Du bist mein Zuhause

Roman

Firefly Lake Band 3

Jen Gilroy

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Du bist mein Zuhause

    Penguin

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die Firefly-Lake-Serie – das romantische Großereignis!

Nie wieder wollte Cat nach Firefly Lake zurückkehren, doch nun bricht sie ihrer Tochter Amy zuliebe ihren Schwur. Die Kleinstadt an dem idyllischen, kristallklaren See war früher einmal Cats Zuhause und soll es wieder werden … hoffentlich. Doch so sehr sie versucht, die Vergangenheit zu verdrängen – ihre Gefühle von damals kann Cat nicht vergessen. Schon gar nicht, als sie Amys Eishockeytrainer Luc begegnet und ihre Welt plötzlich wieder kopfsteht. Luc war ihr Jugendschwarm, der sie immer beschützt hat, aber Cat ist inzwischen vorsichtig geworden, wem sie ihr Herz anvertraut. Kann Luc sie überzeugen, dass sie für immer zu ihm gehört?

Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie!

"Emotionsgeladen. Gilroys Protagonisten gehen ans Herz und lassen nicht los. Diese Geschichte besitzt jede Menge Charme und lädt die Leser ein, einzutauchen und zu verweilen." Publishers Weekly über "Dort, wo ich dich finde"

Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben. »Dort, wo ich dich finde«, der Auftakt ihrer Firefly-Lake-Serie, war für den Golden Heart Award der Romance Writers of America nominiert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 12.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10415-5
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/4 cm
Gewicht 425 g
Originaltitel Back Home At Firefly Lake
Übersetzer Veronika Dünninger

Weitere Bände von Firefly Lake

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Großes Finale der Firefly-Lake-Trilogie. Im 3. Teil geht es um Cat, die ebenfalls ihr Glück finden möchte. Romantisch, ein bisschen kitschig, mit schöner Winterkulisse und viel Eishockey.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der krönende Abschluss der Firefly-Lake-Reihe. Sehr emotionsgeladen. Die Protagonisten gehen einem ans Herz und lassen es nicht mehr los. Unbedingte Leseempfehlung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Rezension: "Du bist mein Zuhause" von Jen Gilroy
von Beccis Escape from Reality am 10.04.2021

