Meine Filiale

Die Sehnsucht des kleinen Orange

Was Kinder brauchen, wenn Eltern sich trennen

Judith Zacharias-Hellwig

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

14,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„Die Sehnsucht des kleinen Orange“ ist ein ressourcenorientiertes Bilderbuch, da es zeigt, was Kinder in Trennungssituationen fühlen, in welchem Konflikt sie sich befinden und was sie brauchen, um ihr seelisches Gleichgewicht nicht zu verlieren. Darüber hinaus stellt es dar, wie wichtig die elterliche Präsenz ist, um einfühlsam auf die Gefühlslage des Kindes reagieren zu können.

Dieses Buch kann sowohl für Kinder ein hilfreicher Begleiter sein, da es die kindlichen Gefühle in der Trennungssituation verbalisiert und visualisiert, ihnen damit eine Daseinsberechtigung gibt und ein Bewusstsein für sie schafft . Es kann aber auch für Eltern sinnvoll und unterstützend sein, da es ihnen die emotionale Situation, den Konflikt des Kindes, in dem es sich befindet, veranschaulicht und darüber hinaus zeigt, welches Verhalten seitens der Eltern indiziert ist.

Auf eine leicht verständliche Art und Weise erklärt „Die Sehnsucht des kleinen Orange“, was die Trennungssituation mit dem Kind macht und was es braucht, um dieses einschneidende Erlebnis kompetent bewältigen zu können. Das geschlechtslose „kleine Orange“ dient als Identifikationsfigur, auf das das jeweilige Kind seine individuellen Gefühle projizieren und diese damit thematisieren und bearbeiten kann. Es veranschaulicht mit Hilfe der Farben, dass das Kind aus einem Teil Vater und einem Teil Mutter besteht, was es stets zu berücksichtigen gilt, um ihm eine seelisch gesunde Entwicklung zu ermöglichen. Seinen gezielten Einsatz kann das Bilderbuch sowohl im häuslich-familiären Umfeld, als auch in der pädagogischen Praxis (Kiga, Kita, Hort, soziale Gruppenarbeit etc.) sowie in der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Familien finden.

„Die Sehnsucht des kleinen Orange“ von Judith Zacharias-Hellwig greift das Thema Trennung aus der Sicht eines kleinen Kindes auf. In kindlich-plakativen Illustrationen wird eine Vater-Mutter-Kind-Situation abgebildet, wie sie häufig vorkommt: Vater und Mutter trennen sich, das Kind muss sich mit der neuen Situation auseinandersetzen.

Die Autorin, die in Simmern im Westerwald beheimatet ist, kennt die daraus entstehenden Probleme aus ihrer therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Als staatlich anerkannte Erzieherin, Heilpädagogin, systemische Therapeutin und Familientherapeutin sah sich Judith Zacharias-Hellwig schon des Öfteren mit Trennungssituationen konfrontiert. Sie arbeitete mehrere Jahre im Kindergarten und in der ambulanten Kindertherapie, bevor sie sich wegen ihrer zwei Töchter in den Erziehungsurlaub begab. Hier entstand ihr 32-seitiges, farbig illustriertes Kinderbuch.

Das kleine Orange ist ein fröhliches Kind. Zusammen mit Mama Rot und Papa Gelb lebt es glücklich am Stadtrand in einem gemütlichen Haus. Gerne schaukelt es im Garten so hoch, dass es glaubt, mit den Zehenspitzen die Sonne berühren zu können. Das kleine Orange fühlt sich sicher und geborgen, wenn Mama und Papa in der Nähe sind und ihm beim Schaukeln zusehen. Doch alles ändert sich, als ihm seine Mutter eines Abends am Abendbrottisch erklärt, dass Papa bald alleine in eine andere Wohnung am anderen Ende der Stadt ziehen wird. Die Eltern wollen sich trennen! Als Papa Gelb ausgezogen ist, ist das kleine Orange so traurig, dass es seine gelbe Farbe verliert und sich rot verfärbt. Papa fehlt ihm einfach. Seine Mutter überlegt mit ihm gemeinsam, was dem Kind helfen könnte, und so freut sich das kleine Orange auf sein erstes Besuchswochenende in Papas neuem Zuhause. Doch dort fehlt ihm Mama Rot, und wieder wird ihm ganz weh ums Herz. Kann Papa Gelb ihm jetzt helfen?

Judith Zacharias-Hellwig weiß aus ihrer therapeutischen Arbeit heraus, wie schwierig es für Eltern ist, in einer Trennungssituation ihrem Kind gegenüber adäquat zu handeln. Mit „Die Sehnsucht des kleinen Orange“ will sie einerseits betroffenen Erwachsenen aufzeigen, wie Kinder diese familiäre Herausforderung erleben. Sie stellt die Gefühle und Verlustängste des Kindes dar und gibt auf leicht verständliche Weise Hinweise darauf, wie sich die Eltern dem Kind gegenüber verhalten können. Andererseits kann ein Kind, das sich in ähnlicher Situation befindet, durch das Buch erkennen, dass seine momentanen Gefühle berechtigt und „normal“ sind. Hier werden diese Gefühle verbalisiert und visualisiert. „Die Sehnsucht des kleinen Orange“ ist ein Bilderbuch, mit dem die betroffenen Eltern zu Hause arbeiten können. Aber auch in der therapeutischen Arbeit, in pädagogischen Praxen, Kindergärten oder in der sozialen Gruppenarbeit ist es ein geeignetes Werkzeug bei der Aufarbeitung einer schwierigen Familiensituation. Das Buch ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86196-789-7
Verlag Papierfresserchens MTM-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/21/0,7 cm
Gewicht 102 g
Abbildungen 12, farbige Illustrationen
Verkaufsrang 26950

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr schön und berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lackenbach am 04.03.2020

Das Buch ist allgemeingültig formuliert, sodass man mit dem Kind die wichtigsten Gefühle besprechen kann. Es werden keine Einzelsituationen angeführt, die nicht zur eigenen Situation passen - das fand ich sehr hilfreich. Denn was man in so einer Situation am wenigsten braucht, sind noch mehr Probleme bzw. die Angst davor, oder V... Das Buch ist allgemeingültig formuliert, sodass man mit dem Kind die wichtigsten Gefühle besprechen kann. Es werden keine Einzelsituationen angeführt, die nicht zur eigenen Situation passen - das fand ich sehr hilfreich. Denn was man in so einer Situation am wenigsten braucht, sind noch mehr Probleme bzw. die Angst davor, oder Verwirrung. Das kleine Orange ist ein fröhliches Kind, das sich mit Mama Rot und Papa gelb sehr wohl und geborgen fühlt. Doch dann zieht Papa aus, und es werden die Gefühle des Kindes beschrieben. Die Eltern begleiten das Kind sehr einfühlsam und bemerken immer, wenn es ihm nicht gut geht, und unternehmen alles, damit es ihm wieder besser geht. Es ist sehr klar aber nicht dramatisierend geschrieben und war für mich das hilfreichtste Buch in diesesr Situation! Anhand des Buches können die Gefühle und Ereignisse sehr gut mit dem Kind besprochen werden. Absolute Empfehlung!!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2