Meine Filiale

Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.

Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.

Heike Buess-Kovács, Claus Muss, Götz Nowak

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

20,00 €

Accordion öffnen
  • Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.

    Südwest

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Südwest

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Intakter Darm = gesunder Darm

Beim sogenannten Leaky-Gut-Syndrom ist die schützende Barrierefunktion der Darmschleimhaut nicht mehr intakt; der Darm ist durchlässig. So können Schadstoffe ungehindert in den Blutkreislauf fließen, was fatale Folgen für den Organismus haben kann. Viele Krankheiten wie Reizdarm, Morbus Crohn und Verdauungsprobleme sind auf das Leaky-Gut-Syndrom zurückzuführen. Glücklicherweise lässt sich der „durchlässige Darm“ gut behandeln und sogar heilen. Dieser Ratgeber klärt über die Funktionsweise des Darms sowie über Therapiemöglichkeiten auf. Der darin enthaltene Kompakt-Guide für eine umfassende Darmsanierung zeigt, wie man den Darm auf schonende Weise wieder auf Vordermann bringt. Das Ergebnis: eine gesunde und intakte Darmschleimhaut.

Ausstattung: mit ca. 70 farbigen Abbildungen

Heike Bueß-Kovács ist Ärztin und Medizinjournalistin. Ihr besonderes Interesse gilt der Kinder- und Frauenheilkunde sowie der Prävention, also der Vorbeugung von Krankheiten. Sie hat bereits zahlreiche Artikel, Ratgeber und Filmbeiträge publiziert..
Prof. Dr. Dr. med. Claus Muss ist Ernährungsmediziner, Immunologe, Präventionsmediziner und Umweltmediziner. Er ist der Präsident der Internationalen Gesellschaft für angewandte Prävention und Vorsitzender des Europäischen Dachverbandes für Stressmedizin..
Dr. med. Götz Nowak ist Arzt und Pharmakologe. Er hat eine eigene Therapie zur Behandlung des Leaky-Gut-Syndroms auf pflanzlicher Basis entwickelt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 13.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-517-09737-4
Verlag Südwest
Maße (L/B/H) 21,6/16,1/2,2 cm
Gewicht 563 g
Abbildungen mit ca. 70 farbigen Abbildungen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Informativ, aber nichts für Neulinge
von MonesBlogWelt aus Münsterland/NRW am 07.10.2019

Um mich mehr mit dem Thema Leaky Gut auseinander zu setzen, da ich selber betroffen bin, bin ich immer auf der Suche nach ganz viel informativen Lesestoff. Das Buch „Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.“ vom SüdWest Verlag ist ganz gut ... Um mich mehr mit dem Thema Leaky Gut auseinander zu setzen, da ich selber betroffen bin, bin ich immer auf der Suche nach ganz viel informativen Lesestoff. Das Buch „Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.“ vom SüdWest Verlag ist ganz gut aufgebaut. In acht Kapiteln wird man als Leser zu dem Thema ganz gut informiert und alles nachvollziehbar erklärt. Hier wird ganz viel Wissen vermittelt. Die Gestaltung ist sehr gut, sowie auch die Bebilderung. Nun zu dem Punkt, der mich etwas stört: Jeder Betroffene, der sich schon etwas belesen hat und mit dem Leaky Gut auseinandersetzt, wird hier bei der empfohlenen Tipps stutzig werden. Hier werden z.B. Lebensmittel für die Ernährung angegeben, die alles andere als förderlich für die Heilung sind. Für Neulinge also eher nicht so der Bringer... Für Erfahrene, welche sich schon länger mit dem Thema auseinander setzen müssen ist es ok. Viele Info´s im Buch, mit der ein oder andere Schwachstelle.

Ein unterschätztes Syndrom, das sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen kann
von denise am 16.06.2019

Das Sachbuch „Das hilft bei Leaky Gut“ wurde von Dr. med. Heike Bueß-Kovács (Ärztin und Medizinjournalistin mit den Schwerpunkten Präventionsmedizin, Ernährungsmedizin und ganzheitliche Medizin), Prof. Dr. Dr. med. Claus Muss (Ernährungsmediziner, Immunologe, Präventionsmediziner und Umweltmediziner) und Prof. Dr. med. Götz Nowa... Das Sachbuch „Das hilft bei Leaky Gut“ wurde von Dr. med. Heike Bueß-Kovács (Ärztin und Medizinjournalistin mit den Schwerpunkten Präventionsmedizin, Ernährungsmedizin und ganzheitliche Medizin), Prof. Dr. Dr. med. Claus Muss (Ernährungsmediziner, Immunologe, Präventionsmediziner und Umweltmediziner) und Prof. Dr. med. Götz Nowak (Arzt und Pharmakologe) geschrieben und ist im Südwest Verlag erschienen. Das Buch besteht aus den acht Kapiteln „Der Darm ist das Tor zum Leben“, „Die Darmflora – Ökosystem mit reicher Artenvielfalt“, „Der Darm – Das zweite Gehirn im Bauch“, „Nicht mit uns! Vom Kampfgeist unserer Abwehr-Armada“, „Leaky Gut – Alarm im Darm“, „100 Krankheiten, eine Ursache: Leaky Gut“, „Mit Spezialdiagnostik dem Leaky-Gut-Syndrom auf der Spur“ und „Die Therapie des Leaky Gut“. Zu Beginn des Buchs sind Informationen zum Darm sowie zur Verdauung und den dazugehörigen Bakterienkulturen enthalten, bevor auf das Immunsystem eingegangen wird. Daran schließt sich die Vorstellung der unterschiedlichen Triggerfaktoren (zum Beispiel ungesunde Ernährung und Medikamente) sowie der bei Leaky Gut auftretenden zwölf Warnsignale (unter anderem Blähungen, Migräne und Autoimmunerkrankungen) an. Im Anschluss daran werden verschiedene Möglichkeiten zur Diagnose erklärt und es wird über verschiedene Fallbeispiele und deren Therapie berichtet. Am Ende des Buchs erfährt der Leser, wie eine umfassende Darmsanierung erfolgen kann. Der Text des Buchs ist sehr verständlich geschrieben und die Fachbegriffe werden grundsätzlich erklärt bzw. ins Deutsche übersetzt. Verschiedene Zeichnungen und Fotos runden den Text ab und visualisieren die Informationen zusätzlich. Das Buch lässt sich insgesamt sehr gut lesen und das Wissen wird verständlich vermittelt. Ich habe daher viele Informationen über das Syndrom erhalten und werde die Tipps zur Darmgesundheit in meinen Alltag einbeziehen und bei künftigen Symptomen auch hinterfragen, ob diese auf das Leaky-Gut-Syndrom zurückzuführen sind.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7