Klappentext Er war der Schwarm ihrer Jugend – und noch immer lässt er ihr Herz höherschlagen … Nie wieder wollte Cat nach Firefly Lake zurückkehren, doch nun bricht sie ihrer Tochter Amy zuliebe ihren Schwur. Die Kleinstadt an dem idyllischen, kristallklaren See war früher einmal Cats Zuhause und soll es wieder werden … ho... Klappentext Er war der Schwarm ihrer Jugend – und noch immer lässt er ihr Herz höherschlagen … Nie wieder wollte Cat nach Firefly Lake zurückkehren, doch nun bricht sie ihrer Tochter Amy zuliebe ihren Schwur. Die Kleinstadt an dem idyllischen, kristallklaren See war früher einmal Cats Zuhause und soll es wieder werden … hoffentlich. Doch so sehr sie versucht, die Vergangenheit zu verdrängen – ihre Gefühle von damals kann Cat nicht vergessen. Schon gar nicht, als sie Amys Eishockeytrainer Luc begegnet und ihre Welt plötzlich wieder kopfsteht. Luc war ihr Jugendschwarm, der sie immer beschützt hat, aber Cat ist inzwischen vorsichtig geworden, wem sie ihr Herz anvertraut. Kann Luc sie überzeugen, dass sie für immer zu ihm gehört? Buch-/Reihentitel und Coverdesign Passend zum Titel „Du bist mein Zuhause“ ist das Cover gestaltet. Abgebildet ist eine wunderschöne idyllische Szenerie. Auf einer alten Veranda steht ein Lehnstuhl mit bunten Kissen, daneben ein kleiner Tisch mit einem Buch und einer Tasse Kaffee darauf, und alles ist so ausgerichtet, dass man einen fantastischen Blick auf einen See hat, rundherum dichten Wald im Hintergrund. Also nicht nur zum Buchtitel passend gestaltet, sondern auch zur Reihe „Firefly Lake“ passt dieses Cover ziemlich gut. Es vermittelt eine heimelige Stimmung in gemütlich entspannter Atmosphäre. Charaktere Cat ist alleinerziehende Mutter und verhält sich ihrer Tochter Amy gegenüber größtenteils wie eine überängstliche Glucke. Sie ist zwar ziemlich intelligent, aber vermischt mit ihrer schüchternen und zurückhaltenden Art steht sie sich doch meist selbst im Weg. Grundsätzlich möchte sie nur das Beste für das Leben ihrer Tochter, würde dafür selbst auch Abstriche in Kauf nehmen, was allerdings dafür sorgt, dass sie eine sehr unrealistische Traumvorstellung vom Leben hat. Luc, schon früher einer von Cats engsten Freunden gewesen, ist nun der Eishockeytrainer ihrer Tochter und seit ‚kurzer‘ Zeit Witwer. Kinder hat er selbst keine, auch wenn er sehr gut mit ihnen umgehen kann. Er ist auf jeden Fall ein sehr netter und sympathischer Kerl. Einziges Manko ist, dass er auch nach mehreren Jahren noch nicht über den Tod seiner Frau hinweg ist, somit viele Gefühle unterdrückt und Angst vor einer neuen Liebe in seinem Leben zu haben scheint. Schreibstil und Handlung Man steigt bei „Du bist mein Zuhause“ direkt ins Geschehen ein und auch wenn der Schreibstil wirklich sehr angenehm und flüssig ist, hat mich der Einstieg in die Geschichte nicht richtig gepackt. Je weiter ich in der Geschichte um Cat, Luc und Amy vorangeschritten bin, umso mehr habe ich mich gequält. Die Handlung war für mich von Anfang an ziemlich offensichtlich. Klar, bei den meisten Liebesgeschichten weiß man schon, wie es ausgehen wird, aber auch die ganze Handlung um Gefühle oder z.B. auch Amy’s Reaktion auf einen Mann im Leben ihrer Mutter, konnte ich vorhersehen. Dadurch habe ich mich mit diesem Buch leider ziemlich gelangweilt. Auch ging mir nach einer gewissen Zeit noch zusätzlich das Gedankenchaos der beiden Protagonisten ziemlich auf die Nerven. Vom Erzählen her, war es ziemlich deutlich, dass es zwischen ihnen eine bestehende Anziehungskraft gibt, aber beide haben sich in meinen Augen ziemlich dumm angestellt und sich mit purer Absicht blockiert ohne nachvollziehbare Gründe. Das Ende, als es dann endlich soweit war, dass beide ihre Gefühle akzeptierten und sozusagen auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten wollten hat mir dann schon etwas besser gefallen, hat aber leider für mich den Rest nicht aufgewertet. Fazit „Du bist mein Zuhause“ zeigt ist eine Geschichte über ein recht harmonisches Familienleben in einer Kleinstadt mit seinen typischen Problemen. Für mich war der dritte Band der „Firefly Lake“-Serie das erste Buch der Autorin Jen Gilroy und wird vorerst wohl auch erstmal das letzte gewesen sein. Leider hat mich dieses Buch überhaupt nicht gefangen genommen und war für mich nicht viel mehr als eine seichte Lovestory für zwischendurch. Die Handlung war für mich einfach viel zu flach und es gab einen Haufen Herumgerede, aber eigentlich wenig nennenswerte Geschehnisse. Okay für jemanden der nicht viel Denken möchte oder Spannung erwartet. Bewertung: 3  von 5 Sternen

Genauso schön wie die beiden Vorgänger <3
von Lotti's Bücherwelt am 21.09.2019

>>Ich sollte mich dafür entschuldigen, dass ich dich geküsst habe, aber das kann ich nicht.<< Obwohl sie es für sich eigentlich ausgeschlossen hatte, ist Cat nun doch nach Hause an den Firefly Lake zurückgekehrt, um für ihre Tochter Amy und sich ein sichereres, entspannteres und insgesamt einfacheres Leben zu leben. Doch die ... >>Ich sollte mich dafür entschuldigen, dass ich dich geküsst habe, aber das kann ich nicht.<< Obwohl sie es für sich eigentlich ausgeschlossen hatte, ist Cat nun doch nach Hause an den Firefly Lake zurückgekehrt, um für ihre Tochter Amy und sich ein sichereres, entspannteres und insgesamt einfacheres Leben zu leben. Doch die Tuscheleien und auch die eigenen Gedanken und Erinnerungen rund um die Vergangenheit ihres Vaters setzen ihr immer noch zu. Und dann taucht auch noch Luc auf der Bildfläche - oder eher auf der Eisfläche auf, denn er ist der neue Eishockey Trainer ihrer Tochter. Luc ist nicht nur der beste Freund ihres großen Bruders, er ist auch Cats heimlicher Jugendschwarm..., und nun ebenfalls zurück zuhause. Die Wege der beiden kreuzen sich immer öfter und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr bröckeln die Mauern, die beide um sich herum aufgebaut haben. Doch werden sie es schaffen, ihre Herzen zu öffnen und sich gegenseitig Halt zu geben? „Du Bist Mein Zuhause“ ist der 3. Band der Firefly-Lake-Reihe von Jen Gilroy und er ist genauso schön wie die beiden Vorgänger <3 Die tolle Erzählweise lässt einen sofort wieder in die Geschichte eintauchen. Beide Protas kennen wir ja bereits und dürfen nun tiefer hinter ihre Fassade schauen. Cat war immer schon pragmatisch, vernünftig und gewissenhaft. Sie hat ihr Leben immer nur aus zweiter Hand gelebt. Doch dieses eine Mal hat sie es nicht. Das hat sie gelehrt, ihr Herz zu schützen. Luc müsste gleich mehrere Schicksalsschläge verkraften. Er hat nicht nur seine Frau und das ungeborene Baby verloren, nach einer Verletzung musste er seine Profi-Karriere beenden. Um sich selbst wiederzufinden ist er nach Hause zurückgekehrt. Mit der Zeit sucht er immer mehr Cats Nähe, doch sie ist die kleine Schwester seines besten Freundes und außerdem kann er sich nicht mehr auf jemanden einlassen. Er will nichts Festes mehr, denn für ihn gab es immer nur seine Frau. Beide haben eigentlich so viel gemeinsam, beide haben verletzte Herzen. Doch wenn man die Chance auf Glück hat, sollte man sie nutzen, oder nicht? Fazit: Minnie und Scooter - Herzen heilen, wenn man sie lässt <3

