Meine Filiale

Katie Wildheart – Mit dem Zauberspiegel durch die Wand

Katie Wildheart Band 1

Stephanie Burgis

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ich war zwölf Jahre alt, als ich mir die Haare abschnitt, mich als Junge verkleidete und auszog, meine Familie vor dem drohenden Ruin zu retten. Ich schaff te es bis zum Zaun unseres Vorgartens.« Katie ist die jüngste, aber auch die einzige der drei Schwestern, die es wagt, sich gegen ihre strenge Stiefmutter aufzulehnen. Als ihre älteste Schwester Elissa mit dem finsteren, aber wohlhabenden Sir Neville verheiratet werden soll, will Katie das um jeden Preis verhindern. Zum Glück fällt Katie ein magischer Spiegel ihrer verstorbenen Mutter in die Hände. Sie kann es kaum glauben: Off ensichtlich konnte ihre Mutter zaubern! Und Katie hat ihre magischen Kräfte geerbt. Mit dem Zauberspiegel kann sie sich in andere Personen verwandeln und sogar durch Wände gehen! Aber auch der unheimliche Sir Neville ist hinter dem Zauberspiegel her. Katie gibt alles, um sich und ihre Schwestern zu retten. Ein phantastisches und bezauberndes Abenteuer mit einer ungestümen, mutigen Heldin, die man einfach ins Herz schließen muss.

Slapstick im historischen Gewand, zwischen Romantik und Ironie.

Stephanie Burgis ist in den USA aufgewachsen und hat während ihres Studiums in Österreich in den Caféhäusern von Wien ihre Leidenschaft für Schokolade entdeckt. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Mann, zwei Söhnen und einer getigerten Katze in Wales.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-4146-2
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/3,8 cm
Gewicht 582 g
Originaltitel Kat incorrigible (U.S.) / A Most Improper Magick (U.K.)
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sigrid Ruschmeier

Weitere Bände von Katie Wildheart

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

abenteuerlich und ein wenig magisch…
von Booksandcatsde am 15.07.2019

Unsere Meinung: Kinder, die mit Hilfe etwaiger Gegenstände durch Zeit und Raum reisen können und Abenteuer erleben, gibt es mittlerweile ja wirklich viele. Auch magische Spiegel sind nicht neu. Katie und ihr Zauberspiegel sind in der Hinsicht schon etwas Neues, dass Katie eine sehr mutige und teilweise sehr unweibliche Pr... Unsere Meinung: Kinder, die mit Hilfe etwaiger Gegenstände durch Zeit und Raum reisen können und Abenteuer erleben, gibt es mittlerweile ja wirklich viele. Auch magische Spiegel sind nicht neu. Katie und ihr Zauberspiegel sind in der Hinsicht schon etwas Neues, dass Katie eine sehr mutige und teilweise sehr unweibliche Protagonistin ist. Sie benimmt sich nicht wie ein Mädchen ihres Alters und ihrer Herkunft. Sie ist taff, intelligent und weiß sich zu helfen, sie lässt sich nicht alles sagen und lehnt sich gegen Ungerechtigkeiten auf. Katies Abenteuer zu lesen, hat uns Spaß gemacht, ist das Abenteuer doch spannend und mitreißend. Da die Geschichte 1803 spielt, lernt der junge Leser auch etwas über die gesellschaftlichen Zustände bzw. Verpflichtungen der damaligen Kinder, vor allem der Mädchen (Heirat ohne Liebe). Katies Geschichte hätte für unser Verständnis und nach dem Titel zu urteilen noch ein wenig magischer sein können. Die Zauberei kam uns doch ein wenig kurz und wir würden uns freuen, wenn diese in Band 2 einen deutlich höheren Stellenwert bekommen würde. Das Ende ist wirklich goldig und gelungen und macht einfach unheimlich Lust, einfach weiterzulesen. Katie Wildheart hat nämlich nicht nur ein wildes, sondern auch ein unheimlich großes und mutiges Herz! **************** Fazit: Eine abenteuerliche Geschichte einer mutigen Heldin in einer vergangenen Zeit, die spannend und für Kinder gut geeignet ist (9-12 Jahre). Ein wenig mehr Magie hätte uns sehr gut gefallen.

