Meine Filiale

Loveless - Eine Liebesgeschichte

Katy Regnery

(31)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

"Wer hat dir eingeredet, dass du keine Liebe verdient hast?"

Von allen geächtet, lebt Cassidy Porter abgeschieden in den Bergen und lässt niemanden an sich heran - zu sehr fürchtet er, etwas von seinem Vater, einem verurteilten Mörder, in sich zu tragen. Doch als er die junge Brynn Cadogan blutend in der Wildnis findet, kann er nicht anders, als sie bei sich aufzunehmen. Brynn, die noch immer unter dem Verlust ihres Verlobten leidet, der vor zwei Jahren bei einem Amoklauf ums Leben kam, fühlt sich sofort zu dem verschlossenen Fremden hingezogen. Doch wie kann sie Cassidy überzeugen, dass er es wert ist, geliebt zu werden?

"Lest dieses Buch sofort ... ihr könnt mir später für den Tipp danken!" Romance Rehab

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 419 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783736309296
Verlag LYX
Originaltitel Unloved
Dateigröße 1660 KB
Übersetzer Cecile G. Lecaux
Verkaufsrang 5211

Buchhändler-Empfehlungen

Leslie Samland, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Zwei Personen, die die Last ihres eigenen Schicksals schwer zu tragen haben. Lebensbedrohliche Umstände lassen sie aufeinander treffen. Emotional, spannend und einzigartig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
11
13
6
1
0

Es hat mich überrascht
von Luna / Books - The Essence of Life am 10.06.2020

“Loveless” lag schon ein paar Monate auf meinem Reader – Sub bevor ich vor kurzem spontan dazu griff. Der Klappentext faszinierte mich auf eine eigenartige Weise und doch habe ich eine lange Zeit gewartet, bis ich in der richtigen Stimmung war mir diese sichtlich schwere Kost zu Gemüte zu führen. Ich behielt Recht. Denn we... “Loveless” lag schon ein paar Monate auf meinem Reader – Sub bevor ich vor kurzem spontan dazu griff. Der Klappentext faszinierte mich auf eine eigenartige Weise und doch habe ich eine lange Zeit gewartet, bis ich in der richtigen Stimmung war mir diese sichtlich schwere Kost zu Gemüte zu führen. Ich behielt Recht. Denn wer möchte sich schon mit der tragischen Geschichte über den Sohn eines Serienkillers auseinander setzen? Sind wir mal ehrlich, eine normale Bad Boy Attitüde dürfte uns hier nicht begegnen, auch wenn es vielleicht zu so einem Mann passen könnte. Dennoch. Ich wollte es wissen. Warum darf der Sohn eines Straftäters nicht geliebt werden und was steckt hinter dieser Idee? Beginnen wir mit der anderen Seite. Brynn lebt alleine. Zurückgezogen in einer großen Stadt mit Kater Mogli. Zwei Jahre ist Jem schon von ihr gegangen, aber die 30 Jährige findet nicht komplett zurück in ihr Leben. Erst ein Wink ihres verstorbenen Verlobten – völlig realistisch aber eben erst jetzt entdeckt – verleitet sie dazu etwas zu tun, was sie sonst alleine nicht angreifen würde. Eine richtig schwere Bergtour. Es kommt wie es kommen muss. Umstände, die mich regelrecht schockiert haben führen dazu, Brynn mit lebensgefährlichen Verletzungen quasi Cassidy Porter in die Hände zu fallen. Dieser hat sichtliche Probleme mit der Situation. Weiß er doch eins ganz genau: Er muss sich verstecken. Er darf sie nicht in sein Leben lass und er darf sie auf keinen Fall lieben, denn er ist es nicht wert. Als ich beide Charaktere kennen gelernt habe, dachte ich erst mal es wird so eine typische “Frau – bringt – Mann – dazu – alle Bedenken – über – Bord – zu werfen” – Geschichte. So mit hartem, abweisenden Bad Boy und verschüchterter Frau. Das dies bei Weitem nicht der Fall ist, wurde mir schon nach den ersten Kapiteln klar. Mein Gott, habe ich gelitten. Mit beiden! Aber auf so unterschiedliche Weise. Es ist so authentisch dar gestellt und selbst uns Lesern stellt sich automatisch die Frage: Kann das Serienkiller-Gen vererbt werden und dann bei jedem Menschen ausbrechen? Bewiesen ist es so gesehen nicht, aber in “Loveless” gibt es genügend erforschte Gene, die denkbare Erklärungen erläutern. Das ist verdammt heftig für einen Jungen von damals 8 Jahren. Auch Brynn bringt dann noch ein emotionales Päckchen in die Handlung mit, doch irgendwie war es Schicksal, dass die zwei sich begegnen und so kann sie das durch Cass ziemlich gut bewältigen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Autorin hat hier ein heftiges Thema verarbeitet und manchmal zweifelte selbst ich. Wird er verrückt? Gewalttätig? Zum Mörder?? Doch ich kam nicht umhin Cass in mein Herz zu schließen. Durch die liebevolle Darstellung, die Feinheiten in seiner Persönlichkeit, welche Katy Regnery Cassidy verpasst hat, und diese weiche, beschützende Seite, wollte ich den 27 Jährigen sofort in die Arme schließen. Er ist trotz seiner Zweifel und Ängste spürbar ausdrucksstark und so sensibel. Ich mag seine Ausstrahlung und seine Art zu handeln, ja sogar sein fast schon naives Verhalten manchmal. Er ist süss und verletzlich, trotzdem so stark und gütig. Ich bin nur so über die Seiten geflogen und am Ende doch noch aus allen Wolken gefallen. Das hab ich einfach zu keiner Zeit erwartet! Vielen Dank für dieses tolle Buch. Es hatte nicht nur eine krasse Wirkung wegen des behandelten Themas, sondern auch nervenaufreibende Spannung und vor allem hielt es eine wunderschöne, bittersüße Liebesgeschichte für uns bereit

