Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Löwe büllt

Roman

Kein Mann kann vor seinen Problemen fliehen – zumindest nicht mit seiner Mutter.

Es läuft nicht gut für Nico Schnös, 47, den überforderten Controller mit der kaputten Brille. Warum gibt ihm seine Mutter seit dem Tod des Vaters täglich durch, was sie kocht und wie sie putzt? Was genau treibt Nicos Frau in dieser seltsamen Kuschelsekte, und warum flüchtet im Großraumbüro sogar der Saugroboter vor ihm?

Als er bei einem Wutanfall eine Kaffeetasse auf den Finanzvorstand wirft, schickt sein Chef ihn in den Zwangsurlaub: Entweder Nico kommt entspannt zurück, oder er ist seinen Job los. Der kanarische Ferienclub ist paradiesisch schön – doch sämtliche Entspannungsversuche gehen nach hinten los. Vielleicht hätte Nico nicht ausgerechnet seine hyperaktive Mutter mitnehmen sollen:

»Eine Zimmerkarte reicht, mein Sohn und ich machen eh alles zusammen!«

Bald schon ahnt Nico: Paradies und Hölle können sehr nah beieinander liegen.

Der Roman für alle, die schon mal mit ihren Eltern im Urlaub waren.
Portrait
Über spontanen Urlaub und merkwürdige Mitreisende hat Tommy Jaud schon zwei Bestseller-Romane geschrieben: Nach ›Resturlaub‹ und ›Hummeldumm‹ ist ›Der Löwe büllt‹ die perfekte Ferienlektüre für alle, die schon mal mit ihren Eltern verreist sind – und für Leute, die sich auch ständig fragen, warum sie sich nicht entspannen können.
Der gebürtige Franke Tommy Jaud lebt und arbeitet noch immer freiwillig in Köln. Wenn er gerade mal keinen Roman schreibt, fährt er Mountain Bike mit seiner Frau, meditiert sich Köln schön oder verliert im Tennis gegen seinen Lektor. In einen Ferienclub traut er sich vorerst nicht mehr.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783104905945
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1003 KB
Verkaufsrang 19
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Eine recht vorhersehbare, aber unterhaltsame Story. Habe an vielen Stellen des Hörbuchs laut gelacht... Eine recht vorhersehbare, aber unterhaltsame Story. Habe an vielen Stellen des Hörbuchs laut gelacht...

Profilbild

„Wieder ein köstlicher Jaud.“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamm

Wer schon einmal mit schwieriger Mutter in Urlaub gefahren ist,weiß wovon Jaud schreibt. Wunderbare Episoden vermengt mit ein bischen Philosophie. Ein wunderbares Lesevergnügen. Wer schon einmal mit schwieriger Mutter in Urlaub gefahren ist,weiß wovon Jaud schreibt. Wunderbare Episoden vermengt mit ein bischen Philosophie. Ein wunderbares Lesevergnügen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Was passiert wohl wenn ein völlig überarbeiteter, unglücklicher Sohn mit seiner Mutter in den Urlaub fährt und ihm diese jedes Wort im Mund umdreht? Der Wahnsinn auf 300 Seiten :D! Was passiert wohl wenn ein völlig überarbeiteter, unglücklicher Sohn mit seiner Mutter in den Urlaub fährt und ihm diese jedes Wort im Mund umdreht? Der Wahnsinn auf 300 Seiten :D!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer mal wieder heftig lachen möchte und aus eigener Erfahrung weiß, wie unterschiedlich die Erwartungen von Mutter und Sohn sein können, ist hier bestens bedient! Wer mal wieder heftig lachen möchte und aus eigener Erfahrung weiß, wie unterschiedlich die Erwartungen von Mutter und Sohn sein können, ist hier bestens bedient!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Jena

