Meine Filiale

Forschungsgruppe Erbsensuppe

oder wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen

Rieke Patwardhan

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen
  • Forschungsgruppe Erbsensuppe

    Knesebeck

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Knesebeck

Hörbuch (CD)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 in der Kategorie "Neue Talente"

Lina ist neu in der Klasse und wie sich herausstellt eine echte syrische Detektivin! Wie gut, dass sie mit Nils und Evi in einer Bande ist, denn bei Nils' Großeltern geht es neuerdings nicht mit rechten Dingen zu: Statt leckerem Kuchen gibt es angebrannte Bratkartoffeln, Dinge verschwinden und überall stapelt sich Dosensuppe. Die "Forschungsgruppe Erbsensuppe" untersucht den Fall mit Witz und Verstand - wenn ihnen nur nicht immer ihre Erzfeinde, die "22 Fragezeichen", in die Quere kommen würden ... Ein Kinderbuch über die langen Auswirkungen von Flucht und die schützende Kraft der Freundschaft.


Rieke Patwardhan wurde für ihr Buch mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 als "Neues Talent" ausgezeichnet 

»Voller Humor und Leichtigkeit nähert sich Rieke Patwardhan den Themen Integration, Flucht und Traumatisierung. Die drei Kinder durchleben eine glaubhafte Entwicklung und bieten mit ihren charakteristischen Ecken und Kanten ein schönes Identifikationspotenzial für Gleichaltrige. Forschungs-gruppe Erbsensuppe ist zudem ein sprachlich überzeugender Roman, der trotz der ernsten Thematik ein vergnügliches, unterhaltsames und spannendes Leseerlebnis bietet.«

Jurybegründung zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2020

»Rieke Patwardhan schreibt ein wunderbar unkompliziertes Buch über eine bunt gemischte Kinderbande, Mitgefühl und Freundschaft, das unser Leben ein bisschen reicher macht […].«

Maren Bonacker, Gießener Allgemeine u.a.

»Man nimmt die Zutaten Flucht, Integration, Kriminalhandlung und würzt die Mischung mit Witz und Scharfsinnigkeit! Heraus kommt dabei das wunderbare Kinderbuch Forschungsgruppe Erbsensuppe.«

Elisabeth Böker, Eselsohr

»Rieke Patwardhan findet den richtigen Ton, schafft Charaktere, die im Gedächtnis bleiben, und überzeugt in ihrer sprachlichen Gestaltung.«

Antje Ehmann, BÜCHERmagazin

»Das Buch ist so wundervoll und eigen-charmant, dass ich gar nicht weiß, welchen Punkt davon ich zuerst hervorheben soll. Wichtig und bemerkenswert sind alle.«

Damaris Metzger, damarisliest-mini.de

»Die Geschichte ist spannend und lustig erzählt und macht durch die vielen tollen Illustrationen besonderen Spaß.«

Andrea Schomburg, Dein SPIEGEL

»Rieke Patwardhan erzählt sensibel und gleichzeitig sehr kurzweilig und humorvoll eine spannende Geschichte mitten aus dem Leben«

Julia Bousboa, juliliest.de

 

Rieke Patwardhan, aufgewachsen in Schleswig-Holstein, verbrachte ihre Kindheit damit, auf Bäume zu klettern und dort alle Bücher zu lesen, die sie ihren großen Schwestern entwenden konnte. Nach einer Buchhändlerlehre, dem Studium stetig wechselnder Geisteswissenschaften und einem Abschluss als Diplompsychologin lebt sie jetzt mit ihrer Familie in Hamburg und schreibt Geschichten, die nun andere Kinder auf Bäumen lesen können.Rieke Patwardhan wurde für ihr Buch Forschungsgruppe Erbsensuppe oder wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 als "Neues Talent" ausgezeichnet..
Regina Kehn studierte Illustration an der Hochschule für Gestaltung in Hamburg. Seit 1990 arbeitet sie als freie Illustratorin für Zeitschriften und Kinderbuchverlage und wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95728-023-7
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 22,2/15,9/2,2 cm
Gewicht 430 g
Abbildungen 25 schwarzweisse -Abbildungen
Auflage 2
Illustrator Regina Kehn
Verkaufsrang 33754

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Absolut gelungene Lektüre für Grundschüler mit Witz und Verstand - das hat diesem Buch den dt.Jugendbuchpreis verschafft - wie schön! Die Autorin mixt Integration,Flucht und deutsche Geschichte zu einer mitreißenden, manchmal echt witzigen Story um drei Kids, die zusammenwachsen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Großartig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 29.05.2019

Eine unglaublich tolle Geschichte um drei Freunde, die endlich ein Forschungsthema für ihre Detektivarbeit gefunden haben: Nils´ Oma verhält sich "verdächtig". Themen wie Flucht, Integration und Freundschaft werden behandelt, ohne dass der Humor zu kurz kommt. Rieke Patwardhan hat mich mal wieder mit ihrer einfühlsamen, tiefsinn... Eine unglaublich tolle Geschichte um drei Freunde, die endlich ein Forschungsthema für ihre Detektivarbeit gefunden haben: Nils´ Oma verhält sich "verdächtig". Themen wie Flucht, Integration und Freundschaft werden behandelt, ohne dass der Humor zu kurz kommt. Rieke Patwardhan hat mich mal wieder mit ihrer einfühlsamen, tiefsinnigen und dazu auch lustigen Art voll gepackt! Für Kinder ab sieben Jahren

