Warenkorb

Mindshift

Mach dich fit für die Arbeitswelt von morgen

In 20 Jahren werden 50 Prozent aller Jobs von Robotern erledigt, so eine aufrüttelnde Oxford-Studie. In Zukunft werden daher genau die Fähigkeiten gefragt sein, die in der heutigen Arbeitswelt oft zu kurz kommen: Kreativität, Intuition und Empathie.
Die renommierte Karriereexpertin Svenja Hofert sagt: Dafür braucht es einen Mindshift - eine Neubelegung der Tasten in unserem Kopf. Ihr neues Buch stiftet zum Querdenken, Umdenken, Neudenken an. Gehirnyoga gewissermaßen. Jeder der 22 Mindshifts zielt auf einen Aspekt, der in der Zukunft des Lernens, Arbeitens und Lebens wichtig ist. Es geht um neue Blickwinkel, um Veränderung, um Erweiterung der eigenen Möglichkeiten. Und das Tolle dabei: Gerade durch die Belebung unserer menschlichen Fähigkeiten werden wir up to date bleiben!
Portrait
Svenja Hofert ist Management- und Karriereberaterin. In den letzten 20 Jahren hat sie 35 Bücher geschrieben in bis zu acht Auflagen. Seit einigen Jahren widmet sie sich vor allem der Persönlichkeitsentwicklung und der Digitalisierung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    Vorwort 7

    Wozu Mindshifting? 11
    Wie Sie dieses Buch für sich nutzen 16

    1. Tellerrandspringer: Verlassen Sie Ihren engsten Kreis 22

    2. Weiterdenker: Erschließen Sie die andere Seite 34

    3. Querdenker: Gedanken gegen den Strich bürsten 46

    4. Anpacker: Keine Angst vor heißen Herdplatten 57

    5. Differenzierer: Verändern Sie Ihren Blick, und sehen Sie mehr Details 70

    6. Perspektivenwürfler: Mehr sehen, besser verstehen 84

    7. Freiräumer: Neue Zimmer im Kopf entdecken 95

    8. Rasterfahnder: Eigene Muster auflösen 107

    9. Gedankentänzer: Wie Sie Ihre Veränderungsresistenz überwinden 124

    10. Updater: Veraltetes Denken einer geänderten Wirklichkeit anpassen 141

    11. Kopf-Yogi: Wahrnehmen, was Sie wirklich steuert 156

    12. Intuitionsschärfer: Ihr Bauchgefühl auf den neuesten Stand bringen 170

    13. Vereinfacher: Weg mit den Details 184

    14. Glücksbringer: Den Grund finden, aus dem Sie morgens aufstehen 198

    15. Kernfinder: Grenzen erkennen und ziehen 208

    16. Stärkennavigator: Finden Sie heraus, was in Ihnen steckt 223

    17. Mindsetter: Andere Einstellungen entwickeln 234

    18. Flexibilisierer: Bewegen Sie Ihre Gedanken im Dreieck 247

    19. Moralentwickler: Das höhere Prinzip finden 262

    20. Fokussierer: Ihren inneren Dialog entschlüsseln und mehr leisten 275

    21. Regelbrecher: Machen Sie es anders 285

    22. Erforscher: Erweitern Sie Ihren Horizont 297

    Schlusswort: Öffnung der Denk-Grenzen 308
    Empfohlene Literatur für Weiterleser 311
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 13.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-50985-3
Verlag Campus
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/2,5 cm
Gewicht 432 g
Verkaufsrang 74406
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Eindruck
von HSL am 13.04.2019