Gewohnt witzige Unterhaltung mit treffsicherem Blick auf Allzumenschliches. Skurrile und schräge Urlaubslektüre. Als Hörbuch besonders zu empfehlen, Jaud ist ein Stimmenvirtuose! Gewohnt witzige Unterhaltung mit treffsicherem Blick auf Allzumenschliches. Skurrile und schräge Urlaubslektüre. Als Hörbuch besonders zu empfehlen, Jaud ist ein Stimmenvirtuose!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Komischer Titel? Komisches Buch, saukomisch sogar! Hab einige Male wirklich herzhaft lachen müssen und mich gut unterhalten gefühlt - typisch Jaud eben! Komischer Titel? Komisches Buch, saukomisch sogar! Hab einige Male wirklich herzhaft lachen müssen und mich gut unterhalten gefühlt - typisch Jaud eben!

Profilbild

„Tommy Jaud legt wieder los- urkomisch!“

, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Mit 47 Cluburlaub auf den Kanaren- im Doppelzimmer mit der Frau Mama? Aus diesem Horrorszenario kreiert Jaud eine urkomische, von Wortwitz getragene, überraschend tiefsinnige Geschichte. Ein herrlicher Spaß! Mit 47 Cluburlaub auf den Kanaren- im Doppelzimmer mit der Frau Mama? Aus diesem Horrorszenario kreiert Jaud eine urkomische, von Wortwitz getragene, überraschend tiefsinnige Geschichte. Ein herrlicher Spaß!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bonn

Tommy Jaud hat es geschafft mich lauthals zum Lachen und schmunzeln zu bringen. Man erkennt sich in den ein oder anderen Situationen gerne wieder. Kurzweilig, aber unterhaltsam! Tommy Jaud hat es geschafft mich lauthals zum Lachen und schmunzeln zu bringen. Man erkennt sich in den ein oder anderen Situationen gerne wieder. Kurzweilig, aber unterhaltsam!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hamm

Um diese Mutter ist Nico nicht zu beneiden. Mit unübertroffenem Wortwitz beschreibt der Autor die unglaublichen Tücken eines Urlaubs mit Mama. Besonders empfehlenswert als Hörbuch. Um diese Mutter ist Nico nicht zu beneiden. Mit unübertroffenem Wortwitz beschreibt der Autor die unglaublichen Tücken eines Urlaubs mit Mama. Besonders empfehlenswert als Hörbuch.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Ich hätte ja nicht gedacht das nochmal irgendein Buch an Hummeldumm herankommt, aber dieses hat es geschafft. Wer schon mal mit Mama in Urlaub war hat Dejavu´s am laufenden Band. Ich hätte ja nicht gedacht das nochmal irgendein Buch an Hummeldumm herankommt, aber dieses hat es geschafft. Wer schon mal mit Mama in Urlaub war hat Dejavu´s am laufenden Band.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hamm

Man leidet schon ein wenig mit Nico Schnös. Wie soll er die vom Chef verschriebene und von der Fitbit überwachte Entspannung mit dieser Mutter erreichen? Jaud macht Spaß! Man leidet schon ein wenig mit Nico Schnös. Wie soll er die vom Chef verschriebene und von der Fitbit überwachte Entspannung mit dieser Mutter erreichen? Jaud macht Spaß!

Profilbild

„Immer locker durch die Hose Atmen!!!“

, Thalia-Buchhandlung Giessen

Nach "Resturlaub" und "Hummeldumm", nun der dritte Urlaubsroman von Tommy Jaud! Zwangsurlaub mit Mutti! Da ist der ärger schon vorprogrammiert! Ich habe wieder Tränen gelacht! Büllend komisch! Nach "Resturlaub" und "Hummeldumm", nun der dritte Urlaubsroman von Tommy Jaud! Zwangsurlaub mit Mutti! Da ist der ärger schon vorprogrammiert! Ich habe wieder Tränen gelacht! Büllend komisch!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Köln

Die letzten Sachen von Jaud haben mich ja nicht so vom Hocker gehauen. Auch hier war ich erst skeptisch: Mit Mama im Ferienclub- mehr Klischée geht nicht?! Trotzdem richtig lustig! Die letzten Sachen von Jaud haben mich ja nicht so vom Hocker gehauen. Auch hier war ich erst skeptisch: Mit Mama im Ferienclub- mehr Klischée geht nicht?! Trotzdem richtig lustig!

