Warenkorb

Zara und Zoe - Rache in Marseille

Thriller

Die Profilerin und die Patin Band 1

Kommissarin Zara von Hardenberg ist die beste Profilerin bei Europol. Weil sie sich alles merkt, alles entdeckt und alles voraussieht. Das Dumme ist nur: Sie kann keine Regeln brechen. Als sie ein junges Mädchen bestialisch ermordet in der Felsenlandschaft Marseilles finden, spürt sie, dass das Verbrechen auf eine drohende Katastrophe hinweist. Sie kennt nur eine, die diese noch aufhalten kann: ihre Zwillingsschwester Zoë – eine Killerin der korsischen Mafia, deren einzige Grenze sie selbst ist. Das Aufeinandertreffen der verfeindeten Schwestern wird zum Kampf um Leben und Tod. Und dann erst beginnt der eigentliche Showdown im nächtlichen Marseille.
Portrait
Alexander Oetker, geboren 1982 in Berlin, ist der Frankreich-Experte der neuen Generation - und politischer Journalist im Zentrum der Macht. Er war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv, berichtete über Terroranschläge und Bandenkriminalität. Nun arbeitet er als politischer Reporter in Deutschland. Die Bücher seiner Krimireihe um Commissaire Luc Verlain sind stets SPIEGEL-Bestseller.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30715-1
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 13,5/21/3,2 cm
Gewicht 350 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 25531
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Profilerin und die Patin

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

So gleich und doch so verschieden...

Caya Elina Weidenhaupt, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Alexander Oetker schafft durch seine Expertise ein glaubwürdiges Setting und setzt seine Protagonisten anschließend schonungslos darin aus. Die Zwillinge Zara und Zoë müssen sich nach ihrem bewussten Kontaktabbruch vor Jahren nun zusammenraufen, um das Schlimmste zu verhindern und müssen feststellen, wie viel sie einander doch bedeuten. Ein sehr spannender Fall!

Das doppelte Lottchen in blutig!

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Zara und Zoë sind Zwillinge und bis auf ihr Aussehen so unterschiedlich wie nur möglich. Zara ist die beste Profilerin bei Europol, denn sie merkt sich alles, entdeckt noch so kleine Zusammenhänge und kann dadurch Ereignisse voraussehen, die andere nicht annähernd in Betracht ziehen würden. Zoë hingegen hat eine ganz andere Karriere eingeschlagen und ist eine große Nummer bei der korsischen Mafia geworden. Als jedoch ein junges Mädchen bestialisch ermordet wird, fällt Zara nur eine Person ein, die ihr noch helfen kann: Zoë. Die beiden Schwestern haben jahrelang keinen Kontakt mehr gehabt und ihr erstes Aufeinandertreffen endet nicht gerade gut. Trotzdem wird Zoë helfen und zwar auf ihre Weise… Mit „Zara und Zoë – Rache in Marseille“ hat Alexander Oetker eine recht blutige Version vom doppelten Lottchen auf die Leser von harten Politthrillern losgelassen, der sich mit aktuellen Themen befasst. Der Autor war vier Jahre lang Leiter des Pariser Korrespondentenbüros für die Sender RTL und n-tv und kennt Frankreich (das Land sowie auch seine Politik) recht gut. Das merkt man seinem Buch auch deutlich an. Oetker befasst sich nicht nur mit dem Rechtsruck in Frankreich, sondern nimmt auch die unterschiedlichen Schichten Frankreichs ins Visier und beschäftigt sich mit der Einwanderung. Das Ganze wird dann in einen blutigen Thriller gepackt und mit recht interessanten Charakteren abgerundet. Zu Beginn entwickelt sich das gute Stück etwas langsam und nach einem recht derben Einstieg bekommt man erst einmal einen Einblick in die unterschiedlichen Leben von Zara und Zoë und auch in die Gründe, warum sie so geworden sind, wie sie sind. Ab der Hälfte des Romans wird dann aber das Gaspedal getreten und wenn die „böse“ Zwillingsschwester erst einmal von der Leine gelassen wird, bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Durch die kurzen Kapitel geht der Thriller auch verdammt schnell runter und macht ab einem gewissen Punkt absolut keine Gefangenen mehr. Wer gerne rasante Thriller mit durchaus blutigen Einlagen liest, darf hier also beherzt zugreifen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
43
30
15
2
2

Zara und Zoë spiegelt das aktuelle Weltgeschehen wieder
von zeilenmaedchen_ am 28.02.2020

