Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Ready Player One

Roman

Ernest Clines Bestseller »Ready Player One« ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg.
Im Jahr 2045 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.
Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...
»›Ready Player One‹ ist absolut fantastisch – ein großer Spaß für den Geek in mir. Ich hatte das Gefühl, als sei das Buch nur für mich geschrieben worden.« Patrick Rothfuss
Rezension
...ein Buch [...], das der absolute Höhepunkt des wohligen Badens in popkulturellen Kindheitserfahrungen ist, die ultimative Dosis an digitalem Biedermeier: 'Ready Player One' von Ernest Cline. Georg Leyrer Kurier 20170503
Portrait
Ernest Cline ist international erfolgreicher Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Er ist Verfasser der Romane »Ready Player One« und »Armada« und hat am Drehbuch für Steven Spielbergs Verfilmung von »Ready Player One« mitgearbeitet. Seine Bücher wurden in über 50 Ländern veröffentlicht und standen mehr als 100 Wochen auf der »New York Times«-Bestsellerliste. Zusammen mit seiner Familie – sowie einer großen Sammlung klassischer Videospiele und einem zeitreisenden DeLorean – lebt er in Austin, Texas.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 720
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52258-3
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,4/9,3/3,5 cm
Gewicht 311 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Hannes Riffel, Sara Riffel
Verkaufsrang 10708
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein absolutes Easter Egg der Science Fiction Literatur!

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

Wade Watts ist ein Vollblutnerd und vor allem besser bekannt unter seinem Avatar-Namen "Parzival", denn er ist der erste Spieler, der es nach fünf Jahren geschafft hat, das erste Rätsel des größten Wettbewerbs der Menschheit zu enthüllen. Nachdem der größte Spieleentwickler in einem Nachlass sein gesamtes Vermögen in einer gewaltigen Schnitzeljagd verlost hat, steht die komplette Online Rollenspielwelt Kopf, und alle Spieler des Multi Massive Online Rollenspiels namens OASIS sehen es nun als Ihre Aufgabe, dieses Easter Egg zu finden. Doch neben gewöhnlichen Spielern ist auch noch ein riesiger Konzern diesem Rätsel auf der Spur, um an die Rechte von OASIS zu gelangen. Die gehen jedoch über Leichen... Dieses Buch ist der WAHNSINN! Als Vollblutnerd, als welchen ich mich tatsächlich bezeichnen kann, ist dieses Buch die reinste Offenbarung. Es gibt abertausende Anspielungen auf Spiele, Filme, Bücher, Comics, Musik, bekannte Persönlichkeiten aus der 80er Popkultur sowie alle möglichen Themen aus der Welt der Science Fiction und Fantasy Literatur. Dieses Buch ist so nerdig, dass selbst ich teilweise an meine Grenzen kam und diverse Spiele oder Filme nachschlagen musste, die hier erwähnt wurden. Es ist das perfekte Buch für jeden Nerd!

Eine aufregende Reise durch Videospiele, Filme und Musik!

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Als ich dieses Buch begann, wusste ich nur, dass es inhaltlich mit Videospielen und einer virtuellen Realität zu tun hat. Ich erwartete einen soliden Roman, voller Anspielungen und Referenzen, der keinen sonderlichen Tiefgang bieten aber dennoch einigermaßen unterhaltsam sein würde. Bekommen habe ich wesentlich mehr! Zum Einen ist die Handlung wirklich interessant und spannend konstruiert. Wade Watts ist ein sehr natürlicher Charakter und war mir schnell ausgesprochen sympathisch. Die anderen Figuren sind glaubhaft und interessant und auch die Schatzsuche, um die sich die Handlung dreht ist wirklich packend inszeniert. Zwar gibt es auch einige Elemente, die das Rad nicht neu erfinden, wie beispielsweise die "böse Organisation", die man bereits aus 1000 Büchern kennt, doch selbst solche "leicht angestaubten" Elemente werden von Ernest Cline sehr gelungen in die Geschichte eingewoben und fühlen sich doch irgendwie frisch und spannend an. Zum Anderen findet man im Buch so viele Filme, Videospiele, Serien und Musikstücke, dass jeder Leser früher oder später etwas finden wird, dass er selbst gesehen, gespielt oder gehört hat. In meinem Fall habe ich bereits bei den ersten Seiten gefühlte dreißig Mal gedacht "Hey, das Spiel habe ich auch gespielt", oder zumindest "Davon habe ich schon gehört". Dadurch und durch die Tatsache, dass viele Welten in der OASIS ebendiesen Spielen oder Filmen nachempfunden sind, ist es ein großer Spaß, Ready Player One zu lesen und sich bei jedem neuen Kapitel darauf zu freuen, welche Schauplätze wohl als nächstes Besucht werden oder welches bekannte Raumschiff wohl als nächstes durch das All rauscht. Natürlich bringen dem Leser all diese Referenzen gar nichts, wenn er sich überhaupt nicht in den genannten Bereichen auskennt aber mal ehrlich: Wer greift nach einem Buch mit dem Titel "Ready Player One", wenn er einen Playstation Controller nicht von einem Rasenmäher unterscheiden kann? ;-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
18
5
2
0
0