„„Gut gebrüllt, Löwe!““

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ausgerechnet sein frisch aufgebrühter und eigens für ihn zubereiteter Kaffee wird Nico Schnös (47) am Arbeitsplatz vor der Nase weggeschnappt. Nico rastet aus, was Konsequenzen für ihn hat.

Um mal „runterzukommen“ wird Nico von seinem Arbeitgeber in einen Ferienclub auf die Kanaren geschickt. Sein Ruhepuls wird von Deutschland aus überwacht, deshalb MUSS er seine Fitbit tragen. Da scheint die Verpflichtung zur Durchführung einer Promo-Aktion vor Ort wirklich das kleinere Übel zu sein…

Seine Frau Mia darf er mitnehmen, doch die ist derzeit im Institut für Achtsamkeit unabkömmlich. Weil Nicos Mama Rosi (74) dringend Ablenkung braucht, (der Todestag von Nicos Papa Georg jährt sich) kommt Rosi mit.

Urlaub mit Mama??!! Um mich jetzt Herrn Jauds kerniger Worte zu bedienen: „Da ist echt der ganze Urlaub im Arsch.“ Oder hilft da am Ende nur Mias Tipp: „Locker durch die Hose atmen“?

Haben Sie schon mal Pauschalurlaub in einem Ferienclub (mit oder ohne Mama) verbracht? Dann wird Sie dieser Roman pausenlos mit Déjà-vu´s versorgen. Alle anderen sind jetzt vorgewarnt.

Ganz schnell verschlungen, viel gelacht, auch jede Menge neue Wortschöpfungen gelesen und außerdem erfahren, welches Erlebnis für den Buchtitel Pate stand (hier war ich wirklich mehr als neugierig :)...

Bei Tommy Jaud weiß ich immer, was mich erwartet: Gleichbleibende Qualität, bei der man abwechselnd vom Schmunzeln ins Nachdenken kommt!
Ausgerechnet sein frisch aufgebrühter und eigens für ihn zubereiteter Kaffee wird Nico Schnös (47) am Arbeitsplatz vor der Nase weggeschnappt. Nico rastet aus, was Konsequenzen für ihn hat.

Um mal „runterzukommen“ wird Nico von seinem Arbeitgeber in einen Ferienclub auf die Kanaren geschickt. Sein Ruhepuls wird von Deutschland aus überwacht, deshalb MUSS er seine Fitbit tragen. Da scheint die Verpflichtung zur Durchführung einer Promo-Aktion vor Ort wirklich das kleinere Übel zu sein…

Seine Frau Mia darf er mitnehmen, doch die ist derzeit im Institut für Achtsamkeit unabkömmlich. Weil Nicos Mama Rosi (74) dringend Ablenkung braucht, (der Todestag von Nicos Papa Georg jährt sich) kommt Rosi mit.

Urlaub mit Mama??!! Um mich jetzt Herrn Jauds kerniger Worte zu bedienen: „Da ist echt der ganze Urlaub im Arsch.“ Oder hilft da am Ende nur Mias Tipp: „Locker durch die Hose atmen“?

Haben Sie schon mal Pauschalurlaub in einem Ferienclub (mit oder ohne Mama) verbracht? Dann wird Sie dieser Roman pausenlos mit Déjà-vu´s versorgen. Alle anderen sind jetzt vorgewarnt.

Ganz schnell verschlungen, viel gelacht, auch jede Menge neue Wortschöpfungen gelesen und außerdem erfahren, welches Erlebnis für den Buchtitel Pate stand (hier war ich wirklich mehr als neugierig :)...

