Wildblütenzeit

Die große Schwarzwaldsaga

Inge Barth-Grözinger

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Wildblütenzeit

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Wildblütenzeit

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


»Über allem stand das Haus, in dem sich die Kämpfe, Wünsche, Leidenschaften und Träume der Haugs bündelten, bis der Tod mit harter Hand ihre Namen auslöschte.« 

Im Juli 1945 sitzt der siebenundvierzigjährige Jakob Haug im Büro seines Hotels. Vor ihm liegt die wohl wichtigste Unterredung in der langjährigen Geschichte des Traditionshauses »Zum Markgrafen«. Denn Jakob soll vor einem amerikanischen Offizier über sein Verhältnis zu den einflussreichen Nationalsozialisten, die während des Kriegs in seinem Hotel ein- und ausgingen, Rechenschaft ablegen. 

Dieses Verhör wird über das Fortbestehen des Betriebs entscheiden, der seit vielen Generationen im Besitz der Familie liegt. Doch um Jakobs Handlungsmotive zu verstehen, ist es wichtig, die Vergangenheit zu kennen. Deshalb erzählt er dem Offizier vom Schicksal der Familie Haug – und vom glanzvollen Aufstieg eines Hauses, das seit 1780 deren Segen wie auch größter Fluch war.

Bildgewaltig und mitreißend erzählt Inge Barth-Grözinger ein opulente Familiensaga vor dem Hintergrund deutscher Geschichte.

»Wie in ihren zahlreichen Romanen zuvor, (...) erweist sich Barth-Grözinger mit der ›Wildblütenzeit‹ als Meisterin des Erzählens.«

Inge Barth-Grözinger wurde 1950 in Bad Wildbad im Schwarzwald geboren. Sie unterrichtete bis zu ihrer Pensionierung am Peutinger-Gymnasium in Ellwangen die Fächer Deutsch und Geschichte. Sie veröffentlichte mehrere sehr erfolgreiche Bücher, unter anderem die Schwarzwald-Familiensaga »Beerensommer«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-23569-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12/2,5 cm
Gewicht 248 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Nicht überzeugend

Meike Westermann, Thalia-Buchhandlung Kamen

Ein Hotel im Schwarzwald am Ende des Zweiten Weltkriegs. Ein Hotelier, der um das Erbe der Familie kämpft. Er muss glaubhaft machen, dass er kein Nazi ist, obwohl doch während des Krieges hochrangige Nationalsozialisten in seinem Hotel ein- und ausgingen. Dazu holt er weit aus und erzählt seine Familiengeschichte, eine Geschichte, die eng verbunden ist mit der des Hotels, das seit so vielen Generationen im Besitz der Familie ist. Deutsche Geschichte im Schnelldurchlauf, leider nicht so unterhaltsam wie erhofft, dafür mit einigen Längen.

Eine unterhaltsame und bewegende Zeitreise

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Sommer 1945: Das Hotel-Restaurant "Zum Markgrafen" in Ettlingen ist seit 150 Jahren eine der ersten Adressen am Ort. Als der Besitzer Jakob Haug nach dem Zweiten Weltkrieg einem Offizier der amerikanischen Besatzungsmacht über seine nationalsozialistische Vergangenheit Rede und Antwort stehen muss, erzählt er diesem, zum besseren Verständnis seiner Beweggründe, die Geschichte seiner Familie und wie die einfache Schenke zum Traditionshaus aufsteigen konnte. Obwohl die Personen außer den historisch verbürgten allesamt erfunden sind, gibt es doch einen Bezug zu dem heute noch existierenden "Hotel Erbprinz" in Ettlingen. Die Autorin entführt den Leser auf eine bewegende Zeitreise und gewährt tiefe Einblicke in das Leben einer Hoteliersfamilie, deren Erfolg zugleich Segen und Fluch ist.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0