Das Äußere des Buches ist eher unauffällig, doch der Inhalt verspricht Explosives für die neue Arbeitswelt. Und wie Recht die Autorin hat, dass wir keine Veränderung mögen und schon gar nicht wenn sie aufgezwungen wird. Doch wer sich verändern will, muss loslassen und sich auf eine Übergangszeit einstellen, in der es auch chaoti... Das Äußere des Buches ist eher unauffällig, doch der Inhalt verspricht Explosives für die neue Arbeitswelt. Und wie Recht die Autorin hat, dass wir keine Veränderung mögen und schon gar nicht wenn sie aufgezwungen wird. Doch wer sich verändern will, muss loslassen und sich auf eine Übergangszeit einstellen, in der es auch chaotisch zugeht. Man ist aber nur dann bereit sich zu ändern, wenn man weiß warum. Swenja Hofert hat 35 Bücher geschrieben in bis zu sieben Auflagen. Seit einigen Jahren widmet sie sich der Digitalisierung und der Persönlichkeitsentwicklung. Mit diesem Buch vom Campus Verlag haben wir Schlüssel in der Hand, nämlich nicht wie im Film „Matrix“ am Tropf von Robotern zu hängen. Schon aus diesem Grund müsste für unsere Kinder das veraltete Bildungssystem neu ausgerichtet werden. 22 geistige Umschaltstellen sind notwendig, die bisher weder in der Bildungs- noch in der Arbeitswelt Beachtung finden, jedoch absolute Bedingungen sind, damit es nicht zu einer heikler Koexistenz von Mensch und künstlicher Intelligenz mutiert. Das was uns als Mensch ausmacht können Computer nicht ersetzen und deshalb ist es so wichtig, diese vergessenen Eigenschaften von Einfühlungsvermögen, Ideenreichtum und Bauchgefühl wieder zu erlangen. Das bedeutet auch über den Tellerrand zu schauen, womit die Autorin das erste Kapitel eröffnet. Das verwendete Ikigai-Modell kommt aus dem Japanischen und beschreibt den Grund, warum wir morgens aufstehen. Es sollte nicht der Wecker sein, sondern das wofür es sich zu leben lohnt - die Freude und das Lebensziel. Im besten Fall will man von dem, was man gerne macht auch existieren können und Geld verdienen. Dazu sind unsere persönlichen Talente gefragt und passen absolut zur neuen Arbeitswelt. Es bieten sich neue Möglichkeiten, nicht nur Beschäftigungen nachzugehen sondern mit seiner Berufung Geld zu verdienen. Oft fehlen die Ideen für die berufliche Orientierung in der Digitalisierung, weil wir es nicht gelernt haben. Fehlinformationen, veraltete Vorstellungen sowie Halbwissen bremsen uns. Doch wenn wir diese alten Grundannahmen ausmisten, werden wir frei für Neues. Kleine Kinder machen es uns vor - sie haben keine Angst vor Veränderungen und spüren instinktiv was richtig ist und helfen sich gern untereinander. Diese brillanten Ausprägungen liegen später bei uns Erwachsenen nur noch bei 4%, da sie während der Industrialisierung dem Menschen abtrainiert wurden. Sie müssen aber wieder ins Bewusstsein gelangen, damit das arbeitende Volk auch ihre Chancen im neuen Zeitalter bekommt. Fachwissen und Erfahrungen scheinen immer mehr in den Hintergrund zu treten, denn das übernehmen Computer. Die Kombination von Einfallsreichtum, Verständnis und Instinkt werden die neue Arbeitswelt bestimmen. Frau Hofert beschreibt diesen Prozess als Kopfyoga und Yoga ist nun mal geistige und körperliche Anpassungsfähigkeit, die Kreativität, Empathie und Intuition bedeuten. Sicher wird es noch einige Zeit brauchen, doch wie die Digitalisierung beweist, schreitet es unheimlich schnell voran. Jedes Kapitel wird mit Coachingfragen, sehr guten Tipps und Übungen begleitet, die fürs Lernen, Arbeiten und Leben wichtig sind. Doch vor allem geht es um Erweiterung der eigenen Möglichkeiten. Es ist ein Praxishandbuch für Neuorientierung in der Industrie 4,0 und kein üblicher Ratgeber. Denken, Fühlen, Handeln sind die Schlagwörter der neuen Zeit, doch schau ich mir die Welt heute an, fehlt mir diese Vorstellung, dass sich die Politik und manche Konzerne darauf einlassen. Trotzdem klare Empfehlung.