Meine Filiale

Bad Bachelor

Roman

New York Bachelors Band 1

Stefanie London

(90)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Bad Bachelor

    Forever

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Forever

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Bad Bachelor

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung


»Reed McMahon ist ein Meister der Manipulation; er weiß genau, was er sagen muss, um dich rumzukriegen. Glaub ihm kein Wort.«

Was wäre, wenn es eine App zur Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern gäbe? Und warum sich auf Prince Charming konzentrieren, wenn man den neuesten Klatsch über die am schlechtesten bewerteten Bachelors lesen kann – New York Citys berüchtigtste Bad Boys!

Reed McMahon kann den Tratsch über die Bad Bachelors App nicht mehr hören. Er ist ein PR-Genie und als »Image-Fixer« bekannt, aber nun holen ihn seine Frauengeschichten ein. Denn er ist New Yorks Bad Bachelor Nummer 1. Reed braucht dringend ein PR-Wunder, um seinen Ruf und seinen Job nicht zu verlieren. 

Als Reed Darcy Greer anbietet, ihr bei der Rettung ihrer kurz vor der Schließung stehenden Bibliothek zu helfen, glaubt sie ihm zunächst kein Wort. Denn Darcy weiß, dass Reed genau die Art Mann ist, von der sie sich fernhalten sollte. Aber die Bibliothek braucht wirklich Hilfe. Also stimmt Darcy zu und beginnt gemeinsam mit Reed eine Charity-Veranstaltung zu planen. Dabei erkennt sie, dass manchmal mehr hinter einem Menschen steckt, als sein Ruf verrät …

Meinungen zum Buch:

Der Auftakt der New York Bachelors Reihe ist super geglückt, weil er einfach Spaß macht. Die Story von Reed und Darcy hat Witz, Drama und ganz viel Gefühl, also alles, was ein schöner Roman braucht. (Rezensentin auf Vorablesen)

Unterhaltsam, fesselnd, emotional - eine gelungene Geschichte mit aktuellen Themen. (Rezensentin auf NetGalley)

Es hat großen Spaß gemacht das Buch zu lesen, denn die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und die Geschichte ist einfach herzlich und auch komisch und gleichzeitig mega interessant. (Rezensentin auf Vorablesen)

Von Stefanie London sind bei Forever by Ullstein erschienen:

Bad Bachelor (New York Bachelors 1)

Bad Boss (New York Bachelors 2)

Bad Billionaire (New York Bachelors 3)

Stefanie London stammt ursprünglich aus Australien, lebt aber inzwischen mit ihrem ganz persönlichen Helden in Toronto. Sie ist USA Today und iBooks Bestseller Autorin und hat bereits mehr als fünfzehn Liebesromane veröffentlicht. Für ihre Bücher erhielt sie verschiedene renommierte Auszeichnungen. Stefanie wuchs in einer Familie von Frauen auf, die es lieben zu lesen. Sie absolvierte ein Studium der Betriebswissenschaft und arbeitete eine Zeit lang im Kommunikationsbereich, bevor sie zum Romanschreiben fand. Stefanie liebt es, die ganze Welt zu bereisen. Sie hat eine Schwäche für guten Kaffee, Lippenstift, Love Storys und alles, was mit Zombies zu tun hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 22.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95818-346-9
Verlag Forever
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3,6 cm
Gewicht 420 g
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Christiane Bowien-Böll
Verkaufsrang 93702

Weitere Bände von New York Bachelors

  • Bad Bachelor Bad Bachelor Stefanie London Band 1
    • Bad Bachelor
    • von Stefanie London
    • (90)
    • Buch
    • 12,00 €
  • Bad Boss Bad Boss Stefanie London Band 2
    • Bad Boss
    • von Stefanie London
    • (25)
    • Buch
    • 12,00 €
  • Bad Billionaire Bad Billionaire Stefanie London Band 3
    • Bad Billionaire
    • von Stefanie London
    • (32)
    • Buch
    • 12,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Naja... Konnte mich so gar nicht vom Hocker hauen. Eine irgendwie nette Liebesgeschichte, die man lesen kann. Man kann es aber auch einfach lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
37
41
9
2
1

