Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Ostfriesennacht

Kriminalroman

Ann Kathrin Klaasen ermittelt Band 13

Der dreizehnte Band der Ostfriesenkrimi-Serie von Nummer 1-Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf und ein ganz spezieller Fall für Ann Kathrin Klaasen

Er ist lichtscheu, und er ist böse. Er hat sich Ostfriesland als neues Jagdrevier auserkoren.
"Das war sein erster Fehler!", sagt Ann Kathrin Klaasen. "Wenn er jetzt noch einen begeht...."

Ein Mörder geht um in Ostfriesland. Einer, der Frauen in Ferienwohnungen tötet. Genau dort, wo sie sich am sichersten fühlen. Was verbindet diese Frauen?

Im neuen Fall jagt Ann Kathrin Klaasen nicht nur einen psychopathischen Mörder, sondern sie versucht auch, ihren Mann Frank Weller vor einem Desaster zu bewahren. Und zu allem Überfluss mischt sich auch noch das BKA ein.
Portrait
Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 26 Sprachen übersetzt und über zwölf Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Der Autor ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden einige Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52254-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,4/9,2/3 cm
Gewicht 275 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 20060
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ann Kathrin Klaasen ermittelt

  • Band 9

    42426367
    Ostfriesenwut / Ostfriesenwut Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (36)
    Buch
    11,00
  • Band 11

    117182087
    Ostfriesentod
    von Klaus-Peter Wolf
    Buch
    12,00
  • Band 12

    140315241
    Ostfriesenfluch
    von Klaus-Peter Wolf
    Buch
    12,00
  • Band 13

    140315411
    Ostfriesennacht
    von Klaus-Peter Wolf
    (6)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 14

    143328344
    Ostfriesenhölle
    von Klaus-Peter Wolf
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

Tattoo-Mörder in Ostfriesland

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Suchen Sie noch einen richtig rasanten Krimi für den Urlaubskoffer? Dann empfehle ich Ihnen den 13. Fall für Ann Kathrin Klaasen – ein echtes Sommer-Highlight. Dieser Ostfriesen-Krimi ist raffiniert, temporeich, aufregend und ganz speziell. Ein psychopathischer Frauenmörder setzt Ostfriesland in Angst und Schrecken. Er tötet auf grausame Weise. Da wo sich die Frauen am sichersten fühlen, in ihren Ferienwohnungen, quält er sie zu Tode. Damit ist die Ann Kathrin eigentlich schon genug ausgelastet. Doch sie muss auch noch ihren Mann Frank Weller vor einer Katastrophe bewahren. Lokalkolorit gibt es selbstverständlich on top. Klaus-Peter Wolf schickt uns ins beschauliche Wremen, macht uns mit realen Persönlichkeiten wie zum Beispiel Pastor Meine-Behr der St.-Willehadi-Kirche sowie Pommes Peter bekannt, lädt uns in den ‚Gasthof zur Börse‘ und ins ‚Upstalsboom Hotel Deichgraf‘ ein, auch diese gibt es wirklich. Ebenso ist der Leuchtturm ‚Kleiner Preuße‘ einen Besuch wert. Der absolut spannende Showdown findet dann in der Ferienanlage Wehrdorf statt. Sollten Sie an der Küste sein, besuchen Sie diesen idyllischen Ort im Wurster Land. Ein intensiv spannender Krimi, der mit lakonischem Küstenhumor und Atmosphäre für beste Unterhaltung sorgt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

