Warenkorb
 

Suttler - Im Schatten der Halde

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Als Jule von der Ermordung ihres Schul- und Ex-Freundes erfährt, steigen unangenehme Erinnerungen an ihre Schulzeit in ihr auf.
Ihr Freund und Mentor drängt sie dazu, sich ihrer Vergangenheit zu stellen.
Sie überwindet ihr Trauma und beginnt in ihrem ehemaligen Freundeskreis zu ermitteln. Dadurch erregt sie die Aufmerksamkeit des Mörders, der versucht, ihre Ermittlungen zu verhindern. Dazu ist er zu allem bereit..
Einem Hinterhalt entkommt sie knapp, doch der Mörder gibt nicht auf.
Portrait
1964 in Bottrop geboren, verbrachte Marco Rievel, in der Stadt im westlichen Ruhrgebiet, eine unbeschwert Kindheit und Jugendzeit in einer, aus heutiger Sicht, heilen Welt. Sobald er lesen konnte, begannen seine literarischen Ausflüge in fremde, aufregende Welten.

Beruflich bedingte Umzüge verschlugen ihn zunächst nach Recklinghausen, dann Mönkeberg, Ritterhude und Hamm, ehe er 2006 für einige Jahre zurück nach Bottrop zog.

Heute lebt er in der Nachbarstadt Oberhausen, gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Katzen Socke und Ratz.

Schon immer von Büchern fasziniert, beschloss er 2003 eigene Welten zu erschaffen. Was mit dem vorhandenen Enthusiasmus leichter erschien, als es in der Realität möglich war.

Statt der geplanten fünf Jahre, dauerte es deren elf, ehe sein erstes Buch 'Die Vergeltung' erschien. Kurz darauf erschien der zweite Teil 'Das Schandmal'.

Entstanden sind Krimis, die er selbst gerne liest.

Ohne unnötige Gewaltszenen, an Orten die ihm bekannt sind und die er für seine schriftstellerische Tätigkeit mit anderen, neugierigeren Blicken betrachte.

Ebenso wichtig wie die Orte sind ihm die Protagonisten, die er in seinen Werken beschreibt. Obwohl es sich um frei erfundene Personen handelt, versucht er stets, sie in all ihren Facetten darzustellen, damit der Leser ihre Handlungen nachvollziehen kann.

Nachvollziehen bedeutet jedoch keinesfalls, dass man ihre Handlungen gutheißt. Eine der spannendsten und schwierigsten Aufgaben für einen Schriftsteller ist es, eine Szene aus der Sicht des Täters zu schreiben.

Zu seinen Lieblingsautoren zählt an erster Stelle Georg Simenon, in dessen Maigret Romanen das Leben der einfachen Leute im Mittelpunkt steht. Die Sorgen und Nöte der Menschen ließen ihn schnell erkennen, wie vielfältig und unterschiedlich die Beweggründe der Menschen sind und wie diese ihr Handeln bestimmen.

Diese Erkenntnis lässt er in seine Werke einfließen, um dem Leser einige spannende und unterhaltsame Stunden zu bescheren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 232
Erscheinungsdatum 17.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7469-4948-2
Verlag Tredition
Maße (L/B/H) 21/14,8/2,1 cm
Gewicht 451 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.