Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Unvergängliches Blut - Die Erben

Romantische High Fantasy - Dreißig Winter sind seit dem Rebellenkrieg vergangen. Nach Maksim D'Aryuns Abdankung ernennen die Vampire des Qanicengebirges Damien Tyr zum Herrscher über die Stämme. Für seine Tochter, die Kriegerin Mariana, beginnt eine aufregende Zeit. Sie verliebt sich ausgerechnet in Milo, Damiens Bruder im Blute, der nach Tyr zurückkehrt mit dem Auftrag, die Wajaren - Banditen, Mörder und Wegelagerer - auszumerzen. Ihre Liebe halten Mariana und Milo geheim, wohl wissend, dass Damien sie ablehnen wird. Und dann gibt es da zwei Fürsten, die sich um Mariana bemühen, dabei aber ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Als Mariana sich der Jagd auf die Wajaren anschließt, kommt es zur Katastrophe …
Portrait
S.C. Keidner wurde 1968 in Ostwestfalen geboren. Nach jahrelangen Aufenthalten in den USA, England, Schweden und Luxemburg lebt sie heute in Frankfurt am Main. Inspirationen kommen ihr auf Reisen, beim Erforschen alter Burgruinen oder im nächtlichen Schatten eines Wolkenkratzers – wobei sie, häufig unverhofft, auf ihre Charaktere und das eine oder andere Fabelwesen trifft.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783742718624
Verlag Neobooks
Dateigröße 865 KB
eBook
eBook
2,49
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Die Erben
von Michaela Janot aus Köln am 13.02.2019

Rezension/ Werbung Die Erben/ S.C. Kleidner ist als E-Book und Print erhältlich Meine Meinung: Das Cover ist in einem Blau-Grauton gehalten und zeigt eine Kriegerin und einen Krieger. Darunter ist der Buchtitel in Fett rot geschrieben. Dann kommt eine Festung, die schimmert auch Blau-Grau und dann kommen rote, irgendwie anstarrende Augen. Mir... Rezension/ Werbung Die Erben/ S.C. Kleidner ist als E-Book und Print erhältlich Meine Meinung: Das Cover ist in einem Blau-Grauton gehalten und zeigt eine Kriegerin und einen Krieger. Darunter ist der Buchtitel in Fett rot geschrieben. Dann kommt eine Festung, die schimmert auch Blau-Grau und dann kommen rote, irgendwie anstarrende Augen. Mir gefällt das Cover sehr gut und ich finde, es passt wunderbar zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, er lässt sich super lesen. Es ist eine schöne Fantasy Geschichte, die man noch mehr ausbauen könnte. Mir fehlt noch der Abschluss mit Jesko und das ganze mit der blauen Stadt, wurde zu kurz angeschnitten. Der Roman ist in sich abgeschlossen. Ich liebe Vampir Bücher und kann mich nur den anderen anschließen, es ist mal was frisches, neues, einfach was anderes. Mein Lieblingszitat: Ich gebe euch meinen Segen. Aber eins, Bruder, will ich absolut klar machen: An den Gefährten meiner Tochter stelle ich hohe Ansprüche. Fazit: Das Buch ist wirklich lesenswert und ich kann es jedem nur empfehlen. Für mich gab es nur deshalb 4 Vampire, weil ich die Geschichte wirklich spannend fand und ich gerne noch etwas mehr erfahren hätte. Ein muss für Fantasy Liebhaber und welche die es noch werden wollen.

Spannendes Fantasy-Abenteuer mit Vampiren im mittelalterlich-angehauchten Setting
von booklover2011 am 21.11.2018