Wow!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Tolles Buch, mit toller Geschichte die mich Wochen nicht schlafen lassen hat. Die Probleme der Zukunft der echten Welt vermischt mit der Zivilisierung und Modernisierung von Videospiel und das Internet als Massenmedium für alles was man sich vorstellen, wirkt so real und fesselt einen einfach nur zu wissen wie und ob es funktion... Tolles Buch, mit toller Geschichte die mich Wochen nicht schlafen lassen hat. Die Probleme der Zukunft der echten Welt vermischt mit der Zivilisierung und Modernisierung von Videospiel und das Internet als Massenmedium für alles was man sich vorstellen, wirkt so real und fesselt einen einfach nur zu wissen wie und ob es funktioniert. Ein Buch zum liebhaben für jeden der Total auf Videospiele abfährt und schon immer in einem Leben wollte.

VR-Wettbewerb, der den Leser mitreißt
von Patrick am 18.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Entgegen der meisten Buchfanatiker schaute ich zunächst den Film, bevor ich mich für dieses Buch entschied. Der Film selbst bot lockte mich bereits mit einer für mich als Gaming-Enthusiasten packenden Vorstellung - der ruinierten Welt in ein schöneres, virtuelles Universum entfliehen. Dabei empfand ich den Film bereits gut, jedo... Entgegen der meisten Buchfanatiker schaute ich zunächst den Film, bevor ich mich für dieses Buch entschied. Der Film selbst bot lockte mich bereits mit einer für mich als Gaming-Enthusiasten packenden Vorstellung - der ruinierten Welt in ein schöneres, virtuelles Universum entfliehen. Dabei empfand ich den Film bereits gut, jedoch nicht herausragend. Das Buch entgegen fesselte mich wirklich. Zwar war der Grundgedanke eines Wettbewerbs um ein riesiges Vermögen und die unbeschränkte Macht über die VR-Welt erhalten, doch die Liebe zu Bezügen alter Filme, Spiele, Songs und Serien, die Detailverbiebtheit in den bestehenden Aufgaben und Rätseln, verbunden mit den nachvollziehbaren Gedankengängen des jugendlichen Wade, der dabei völlig seine eigentlichen Ziele aus den Augen verliert, machen Ready Player One zu einem meiner liebsten Buchtiteln, die bisher lesen durfte. Eine Leseempfehlung an jeden und insbesondere an Spieleliebhaber und Retro-Nerds!

Unterhält und erweitert den Horizont
von Julia Matos am 25.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin zu jung, um die 80er bewusst wahrgenommen zu haben. Und Games zocke ich nicht. Insofern habe ich wohl nicht jede Anspielung verstanden. Umso mehr haben mich die von Leidenschaft zeugenden Bezugnahmen zu Filmen, Serien, Spielen und Musik fasziniert und meinen Horizont erweitert. Die Grundidee, in einer möglichen nahen dy... Ich bin zu jung, um die 80er bewusst wahrgenommen zu haben. Und Games zocke ich nicht. Insofern habe ich wohl nicht jede Anspielung verstanden. Umso mehr haben mich die von Leidenschaft zeugenden Bezugnahmen zu Filmen, Serien, Spielen und Musik fasziniert und meinen Horizont erweitert. Die Grundidee, in einer möglichen nahen dystopischen Zukunft im Zuge einer abenteuerlichen Schatzsuche in der Virtual Reality ein Revival der 80er zu feiern, ist echt cool. Wade, ein junger Nerd, aus dessen Sicht die ganze Geschichte wiedergegeben wird, sammelt durch seine bescheidene, gutherzige und ungekünstelte Art schnell Sympathiepunkte. Rätsel beziehen sich nicht nur auf Quests, sondern auch auf Identitäten und Motive, wobei die Auflösungen einige Überraschungen bereithalten. Die Botschaften verblassen. Was bleibt, sind die lebhaften spektakulären Bilder vor meinem inneren Auge. Zwar nicht besonders tiefsinnig, aber ich habe mich über die gesamte Länge bestens unterhalten gefühlt. Demnächst werde ich mir die Verfilmung ansehen.