Der Esel Pferdinand - Abrakadabra, einmal grauer Esel! - Band 6

Der Esel Pferdinand Band 6

Suza Kolb

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,95 €

Accordion öffnen
  • Der Esel Pferdinand - Abrakadabra, einmal grauer Esel! - Band 6

    Magellan

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Magellan

Hörbuch (CD)

12,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Lenni hat Geburtstag, und bei seiner Feier auf dem Klausenhof gibt es eine ganz besondere Überraschung: eine Zaubervorstellung für das Geburtstagskind und seine Gäste. Pferdinand ist hin und weg – der Zauberer kann zwei weiße Mäuse aus dem Hut zaubern! Kann er dann vielleicht auch einen Esel in ein Pferd verwandeln und Pferdinand so seinen allergrößten Herzenswunsch erfüllen?

Von Kindesbeinen an hat Suza Kolb Geschichten verfasst, die von frechen, wilden Helden handelten - mit vier oder auch nur zwei Beinen. Aber das Schreiben blieb erst einmal ein Hobby für die vor mehreren Jahrzehnten im Rheinland geborene und mittlerweile nach Bayern ausgewanderte Suza Kolb. Jetzt formen sich die schrägen Abenteuer ihrer außergewöhnlichen Helden zu Büchern. Die Ideen dazu findet Suza Kolb hauptsächlich in ihrer direkten Umgebung..
Carola Sieverding wurde 1989 im Oldenburger Münsterland geboren. Heute lebt sie mit ihrem Freund und ihrem kleinen Hund als freischaffende Illustratorin in Hamburg. Sie liebt das Meer, das Reisen und Wandern – und natürlich, verrückte Kinderbuch-Geschichten zu erfinden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 7 - 9 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-4105-7
Reihe Der Esel Pferdinand
Verlag Magellan
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/1,7 cm
Gewicht 402 g
Auflage 1
Illustrator Carola Sieverding

Weitere Bände von Der Esel Pferdinand

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Zauberei ... mit einer wunderschönen Botschaft am Schluss
von Claudia R. aus Berlin am 16.06.2019

Klappentext: Lenni hat Geburtstag, und bei seiner Feier auf dem Klausenhof gibt es eine ganz besondere Überraschung: eine Zaubervorstellung für das Geburtstagskind und seine Gäste. Pferdinand ist hin und weg – der Zauberer kann zwei weiße Mäuse aus dem Hut zaubern! Kann er dann vielleicht auch einen Esel in ein Pferd verwandeln... Klappentext: Lenni hat Geburtstag, und bei seiner Feier auf dem Klausenhof gibt es eine ganz besondere Überraschung: eine Zaubervorstellung für das Geburtstagskind und seine Gäste. Pferdinand ist hin und weg – der Zauberer kann zwei weiße Mäuse aus dem Hut zaubern! Kann er dann vielleicht auch einen Esel in ein Pferd verwandeln und Pferdinand so seinen allergrößten Herzenswunsch erfüllen? Cover: Das Cover sprüht nur so vor Magie und Abenteuer. Man sieht einen Esel mit einem Zauberstab, vor ihm ein Zylinder, auf dem eine Maus steht und daneben eine kleine Ziege. Im Hintergrund eine Art lila Vorhang, wie bei einer Manege, mit gelben Sternen darauf. Es zeigt eine Zaubervorstellung von Pferdinand. Meinung: Es ist bereits der 6. Band aus der Pferdinand Reihe. Da jedes Buch in sich abgeschlossen ist, kann man diese auch sehr gut unabhängig voneinander und somit einzeln lesen. Auf der Inneren ersten Seite werden die Tiere mit ihrem Namen vorgestellt, so dass man gleich einen kleinen Überblick bekommt. Dies finde ich sehr gut. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und auch die Illustrationen sind sehr gut gewählt. Sie passen sehr gut zu den Handlungen und zum Text und lockern das Ganze ein wenig auf. Der Schreibstil ist sehr angenehm, so dass es sich sehr gut lesen und Vorlesen lässt. In diesem Band dreht es sich in erster Linie um den Geburtstag von Lenni und vor allem um Zauberei. Alle sind in Aufregung und sehr gespannt. Die Geschichte ist zum Teil lustig, aber auch sehr spannend und am Ende hält sie sogar noch eine wunderschöne Botschaft bereit, was mir sehr gut gefallen hat. Fazit: Die Pferdinand Reihe macht sehr viel Spaß und konnte diesmal, mit einem Zauberabenteuer und einer wunderschönen Botschaft am Schluss, überzeugen.

