Meine Filiale

Tief im Wald und unter der Erde

Ein Fall für Nele Karminter - Thriller

Nele Karminter Band 1

Andreas Winkelmann

(50)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Tief im Wald und unter der Erde

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Es lebt tief im Wald. Es verfolgt dich. Und es tötet …

Eine einsame Bahnschranke im Wald, dunkle Nacht. Seit an diesem Ort vier ihrer Freunde bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen, wird Melanie von panischer Angst ergriffen, wenn sie hier nachts anhalten muss. Denn jedes Mal scheint es ihr, als krieche eine dunkle, schemenhafte Gestalt vom Waldrand auf ihren Wagen zu. Niemand glaubt ihr – bis die junge Jasmin Dreyer verschwindet, und ihr Fahrrad an der Bahnschranke gefunden wird …

»Andreas Winkelmanns Debüt ›Tief im Wald und unter der Erde‹ ist kein Thriller von der Stange, er verdient das Prädikat: außergewöhnlich.«

Andreas Winkelmann, geboren 1968, entdeckte schon früh seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten. Er war unter anderem Soldat, Sportlehrer und Taxifahrer, hielt es aber in keinem Job lange aus und blieb nur dem Schreiben treu. »Der menschliche Verstand erschafft die Hölle auf Erden, und dort kenne ich mich aus«, beschreibt er seine Faszination für das Genre des Bösen. Er lebt heute mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldesrand nahe Bremen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 17.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48945-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3,2 cm
Gewicht 370 g
Verkaufsrang 1562

Weitere Bände von Nele Karminter

Buchhändler-Empfehlungen

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Puh!!! Jeder Winkelmann ein Treffer!!!. Auch dieser Thriller ist fesselnd bis zur letzten Seite. Wieder einmal wird einem vor Augen geführt, zu was für ein Monster sich eine gequälte Kinderseele entwickeln kann. Nichts für schwache Nerven.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein Buch, dass mit dem Schreibstil des Autors fesselt und einem bis zur letzten Seite mitfiebern lässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
35
11
2
1
1

Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Gipf-Oberfrick am 12.01.2021

Mein erstes Buch von Andreas Winkelmann und ich hab es fast nicht mehr aus der Hand legen können! Fesselnd, spannend, toll geschrieben, nie künstlich in die Länge gezogen.. Top! Bitte mehr davon!!

Beklemmend und düster
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2020

Dies ist der erste Thriller, den ich von Andreas Winkelmann gelesen habe und es wird nicht der letzte sein. Der Autor schreibt fesselnd, spannend und mitreißend.

Genial, mit einem Störenden Detail
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 14.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Uff war das gut! Zunächst ein Hang zum Horror, danach Thriller/Krimi. Sehr packend geschrieben Es war mein erstes Buch von Andeas Winkelmann, aber nicht mein letztes. Zwei weitere stehen bereits im Regal und ich habe große Erwartungen! Winkelmann versteht es, verschiedenste Charaktere mit Worten zu zeichnen, jeden in einem ... Uff war das gut! Zunächst ein Hang zum Horror, danach Thriller/Krimi. Sehr packend geschrieben Es war mein erstes Buch von Andeas Winkelmann, aber nicht mein letztes. Zwei weitere stehen bereits im Regal und ich habe große Erwartungen! Winkelmann versteht es, verschiedenste Charaktere mit Worten zu zeichnen, jeden in einem anderen Stil und doch als Sammlung harmonisch. Dazu dann seine Gestaltung von Orten und Stimmungen. Ein starkes schriftstellerisches Paket, dass zu einem spannenden Gesamtwerk wird. Cool war auch, so viel über den Täter zu erfahren, wie er zu dem geworden ist was er nun einmal war. Gleichzeitig war das ziemlich abschreckend und erschütternd. Es gab aber auch Dinge am Buch, die mich gestört haben. Winkelmann hat ein Detail eingebaut, dass ich hier zum Schutz der Geschichte nicht nennen möchte, das zwar für diese essentiell ist, aber mich so einige Szenen nicht ernst nehmen lässt. Es ist ein wenig absurd und verwirrend, meiner Meinung nach etwas überzogen, ich hätte mir diesbezüglich eine andere Darstellung gewünscht. Spaß hat das Lesen dennoch gemacht.


  • Artikelbild-0