Zum Verlieben!
von Kathi am 22.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine App in der Frauen die Single-Männer von New York bewerten können? Wenn das mal nicht nach viel Spaß für den Leser klingt weiß ich auch nicht. Allein dieser Punkt hat mich dazu gebracht das ich Bad Bachelor lesen musste! Am Ende wurde ich in mehr als einem Punkt überrascht! Schon den Anfang fand ich wirklich lustig! Von e... Eine App in der Frauen die Single-Männer von New York bewerten können? Wenn das mal nicht nach viel Spaß für den Leser klingt weiß ich auch nicht. Allein dieser Punkt hat mich dazu gebracht das ich Bad Bachelor lesen musste! Am Ende wurde ich in mehr als einem Punkt überrascht! Schon den Anfang fand ich wirklich lustig! Von einer Trash-The-Dress-Party hatte ich vorher noch nie gehört, jedoch finde ich die Idee für sitzen gelassene Bräute echt toll! Als dann die App zum Thema wird, ist diese genauso wie man sich die App vorstellt. Frauen können Männer bewerten und eine Meinung dazu schreiben. Natürlich gibt es Männer mit den besten Bewertungen und dann gibt es Reed McMahon. Er wird von den Frauen regelrecht fertig gemacht. Natürlich stolpert Darcy in der App auch über die Bewertung von Reed. Als sich dann auch noch herausstellt das gewisser Reed sie bei einer Spendengala für ihre Bibliothek unterstützen soll ist sie wenig begeistert. Doch ist Reed wirklich so wie die App vermittelt? Darcy fand ich sehr schnell sympathisch! Sie ist anders als ich erwartet habe. Auf der einen Seite ist ein Bücherwurm und eine Bibliothekarin wie man sie sich vorstellt, auf der anderen Seite ist sie eine Rebellin mit Tattoos, zerrissenen Jeans und Rockerstiefel. Doch eigentlich ist Darcy eine sensible Persönlichkeit, die auf vielen Ebenen unsicher ist. Bei Reed gerät man in Versuchung ihn in die typische Bad Boy Schublade zu packen, doch man erkennt schon am Anfang, dass diese Schublade nicht wirklich passt. Reed ist eigentlich ein netter Kerl, jedoch wurde er in seiner Vergangenheit verletzt, wodurch er kaum jemanden an sich ran lässt. Sein kranker Vater bedeutet ihm alles! Dieser ist auch der Grund warum er auf seinen gut bezahlten Job angewiesen ist. Doch die Bad-Bachelor-App stellt Reed’s ganzes Leben sowohl privat als auch beruflich auf den Kopf! Zusammen sind Darcy und Reed ein tolles Paar! Ich liebe die Unterhaltungen zwischen den beiden. Die Diskussionen sind wirklich unterhaltsam. Dabei merkt Darcy aber auch schnell das Reed nicht ganz so ist wie die App vermitteln will. Sie schafft es einen Blick auf den wahren Reed zu werfen aber gleichzeitig vergisst sie nicht, welchen Ruf er hat. Den Verlauf der Story finde ich sehr glaubwürdig. Darcy ist nicht so blauäugig wie man vermuten möchte. Sie weiß ganz genau wer Reed ist und verliebt sich nicht Hals über Kopf in ihn. Das sich zwischen den beide eine Art Freundschaft entwickelt finde ich passend und die Autorin hat diese Entwicklung wirklich gut vermittelt. Auch die weiteren Entwicklungen finde ich angemessen und in einem glaubwürdigem Tempo. Das Ende finde ich wirklich gut gelungen! Es gibt ein gewisses Maß an Drama, aber es ist nicht übertrieben. Ohne spoilern zu wollen, möchte ich zum Ende noch sagen, dass ich den romantischen Teil am Ende wirklich gut finde! Es ist nicht dieses typische übertrieben kitschige Ende. Ich finde es einfach schön und glaubwürdig! Auch die Nebencharaktere finde ich sehr gut gelungen. Ich fand den Vater von Reed wirklich sympathisch, obwohl er ein sehr eigensinniger Charakter ist. Natürlich spielt auch die Frage, wer hinter dieser App steckt eine Rolle. Natürlich hat man so seine Vermutung wer dahinter stecken könnte. Doch ich fand die Auflösung etwas enttäuschend. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Die erotischen Szenen sind sexy aber nicht übertrieben. Ich konnte sehr schnell in die Geschichte eintauchen und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Freu mich schon darauf die anderen Teile der Reihe zu lesen! Das Cover ist ansprechend und sexy gestaltet. Fazit Ich bin ganz verliebt in Reed und Darcy! Die beiden sind einfach toll!

