Warenkorb

The Billionaire Prince

The Billionaire Dynasties Band 2

Er könnte alles verlieren, auch sein Herz ...

Aiden Kelley ist ein milliardenschwerer CEO und liebt Planung über alles. Doch sein extravagantes Leben wird auf den Kopf gestellt, als seine Exfreundin mit einer Zehnjährigen auftaucht, die seine Tochter sein soll. Hilfe muss her, denn er weiß nicht, wie er sich plötzlich um ein Kind kümmern soll. Die einzige Frau, die Aiden helfen könnte, ist ausgerechnet seine persönliche Assistentin Chelsea Houston - die gerade gekündigt hat. Unter der Bedingung, nach einem gemeinsamen Roadtrip sofort sein Unternehmen verlassen zu können, lässt sich Chelsea auf einen Deal mit Aiden ein. Während die beiden gemeinsam Familie spielen, entdeckt Aiden auf einmal für sich, dass Liebe und eine feste Beziehung doch nicht so unvorstellbar sind, wie er immer dachte. Und auch Chelsea, die schon lange heimlich in ihren Boss verliebt ist, ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie Aiden wirklich verlassen will ...

Band 2 der heißen und romantischen Billionaire-Dynasties-Reihe.
Unwiderstehliche CEO-Romance bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732562633
Verlag Lübbe
Originaltitel The Irish Prince
Dateigröße 2018 KB
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 488
eBook
eBook
2,99
bisher 6,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 57  %
2,99
bisher 6,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen : 57 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von The Billionaire Dynasties

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
6
10
4
3
0

eine wirklich gelungene sexy Love-Story
von robberta am 14.04.2019

Aiden Kelly langweilt sich und wünscht sich Abhilfe, dass diese plötzlich in Form seiner zehnjährigen Tochter durch die Tür kommt hätte er allerdings nicht erwartet. Also eine total verzwickte Situation für den reichen Kontrollfreak, dem dann auch noch seine Gefühle für seine Assistentin Chelsea dazwischen kommen. The Billiona... Aiden Kelly langweilt sich und wünscht sich Abhilfe, dass diese plötzlich in Form seiner zehnjährigen Tochter durch die Tür kommt hätte er allerdings nicht erwartet. Also eine total verzwickte Situation für den reichen Kontrollfreak, dem dann auch noch seine Gefühle für seine Assistentin Chelsea dazwischen kommen. The Billionaire Prince ist eine tolle unterhaltsame, romantische Love-Story mit Hindernissen, die ohne Bitches auskommt und eine eigenartige Harmonie ausstrahlt. Die Protagonisten sind sympatisch, interessant, positiv und ganz anders als erwartet. Eine wirklich gelungene sexy Love-Story und eindeutige keine klischeehafte 0815-Umsetzung.

The Billionaire Prince von Virginia Nelson - mal was anderes
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 09.04.2019