Bei Tommy Jaud weiß ich immer, was mich erwartet: Gleichbleibende Qualität, bei der man abwechselnd vom Schmunzeln ins Nachdenken kommt!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hürth

Ein neuer Jaud!
Manche Passagen sind für mich pers. eher Geschmackssache.
Jedoch ist er ab der Buchmitte gut, unterhaltsam & gefühlvoll geschrieben.
Terrassen & Liegestuhlfutter
Ein neuer Jaud!
Manche Passagen sind für mich pers. eher Geschmackssache.
Jedoch ist er ab der Buchmitte gut, unterhaltsam & gefühlvoll geschrieben.
Terrassen & Liegestuhlfutter

Profilbild

„Ideal für den Sommer“

, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Nico verbringt den dringend notwendigen Urlaub mit seiner Mutter — eine Idee, die seinen Stresslevel noch weiter in die Höhe treibt. Wenn man sich anhört, was er so durchmachen muss, merkt man sofort, wie gut man es doch mit der eigenen Mutter hat. Die Geschichte wird mit viel Witz und Charme erzählt und ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Gelegentlich fand ich den Humor etwas übertrieben, was dem gesamten Lesespaß jedoch keinen Abbruch tat. Eine tolle Urlaubslektüre! Nico verbringt den dringend notwendigen Urlaub mit seiner Mutter — eine Idee, die seinen Stresslevel noch weiter in die Höhe treibt. Wenn man sich anhört, was er so durchmachen muss, merkt man sofort, wie gut man es doch mit der eigenen Mutter hat. Die Geschichte wird mit viel Witz und Charme erzählt und ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Gelegentlich fand ich den Humor etwas übertrieben, was dem gesamten Lesespaß jedoch keinen Abbruch tat. Eine tolle Urlaubslektüre!

Profilbild

„Ein Highlight komischer Literatur aus Deutschland“

, Thalia-Buchhandlung Essen

Als ich das erste Mal im Rahmen eines Kundengesprächs am Titel "Der Löwe büllt" vorbeikam, vermutete ich, der Kunde hätte den Titel einfach falsch aufgeschrieben. Später frug ich mich, ob der Titel wohl eher pseudolustig oder pseudointellektuell sein soll - ich hatte noch nie etwas von Tommy Jaud gelesen.

Zu meiner großen Überraschung ist der Titel genau der richtige. Ohne zu viel zu verraten: Der Titel liegt begründet in einem Ereignis in der Kindheit des Protagonisten Nico Schnös. Und da er in seiner Cholerik kindisch und in der Beziehung zu seiner Mutter kindlich ist, fängt der Titel Nico hervorragend ein.

Direkt im ersten Kapitel nimmt Nico auf einem Freefall-Tower einen Anruf von seiner Mutter entgegen, der ihm den Boden unter den Füßen wegreißt, sodass Klamauk, Absurdität und ein Gefühl des Verlusts und des Verlorenseins immer wieder um die Vormachtstellung kämpfen.

Mehr und mehr fallen zum Ende hin die Masken des Alltags, und Jaud nimmt den Leser mit auf eine Reise zur Ehrlichkeit.

Häufig frage ich mich beim Lesen eines Romans, wie verfilmbar er wäre - selten schrie mir ein Roman so sehr wie dieser entgegen, "Ich gehöre auf die Leinwand". Durch das Spiel mit Zeitebenen und Schauplätzen sowie skurrilen Figuren, die aber Raum für Wachstum und Überraschungen bietet, könnte "Der Löwe büllt" eine wunderbare Filmkomödie werden - bis dahin: Lesen!
Als ich das erste Mal im Rahmen eines Kundengesprächs am Titel "Der Löwe büllt" vorbeikam, vermutete ich, der Kunde hätte den Titel einfach falsch aufgeschrieben. Später frug ich mich, ob der Titel wohl eher pseudolustig oder pseudointellektuell sein soll - ich hatte noch nie etwas von Tommy Jaud gelesen.