Das Buch Zara und Zoë macht wieder einmal deutlich wie sich unsere Gesellschaft gewandelt hat. Jeden Tag passieren auf der Welt irgendwo kleine oder große Terroranschläge, mit verhärenden Folgen. Klar, es gab schon immer Menschen die das gemacht haben aber seit Jahren häufen sich die Zahlen der Anschläge. Und dieses Buch zeigt d... Das Buch Zara und Zoë macht wieder einmal deutlich wie sich unsere Gesellschaft gewandelt hat. Jeden Tag passieren auf der Welt irgendwo kleine oder große Terroranschläge, mit verhärenden Folgen. Klar, es gab schon immer Menschen die das gemacht haben aber seit Jahren häufen sich die Zahlen der Anschläge. Und dieses Buch zeigt die Anschläge aus der Sicht der Polizisten auf. Wenn man einmal in dem Buch drinnen ist, ist es auch sehr spannend und die Seiten fliegen auch nur so dahin. Was bei mir ab dem Viertel der Fall war. Denn ich habe mich sehr schwer getan in das Buch rein zu kommen. Es wird aus der Erzähler Perspektive erzählt, womit ich mich eh immer etwas schwer tue, vorallem wenn es so viele verschiedene Personen gibt die alle zwei bis drei Seiten wechseln. Aber wenn es dann so richtig spannend wird überliest man die Figuren einfach nur noch. Was mir auch nicht so gefallen hat war, das zwischendurch in die Vergangenheit gesprungen wurde und ich erst überlegen musste wo ich jetzt bin. Das hat mich schon sehr verwirrt. Ich hätte mir gewünscht wenn die Vergangenheit als Prolog gemacht worden wäre um sich intensiv mit der Geschichte auseinander zu setzten. Was mich noch geschockt hat als ich angefangen habe zu lesen waren die Schimpfwörter. Ich glaube ich hatte noch nie ein Buch bei dem so viele Schimpfwörter drinne vor kamen wie hier.

Spannender, aktueller Politthriller.
von Manfred Fürst aus Kirchbichl am 21.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Alexander Oetker hat einen zeitgeschichtlich aktuellen Thriller geschrieben. Die kriminellen Machenschaften von Politik, Polizei, Rechtsnationalismus, arabischer Terroristen und italienischer Mafia. Europol, das Europäische Polizeiamt mit Sitz in Den Haag schickt seine besten Agenten, ZARA, Deutsch-Französin und Isaakson, Schwe... Alexander Oetker hat einen zeitgeschichtlich aktuellen Thriller geschrieben. Die kriminellen Machenschaften von Politik, Polizei, Rechtsnationalismus, arabischer Terroristen und italienischer Mafia. Europol, das Europäische Polizeiamt mit Sitz in Den Haag schickt seine besten Agenten, ZARA, Deutsch-Französin und Isaakson, Schwede, an die französische Südküste, um den Tod des syrischen Mädchens Aïicha aufzuklären und das kriminelle Netzwerk aufzudecken. ZARA, eine Autistin, unnahbar und mit unglaublicher Analyse- und Erkenntnisfähigkeit ausgestattet stößt an ihre Grenzen. Sie kann auf ihre Art nicht weiterermitteln. Sie bittet ZOË um Hilfe. Zoë ist die rechte Hand von Mafiaboss Bolatelli, das absolute Ass in seiner Organisation. ZARA und ZOË sind Zwillingsschwestern, aufgewachsen in Nizza. Die Familie ist durch den kriminellen Vater zerbrochen, ZARA und ZOË sind sich spinnefeind. ZARA kann ZOË überreden, die Ermittlungen „auf ihre Weise“ an ihrer Stelle zu übernehmen. Isaakson bekommt dadurch eine etwas „andere“ Partnerin. In turbulenter Abfolge mit brutalen und tödlichen Aktionen von allen Seiten wird schlussendlich ein Teil des Netzwerkes zerschlagen. ZARA und ZOË trennen sich in schwesterlicher Übereinkunft. Der Schreibstil ist angenehm, förderlich für das Lesen ist zudem die Spannung. Trotz der erschreckenden Realität, der beschriebenen brutalen Szenen, der teilweisen Übertreibung und der plakativen politischen Ansichten, trifft Alexander Oetker mit diesem Plot den Kern der aktuellen Situation in Europa, im Speziellen an der Mittelmeerküste zwischen Nizza und Marseille. Es bleibt aber die außerordentliche Zusammengehörigkeit von ZARA und ZOË das Hauptthema dieses Thrillers.

Mega spannend
von KerMelis aus Berlin am 13.08.2019

Am Anfang dachte ich das es eine leichte Lektüre ist, doch dann nahm mich die Geschichte sehr schnell in ihren Bann. Selber Mutter von Zwillingen versuche ich oft Thriller zum Thema zu bekommen. Dieser Thriller hat es in sich, und endlich mal eine Geschichte in der sich nicht ein Zwilling gegen den anderen stellt oder zum Psyc... Am Anfang dachte ich das es eine leichte Lektüre ist, doch dann nahm mich die Geschichte sehr schnell in ihren Bann. Selber Mutter von Zwillingen versuche ich oft Thriller zum Thema zu bekommen. Dieser Thriller hat es in sich, und endlich mal eine Geschichte in der sich nicht ein Zwilling gegen den anderen stellt oder zum Psycho wird, nein- hier sind sich die beiden zwar erst sehr entfremdet und jede hat ihr Päckchen zu tragen, doch im Laufe der Geschichte kommen Sie sich wieder näher und beide bemerken das Band welches sie verbindet. Der Fall spielt nicht nur in Marsaille, sondern auch in anderen Städten, was mir gut gefällt. Man bekommt etwas das Gefühl wie die europäischen Staaten miteinander- oder gegeneinander agieren und ich fand grade das politische sehr spannend! Ein Buch welches ich gern empfehle und von dem ich mir eine Fortsetzung erhoffe!