Eine tolle, romantische Liebesgeschichte
von KittyCatina am 20.09.2019

Wow, was für eine Geschichte! Hätte es nicht dort und da ein paar Ungereimtheiten und Längen gegeben, wäre sie absolut perfekt gewesen. Aber auch so mochte ich sie wirklich gern und vor allem ab etwa der Hälfte des Buches hat sie mich richtig gefesselt. Der Schreibstil der Autorin war wirklich gut, ließ sich einwandfrei lesen... Wow, was für eine Geschichte! Hätte es nicht dort und da ein paar Ungereimtheiten und Längen gegeben, wäre sie absolut perfekt gewesen. Aber auch so mochte ich sie wirklich gern und vor allem ab etwa der Hälfte des Buches hat sie mich richtig gefesselt. Der Schreibstil der Autorin war wirklich gut, ließ sich einwandfrei lesen, war aber manchmal auch ein bisschen zu ausführlich, gerade wenn es um Nebensächlichkeiten ging. Dennoch bin ich gut und relativ schnell durch das Buch hindurch gekommen. Am Anfang, muss ich zugeben, hatte ich mit der Geschichte noch ein paar kleine Probleme. Für mich hat sich gerade die erste Hälfte des Buches ein bisschen gezogen, ich war aber dennoch gespannt darauf, in welche Richtung sich die Handlung wohl entwickeln wird. Dabei lernt man Anfangs erst einmal die beiden Protagonisten näher kennen, erfährt von ihrer unterschiedlichen und doch sehr ähnlichen Vergangenheit und was sie heute tun. Erst etwa bei der Hälfte des Romans treffen die beiden dann tatsächlich aufeinander und ab da wurde es richtig intensiv. Wie sich Brynn und Cass näher kommen, ist auf eine zarte Weise super schön, die Liebe, die sich zwischen ihnen langsam entwickelt, vollkommen nachvollziehbar und nicht übertrieben oder unrealistisch. Vielmehr habe ich deren Anziehung zueinander absolut verstanden und konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Und auch die Sexszenen wurden sehr liebevoll aber auch prickelnd beschrieben. Mit der Wendung, die dann allerdings kam, habe ich so gar nicht gerechnet. Und auch, wenn es zum Ende hin sehr viele Zufälle gab, hat es mir wahnsinnig gut gefallen. Es hätte nur ein bisschen mehr sein können. Die Charaktere fand ich ebenfalls sehr gelungen. Ich brauchte zwar ein bisschen, um mit Brynn warm zu werden, doch ich habe sie von Seite zu Seite immer mehr in mein Herz geschlossen. Ihre Liebe zu Cassidy ist warm und innig und sie lässt nicht einfach locker, was ich sehr an ihr geschätzt habe. Cass hingegen mochte ich von der ersten Seite an. Er ist so warmherzig und lieb, dass es fast unrealistisch wirkt, aber eben nur fast. Denn Cassidy ist großartig und ich habe die ganze Zeit gehofft, er würde endlich selbst merken, welch ein großherziger und wundervoller Mensch er ist. Für mich war die Liebesgeschichte in diesem Buch ein absolutes Highlight, schade nur, dass es so lange brauchte, bis Brynn und Cassidy tatsächlich aufeinander trafen. Dennoch ist dieses Buch wirklich gut und ich kann es nur weiterempfehlen, wenn man Liebesgeschichten mag, in denen es mal keinen Bad Boy gibt.