Zu meiner großen Überraschung ist der Titel genau der richtige. Ohne zu viel zu verraten: Der Titel liegt begründet in einem Ereignis in der Kindheit des Protagonisten Nico Schnös. Und da er in seiner Cholerik kindisch und in der Beziehung zu seiner Mutter kindlich ist, fängt der Titel Nico hervorragend ein.

Direkt im ersten Kapitel nimmt Nico auf einem Freefall-Tower einen Anruf von seiner Mutter entgegen, der ihm den Boden unter den Füßen wegreißt, sodass Klamauk, Absurdität und ein Gefühl des Verlusts und des Verlorenseins immer wieder um die Vormachtstellung kämpfen.

Mehr und mehr fallen zum Ende hin die Masken des Alltags, und Jaud nimmt den Leser mit auf eine Reise zur Ehrlichkeit.

Häufig frage ich mich beim Lesen eines Romans, wie verfilmbar er wäre - selten schrie mir ein Roman so sehr wie dieser entgegen, "Ich gehöre auf die Leinwand". Durch das Spiel mit Zeitebenen und Schauplätzen sowie skurrilen Figuren, die aber Raum für Wachstum und Überraschungen bietet, könnte "Der Löwe büllt" eine wunderbare Filmkomödie werden - bis dahin: Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
10
14
1
0
0

Habe wieder schön gelacht
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Ich fande es wirklich wieder gelungen und man könnte denken es ist seine Eigene Mutter über die geschrieben wird .Ich kann es nur weiterempfehlen.

Urlaub mit Mutti
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Ich kenne bereits die meisten Bücher des Autors und hatte gewisse Erwartungen an die Geschichte. Ich muss sagen, Tommy Jaud hat es geschafft diese zu erfüllen. In "Der Löwe büllt" geht es um Nico. Er ist 47 Jahre alt, unglücklich und vorallem gestresst. Gestresst von Frau Mia, Mutter und der Job.... Ich kenne bereits die meisten Bücher des Autors und hatte gewisse Erwartungen an die Geschichte. Ich muss sagen, Tommy Jaud hat es geschafft diese zu erfüllen. In "Der Löwe büllt" geht es um Nico. Er ist 47 Jahre alt, unglücklich und vorallem gestresst. Gestresst von Frau Mia, Mutter und der Job. Gerade in der Arbeit zeigt sich sein Frust, so fliegt schon mal ein Tasse durch die Gegend. Sein Boss hat die Schnaunze voll: Entweder Nico entspannt sich, oder Nico fliegt raus. Seine Chance: Eine Woche im kanarischen Ferienclub. Doch Nicos Pecht verfolgt ihn. Seine Frau nimmt nämlich lieber an einem seltsamen Yogaseminar teil, als mit ihm in den Urlaub zu fliegen. Aus Frust nimmt er schließlich seine Mutter mit, immerhin kann diese nach dem Tod des Ehemannes Ablenkung vertragen. Ein Urlaub mit Mutti bringt allerdings einige anstrengende und peinliche Situationen mit sich. "Der Löwe büllt" ist sehr humorvoll, an manchen Stellen etwas übertrieben, bewegt sich aber noch im Rahmen. Gerade die Situationen mit Nicos Mutter fand ich großartig. Mein einziger Kritikpunkt ist Nico selbst. Er ist bereits 47, wirkt beim Lesen aber 35. Mich hat es doch immer wieder stutzen lassen, wenn ich das Alter las. Sein Verhalten, seine Einstellung und sein Umgang lassen in keinsterweise auf so ein reifes Alter schließen. Ich würde das Buch aber auf jeden Fall weiterempfehlen.

