Dinos gibt's doch nicht

Mark Janssen

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Tim hat einen Plan. Er will einen Riesendino fangen. Zusammen mit Jonas geht er in den Wald, und da ist es ganz schön dunkel. Sie müssen nach Fußabdrücken suchen, sagt Tim. Aber es sind keine zu sehen. Oder doch? Jonas sieht lauter sonderbare Dinge, so als ob die Dinos hinter jedem Baum und hinter jedem Felsen lauerten. Ziemlich unheimlich. Als wären sie in einem Wald voller Dinosaurier. Tim beruhigt ihn. Eigentlich tun sie ja nur so als ob. Denn Dinos gibt’s doch nicht. Oder doch?

Eine farbgewaltige und aufregende Entdeckungsreise mit jeder Menge Dinosauriern.

In Mark Janssens wildem Abenteuer werden wir so Zeugen einer großartigen Mutprobe und dem kindlichen Lavieren zwischen Realität und Fantasie.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 24
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5611-4
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 33,5/24,8/1,5 cm
Gewicht 533 g
Originaltitel Dino's bestaan niet
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Eva Schweikart
Verkaufsrang 72820

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2019
Bewertet: anderes Format

Ein wirklich außergewöhnliches Bilderbuch mit sehr künstlerischen und atemberaubenden Illustrationen. Große Ausklappseiten und zwei tapfere Protagonisten laden zum Staunen ein.

mal ganz andere Illustrationen
von Booksandcatsde am 10.03.2019

Unsere Meinung: Das Buch ist unserer Meinung nach etwas größer als das normale Bilderbuchformat. Es lässt sich aber liegend im Bett nur sehr schlecht lesen, da jeder zweite Seite eine Ausklapp-Doppelseite ist. Das Ausklappen, Halten, Lesen und Schauen ist nur sehr schwer gleichzeitig möglich. Besser man liest dieses Buch an e... Unsere Meinung: Das Buch ist unserer Meinung nach etwas größer als das normale Bilderbuchformat. Es lässt sich aber liegend im Bett nur sehr schlecht lesen, da jeder zweite Seite eine Ausklapp-Doppelseite ist. Das Ausklappen, Halten, Lesen und Schauen ist nur sehr schwer gleichzeitig möglich. Besser man liest dieses Buch an einem Tisch oder auf dem Bauch liegend. Dann kann man die Seiten schön ausbreiten und sich die Illustrationen betrachten. Es ist zudem wichtig, dass man genügend Licht hat, da die Illustrationen sehr dunkel gehalten sind und man manch einen Dino von Haus aus eher schlecht erkennen kann. Das hat aber dann wieder einen positiven Rätselcharakter. Wir mussten uns zu Beginn ein wenig an die doch spezielle Art der Illustrationen gewöhnen. Das war einerseits positiv, denn wir haben teilweise die versteckten Dinos erst auf den zweiten bzw. dritten Blick erkannt, andererseits hatte das Buch nicht direkt einen „oh, ist das toll!“ Faktor. Die Geschichte selbst ist sehr kurz und auch nicht sehr eingängig. Sie ist leider auch nicht witzig und endet – so haben wir das empfunden – eher traurig. Vielleicht haben wir da auch etwas nicht richtig verstanden? Aber auch nach dem 2. und 3. Lesen stellt sich kein anderer Eindruck ein! Leider gibt es keine Leseprobe zu diesem Buch! Vielleicht geht ihr mal in eine Buchhandlung und schaut euch die Illustrationen an oder lest den Text. Dieser ist nur sehr kurz und entscheidet dann, ob das Buch etwas für euch oder/und eure Kids was ist! ****************** Fazit: Die Geschichte war bei diesem Buch für uns Nebensache. Nachdem wir uns mit der speziellen Art zu zeichnen angefreundet haben, wurde das Buch immer wieder aus dem Regal geholt, um die Dinos zu suchen. „Dinos gibt´s doch nicht“ wird kein neues Lieblingsbuch werden, ich habe aber den Eindruck, dass es des Öfteren zum Dinosuchen aus dem Regal gezogen werden wird! Denn irgendwie entdeckt man auch beim 5. Mal wieder etwas Neues!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2