Ein Kind. Ein Ausflug zum Grand Canyon. Und eine Assistentin die kündigen möchte. So könnte man Aiden Kelleys, den milliardenschweren CEO den die Presse liebevoll ``The Billionare Prince´´ nennt, Leben in drei Sätzen beschreiben. Das Chaos ich vorprogrammiert obwohl Aiden nichts mehr als das hasst, die einzige Lösung scheint Che... Ein Kind. Ein Ausflug zum Grand Canyon. Und eine Assistentin die kündigen möchte. So könnte man Aiden Kelleys, den milliardenschweren CEO den die Presse liebevoll ``The Billionare Prince´´ nennt, Leben in drei Sätzen beschreiben. Das Chaos ich vorprogrammiert obwohl Aiden nichts mehr als das hasst, die einzige Lösung scheint Chelsea zu sein, seine Assistent die kurz davor steht zu kündigen. Ein aufregender Trip, mit viel Emotionen und Abenteurern beginnt der das Leben des neu gebacken Vaters auf den Kopf stellt. Das Cover sieht toll aus, ansprechend, romantisch und nicht zu kindisch oder mädchenhaft. Es passt meiner Meinung nach auch super zum Buch. Der Schreibstil war sehr offen und hat mich gleich ins Geschehen mit reingezogen und alle Emotionen wurden sehr gut beschrieben.Es wurde auch nicht nach einer Zeit langweilig oder sich langziehend. Am Anfang war ich etwas skeptisch gegenüber der Perspektive, da ich lieber Bücher aus der 1. Sicht lese, konnte mich jedoch schnell mit ihr anfreunden. Das Buch ist aus der Sicht von Chelsea und Aiden geschrieben, was ich sehr gut finde da man sich so super in die beide Personen hineinversetzten kann. Die ersten Szenen haben kurz und knapp von dem vorherigen Leben der Hauptcharaktere beschrieben und der Tick von Aiden, dass alles perfekt und ordnungsgemäß sein muss, wurde erwähnt. Zudem Tick muss ich noch sagen das er leider nicht im weiteren Geschehen näher beschrieben wurde oder auch warum Aiden ihn überhaupt hat. Das ist leider ein klitzekleiner Minuspunkt. Als Aiden erfährt das er eine Tochter hat, welche schon vor 10 Jahren mit seiner damaligen Freundin entstanden ist, wirkt er für mich ziemlich subtil und nicht überrascht, so als hätte er das alles schon vorgeplant. Und Waverly, die Tochter, ist eine ziemlich erwachsene 10 Jährige, welche oft ihre Emotionen versteckt.Das hat sie aber vermutlich von ihrem Vater geerbt, welcher auch oft sehr unnahbare Momente hat. Die Bindung ist jedoch von Anfang an wunderschön und Aiden bemüht sich sehr stark ein guter Vater zu sein, was ihm auch super gelingt. Aiden an sich ist eine sehr tiefgründige Person, was auf den ersten Blick zwar nicht auffällt aber mit jedem Gedanken seinerseits immer klarer wird, er hat auch einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und es gibt den ein oder anderen Moment im Buch wo man sieht das er sich um das Wohlergehen seiner Liebsten sehr sorgt und für denjenigen auch sehr viel machen würde. Das Kind hat, genauso wie sein Vater, eine wunderschöne Persönlichkeit, ist liebreizend und hat ziemlich ungewöhnliche Interessen, welche sie aber nur im sein bestärken. Chelsea ist sehr schüchtern, aber nur für ihre Umwelt. Drinnen hat sie schon den einen oder anderen Gedanken, der belegt das sie gar nicht so schüchter ist wie es scheint. Sie kriegt auch immer das was sie möchte und zwar nicht weil sie es von jemand anderen bekommt sondern weil sie selber daran arbeitet und es auch selber erreicht. Noch dazu hat sie eine starke Persönlichkeit und lässt sich auch nicht alles von jedem gefallen. Am Anfang ist die Beziehung von Chelsea und Aiden zuiemlich angespannt, beide fühlen sich zudem anderen hingezogen, streiten es aber ab. Mit jedem Kapital kommen sich beide näher bis sie das Eis durchbrechen, ab dem Punkt sind beide füreinander da und durchleben den Trip zusammen. Kurz gesagt sind alle Charaktere toll sowie tiefgründig und mir gefällt auch das Aiden durch den Tick gar nicht so perfekt ist wie er erscheint. Die Hintergrundidee der Geschichte ist meiner Meinung auch ziemlich spannend, es hat einen Hauch von reicher Playboy und schüchterne Assistentin, jedoch mit einem neuen und spannend Anstrich durch die nicht bekannte Vaterschaft von Aiden. Was mir nicht besonders gefallen hat waren manche Szenen die beim ersten durchlese verwirrend waren so dass man die einzelnen Sätze zwei- bis dreimal durchlesen musste um zu verstehen was gerade passiert ist. Manchmal gingen Momente ziemlich schnell vorbei, bedeutet jemand hat gerade das gemacht und zwei Seiten später ging es um etwas ganz anderes. Dafür war das Ende super! Es war romantisch, emotional, spannend und ein wunderschöner Abschluss des Buches, so dass ein Epilog gar nicht zwingend notwendig war aber alles nochmal versüßt hat! Insgesamt war das Buch super, alles hatte ein ziemlich originellen Flair und die Charaktere waren sowieso super und der Schreibstil hat mir sehr gepasst. Die einzigen Minuspunkte waren wie gesagt die Szenen die schnell und unübersichtlich vorbeigingen und die Momente die nicht beim erste lesen verständlich waren. Die beiden Punkte ziehen leider eine Stern ab. Deshalb 4 von 5 Sternen