Alles in diesem Buch passt perfekt zusammen
von Daggy am 01.04.2019

Nils ist ein ruhiger Junge und er wird in der Klasse neben die hyperaktive Evi gesetzt. Die beiden Außenseiter gründen eine Bande, denn alle 22 anderen Mitschüler sind schon in einer Detektivband vereint. Linde, eine syrisches Flüchtlingsmädchen vervollständigt die neue Band. Sie hat schon aus ihrem Heimatland Erfahrungen als Ch... Nils ist ein ruhiger Junge und er wird in der Klasse neben die hyperaktive Evi gesetzt. Die beiden Außenseiter gründen eine Bande, denn alle 22 anderen Mitschüler sind schon in einer Detektivband vereint. Linde, eine syrisches Flüchtlingsmädchen vervollständigt die neue Band. Sie hat schon aus ihrem Heimatland Erfahrungen als Chefin einer Detektivband. Alle drei gehen nach der Schule zu Nils Großeltern. Oma kocht für alle, dann werden Hausaufgaben gemacht und um halb vier gibt es eine Pause mit Kakao, den keiner besser kocht als Oma. Doch dann verändert sich Omas Verhalten, sie sitzt nur noch im Wohnzimmer und schaut fern. Als dann immer mehr Dosen mit Erbsensuppe gekauft werden, wissen die Kinder, dass da etwas nicht stimmt. Die Forschungsgruppe Erbsensuppe nimmt ihre Arbeit auf und nach einigen Missverständnissen klärt sich auf, was es mit dem Flüchtlingsmädchen mit der großen Schleife, in die Opa sich als Junge verliebt hat, auf sich hat. Ein Buch, dass die Situation der Flüchtlinge, die heute in unser Land kommen, und die der Flüchtlinge nach dem 1. Weltkrieg verbindet. Das Buch zeigt viele Probleme (ADHA, Mobbing, Flucht, Altersheim, Abschiebung) auf und findet auch Lösungen, die letztlich in der Freundschaft enden.

Selten hat ein Kinderbuch soviel Tiefsinn und Unterhaltung zugleich geboten.
von sommerlese am 28.03.2019

Lina ist neu in der Klasse, sie kommt aus Syrien und scheint eine echte Detektivin zu sein und wird von Nils und Evi in ihrer Bande aufgenommen. Sie forschen mit allerlei witzigen Einfällen und ihr Auftrag dreht sich um Nils' Großeltern, bei denen es plötzlich merkwürdig zugeht. Statt Kuchen und leckerem Mittagessen gibt es nur ... Lina ist neu in der Klasse, sie kommt aus Syrien und scheint eine echte Detektivin zu sein und wird von Nils und Evi in ihrer Bande aufgenommen. Sie forschen mit allerlei witzigen Einfällen und ihr Auftrag dreht sich um Nils' Großeltern, bei denen es plötzlich merkwürdig zugeht. Statt Kuchen und leckerem Mittagessen gibt es nur noch die angebrannten Bratkartoffeln von Opa und Dinge verschwinden. Die "Forschungsgruppe Erbsensuppe" untersucht den Fall mit Witz und Verstand - wenn ihnen nur nicht immer ihre Erzfeinde, die "22 Fragezeichen", in die Quere kommen würden ... Ein Kinderbuch über die langen Auswirkungen von Flucht und die schützende Kraft der Freundschaft. Dieses Kinderbuch hat mich inhaltlich sehr überrascht. Es mutet wie eine Detektivgeschichte an, zeigt nebenbei aber Integrationsansätze und zeigt, wie Heranwachsende soziales Miteinander lernen können. Es beginnt mit Nils und seinen lieben und führsorglichen Großeltern, die wie selbstverständlich auch seine beiden Schulfreundinnen bzw. Bandenmitglieder Evi und Lina zum Mittagessen einladen, sie im Wohnzimmer die Hausaufgaben machen lassen und mit ihnen eine wundervolle "gemütliche Stunde" bei Kakao und Kuchen abhalten. Doch irgendwann ändert sich das Verhalten der Oma, sie kocht und backt nicht mehr, schaut Kriegsberichtserstattungen im Fernsehen und sammelt und hortet Erbsensuppendosen. Zunächst übernimmt Opa die Kocherei, es gibt ständig Bratkartoffeln und dann bemerken die Kinder, wie immer mehr Dinge verschwinden. In der Schule gibt es eine Keilerei, die Oma von Nils wird von Mitschülern beschimpft und Nils Eltern sind in Sorge. Hinter dieser Geschichte versteckt sich ein tragisches Flüchtlingsschicksal, hier werden die Parallelen zu Lina erkennbar. Für Kinder ist dieses Buch nicht bedrohlich, es erklärt allerdings einige Erlebnisse und Flüchtlingsprobleme näher. Wie die Bande hinter die Geheimnisse von Nils Oma kommt, was alles merkwürdiges geschieht und wie die Freunde immer mehr zusammenwachsen, ist in diesem Buch äußerst lustig, fesselnd und nachdenklich machend erzählt. Selten hat ein Kinderbuch soviel Tiefsinn und Unterhaltung zugleich geboten. Dieses Buch enthält viele Tatsachen, die zeigen, wie Flüchtlingsschicksale nachwirken können und wie man sie mit Freundschaft und Liebe heilen kann. Ein wunderbares Kinderbuch, das auf Flüchtlinge, Freundschaft und echte Probleme eingeht und sie kindgerecht aufarbeitet. Es wäre eine perfekte Lektüre, die auch in der Schule für Aufklärung sorgen könnte und dennoch genügend Witz enthält, um nicht belehrend zu wirken.


  • Artikelbild-0