Ostfriesennacht
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2019

Bis auf 3 Titel kenne ich alle Bücher aus der Ostfriesenkrimi-Reihe; man kann nicht pauschal sagen, alle sind gut oder weniger gut. Jeder einzelne Titel ist anders. Diesmal sind der Tattoo-Mörder und Frank Weller die Hauptpersonen. Ich mag Frank Weller, aber hier hat er offensichtlich nicht nur die Kontrolle über seine Töchter s... Bis auf 3 Titel kenne ich alle Bücher aus der Ostfriesenkrimi-Reihe; man kann nicht pauschal sagen, alle sind gut oder weniger gut. Jeder einzelne Titel ist anders. Diesmal sind der Tattoo-Mörder und Frank Weller die Hauptpersonen. Ich mag Frank Weller, aber hier hat er offensichtlich nicht nur die Kontrolle über seine Töchter sondern auch über sich selbst verloren. Er handelt nicht wie ein vernünftiger Vater, sondern eher wie ein durchgeknallter Typ, dem alles egal ist, was nach ihm kommt. Ann Kathrin Klaasen hat mit ihrem Job schon genug zu tun und nun hat sie auch noch einen durchdrehenden Mann an der Backe ... Zum Glück gibt es ja Kollege Rupert, der immer alles kann und weiß und immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Er ist nicht mein Favorit, aber wäre er nicht da, würde der Reihe etwas fehlen. Mir gefallen die detailgetreuen Beschreibungen, die Klaus-Peter Wolf in den Krimi einfließen lässt, die kulturellen und kulinarischen Örtlichkeiten. Wer sich (ein bißchen) in Ostfriesland auskennt, fühlt sich gleich daheim. Manchmal fragte ich mich, wie kommt der Autor auf einen Tattoo-Mörder, auf Krafttiere, auf alles, was dem Mörder im Kopf rumgeht. Es ist skuril, brutal, anders, nichts, was man wirklich gerne näher betrachten möchte, aber trotzdem spannend und fesselnd und man muß einfach weiterlesen. Mit diesem Täter habe ich länger nicht gerechnet, ein paar andere Vermutungen wieder verworfen, weil es mir unrealistisch erschien. Ein paar Längen gab es in "Ostfriesennacht", die das Lesevergnügen aber kaum stören. Wie aus den früheren Bänden bekannt, endet die Erzählung ganz abrupt - plötzlich ist es vorbei, einfach so, gefühlt mitten im Satz! 4 Sterne bekommt Ann Kathrin Klaasens neuer Fall von mir; ich hoffe, Weller fängt sich im nächsten Buch wieder!

Schlechtester Wolf bisher
von einer Kundin/einem Kunden aus Grevenbroich am 12.05.2019

Die Story ist sehr dünn. Die Darstellung der Akteure sehr einseitig dargestellt. Der überzogene Alleingang von Weller, und das totale Desinteresse seiner Frau und Kollegin an seinem Handeln ist sehr unlogisch. Ein guter Roman braucht Zeit. Die Idee mal dahin gestellt. Das Buch wirkt wie lieblos runtergeschrieben. Schlechtester... Die Story ist sehr dünn. Die Darstellung der Akteure sehr einseitig dargestellt. Der überzogene Alleingang von Weller, und das totale Desinteresse seiner Frau und Kollegin an seinem Handeln ist sehr unlogisch. Ein guter Roman braucht Zeit. Die Idee mal dahin gestellt. Das Buch wirkt wie lieblos runtergeschrieben. Schlechtester Wolf bisher.

Ein psychopatischer Frauenmörder
von denise am 13.04.2019

Der Kriminalroman „Ostfriesennacht“ ist der dreizehnte Fall von Ann Kathrin Klaasen und wurde von Klaus-Peter Wolf geschrieben. Dieses Mal geht es um einen Serienmörder, der nur Frauen ermordet. Die ermordeten Frauen hatten alle ein Tattoo. Ggf. besteht durch diese die Verbindung der Frauen untereinander. Der Leser wird im La... Der Kriminalroman „Ostfriesennacht“ ist der dreizehnte Fall von Ann Kathrin Klaasen und wurde von Klaus-Peter Wolf geschrieben. Dieses Mal geht es um einen Serienmörder, der nur Frauen ermordet. Die ermordeten Frauen hatten alle ein Tattoo. Ggf. besteht durch diese die Verbindung der Frauen untereinander. Der Leser wird im Laufe des Romans insbesondere auf eine Reise durch Ostfriesland mitgenommen. Auch wird ein Kurzbesuch in Köln absolviert. Auf Grund der Anzahl an Morden ist auch das BKA an der Lösung des Falls beteiligt. Die Zusammenarbeit mit diesem funktioniert jedoch alles andere als reibungslos. Neben Frau Klaasen und Ihrem Mann Frank Weller, der auch in diesem Fall ermittelt, und den Morden spielt auch die Beziehung zwischen Frank Weller und seiner Tochter Jule eine große Rolle. Mir hat sehr gut gefallen, dass nicht nur die Polizeiarbeit, sondern auch die verschiedenen Persönlichkeiten der handelnden Personen tiefgehender geschildert werden sowie die sich daraus zwischen den einzelnen Charakteren ggf. ergebenden Schwierigkeiten. Da viele der Probleme dem Leser bekannt sein werden, kann sich dieser gut in die meisten Akteure hineinversetzen. Leider war mir an mancher Stelle die Spannung des Romans zu gering und die Reaktionen von Frank Weller zu extrem. Insgesamt hat mir das Buch gefallen und es hat grundsätzlich Spaß bereitet es zu lesen.