Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Zwei Handvoll Leben

Roman

Zwei starke Frauen - zwei deutsche Schicksale
Und die Geschichte des Berliner Kaufhauses KaDeWe in einem anrührend authentischen historischen Roman

Deutschland 1914: Charlotte wächst auf dem archaischen Landgut ihres mächtigen Vaters in Sachsen auf. Die Welt scheint ihr zu Füßen zu liegen, als sie von ihrer Tante und deren jüdischem Ehemann in die Leipziger Ballsaison eingeführt werden soll. Sie begegnet ihrer ersten Liebe. Doch der Beginn des ersten Weltkriegs zerstört ihre Pläne. Und ihr Leben verändert sich für immer.

Gleichzeitig gelingt es Anna, zwischen den Wasserstraßen des Spreewalds, wo Verzicht und harte Arbeit erfinderisch machen, dem Schicksal immer wieder ein Schnippchen zu schlagen. Doch sie verkennt die tiefe Liebe ihres besten Freundes, bevor er an die Westfront zieht. An einem eiskalten Tag im Februar 1919 steigt die neunzehnjährige Schneiderin alleine in den Zug nach Berlin. In den engen Hinterhöfen des Wedding prallen Hunger und Armut auf den ungezügelten Lebensdurst der beginnenden zwanziger Jahre. Und im Konsumtempel KaDeWe sucht man Verkäuferinnen ...

Anna und Charlotte werden sich erst 1953 in Berlin begegnen. Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege und ihr deutsches Schicksal. Es ist die Ehe ihrer Kinder, die die beiden ungleichen Frauen zusammenführt, und eine tiefe Verbundenheit durch denselben Schmerz, den sie noch nie zuvor einem anderen Menschen anvertraut haben.

»Es ist das vergessene Leben der Frauen, in dieser ganz besonderen Zeit, die bis heute nachwirkt, das ich zu Papier bringen wollte. Es wurde so lange totgeschwiegen. >Zwei Handvoll Leben< lässt es uns spüren.«
Katharina Fuchs

Katharina Fuchs erzählt in ihrem historischen Roman nicht nur ein Stück deutsche Geschichte aus der Perspektive der Frauen - es ist die Geschichte ihrer eigenen Großmütter.
Rezension
Ein Buch, das viele Leser faszinieren wird, ein Buch, nicht weniger fesselnd als ein Thriller.
Freie Presse, 10.05.2019
Portrait

Katharina Fuchs, geboren 1963 in Wiesbaden, verbrachte ihre Kindheit am Genfer See. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und in Paris wurde sie Rechtsanwältin und Justiziarin eines Daxnotierten Unternehmens. Katharina Fuchs lebt mit ihrer Familie im Taunus. „Zwei Handvoll Leben" und "Neuleben" basieren auf ihrer eigenen Familiengeschichte.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426453636
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1080 KB
Verkaufsrang 680
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein wunderbarer Schmöker mit einem mitreißenden Schreibstil. Spannend und zu Herzen gehend. Die Charaktere sind gut geschildert.

Großartiges Debüt!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Juristin Katharina Fuchs begeistert mich mit ihrem Debüt, schnell verlor ich mich im Schicksal von Anne und Charlotte sowie deren Familien. Die Autorin öffnet quasi ihr Familienalbum für uns. Der Roman beruht auf einer wahren Begebenheit und schildert das bewegte Leben ihrer Großmütter. Anne und Charlotte, beide am 3.10.1899 geboren, könnten charakterlich nicht unterschiedlicher sein und haben dennoch so viel gemeinsam. Erst in der Mitte ihres Lebens lernen sie sich bei der Hochzeit ihrer Kinder kennen und entdecken ihre Seelenverwandtschaft. Aber bis dahin geschieht einiges, was uns mitfiebern und mithoffen lässt. Sehr authentisch und berührend erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
18
8
0
0
0

tolle bewegende Geschichte
von K.H. am 04.02.2020

Ein ganz tolles ergreifendes Frauenschicksal, was sich sehr gut gelesen hat. Mit jedem Kapitel wollte man mehr wissen wie es den beiden Frauen weiter ergangen ist. Sehr zu empfehlen

Tolles Buch - unbedingt lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Monheim am 06.01.2020

Zum Inhalt brauche ich hier, glaube ich, nicht mehr viel schreiben. Das wurde schon ausführlich dargestellt. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Das Leben von Lotte und Anna wird in wunderbarer Art und Weise erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Thematik diese Buches hat mich einige Stunden mein... Zum Inhalt brauche ich hier, glaube ich, nicht mehr viel schreiben. Das wurde schon ausführlich dargestellt. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Das Leben von Lotte und Anna wird in wunderbarer Art und Weise erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Thematik diese Buches hat mich einige Stunden meines Schlafes gekostet. Was ich aber durchaus positiv bewerte. Lediglich das Ende des Buches war mir zu abrupt. Ich hätte mir noch gewünscht zu erfahren, wie die beiden Kinder von Lotte und Anna sich kennen- und liebengelernt haben. Das blieb völlig offen. Und der angekündigte Teil, dass das Leben Lotte und Anna zusammenführt, ist ein wenig kurz. Deswegen vergebe ich nur 4 Sterne. Ansonsten kann ich das Buch wirklich empfehlen.

