Meine Filiale

Lieber woanders

Roman

Marion Brasch

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,55 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Toni und Alex kennen sich nicht und sind doch auf verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. Toni leidet unter dem Verlust ihres kleinen Bruders, für dessen Tod sie sich verantwortlich macht. Alex führt ein Doppelleben und trägt an einer Schuld, über die er nie gesprochen hat. 24 Stunden bewegen sich die beiden aufeinander zu, bis sich ihre Wege trotz skurriler Begegnungen und komischer Zwischenfälle schließlich kreuzen.
Marion Brasch erzählt diese Geschichte vom Leben und Überleben in einem klaren, aufmüpfigen und warmen Ton und mit großem Gespür für die Augenblicke, die über Glück oder Unglück entscheiden.

Die durchgeknalltesten Fügungen hält halt das Leben bereit – und Glücksfälle wie der kleine Roman ›Lieber woanders‹ […] Selber lesen.

Marion Brasch wurde 1961 in Berlin geboren. Nach dem Abitur arbeitete die gelernte Schriftsetzerin in einer Druckerei, bei verschiedenen Verlagen und beim Komponistenverband der DDR, später fürs Radio. Bei S. Fischer erschienen die Romane »Ab jetzt ist Ruhe«, »Wunderlich fährt nach Norden« und zuletzt »Lieber woanders«.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397413-3
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/2 cm
Gewicht 259 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 136282

Buchhändler-Empfehlungen

Susann Kramny, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

„Lieber woanders“ ist eine Geschichte der verpassten Begegnungen und Gelegenheiten, eine Geschichte vom Leben und Überleben, von Glück und Unglück – Ein kurzweiliges Lesevergnügen für Zwischendurch, das zum Nachdenken über Schicksal und Zufall anregt.

N. Gatzke , Thalia-Buchhandlung Berlin

Die RadioEins-Moderatorin beschreibt mit feinem Gespür Menschen in besonderen Situationen. Durch ihr großes Erzähl-Talent zieht sie den Leser vollkommen in den Bann der Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
6
9
3
1
0

Mit Hintergrund
von J. Kaiser am 10.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Toni und Alex kennen sich nicht und sind doch auf verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. Toni leidet unter dem Verlust ihres kleinen Bruders, für dessen Tod sie sich verantwortlich macht. Alex führt ein Doppelleben und trägt an einer Schuld, über die er nie gesprochen hat. 24 Stunden bewegen sich die beiden aufe... Klapptext: Toni und Alex kennen sich nicht und sind doch auf verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. Toni leidet unter dem Verlust ihres kleinen Bruders, für dessen Tod sie sich verantwortlich macht. Alex führt ein Doppelleben und trägt an einer Schuld, über die er nie gesprochen hat. 24 Stunden bewegen sich die beiden aufeinander zu, bis sich ihre Wege trotz skurriler Begegnungen und komischer Zwischenfälle schließlich kreuzen. Fazit: Es geht hier um Schuldfragen. Toni lebt so frei wie möglich. Sie macht sich Gedanken zur Umwelt und versucht über ein Trauma und ungelöste Schuldfragen hinweg zu kommen. Alex versucht ebenfalls sein Leben zu leben. Auch er versucht mit einer alten Schuld fertig zu werden. In einem 24 Stunden Rahmen bewegen sich die beiden aufeinander zu. Es werden über Dinge beschrieben, welche jedem von uns zustossen könnte. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Hat Potenzial
von U. Pflanz am 01.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Alex und Toni haben beide auf ihre eigene tragische Weise ein Päckchen zu tragen, das ich Leben beeinflusst. Innerhalb von 24 Stunden treffen sie durch komische Zufälle aufeinander. Sie kennen sich bisher nicht, aber sie sind trotzdem auf eine verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. Ich weiß irgendwie garnicht wie ich dies... Alex und Toni haben beide auf ihre eigene tragische Weise ein Päckchen zu tragen, das ich Leben beeinflusst. Innerhalb von 24 Stunden treffen sie durch komische Zufälle aufeinander. Sie kennen sich bisher nicht, aber sie sind trotzdem auf eine verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. Ich weiß irgendwie garnicht wie ich dieses Buch bewerten soll, weil ich nicht weiß was ich davon halte. Somit dieser Weise hatte ich bisher noch nie was gelesen. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Mir persönlich ist er teilweise zu abgehackt und wirkt nicht rund. Es nahm mir etwas den Lesefluss. Der Gedanke der Geschichte fand ich ganz gut. Die Emotionen kamen bei mir allerdings nicht so an. Das mag daran liegen dass es eher ein dünnes Büchlein mit wenig Seiten ist. Man hätte vielleicht intensiver auf beide Charaktere eingehen sollen, damit es richtig wirkt. Die Geschichte hat nach meiner Meinung nach sehr viel Potenzial. Man hätte daraus eine richtig packende und berührende Story machen können. Leider konnte es mich nicht so ganz einfangen. Daher gibt es von mir 2 von 5

Toni und Alex
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marion Brasch wechselt in kurzen Kapiteln ständig zwischen ihren Hauptfiguren Toni und Alex hin und her. Wie unter einem Brennglas betrachtet sie sie, ihr handeln, ihre Überlegungen und Empfindungen innerhalb von 24 Stunden.. Alex ist Roadie einer Band, der sich aufgrund der Blinddarmoperation seiner kleinen Tochter nach Haus... Marion Brasch wechselt in kurzen Kapiteln ständig zwischen ihren Hauptfiguren Toni und Alex hin und her. Wie unter einem Brennglas betrachtet sie sie, ihr handeln, ihre Überlegungen und Empfindungen innerhalb von 24 Stunden.. Alex ist Roadie einer Band, der sich aufgrund der Blinddarmoperation seiner kleinen Tochter nach Hause fährt. Alex hat außerdem ein Geheimnis. Zweite Hauptfigur ist die burschikose 25jährige Toni, die schon einmal in einem Marion Brasch-Roman vorgekommen ist (Wunderlich fährt nach Norden). Dass ein Erzähler sich zwischendurch erklärend in die Handlung einmischt, ist natürlich Geschmackssache. Was Alex und Toni miteinander verbindet, erfährt man ca. in der Mitte. Das relativ kurze Buch lebt sehr von der Machart, aber man fängt als Leser auch schnell an, sich um die Figuren Gedanken zu machen.


  • Artikelbild-0