Mutige Charaktere geben nie auf!
von einer Kundin/einem Kunden aus Uelzen am 28.04.2019

Der Fischer Verlag enttäuscht mich nie mit seinen Büchern, als mich dieser Klappentext, der magischen Inhalt versprach, dann so umgehauen hat, bis ich das Buch besaß, habe ich meine Erwartungen sehr hoch gesetzt. Katie Wildheart, Katherine mit vollem Namen, hat eine sehr gemeine Stiefmutter. Anders als ihre älteren Schwestern... Der Fischer Verlag enttäuscht mich nie mit seinen Büchern, als mich dieser Klappentext, der magischen Inhalt versprach, dann so umgehauen hat, bis ich das Buch besaß, habe ich meine Erwartungen sehr hoch gesetzt. Katie Wildheart, Katherine mit vollem Namen, hat eine sehr gemeine Stiefmutter. Anders als ihre älteren Schwestern pfeift sie auf die Normen im Jahr 1803. Respekt gegenüber den Eltern? Elegantes Verhalten? Nichts für Katie. Sie ist so stark und stellt sich gegen ihre Stiefmutter und beweist auch viel Mut, als ihre ältere Schwester Elissa Sir Neville, der böse Absichten hat, heiraten soll, obwohl er sie nicht liebt. Die Hochzeit will Katie verhindern und anschließend findet sie den Zauberspiegel ihrer toten Mutter, mit dem sie durch Wände gehen und sich in andere verwandeln kann. Nur Sir Neville möchte diesen Spiegel auch, wie das wohl ausgehen wird? Katie Wildheart ist ein sehr gelungener Reihenanfang, die Autorin konnte mich hier hellauf begeistern. Als ich gesehen habe - wie nach dem Ende erwartet - dass es einen zweiten Teil geben wird, habe ich diesen sofort auf meine Wunschliste gesetzt. Die Handlung verläuft linear und direkt, ohne viele Nebenhandlungen begleitet uns die Autorin durch eine vielfältige und sehr gelungene Geschichte. Der Anfang war sehr geschickt gestaltet und hat einen guten thematischen Überblick gegeben. Das Ende kam genau zum richtigen Zeitpunkt (fies war es aber trotzdem, mal sehen, wie Band 2 aussieht :) Weiterhin sind mir die Charaktere auf ihre individuelle Art alle sympathisch gewesen. Katie habe ich sofort als sehr sympathisch empfunden, weil sie stark und mutig ist. Sie widersetzt sich den Regeln von 1803, interessiert sich nicht für die Jungenkleidung und die kurzen Haare, die sie trägt und setzt sich mühevoll für ihre Schwestern ein. Sie hat ein sehr großes Herz. Sir Neville ist als Bösewicht perfekt ausgearbeitet! Nicht nur die Charaktere sind vielfältig, sondern auch ihr Schreibstil. Stephanie Burgis schreibt zunächst sehr flüssig, detailliert und liefert eine magische Atmosphäre, die das Lesen sehr angenehm macht. Ich bin nur durch die Seiten geflogen! Außerdem ist dieser Roman ein Krimi, eine Liebesgeschichte, ein Fantasy Abenteuer, ein Märchen und vieles mehr - das auf nur 350 Seiten! Wenn man das in sich eingehen lässt, kann man doch nur fasziniert sein! Lesefazit Abenteuerreich, eine mutige Heldin und ein unbeendetes Abenteuer! Lest Katie Wildheart und versteht, warum ich diesem Meisterstück volle 5/5 Sternen geben.

Ein magisch schöner Reihenauftakt, der mich von den ersten Seiten an verzaubern konnte!
von CorniHolmes am 23.04.2019