Abenteuerliches Buch mit tollen, kindgerechten Illustrationen
von Pimpy2502 aus Gaggenau am 08.06.2019

Herzlichen Dank, dass wir das Buch im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde lesen durften. Im neusten Buch von Pferdinand „Abrakadabra, einmal grauer Esel“ von Suza Kolb erlebt der kleine Esel wieder einmal große Abenteuer: Lenni, das Kind vom Klaußen-Hof, hat Geburtstag und zu seiner Feier soll ein echter Zauberer seine Kunstst... Herzlichen Dank, dass wir das Buch im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde lesen durften. Im neusten Buch von Pferdinand „Abrakadabra, einmal grauer Esel“ von Suza Kolb erlebt der kleine Esel wieder einmal große Abenteuer: Lenni, das Kind vom Klaußen-Hof, hat Geburtstag und zu seiner Feier soll ein echter Zauberer seine Kunststücke vollführen. Das sorgt bei den Kindern und den Vierbeinern für mächtig Aufregung. Vor allem Pferdinand hofft, dass der Zauberer seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen kann: Ihn in ein Pferd zu verwandeln. Doch das stellt sich als nicht so einfach heraus, denn der Zauberer macht einen seltsamen Eindruck. Dennoch wagt es Pferdinand, dem Zauberer zu folgen und begibt sich so in eine etwas brenzlige Situation. Erfüllt der Zauberer trotzdem Pferdinands größten Wunsch erfüllen? Das Cover ist kindgerecht und schön bunt gestaltet, dabei aber nicht zu überladen. Zu sehen sind Pferdinand und sein Kumpel Paule mit den Requisiten eines Zauberers. Es passt sehr gut zur Geschichte. Durch die schönen, kindgerechten Illustrationen und die angenehme Länge der einzelnen Kapitel ist das Buch nicht nur für junge Leser geeignet, sondern erfreut auch kleine ZuhörerInnen. Aufgrund des Hardcovereinbands und den etwas dickeren Seiten, macht das Buch einen wertigen Eindruck. Toll ist auch, dass es in jedem Buch dieser Reihe zu Beginn eine Übersicht mit den wichtigsten, tierischen Akteuren gibt. Suza Kolb schafft es, die kleinen und großen Lesern (+ Zuhörern) mit auf eine wunderbare Reise in Pferdinands Welt zu nehmen, gespickt mit frechen Sprüchen und einer tollen Botschaft - jeder ist so gut, wie er ist. Unserer 5jährigen und mir hat das Lesen viel Spaß gemacht und wir haben das Buch geradezu verschlungen. Es war das 3. Buch, das wir von dieser Reihe gelesen haben. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden, aber es ist dennoch schön, wenn man weiß, welche Abenteuer Pferdinand und seine Freunde in früheren Bänden erlebt haben. Da wir den abenteuerlustigen Esel und seine Freunde in unser Herz geschlossen haben, vergeben wir 5 Sterne und freuen uns schon auf neue Abenteuer des kleinen Langohrs.

Neben der Haferhorde ein weiteres pferdiges Lesevergnügen aus der spritzigen Feder von Suza Kolb
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 05.06.2019