Super Idee mit guter Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 10.06.2020

In „Bad Bachelor“ geht es um eine App, wo Frauen die New Yorker Single-Männer bewerten können. Reed McMahon ist auf Platz eins der New York Bad Bachelors und arbeitet bei einer PR-Agentur. Die Bibliothek, in der Darcy Greer arbeitet, steht kurz vor der Schließung und kein anderer als Reed soll ihr dabei helfen, den Ruf der Bibli... In „Bad Bachelor“ geht es um eine App, wo Frauen die New Yorker Single-Männer bewerten können. Reed McMahon ist auf Platz eins der New York Bad Bachelors und arbeitet bei einer PR-Agentur. Die Bibliothek, in der Darcy Greer arbeitet, steht kurz vor der Schließung und kein anderer als Reed soll ihr dabei helfen, den Ruf der Bibliothek durch eine Charity-Veranstaltung wieder zu verbessern, Bereits das Cover lässt erahnen, um welche Art Geschichte es sich hier handelt. Der Mann auf dem Cover entspricht in etwa dem charakterlichen Bild, welches ich mir von Reed gemacht habe. Die Idee, dass Frauen Männer mit Hilfe einer App bewerten können, fand ich sehr interessant. Zumal es in der heutigen Zeit sogar möglich wäre, eine solche App zu erfinden. Gegen den Schreibstil der Autorin habe ich, bis auf eine Sache, nichts einzuwenden. Es ließ sich flüssig lesen und auch die Beschreibungen trafen den Punkt. Allerdings hat es mir nicht ganz so gut gefallen, dass die Geschichte aus der dritten Person geschrieben wurde. Dadurch haben vor allem die Nebencharaktere auf mich farblos gewirkt. Darcy hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Bereits das erste Kapitel hat Lust auf mehr gemacht. Darcy ist cool, entschlossen und zieht ihr Ding durch, egal was andere davon halten. Leider mochte ich ihre beste Freundin Annie nicht wirklich. Sie hatte einige Charakterzüge an sich, die ich persönlich nicht mag. Aber vielleicht ändert sich meine Meinung in den nächsten zwei Bänden noch. Reed hingegen hat mir von Anfang an gut gefallen, ich mochte ihn wirklich. Für mich ist er der klassische Typ: harte Schale, weicher Kern. Ich habe die ganze Zeit vermutet, dass mehr hinter seinem Verhalten steckt, als alle vermutet haben. Was sich im Verlauf der Geschichte natürlich bewahrheitet hat. Zum Anfang eines jeden Kapitels konnte man einen Kommentar einer Userin lesen, welche Reed in der App bewertet hat. Teilweise fand ich die Kommentare wirklich sehr gemein. Ich konnte nicht nachvollziehen, wie man so über einen anderen Menschen reden kann. Schließlich wussten die Frauen auch, auf was sie sich einlassen. Besonders gefallen hat mir die letztendliche Tiefe der Geschichte, die Story hat mich dann doch sehr berührt. Natürlich durchlaufen Darcy und Reed einige Höhen und Tiefen. Die Spannungselemente waren gut gesetzt und dadurch wurde ich immer ein wenig mehr in die Geschichte hineinkatapultiert. Alles in allem konnte mich das Buch überzeugen. Ich freue mich sehr auf Band zwei und drei, welche bereits in meinem Bücherregal darauf warten, gelesen zu werden.

Mehr Gedankenkreisen als tatsächliche Handlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.12.2019

Ich würde es nicht nochmal lesen aber wenn man der Typ für Gedankenkreisen und warme eher langsame bzw. weniger turbulente Geschichten ist, könnte das Buch gefallen. - PRO: weibliche Hauptrolle ist einer erfolgreiche Karrierefrau, die aber dennoch sehr warmherzig ist // keine Romatisierung von Gewalt oder Frauenverac... Ich würde es nicht nochmal lesen aber wenn man der Typ für Gedankenkreisen und warme eher langsame bzw. weniger turbulente Geschichten ist, könnte das Buch gefallen. - PRO: weibliche Hauptrolle ist einer erfolgreiche Karrierefrau, die aber dennoch sehr warmherzig ist // keine Romatisierung von Gewalt oder Frauenverachrendem Verhalten // Charaktere die einem ans Herz wachsen (wie ihr Papa) //Interessante Hintergrundstory/Setting - CONTRA: Mehr Gedankkenkreisen als tatsächliche Handlung // Beide Hauptcharacteren zeigen wenig Komplexität in ihren Handlungen (an manchen Stellen etwas platt).


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1