Von Stephanie Burgis kannte ich bereits „Aventurine – Das Mädchen mit dem Drachenherz“. Das Bücher hatte mir unheimlich gut gefallen, daher war meine Neugier sofort geweckt, als ich in der Fischerverlagsvorschau auf Katie Wildheart gestoßen bin. Cover und Klappentext überzeugten mich auf Anhieb, daher wanderte das Buch schleunig... Von Stephanie Burgis kannte ich bereits „Aventurine – Das Mädchen mit dem Drachenherz“. Das Bücher hatte mir unheimlich gut gefallen, daher war meine Neugier sofort geweckt, als ich in der Fischerverlagsvorschau auf Katie Wildheart gestoßen bin. Cover und Klappentext überzeugten mich auf Anhieb, daher wanderte das Buch schleunigst auf meine Wunschliste. Als jüngste von drei Schwestern hat man es nicht immer leicht. Die 12-jährige Katie aber weiß sich durchzusetzen. Sie hat ihren eigenen Kopf und scheut nicht davor zurück, sich den Regeln ihrer strengen Stiefmutter zu widersetzen. Als sie erfährt, dass ihre älteste Schwester Elissa mit dem ziemlich unsympathischen, und sehr reichen, Sir Neville verheiratet werden soll, fasst sie sofort den Entschluss, dies zu verhindern. Was für ein Glück, dass Katie nur kurz darauf der Zauberspiegel ihrer verstorbenen Mutter in die Hände fällt. Es stellt sich heraus, dass sie anscheinend deren magischen Kräfte geerbt hat! Katie ist eine Zauberin und kann sich mithilfe des Spiegels in andere Personen verwandeln und durch Wände gehen. Mit ihren magischen Fähigkeiten wird es Katie ganz bestimmt gelingen, ihre Familie zu retten. Oder? Nun, leicht wird dieses Unterfangen nicht werden, denn der zwielichtige Sir Neville hat es auf den Zauberspiegel abgesehen und setzt alles daran, diesen in seine Finger zu bekommen... Mit dem ersten Band von Katie Wildheart ist Stephanie Burgis ein zauberhafter Reihenauftakt gelungen, der große Lust auf mehr macht! Für mich stand schon nach gut 200 fest, dass ich diese Reihe unbedingt weiterverfolgen werde. Katie Wildhearts erstes magisches Abenteuer konnte mich hellauf begeistern und mir wunderschöne Lesestunden bescheren. Was mir hier richtig gut gefallen hat, dieser Mix aus Historischem, Krimi, Abenteuer und Fantasy. Die Story, die durch diese wundervolle Genremischung entsteht, ist einfach klasse. Mich konnte die Handlung von den ersten Seiten an in ihren Bann ziehen und bis zum Schluss fesseln. Hier folgt wirklich einer spannenden Szene der nächsten, Langeweile kommt an keiner Stelle auf. Ich habe das Buch innerhalb kurzer Seit durchgelesen und hätte, wenn es ihn schon geben würde, am liebsten sofort zum zweiten Band gegriffen. Leider wird dieser erst im kommenden Herbst erscheinen. Hach, auf das Buch freue ich mich wirklich schon sehr! Ich bin schon so gespannt, was für ein aufregendes Abenteuer wir als nächstes mit Katie Wildheart erleben werden. Mit Katie ist der Autorin eine richtig coole Buchheldin gelungen, welche ich sofort ins Herz geschlossen habe. Katie ist genau so eine Protagonistin, wie ich sie liebe: Sie ist so schön tough und selbstbewusst. Sie ist dickköpfig, mutig und ziemlich clever. Katie ist definitiv kein typisches 12-jähriges Mädchen. Ihre Haare sind kurz und sie hat nichts dagegen, Jungenklamotten zu tragen. Zwei Dinge, die für die damalige Zeit mehr als ungewöhnlich waren. Das Buch spielt im Jahr 1803, eine Zeit, in der sehr viel auf Benehmen und den guten Ruf geachtet wurde und junge Mädchen des Geldes und des Standes wegen mit reichen, teilweise deutlich älteren Männern verheiratet wurden. Katie geht das alles ziemlich gegen den Strich, ihre Schwestern aber sind da anders. Besonders Elissa ist sehr besonnen und bereit für ihre Familie einen Mann zu heiraten, den sie gar nicht liebt. Die Ausarbeitung der Charaktere ist Stephanie Burgis wunderbar gelungen. Mein Liebling war ganz klar Katie, deren Gewitztheit ich beim Lesen richtig gefeiert habe und die mich mit ihrer liebenswerten, süßen Art ständig zum Schmunzeln gebracht hat. Mit den Nebencharakteren konnte mich die Autorin ebenfalls komplett überzeugen. Egal ob gut oder böse, mir haben alle Figuren, denen wir hier im Verlaufe der Geschichte begegnen dürfen, unheimlich gut gefallen. Was mich ganz besonders begeistert hat, ist das Setting und damit verbunden die Atmosphäre. Die Stimmung verströmt so einen leicht märchenhaften Charme und die anschaulichen Beschreibungen der Schauplätze haben mir die tollsten Bilder in den Kopf gezaubert. Der Schreibstil von Stephanie Burgis liest sich echt klasse. Er ist anschaulich, flüssig und absolut geeignet für die Zielgruppe, sprich Kinder ab 10 Jahren. Hier kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass auch so mancher Junge die reinste Freude dabei haben wird, sich zusammen mit Katie in ihr erstes fantastisches Abenteuer zu stürzen! Eine mutige Buchheldin, die sich nicht unterkriegen lässt, ein magischer Spiegel, mit dem man in eine andere Welt reisen kann, abenteuerliche Szenen, die zum Mitfiebern einladen, eine Heirat, die verhindert werden muss, jede Menge Zauberei und lauter Geheimnisse, die es zu entschlüsseln gilt – klingt gut? Nun, das ist es auch! Wer gerne fantasievolle, spannende, humorvolle Krimigeschichten mit einem herrlich zeitlosen, märchenhaftem Flair liest, sollte unbedingt die Bekanntschaft mit Katie Wildheart machen! Fazit: Ein magisch schöner Reihenauftakt, der große Lust auf mehr macht! Mir hat das erste Abenteuer mit der toughen Katie Wildheart unheimlich gut gefallen. Das Buch enthält einen richtig tollen Mix aus Historischem, Krimi und Fantasy und ist definitiv nicht nur für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren absolut lesenswert. Hier werden garantiert auch deutlich ältere Leser die reinste Freude beim Durchschmökern haben. Das Buch ist spannend, humorvoll, atmosphärisch, märchenhaft und fesselnd bis zum Schluss. Mich konnte das Buch von den ersten Seiten an verzaubern und durchweg mitfiebern lassen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung sowie volle 5 von 5 Sternen!


  • Artikelbild-0