Meine Filiale

Madame le Commissaire und der tote Liebhaber

Ein Provence-Krimi

Kommissarin Isabelle Bonnet Band 6

Pierre Martin

(48)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein neuer Fall für die provenzalische Kommissarin Isabelle Bonnet und ihren Assistenten Apollinaire vom Bestseller-Autor Pierre Martin.
Band 6 der erfolgreichen Krimi-Reihe, die den Leser in das malerische Provence-Dorf Fragolin führt

Untermalt vom Summen der Zikaden und Lavendelduft gleiten die Tage in Fragolin in der Provence friedlich vorüber. Bis das Undenkbare geschieht und das Städtchen jäh aus dem sanften Sommerschlummer reißt: Eines Morgens findet man den Bürgermeister Thierry – tot, mit durchschnittener Kehle. Zwar waren er und Kommissarin Isabelle Bonnet schon länger kein Paar mehr, dennoch trifft sein Tod Isabelle zutiefst. Dabei werden gerade jetzt die Fähigkeiten von Madame le Commissaire gebraucht, denn am Tatort gibt es keine brauchbaren Spuren. Und wer sollte schon einen Grund gehabt haben, den beliebten Bürgermeister zu ermorden? Ihre Nachforschungen führen Isabelle zum Tatort nach Sanary-sur-Mer, jenem Küstenort, in dem in den Dreißiger und Vierziger Jahren viele deutsche Künstler und Intellektuelle Zuflucht gefunden haben.
Band 1: Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
Band 2: Madame le Commissaire und die späte Rache
Band 3: Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
Band 4: Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild
Band 5: Madame le Commissaire und die tote Nonne

Hinter dem Pseudonym Pierre Martin verbirgt sich ein Autor, der sich mit Romanen, die in Frankreich undin Italien spielen, einen Namen gemacht hat. Für seine Hauptfigur Madame le Commissaire hat er sich eine neue Identität zugelegt. Alle seine Krimis um Isabelle Bonnet aus Fragolin landen bereits kurz nach Erscheinen unter den Top Ten der Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52198-4
Reihe Ein Fall für Isabelle Bonnet 6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/3 cm
Gewicht 311 g
Auflage 4
Verkaufsrang 4613

Weitere Bände von Kommissarin Isabelle Bonnet

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

C. Ksoll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Ferienlektüre für Frankreichurlauber oder Daheimgebliebene, die die sich in das sommerliche Südfrankreich träumen mögen. Gewohnt flüssig zu lesen und mit jeder Menge Lokalfärbung.

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Atmosphärisch dichter Krimi, der in der wunderschönen Provence spielt. Das Buch atmet viel französische Lebensart. Im Mittelpunkt eine Kommissarin mit Tatkraft, Witz und viel Lebensfreude.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
26
13
5
0
4

Madame le Commissaire
von einer Kundin/einem Kunden aus Brüttisellen am 22.09.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe nun alle Bücher der Reihe gelesen, und sie sind alle gut geschrieben und spannend. Am liebsten würde man in die Provence fahren.

Raffiniert und unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2020

Auch Teil 6 habe ich gerne gelesen. Lange Zeit bleibt es ein Rätsel, wer der Täter ist. Mir gefällt, dass der Roman aus mehreren Erzählstränge besteht, so dass viele Optionen offen bleiben. Die Personen haben interessante und einzigartige Charaktere. Hinzu kommt wie immer ein Augenzwinkern und eine gute Story. Unterhaltsam !

überbewertet...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bischofszell am 28.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

… die Protagonistin Isabelle nervt. So quasi weiblicher "James Bond" mit Beziehungen zu Paris, lächelt sie, und lächelt, und lächelt... … und der Autor (Autorin Pseudonym?), glaubt offenbar, dem Leser einige Brocken der französischen Sprache beibringen zu müssen.... mit mühseligen und unnötigen (aber seitenfüllenden) Kurzüberse... … die Protagonistin Isabelle nervt. So quasi weiblicher "James Bond" mit Beziehungen zu Paris, lächelt sie, und lächelt, und lächelt... … und der Autor (Autorin Pseudonym?), glaubt offenbar, dem Leser einige Brocken der französischen Sprache beibringen zu müssen.... mit mühseligen und unnötigen (aber seitenfüllenden) Kurzübersetzungen... Schade!


  • Artikelbild-0