„JAWOHL! ! ICH WILL EIN PFERD WERDEN!“ Das ist Esel Pferdinands geheimster Wunsch und er sieht seine große Chance gekommen, als Lenni vom Klausenhof freudig verkündet, dass morgen zu seinem Geburtstagsfest ein Zauberer erscheinen werde und zwar ein solcher, der sogar Mäuse und Kaninchen aus Hüten zaubern könne. Also einer, der... „JAWOHL! ! ICH WILL EIN PFERD WERDEN!“ Das ist Esel Pferdinands geheimster Wunsch und er sieht seine große Chance gekommen, als Lenni vom Klausenhof freudig verkündet, dass morgen zu seinem Geburtstagsfest ein Zauberer erscheinen werde und zwar ein solcher, der sogar Mäuse und Kaninchen aus Hüten zaubern könne. Also einer, der so RICHTIG zaubern kann. Ob es sich nur mit kleinen Tieren gut herumzaubern lässt, oder werden Pferdinands Tage als Esel bald ein Ende gefunden haben, weil er sich als stolzes Pferd präsentieren kann? Als Leser darf man Pferdinand begleiten. Man verbringt mit ihm und seinen Freunden Tage auf dem benachbarten Klausenhof, versucht sich dem Zauberer und damit dem Ziel Pferd-werden zu nähern. Gefährlich wird es auch und auf die Suche nach einem verschwundenen Kameraden muss man sich ebenfalls noch machen. Aber zum Ausgleich darf auch viel gefeiert werden. Mehr wird aber auf keinen Fall verraten. Suza Kolbs spritzig, lockerer und humorvolle Sprachstil macht einfach Spaß beim Lesen. Da werden witzige Dialoge wie „Ich kann schon elegant laufen, werde geritten, und das Wiehern klappt auch immer besser. Hör doch mal: HÜÜÜÜIAAAHRCHHÜÜÜÜ“ - „Klingt mehr nach einer wütenden Kuh!“ oder „Dann verzaubert er uns vielleicht in Flöhe oder etwas anderes Ekliges.“ - „In Schleimschnecken“ geboten. Gut haben mir auch ihrer tollen Wortschöpfungen gefallen, wie z.B. „Wie du meinst du eseliger Dickschädel“. Es ist von „Geschwister-gernhab-Gefühlen“ die Rede, die sich im Bauch ausbreiten oder es wird mit „Fazinawundula“ oder „Mirakelmagika“ gezaubert. Ihr gelingt es zudem Spannung zu erzeugen. Was, wenn der Zauberer wirklich zaubern kann, was wenn er ärgerlich wird, wo ist Paule abgeblieben oder was wird aus Nepomuk werden? Fragen, wie diese lassen einen gebannt lesen. Humor, Spannung aber auch unheimlich viele berührende Szenen, wie Nepomuks Familiengeschichte oder Sätze wie „Ich finde dich prima, so wie du bist. Also als ESEL!“ in einer gelungen Mischung, die mir tolle Unterhaltung gebracht hat. Du bist richtig, genau so wie du bist und jeder braucht einen guten Freund an seiner Seite, das sind nur zwei wichtige Botschaften, die Suza Kolb ihren Lesern mit dieser Geschichte gelungen mit auf den Weg gibt, das hat mir ausgezeichnet gefallen, zweifelt doch so gut wie jeder mal an sich. Ich mochte Ferdinand von Anfang an gerne. Mein heimlicher Liebling war sicher Ziegenbock Paule mit seinen witzigen Sprüchen und Aktionen. Mit Esel Zottel und auch Nepomuk hatte ich super viel Mitleid und habe auf ein Happy End für sie gehofft. Pony Wolke hat sich auch sofort in mein Herz geschlichen, mit ihrer liebenswerten Art. Aber auch alle anderen zwei- und vierbeinigen Mitspieler sind liebevoll und individuell gezeichnet. Einige davon bekommt man auch auf der Umschlaginnenseite vorgestellt, was ich auch ganz besonders als Neueinsteiger in die Reihe sehr begrüßt habe. Die rund 140 Seiten sind auf zehn Kapitel verteilt, nicht auf jeder Doppelseite finden sich Bilder, ein bisschen lesen sollte man daher schon können, aber das ist bei einer Altersempfehlung 7 bis 9 ja auch im Normallfall so. Auch zum Vorlesen eignet sich die süße Geschichte wirklich gut. Mit ganz viel Herzblut war auch die Illustratorin Carola Siverding am Werk. Ich war ja beim Anblick des süßen Covers schon schockverliebt in Pferdinand, Ziegenbock Paule oder auch das kleine Mäuschen am Rand. Ein Hingucker, gar keine Frage. Aber auch alle durchwegs farbigen Bilder im Buch, die stets perfekt zum Text passen, Besonderheiten gelungen herausstellen und das eine oder andere noch zusätzlich verdeutlichen, laden regelrecht zum Betrachten ein. Die Seitennummern sind passend zu Pferd und Esel in kleinen Hufeisen zu finden. Lobend erwähnen möchte ich auch noch den festen Einband, die relativ dicken, glänzenden Seiten und die vielen tollen farbigen Abbildungen. Das Buch macht einen sehr wertigen Eindruck und eignet sich daher sicher gut als Geschenk. Wer jetzt an Umweltsünden denkt, dem sei gesagt, dass hier mit Drucklack auf Wasserbasis oder auch Farben auf Pflanzenölbasis, sehr wohl auch diese Seite bedacht wird. Sogar ein Sigel hat der Verlag für seine ressourcenschonende Produktion erhalten. Für mich war es das erste Abenteuer von Pferdinand und seinen Freunden, wird aber definitiv nicht das letzte bleiben, ich habe bisher wirklich etwas verpasst. Begeisterte fünf Sterne


  • Artikelbild-0