Das war nix
von fuddelknuddel am 06.04.2019

„Du bist wie ein Bonus bei einem Videospiel. Wenn er's richtig anstellt, kann ich Mama behalten, bekomme zusätzlich einen Vater und eine Chelsea. Schieb's darauf, dass ich ein Einzelkind bin. Ich will alles.“ (aus „The Billionaire Prince“ von Virginia Nelson) Ursprünglich wollte Chelsea ihren Job kündigen. Ja, sie hatte genug... „Du bist wie ein Bonus bei einem Videospiel. Wenn er's richtig anstellt, kann ich Mama behalten, bekomme zusätzlich einen Vater und eine Chelsea. Schieb's darauf, dass ich ein Einzelkind bin. Ich will alles.“ (aus „The Billionaire Prince“ von Virginia Nelson) Ursprünglich wollte Chelsea ihren Job kündigen. Ja, sie hatte genug von ihrem Chef Aiden Kelley, doch als bei ihm schließlich die Ex mit Kind auftaucht, das angeblich von ihm sein soll, steht für den erfolgreichen Geschäftsmann alles auf dem Spiel. Sein eigentlich immer akribisch geplantes Leben steht Kopf und das gefällt dem CEO gar nicht, genauso wenig dass Chelsea die Einzige ist, die ihm aus seiner Misere heraushelfen kann. Die Assistentin erwärmt sich zusehens für Aidens Tochter und auch Aiden zieht sie zunehmend mehr an. Doch haben die beiden eine Chance, wo doch sein Kind und deren Mutter zwischen ihnen stehen? Puh, ich bin wirklich kein Mensch, der Reihen abbricht. Das widerstrebt mir zutiefst, aber manchmal sollte ich, um meiner kostbaren Lesezeit Willen, mich tatsächlich mal dazu durchringen. Nachdem ich schon vom ersten Band der Billionaire-Dynasties-Reihe so enttäuscht war, hätte ich es dabei belassen sollen, aber ich wollte der Autorin und ihren Büchern noch mal eine Chance geben.. leider. Durch die sehr unpersönliche Schreibweise (keine Ich-Perspektive) fiel es mir in diesem Fall wieder sehr schwer, eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen. Aiden war mir einerseits zu steif, andererseits zu frech, Chelsea dagegen zu wankelmütig und unentschlossen. Der Herr der Geschichte hat sich davon abgesehen auch das ein oder andere Mal extrem unfair verhalten, da hätte ich ihn gern mal gepackt und geschüttelt, damit er wieder zu Verstand kommt. Neben den mir nicht gerade übertrieben sympathischen Charakteren kommt noch dazu, dass mich die Story nicht wirklich mitgerissen hat. Ich habe mich irgendwie ins kalte Wasser geschmissen gefühlt, denn man hat, soweit ich mich richtig erinnere, nur eine sehr sparsame Erklärung der Fakten um die Hauptpersonen und deren Verhältnis zueinander erhalten, und so bin ich, trotz angenehm einfachen Schreibstils einfach nicht in die Geschichte reingekommen, zumal sie nach gefühlt viermal blättern auch schon wieder zu Ende war. Mein Fazit: Ich habe mich einfach nicht gut unterhalten gefühlt, mir war die Story an sich zu seicht und anfangs wurde sehr mit Infos gegeizt. Zur Schonung meiner eigenen Nerven werde ich diese Reihe nicht weiter verfolgen, doch für jemanden, der eine kleine, eher anspruchslose Abwechslung für ein paar Stunden sucht und nichts gegen reiche Kerle einzuwenden hat, mag das hier das richtige sein.