Meine Filiale

Königsberg. Glänzende Zeiten

Königsberg-Saga 1 - Roman

Königsberg-Saga Band 1

Nora Elias

(6)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Königsberg. Glänzende Zeiten

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ostpreußen Ende des 19. Jahrhunderts: Die hübsche Kaufmannstochter Adela liebt den reichen Gutsbesitzererben Carl von Reichenbach. Doch dann wird sie von ihrem Vater in eine Ehe mit dem Adligen Leonhard von Schletter genötigt. Die Verbindung steht unter keinem guten Stern. Zwar versucht sich Adela mit der neuen Situation zu arrangieren, doch die einstmals enge Freundschaft zwischen Carl und Leonhard zerbricht, und Carl sinnt auf Vergeltung. Schließlich werden auch Leonhards Schwestern von Carl in den Zwist hineingezogen. Zwischen den Familien herrscht bald eine offene Feindschaft, die ihren Schatten auch auf die nächste Generation werfen wird ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641224752
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2032 KB
Verkaufsrang 3772

Weitere Bände von Königsberg-Saga

Buchhändler-Empfehlungen

Liebe kann so zerstörerisch sein

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Ehen noch von den Eltern arrangiert. Von Liebe wurde nicht geredet. Was für eine zerstörerische Kraft die Liebe haben kann, das sie sogar Freundschaften entzwei reißt und sogar Einfluss auf die folgenden Generationen hat, davon handelt diese Geschichte. Einfühlsam und bildhaft geschrieben ist es genau das richtige um Einzutauchen in die Vergangenheit.

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eine tolle Familiensaga die ab der ersten Seite fesselt. Erzählt wird die Geschichte zweier Gutsherrenfamilien in Ostpreußen, die eng miteinander verwoben sind. Klasse!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Liebe, Macht, Intrigen und Feindschaft
von melek_ay am 02.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wir befinden uns in Ostpreußen, Ende des 19. Jahrhunderts.Zwischen den Familien von Schletter und von Reichenbach herrscht seit Jahren eine offene Feindschaft. Doch die Söhne der beiden Familien , Carl und Leonhard, verbindet eine tiefe Freundschaft, die nichts entzweien kann. Bis sich Carl von Reichenbach in die hübsche Kaufman... Wir befinden uns in Ostpreußen, Ende des 19. Jahrhunderts.Zwischen den Familien von Schletter und von Reichenbach herrscht seit Jahren eine offene Feindschaft. Doch die Söhne der beiden Familien , Carl und Leonhard, verbindet eine tiefe Freundschaft, die nichts entzweien kann. Bis sich Carl von Reichenbach in die hübsche Kaufmannstochter Adela verliebt, die auch seine Gefühle erwidert. Doch alles kommt anders als man denkt. Leonhards Familie plagen Geldsorgen und bei einem Besuch von Adela's Vater und Adela selbst bei den von Schletters, wird beiden verkündet, dass sie in einem Jahr heiraten werden. Adela und Leonhard sind, wie Ihr Euch denken könnt, schockiert über diese Nachricht. Sie liebt Carl und Leonhard ist der beste Freund von Carl. Wird die einstmals enge Männerfreundschaft daran zerbrechen? Fazit: Dies ist das erste Buch, welches ich von Nora Elias gelesen habe, und ich frage mich jetzt: "Warum nicht früher?" Ihr Schreibstil ist so malerisch und liebevoll, das ich mir jedes Wort auf der Zunge zergehen lassen habe. Königsberg und die Masuren mit seinen wunderschönen Landschaften wurden so bildhaft dargestellt, als ob ich letzte Woche dagewesen bin. Es war so unglaublich spannend und herzzerreißend. Es geht um Macht, Liebe, eine große Feindschaft und Intrigen (und davon nicht wenige) zwischen zwei Familien. Die Protagonisten sind mir alle so sympathisch. Bis auf die Mutter von Carl, die schon eine recht große Giftspritze ist und mir ziemlich auf die Nerven ging. Es wird aus mehreren Perspektiven erzählt und man konnte alle Protagonisten auf ihr Art kennenlernen und eine Bindung aufbauen. Ich möchte auf jeden Fall nochmal mit Band 2 nach Königsberg reisen. Von mir gibt es für dieses wundervolle Buch 5/5

Durchhaltevermögen wird belohnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Scheeßel am 16.06.2019

"Königsberg - Glänzende Jahre" ist der Auftakt zur "Königsberg"-Saga von Nora Elias. Ich habe mich anfangs schwer getan, einen Einstieg in das Buch zu finden, obwohl ich nicht so recht den Finger darauflegen kann, woran es lag. Ob es der Schreibstil war oder die Charaktere oder eine Mischung aus beidem? Auf jeden Fall kam mi... "Königsberg - Glänzende Jahre" ist der Auftakt zur "Königsberg"-Saga von Nora Elias. Ich habe mich anfangs schwer getan, einen Einstieg in das Buch zu finden, obwohl ich nicht so recht den Finger darauflegen kann, woran es lag. Ob es der Schreibstil war oder die Charaktere oder eine Mischung aus beidem? Auf jeden Fall kam mir das ganze Geschehen anfangs etwas seelenlos vor, sodass ich schon mit mir gerungen habe, ob es sich lohnt, weiterzulesen. Im Laufe des Buches änderte sich dies aber und die unterschiedlichen Personen wuchsen mir alle auf ihre eigene Art ans Herz. Als ich diesen Punkt einmal erreicht hatte, las sich das restliche Buch auch wie von selbst, sodass ich am Ende wehmütig Abschied nahm und seither auf die Fortsetzung warte. Sehr gut transportiert fand ich das Zeitgeschehen. Auf der einen Seite die konservativen Monarchieanhänger, die den Wandel ablehen oder zu ignorieren versuchen und auf der anderen Seite die Befürworter der Republik, die Sozialisten, die neue Zeiten anbrechen lassen wollen. Auch die ungerechte Behandlung von Mann und Frau, gerade in Ausnahmesituationen wie ungewollter Schwangerschaft spielt durchaus eine Rolle. Wie viele Autoren historischer Romane setzt Nora Elias auf starke Frauencharaktere, was ich durchaus gern mag. Für alle Liebhaber des damaligen Zeitgeschehens, die anfangs ein wenig Geduld aufbringen können.


  • Artikelbild-0