Eine emotionale Geschichte und zwei Menschen, die sich gegenseitig wieder ins Leben zurückholen.
von Blubb0butterfly am 20.06.2019

Brynn Mein Auto sprang nicht an. Damit fing alles an. Mit so etwas Banalem wie einer leeren Autobatterie. Ich drehte mehrmals hintereinander vergeblich den Schlüssel im Zündschloss, aber der Motor gab keinen Mucks von sich. Schließlich gab ich es auf und schrieb Jem eine Textnachricht, dass ich es nicht zum Konzert schaffen ... Brynn Mein Auto sprang nicht an. Damit fing alles an. Mit so etwas Banalem wie einer leeren Autobatterie. Ich drehte mehrmals hintereinander vergeblich den Schlüssel im Zündschloss, aber der Motor gab keinen Mucks von sich. Schließlich gab ich es auf und schrieb Jem eine Textnachricht, dass ich es nicht zum Konzert schaffen würde. Ich schrieb, dass es mir leid täte, wünschte ihm viel Spaß und bat ihn, mich nicht zu wecken, wenn er nach Hause kam. Er weckte mich nicht. Ganz einfach deshalb, weil er nicht nach Hause kam. Ich habe seitdem eine Million Mal an diese Nacht zurückgedacht, an diesen trivialen Zwischenfall und die ganz beiläufigen Entscheidungen, die die Kette der Ereignisse in Gang setzten, die zum heutigen Tag geführt haben. Ich stelle mir vor, wie Jem sich über mein Zuspätkommen wundert und zum Handy greift. Ich sehe vor mir, wie er meine Textnachricht liest und enttäuscht das Gesicht verzieht. Ich male mir aus, wie er überlegt, ob er den Club verlassen und zu mir kommen oder aber bleiben soll. Er entschied sich zu bleiben. Zwanzig Minuten später war er tot. Eckdaten eBook LXY digital Verlag Roman 306 Seiten Übersetzung: Cécile G. Lecaux 2019 ISBN: 978-3-7363-0929-6 Cover Wow, es wirkt sehr tiefgründig und melancholisch. Es gefällt mir sehr gut. Inhalt „Wer hat dir eingeredet, dass du keine Liebe verdient hast?“ Von allen geächtet, lebt Cassidy Porter abgeschieden in den Bergen und lässt niemanden an sich heran – zu sehr fürchtet er, etwas von seinem Vater, einem verurteilten Mörder, in sich zu tragen. Doch als er die junge Brynn Cadogan blutend in der Wildnis findet, kann er nicht anders, als sie bei sich aufzunehmen. Brynn, die noch immer unter dem Verlust ihres Verlobten leidet, der vor zwei Jahren bei einem Amoklauf ums Leben kam, fühlt sich sofort zu dem verschlossenen Fremden hingezogen. Doch wie kann sie Cassidy überzeugen, dass er es wert ist, geliebt zu werden? Autorin Katy Regnery ist New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin und hat bereits zahlreiche Liebesromane und Novellas geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie im idyllischen Fairfield County in Connecticut und schaut von ihrem Arbeitszimmer direkt auf die Wälder hinaus. Meinung Ich habe von diesem Buch bei einer Leserunde auf Lesejury erfahren und fand die Geschichte so entsetzlich traurig und interessant, dass ich es unbedingt lesen wollte. Tja, hier bin ich. ;) Brynn verlor ihren Verlobten bei einem Amoklauf und hat seitdem furchtbare Albträume. Auch nach einiger Zeit hat sie diesen schweren Verlust immer noch nicht verarbeiten können und kapselt sich immer mehr von ihren Liebenden ab. Sie kann Jem einfach nicht vergessen und hält an ihrer gemeinsamen Zeit fest. Bis eine unversendete SMS von Jem alles ändert. Plötzlich findet sie wieder einen Ansporn, am Leben teilzuhaben, auch wenn es nur die Erfüllung von Jems Wunsch ist. Es ist immerhin ein Fortschritt. Auf diesem Wege begegnet sie Cassidy. Cassidy lebt zurückgezogen in den Bergen. Fernab jeglicher Zivilisation und vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen, so gut es eben geht. Er befürchtet, dass seine DANN überhand nehmen wird und zieht sich daher lieber aus der Welt zurück. Er hat niemanden mehr, denn seine geliebte Mutter und seine Großeltern leben nicht mehr. Er ist der festen Überzeugung, dass er keine Liebe verdient. Das ändert sich plötzlich, als er auf Brynn trifft. Beide scheinen völlig unterschiedlich zu sein, aber es funkt direkt beim ersten Aufeinandertreffen. Naja, nicht so ganz, weil sie schwer verletzt ist und wahrscheinlich nicht viel von ihrer Umwelt mitbekommen hat. ^^ Aber er kämpft gegen diese neuen aufkeimenden Gefühle an und stößt sie letztendlich von sich. Doch Brynn kommt seinem Geheimnis auf die Spur und setzt sich sofort daran, dem auf den Grund zu gehen. Denn sie will ihn nicht so leicht aufgeben und was sie findet, wirft ein völlig neues Licht auf ihn und ihre Beziehung. Wird es zum Happy End kommen? Ich muss sagen, dass diese Geschichte nicht nur eine reine Liebesgeschichte war. Sie war spannend und regte zum Nachdenken an, vor allem in Bezug auf die Genetik. Diesen Punkt fand ich sehr interessant. Ich kann daher die Geschichte nur weiterempfehlen! ,5 von


  • Artikelbild-0