Miami Punk

Roman

Juan S. Guse

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Atlantik hat sich über Nacht von der Küste Floridas zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand vor Miami, die Hotels bleiben leer, der Hafenbetrieb ist eingestellt und selbst die Dauerwerbesendungsindustrie liegt am Boden. Mittendrin eine überambitionierte Indie-Game-Programmiererin, eine strauchelnde Arbeiterfamilie, eine junge Soziologin und ein E-Sport-Team aus Wuppertal. Witzig und traurig, düster und labyrinthisch: »Miami Punk« ist ein Roman über die Bedeutung von Arbeit, über Herrschaft und Macht und über einsame Nächte vor dem Computer.

Ein dunkles Zeichengewitter, eine soziologisch informierte Gesellschaftshochrechnung, Literatur aus der Zukunft.

Juan S. Guse, geboren 1989, studierte Literaturwissenschaften und Soziologie. Sein Debütroman »Lärm und Wälder« erschien 2015 bei S. Fischer und sein zweiter Roman »Miami Punk« 2019. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Fellowship der Villa Aurora und dem Literaturpreis der Landeshauptstadt Hannover. Derzeit promoviert er im Bereich der Arbeits- und Organisationssoziologie.Literaturpreise:- Hallertauer Debütpreis 2015- Literaturpreis der Stadt Hannover 2017

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397393-8
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,1/5,3 cm
Gewicht 744 g
Auflage 3. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Wilhelm Mizel, Thalia-Buchhandlung

Abgefahrener, vielschichtiger, dystopischer Roman mit mystischen Elementen, der leider für meinen Geschmack einige Längen aufweist.

Nate Pischner, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wilde Mischung aus Sci-fy Dystopie und Computerspielästethik in einer Welt, in der das Meer verschwunden ist und Alligatoren die Strassen von Miami beherrschen. Verspielt und sehr genau beobachtet, bizarr&düster aber auch stellenweise wunderschön!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

 Das Meer vor Miami hat sich zurückgezogen und alle, die es sich leisten konnten, haben die dem Untergang geweihte Stadt verlassen. Wer jetzt noch da ist, beißt sich durch das Leben oder versucht beim inoffiziellen "Kongress" Antworten zu finden. Angesiedelt im Bermudadreieck zwischen "Fight Club", "Per Anhalter durch die Galaxi...  Das Meer vor Miami hat sich zurückgezogen und alle, die es sich leisten konnten, haben die dem Untergang geweihte Stadt verlassen. Wer jetzt noch da ist, beißt sich durch das Leben oder versucht beim inoffiziellen "Kongress" Antworten zu finden. Angesiedelt im Bermudadreieck zwischen "Fight Club", "Per Anhalter durch die Galaxis" und "Alice im Wunderland" fesselt dieses Werk ab der ersten Seite: Literarisch vielseitig, eine ordentliche Prise moderner Popkultur (Stichwort CS 1.6) und immer einen Schritt zu weit in eine absurde Dystopie, ein literarisches Prisma der ganz besonderen Art!


  • Artikelbild-0