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Romantische High Fantasy - Dreißig Winter sind seit dem Rebellenkrieg vergangen. Nach Maksim D'Aryuns Abdankung ernennen die Vampire des Qanicengebirges Damien Tyr zum Herrscher über die Stämme. Für seine Tochter, die Kriegerin Mariana, beginnt eine aufregende Zeit. Sie verliebt sich ausgerechnet in Milo, Damiens Bruder im... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Romantische High Fantasy - Dreißig Winter sind seit dem Rebellenkrieg vergangen. Nach Maksim D'Aryuns Abdankung ernennen die Vampire des Qanicengebirges Damien Tyr zum Herrscher über die Stämme. Für seine Tochter, die Kriegerin Mariana, beginnt eine aufregende Zeit. Sie verliebt sich ausgerechnet in Milo, Damiens Bruder im Blute, der nach Tyr zurückkehrt mit dem Auftrag, die Wajaren - Banditen, Mörder und Wegelagerer - auszumerzen. Ihre Liebe halten Mariana und Milo geheim, wohl wissend, dass Damien sie ablehnen wird. Und dann gibt es da zwei Fürsten, die sich um Mariana bemühen, dabei aber ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Als Mariana sich der Jagd auf die Wajaren anschließt, kommt es zur Katastrophe? Meinung: Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Marina und Milo geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Damien, Taran und andere Charaktere kommen zu Wort, so dass man noch mehr Informationen über verschiedene Geschehnisse erhält. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem gibt es ein Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern aus dem ersten Band wie Damien, Taran und ihren Eltern sowie natürlich Milo. Sehr schnell befand ich mich mitten im Geschehen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Grundidee und der Weltenaufbau (Vampire in einem mittelalterlichen Setting) haben mich bereits bei Band eins mehr als von sich überzeugen können. Anfangs geht es eher ruhiger zu, da die Charaktere eingeführt werden, so dass das Buch auch ohne Kenntnis des Vorgängerbandes gelesen und verstanden werden kann, doch dann nimmt die Handlung mit ihren Wendungen rasant an Fahrt auf und mündet in einem spannenden Finale. Besonders gefallen hat mir, dass die Autorin das meist vorherrschende Rollenbild des lesenden Mädchens und des kämpfenden Jungen umgekehrt hat, so dass hier Mariana die starke Kriegerin ist und ihr jüngerer Bruder Arik sich vor allem für Bücher interessiert und mit dem Schwertkampf und Co. nichts anfangen kann. Die Autorin hat den Vampiren und ihrer Welt ihren eigenen Stempel aufgedrückt und ich habe die Lesestunden sehr genossen. Wer gerne Vampire in ?neuem Gewand? entdecken möchte oder nach einer spannenden Fantasy-Geschichte sucht, ist hier genau richtig. Mehr als wohlverdiente volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für alle Vampir- bzw. Fantasy-Fans. Fazit: Eine absolut großartige Grundidee, mit Vampiren im mittelalterlichen Setting und faszinierenden Kräften bzw. Gaben der Charaktere. Absolute Leseempfehlung für alle, die eine neue Fantasy-Geschichte oder Vampire in ?neuem Gewand? entdecken möchten.

Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2018

Dreißig Winter sind seit dem Rebellenkrieg vergangen. Nach Maksim D'Aryuns Abdankung ernennen die Vampire des Qanicengebirges Damien Tyr zum Herrscher über die Stämme. Für seine Tochter, die Kriegerin Mariana, beginnt eine aufregende Zeit. Sie verliebt sich ausgerechnet in Milo, Damiens Bruder im Blute, der nach Tyr zurückkehrt mit dem... Dreißig Winter sind seit dem Rebellenkrieg vergangen. Nach Maksim D'Aryuns Abdankung ernennen die Vampire des Qanicengebirges Damien Tyr zum Herrscher über die Stämme. Für seine Tochter, die Kriegerin Mariana, beginnt eine aufregende Zeit. Sie verliebt sich ausgerechnet in Milo, Damiens Bruder im Blute, der nach Tyr zurückkehrt mit dem Auftrag, die Wajaren - Banditen, Mörder und Wegelagerer - auszumerzen. Ihre Liebe halten Mariana und Milo geheim, wohl wissend, dass Damien sie ablehnen wird. Und dann gibt es da zwei Fürsten, die sich um Mariana bemühen, dabei aber ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Als Mariana sich der Jagd auf die Wajaren anschließt, kommt es zur Katastrophe ? Das Cover passt sehr gut zu Geschichte und zum Gerne und auch, wenn ich keine Gesichter auf Büchern mag, gefällt es mir. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, humorvoll, durchaus spannend und super leicht zu lesen. Die Kapitel sind aus den verschiedenen Sichten geschrieben, wodurch man den ein oder anderen Charakter besser versteht und nachvollziehen kann, warum er gewisse Dinge getan hat. Auch macht es das Ganze abwechslungsreicher. Auch die Charaktere konnten mich wieder überzeugen und besonders von Mariana war ich von der ersten Seite an begeistert. Sie ist eine starke, junge Frau, die sich nicht gerne sagen lässt, was sie zu tun und zu lassen hat. Milo war schon in dem vorherigen Buch mein absoluter Liebling und er ist es auch geblieben. Es tauchen natürlich die Charaktere aus den anderen Büchern auf, was mich sehr gefreut hat. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn ich mir zwischenzeitlich etwas mehr Spannung gewünscht habe und das manche Momente etwas länger gewesen wären. Man kann das Buch zwar lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, aber ich würde es trotzdem empfehlen, diese zuvor zu lesen. So macht es einfach mehr Spaß.