Gut gebüllt, Löwe! Ein humorvoller Roman mit einem kleinen Schuss Tiefgang
von smartie11 am 30.04.2019
Bewertet: Einband: Paperback

„Wenn mich irgendwas aggressiv macht, dann sind das entspannte Leute.“ Nico Schnös (S. 87) Meine Meinung: Nico Schnös ist 47, Controller bei Toyota und hat einige Anzeichen einer Impulskontrollstörung mit latenter Tourette-Neigung. Kein Wunder, dass schon sein Ruhepuls jenseits von Gut und Böse liegt und im Büro schon mal die Kaffeetassen... „Wenn mich irgendwas aggressiv macht, dann sind das entspannte Leute.“ Nico Schnös (S. 87) Meine Meinung: Nico Schnös ist 47, Controller bei Toyota und hat einige Anzeichen einer Impulskontrollstörung mit latenter Tourette-Neigung. Kein Wunder, dass schon sein Ruhepuls jenseits von Gut und Böse liegt und im Büro schon mal die Kaffeetassen tief fliegen (Dumm nur, wenn sie dann auch noch den CFO niederstrecken…). So kann das nicht weitergehen, findet sein Chef Tim und schickt ihn zur Zwangserholung (und als letzte Chance mit Fitnesstracker zur Fernüberwachung) in den Club-Urlaub nach Fuerteventura. Nur doof, dass seine Frau Mia keine Zeit hat mitzukommen. „Dann nehme ich halt die Mama mit“, denkt sich Nico. Nur dass die Marotten der resoluten Mama Rosi Schnös nicht grade zur Puls-Beruhigung beitragen. Ebenso wie Nicos Verdacht, dass die daheim gebliebene Mia und ihr Mitarbeiter Theo (aka „selbstgefälliger Umarmungskünstler“ oder „freiheitsliebender Schlafschlumpf“ oder auch „Tantra-Taliban“) sich womöglich näher stehen könnten, als Mia zugeben will… Ich habe schnell und reibungslos in die Geschichte hineingefunden, auch wenn die Handlungsstränge regelmäßig in den Zeiten springen. Schon nach den ersten Seiten merkt man, das man hier einen „Tommy Jaud“ liest, denn vom breiten Grinsen, über leichtes Kichern bis hin zum waschechten Lachanfall war bei mir schnell alles dabei. Dafür liebe ich die Bücher von Tommy Jaud einfach – hier gibt es Humor und gute Laune in einer für das Zwerchfell schon fast gefährlichen Überdosis. Jaud hat einfach ein Händchen für skurrile Typen und manchmal noch schrägere Situationen. Kein Wunder, dass es an denen im kanarischen Urlaubsclub und auch im heimischen Yogastudio keinen Mangel hat! Natürlich denkt man sich beim Lesen des Öfteren „Mensch, Nico!“ oder auch „gibt´s doch gar nicht“, aber so kreiert Jaud nun mal wunderbare Unterhaltung. Dieser Roman lebt wie die meisten Bücher von Tommy Jaud von seinen schrulligen Typen (wie etwa Rolex-Horst und seiner Tochter, der nymphomanen Nadine mit Alkoholproblem) und dem Sprach- und Wortwitz des Autors. Wortkreationen wie „Knuddelhaufen der Ungeknutschten“ (S. 169) oder extrem merkwürdige Situationen (wie etwa eine Pulsuhr im Schritt um Nicos „70er Jahre Schlagersänger“) lassen einfach keine Langeweile aufkommen! Gegen Ende bringt Jaud sogar noch eine Spur Tiefgang mit hinein, wenn seine Protagonisten endlich erkennen, was im Leben wirklich zählt. Aber mehr möchte ich hierzu nicht verraten. Alles in allem hatte ich ein paar extrem humorvolle, unterhaltsame und kurzweilige Lesestunden, auch wenn „Der Löwe büllt“ nicht ganz an Jauds „Klassiker“ „Hummeldumm“ heranreicht. Für Fans humorvoller Bücher á la Friedrich Kalpenstein oder Lars Simon eine absolute Leseempfehlung! FAZIT: Jaud erweist sich einmal mehr als Garant für schräge Vögel, skurrile Situationen und jede Menge Lacher. Unterhaltsame Lesestunden sind garantiert!