Zwei bewegende Frauenschicksale
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 29.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zum Inhalt (übernommen): Deutschland 1914: Die 15-jährige Anna beginnt im Spreewald ihre Schneiderlehre. Zur selben Zeit wird die Gutsherrentochter Charlotte von ihrer Tante und deren jüdischem Ehemann in die Leipziger Ballsaison eingeführt. Ohne es zu wissen, begegnen beide der Liebe ihres Lebens und treffen Entscheidungen... Zum Inhalt (übernommen): Deutschland 1914: Die 15-jährige Anna beginnt im Spreewald ihre Schneiderlehre. Zur selben Zeit wird die Gutsherrentochter Charlotte von ihrer Tante und deren jüdischem Ehemann in die Leipziger Ballsaison eingeführt. Ohne es zu wissen, begegnen beide der Liebe ihres Lebens und treffen Entscheidungen, die sie bereuen werden. Doch zwei Weltkriege schreiben ihr eigenes Drehbuch und reißen ihre Familien immer wieder auseinander. Begegnen werden sich Anna und Charlotte erst 1953 in Berlin, zusammengeführt durch die Ehe ihrer Kinder – und verbunden durch denselben Schmerz, den sie erst einander wirklich offenbaren können. Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um die Schicksale zweier gleichaltriger Frauen, nach einer wahren Geschichte. Es werden die Jahre von 1914 bis 1953 abgedeckt. Anna Tannenberg und Charlotte Feltin sind die Großmütter der Autorin. Die eine ist in einem kleinen Ort im Spreewald mit fünf Geschwistern eher ärmlich aufgewachsen, die andere gut behütet als einziges Kind auf einem großen Landgut in Sachsen. Das Leben ihrer Großmütter hat Katharina Fuchs dazu inspiriert ihre Geschichte aufzuschreiben. Anna geht als junge Erwachsene nach Berlin und lebt dort zunächst in der kleinen Wohnung ihrer Tante Adelheid. Deutschland liegt nach dem ersten Weltkrieg in Trümmern, Armut und Hunger herrschen vor, zeitgleich scheinen große Kaufhäuser wieder aufzublühen, da die (reiche) Bevölkerung wieder "leben" möchte. So werden im KaDeWe Verkäuferinnen gesucht. Anna gelingt es schließlich eine Stelle im KaDeWe als Verkäuferin anzutreten, macht sich später sogar als Näherin selbständig und wird damit erfolgreich. Sie heiratet und bekommt zwei Töchter. Trotzdem kann sie ihren Jugendfreund Erich nicht vergessen... Charlotte ist das einzige Kind ihrer Eltern. Ihr Vater Richard wollte immer einen Erben für das Landgut, er erkennt aber, dass Charlotte die nötigen Fähigkeiten besitzt um das Gut erfolgreich weiterzuführen. Auch sie verliert ihre junge Liebe Leonhard als dieser ihre Cousine Edith heiratet. Später lässt sie sich auf eine Affäre mit Leo ein, obwohl auch sie inzwischen verheiratet ist. Der Großteil des Buches beschäftigt sich mit der Zeit vor dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges. Im letzten Drittel des Buches kommt es zur Machtergreifung Hitlers, erneut müssen die Ehemänner und zT auch Söhne in den Krieg. Ich fand den zweiten Teil des Buches (eBook ab Seite 333) sehr viel stärker als den ersten und hätte mir diesen umfangreicher gewünscht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die Seiten flogen nur so dahin. Ich hatte schlimme Vorahnungen was die Familie von Charlotte betraf, ihre Tante, die mit einem Juden verheiratet ist, Edith ihre Cousine zT damit jüdischer Abstammung. Auch Charlottes Tochter Therese rückt in das Blickfeld eines SS-Mannes, da diese aufgrund einer Erkrankung im Kindesalter ein schiefes Gesicht davon getragen hat... Auch Anna betrachtet die politischen Entwicklungen mit wachsender Sorge, ihr Mann und ihre Kinder beginnen sich zu verändern. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kann sich gut in beide Frauen einfühlen. Sie schreibt abwechselnd aus der Sicht von Charlotte und Anna. Erst zum Ende werden beide Leben zusammen gefügt, da Gisela (Annas Tochter) und Felix (Charlottes Sohn) in Berlin heiraten. Beide Frauen stellen fest, dass sie einiges gemeinsam haben, obwohl sie komplett anders aufgewachsen sind, sie sind letztendlich trotz aller Schicksalsschläge mit ihrem Leben im Reinen. "Manchmal hatte ich das Gefühl, als hätte ich mindestens eine Handvoll Leben verschwendet" (Anna zu Charlotte, eBook S. 512) "Wir haben doch so viel mehr als nur zwei Handvoll Leben." (Charlottes Antwort) Fazit: Zwei bewegende Frauenschicksale, die sich am Ende harmonisch zusammen fügen und auf wahren Begebenheiten beruhen. Absolute Leseempfehlung! (Dieser Roman wurde mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt, dieses hat aber meine Meinung nicht beeinflusst.)