Der krönende Abschluss der Reihe
von Rebecca K. am 18.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Cat wollte nie mehr nach Firefly Lake zurückkehren, doch für ihre Tochter Amy bricht sie ihren Schwur sehr gerne. Hier ist Cat aufgewachsen und bis jetzt hat sie das was damals geschehen ist verdrängt doch nun kommt alles wieder hoch. Luc ist Amys Eishockeytrainer und auch Cat fühlt sich sehr zu ihm hingezogen, aber in Herzensd... Cat wollte nie mehr nach Firefly Lake zurückkehren, doch für ihre Tochter Amy bricht sie ihren Schwur sehr gerne. Hier ist Cat aufgewachsen und bis jetzt hat sie das was damals geschehen ist verdrängt doch nun kommt alles wieder hoch. Luc ist Amys Eishockeytrainer und auch Cat fühlt sich sehr zu ihm hingezogen, aber in Herzensdingen ist sie sehr vorsichtig geworden so muss sich Luc sehr bemühen um sie für sich gewinnen zu können. Endlich ist der dritte Teil der Firefly Lake Reihe von Jen Gilroy erschienen auf den ich schon sehnsüchtig gewartet hatte. Wie auch bei den anderen Teilen war die Geschichte von Cat und Luc im Vordergrund und das Hauptthema, aber auch die Figuren aus den anderen zwei Teilen sind mit von der Partie und so erfährt man auch wie es bei diesen weitergegangen ist. Klar, auch hier ist das Happy End von Anfang an festgestanden, aber dies empfinde ich nicht störend und da ich dieses Genre wirklich sehr gerne Lese ist mir dies auch vollkommen bewusst. Der Einstieg ins Buch ist mir mehr als leicht gefallen und hätte ich etwas mehr Lesezeit gehabt, dann hätte ich es auch recht zügig gelesen gehabt. Die Handlung des Romans war hauptsächlich auf die zwei Handlungsstränge von Cat und Luc aufgebaut, so erfährt man die Gedanken und Gefühle von Beiden mit aber auch Amy hat ihren Handlungsstrang, so dass alles zusammen dann ein völlig rundes Bild für den Leser wurde. Man konnte dem Handlungsverlauf immer sehr gut folgen da alles durchdacht aufgebaut war, so konnte man auch alle Entscheidungen die im Laufe des Romans aufgekommen sind Nachvollziehen und auch verstehen. Auch der Spannungsbogen war bis zum Ende gespannt und obwohl ja das Ende schon feststeht wurde es nie langatmig beim Lesen. Die meisten Figuren kennt man ja schon aus den vorherigen Bänden, aber alle waren so beschrieben dass man sie sich problemlos während des Lesens vorstellen konnte. Amy hatte ich von Anfang an in mein Leserherz geschlossen, wobei ich aber auch die beiden Hauptfiguren sehr sympathisch fand nur diesen hätte ich so manches Mal einen Tritt verpasst damit sie mal mehr miteinander reden würden und so das eine oder andere Missverständnis ausgeräumt worden wäre. Auch die Handlungsorte waren alle sehr anschaulich beschrieben, so hatte ich keinerlei Probleme mir die Kleinstadt in Vermont vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Alles in allem hat mir dieser letzte Teil der Trilogie wirklich sehr gut gefallen und ich würde auch noch mehr Romane lesen die am Firefly Lake spielen. Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne für den Roman.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1