Das Geheimnis der roten Schatulle

Emma Carroll

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Spannender Abenteuerroman über die erste Ballonfahrt der Brüder Montgolfier. Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren.Vorsichtig nähert sich die zwölfjährige Elsa dem herrschaftlichen Anwesen. Sie ist eine geschickte Diebin und hat den Auftrag bekommen, in die Villa einzubrechen. Dort soll sie eine Schatulle entwenden. Was Elsa nicht ahnt: In der Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Brüder Montgolfier. Niemand weiß, dass die Brüder kurz davor stehen, mit ihrem ersten Heißluftballon Geschichte zu schreiben. Wer in den Besitz der Dokumente gerät, begibt sich in große Gefahr …

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-18516-5
Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/15,4/3,2 cm
Gewicht 510 g
Originaltitel Sky Chasers
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 3. Auflage
Illustrator Verena Körting
Übersetzer Cornelia Panzacchi
Verkaufsrang 28890

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Eine schöne Mischung aus Abenteuer und Geschichte - voller Geheimnissen, Intrigen und einer Verschwörung, die es aufzudecken gilt.

Tolles Buch für Kinder, die sich für Sachthemen interessieren

Magdalena Kötter, Thalia-Buchhandlung Münster

Schönes Kinderbuch mit historischem Hintergrund, es geht um den ersten Heißluftballon, der im 18. Jahrhundert von den Brüdern Montgolfier in Frankreich in den Himmel geschickt wurde. Macht großen Spaß!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
4
0
0
0

Ein Traum lernt fliegen.
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 28.01.2021

Historische Abenteuergeschichte für junge Leser. Inhalt: Die zwölfjährige Elsa ist eine geschickte Diebin und hat den Auftrag bekommen, in eine Villa einzubrechen. Dort soll sie eine Schatulle entwenden. Was Elsa nicht ahnt: In der Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Brüder Montgolfier. Niemand weiß, dass die Brüder ... Historische Abenteuergeschichte für junge Leser. Inhalt: Die zwölfjährige Elsa ist eine geschickte Diebin und hat den Auftrag bekommen, in eine Villa einzubrechen. Dort soll sie eine Schatulle entwenden. Was Elsa nicht ahnt: In der Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Brüder Montgolfier. Niemand weiß, dass die Brüder kurz davor stehen, mit ihrem ersten Heißluftballon Geschichte zu schreiben. Meinung: Einen “historischen Roman” für Kinder habe ich noch nicht gelesen. Mit Ich-Erzählerin Elsa und ihrem drolligen Hahn bin ich ziemlich schnell warm geworden. Warum sie als Diebin lebt und arbeitet wird sehr schnell deutlich, aber auch dass sie kein böser Mensch ist. Genauso schnell war mir der junge Pierre Montgolfier sympathisch, der mit Elsa in ein turbulentes Abenteuer gerät. Wenn man sich ein wenig mit der Geschichte der Brüder Montgolfier beschäftigt, findet man in Emma Carrolls Geschichte schnell einige historische Parallelen. Da wären zum Beispiel die drei Tiere Hahn Coco, Schaf Lancelot und Enterich Voltaire oder auch das Aussehen des fertigen Ballons der Erfinder. Außerdem kann das Buch mit einer tollen Atmosphäre im Frankreich des 18. Jahrhunderts punkten. Die Schauplätze und die dort lebenden Menschen sind anschaulich beschrieben und wirken sehr realistisch. Ich bin regelrecht in das Buch eingetaucht. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und ist sehr gut verständlich. Einzig die französischen Namen sind selbst für ältere Leser nicht ganz einfach. Fazit: Eine spannende Geschichte vor historischem Hintergrund. Eine sympathische und intelligente Heldin. All dies und noch einiges mehr sind die Zutaten für diese tolle Buch, da auch ältere Leser begeistern kann.

Eine schöne Geschichte
von MsChili am 03.10.2019

Elster lebt ganz alleine auf der Straße und kämpft sich mit kleineren Diebereien durchs Leben. Daher hat sie auch ihren Namen. Bis eines Tages eine fremde Frau einen Auftrag für sie hat. Sie soll eine Schatulle stehlen. Und so beginnt das größte Abenteuer ihres bisherigen Lebens. Ich fand schon „Nacht über Frost Hollow Hall“ ... Elster lebt ganz alleine auf der Straße und kämpft sich mit kleineren Diebereien durchs Leben. Daher hat sie auch ihren Namen. Bis eines Tages eine fremde Frau einen Auftrag für sie hat. Sie soll eine Schatulle stehlen. Und so beginnt das größte Abenteuer ihres bisherigen Lebens. Ich fand schon „Nacht über Frost Hollow Hall“ außergewöhnlich und daher musste ich auch dieses Buch lesen. Ich war sofort wieder begeistert. Die Geschichte rund um Elsa und die Brüder Montgolfier mit der Erfindung des ersten Heißluftballons hat perfekt zusammengepasst. Die Charaktere sind sehr lebendig und auch Tiere spielen eine lustige Rolle. Die Geschichte erzählt von Freundschaft und wie man wieder auf den richtigen Weg zurückkommt, auch wenn man mal einen Fehler begangen hat. Dabei bleibt es durchweg spannend und kleine Ereignisse halten die Spannung hoch. Es gibt jedoch auch immer wieder lustige Szenen und überraschende Wendungen. Elster bzw. Elsa ist ein besonderes junges Mädchen, das aufgrund ihres Aussehens und ihrer Herkunft in der damaligen Zeit eher gemieden wurde und so eine große Chance für das Leben bekommt. Nicht nur für kleine Leser geeignet. Eine schöne Geschichte über das Leben und die Freundschaft mit so viel mehr dahinter, als auf den ersten Blick scheint.

Spannendes Abenteuer für kleine und große Leser
von Monika S. aus Leutesdorf am 16.05.2019

Elsa ist 12 Jahre alt und lebt als Diebin. Ihr neuer Auftrag ist die rote Schatulle aus einer herrschaftlichen Villa zu stehlen. Doch Elsa ahnt nichts von dem Inhalt, der sich in der Schatulle befindet. Gemeinsam mit meiner Tochter (10 Jahre) habe ich dieses Buch gelesen und wir bestätigen beide, dass uns die Autorin auch i... Elsa ist 12 Jahre alt und lebt als Diebin. Ihr neuer Auftrag ist die rote Schatulle aus einer herrschaftlichen Villa zu stehlen. Doch Elsa ahnt nichts von dem Inhalt, der sich in der Schatulle befindet. Gemeinsam mit meiner Tochter (10 Jahre) habe ich dieses Buch gelesen und wir bestätigen beide, dass uns die Autorin auch in diesem Roman wieder bestens unterhalten hat. Die Charaktere sind ausgesprochen bildlich und real beschrieben. Meine Tochter fühlte schnell mit Elas mit und schloss mit ihr Freundschaft. Mir als Mutter gefiel die Phantasie und und das leicht mystische Umfeld der Geschichte sehr gut, ebenso wie der Schreibstil. Dieser ist sehr angenehm gehalten, so , dass auch meine Tochter keine Probleme hatte, der Geschichte zu folgen, eher drängte sie immer zu, dass wir weiterlesen, da die Geschichte sie so sehr fesselte. Die Handlung selbst gefiehl uns beiden sehr gut, kindgerecht und anschaulich wurde die Vergangenheit beleuchtet und Phantasie und Wirklichkeit verschmolzen ineinander. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, überraschende Wendungen , spannende Situationen, lustige Vorkommnisse und eine angenehme Länge der einzelnen Kapiteln bilden ein tolles Werk für kleine und große Leser.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3