromeda Mysterion zum Beispiel, oder eine waschechte Sirene. Echt Wahnsinn, auf was für skurrile Gestalten wir in dieser Reihe so treffen. Milans Mitschüler, seine Lehrer...hach, herrlich, sag ich euch. Viele haben so wunderbar schräge Eigenarten, die einfach nur urkomisch und zum Schmunzeln schön sind. Besonders klasse finde ich zum Beispiel die beiden Vampirmädchen Clarissa und Samantha, die nichts lieber tun als sich zu zanken. Wen ich auch total ulkig finde, ist der Lehrer Herr Blubberbauch. Bei ihm handelt es sich um einen Wassermann, den man stets nur in seiner Badewanne antrifft. Einer Badewanne, die sich auf kleinen Füßen fortbewegen kann, hihi. :D Was dann natürlich auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben darf, ist die wunderhübsche Aufmachung des Buches. Die Innengestaltung ist einfach nur wieder traumhaft! Meine persönlichen Highlights sind die doppelseitigen Illustrationen auf dem vorderen und hinteren Vorsatzblättern, die die wichtigsten Charaktere mit kleinen Bildchen und Namen zeigen. Dieses brillante Personenregister hat mir den Einstieg in das Buch auf jeden Fall enorm erleichtert. Ich schwächle leider immer sehr bei Figurennamen. Die sind bei mir in der Regel im Nu wieder weg, räusper. Vollkommen verzaubert bin ich aber selbstverständlich auch von den vielen farbigen Bildern, die den Text begleiten. Die Seiten wurden erneut fantastisch von Alexandra Helm aufgemacht. Seien es die entzückenden Verzierungen an den Seitenrändern, die hinreißende Gestaltung an den Kapitelanfängen oder die zahlreichen farbenfrohen Illustrationen – allesamt sind sie zum Träumen und Gruseln schön und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre, die einfach nur perfekt zur Geschichte passt. Fazit: Eine monstermäßig starke Fortsetzung, die riesengroße Lust auf mehr macht! Auf meine Rückkehr in die einmalige Mitternachtsschule habe ich mich definitiv zurecht so sehr gefreut. Mir hat der zweite Band wahnsinnig gut gefallen. Die Geschichte steckt voller spannender und unglaublich witziger Szenen, dem Einfallsreichtum sind erneut keine Grenzen gesetzt, die vielen skurrilen Figuren sind einfach nur mal wieder einsame Spitze und in die zahlreichen farbigen Illustrationen von Alexandra Helm bin ich total verliebt. Ich hoffe nun sehr, dass es auch noch einen dritten Teil geben wird. Sollte es einen geben, wäre ich ganz bestimmt eine der Ersten, die sich darauf stürzen würde. :D „Die Mitternachtsschule – Lektion zwei: Sirenenschrei“ erhält von mir volle 5 von 5 Sternen!

richtig gut!
von Booksandcatsde am 26.05.2019

Unsere Meinung: Das Buch macht einfach von Beginn an Spaß. Die Geschichte über einen Jungen, der durch ein Missverständnis an eine Schule kommt, an die er gar nicht soll bzw. gehört, ist zwar nicht neu, ist aber immer wieder Lesestunden wert. Ganz besonders toll empfinden wir die Gestaltung des Buches. Jede Seite wurde far... Unsere Meinung: Das Buch macht einfach von Beginn an Spaß. Die Geschichte über einen Jungen, der durch ein Missverständnis an eine Schule kommt, an die er gar nicht soll bzw. gehört, ist zwar nicht neu, ist aber immer wieder Lesestunden wert. Ganz besonders toll empfinden wir die Gestaltung des Buches. Jede Seite wurde farbig illustriert und passend gestaltet. Manche Elemente sind einfach Schmuck, andere unterstützen und untermalen den Inhalt. So können Kinder, die die Geschichte noch nicht selbst lesen können, beim Vorlesen aber sehr gut „mitlesen“. So hängen die Augen immer am Buch! Die Schrift und der Schreibstil sind kindgerecht und sehr passend. Auch die Kapitellängen sind sehr angenehm und man kann das Buch dadurch auch sehr schön abends zum Vorlesen nehmen. Die vorkommenden Figuren sind sehr eingängig und es macht Spaß, die anderen Wesen kennenzulernen. Was die alles können…das kann ja nur lustig und spannend zugleich werden! Was es auf dieser Schule alles für geniale Wesen gibt? Nun ja, ein wenig Vorgeschmack gibt ja schon das Cover! Schaut mal genau hin! **************** Fazit: Ein wirklich sehr ansprechendes Buch: vom Inhalt und von der Aufmachung her. Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen und hat auch das gewisse Etwas und die richtige Portion Humor. Man möchte das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen. Für Mädchen und Jungs geeignet. Band 2, sofern es weitere Bände geben wird, wird sicherlich auf die Wunschliste wandern! Also ran an das Buch und löst vor allem das Rätsel, warum Milan an der Schule überhaupt angenommen wurde!

Harry Potter trifft auf Monster
von Sonja/Shaaniel aus Niedersachsen am 20.03.2019

Dieses Buch war so so gut und das nicht nur an Halloween! Ich stehe ja total auf Übersinnliches und fabelhafte und dieses Kinderbuch ist einfach fabelhaft gut! Es ist eine Art Harry Potter in der Geister Welt und der Welt der Mythen und fantastische Geschöpfe! Stellt euch eine Schule vor die nachts um Mitternacht ihre Pforten öf... Dieses Buch war so so gut und das nicht nur an Halloween! Ich stehe ja total auf Übersinnliches und fabelhafte und dieses Kinderbuch ist einfach fabelhaft gut! Es ist eine Art Harry Potter in der Geister Welt und der Welt der Mythen und fantastische Geschöpfe! Stellt euch eine Schule vor die nachts um Mitternacht ihre Pforten öffnet und die Schüler sind alle samt wirklich bemerkenswert. Denn es gibt alles was man sich erträumt oder aber auch was deine schlimmsten Alpträume dir zeigen. Vampire, Werwölfe, Geister und vieles vieles mehr und Milan! Jedoch ist Milan der einzige Mensch und im Grunde die einzige Gefahr für alle und doch passt er unheimlich gut hier herein. Ein Magisches Buch, voller Humor und Freundschaft und das beste es ist vollkommen in Farbe illustriert! Einfach der Wahnsinn, bitte lasst es schnell weiter gehen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2