Für immer die Deine

Roman

Jana Voosen

(31)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Für immer die Deine

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie hält man zusammen, wenn die Welt um einen herum zerbricht?

Altes Land, 1939: Es ist ein Skandal, der das Dorf Jork wochenlang in Atem hält. Die erst 17-jährige Tochter des wohlhabenden Obstbauern Landahl erwartet ein Kind vom Sohn des Pfarrers. Trotz überstürzter Hochzeit und angekratztem Ruf ist das junge Paar glücklich. Doch als der Zweite Weltkrieg ausbricht, muss Fritz an die Front, und Klara schlägt sich mit ihrem Sohn alleine in einer kleinen Wohnung in Hamburg durch. Als sie entdeckt, dass der alte Mann in der Dachgeschosswohnung nicht der ist, für den er sich ausgibt, trifft Klara eine folgenschwere Entscheidung.

Hamburg, 2019: Die frisch getrennte Journalistin Marie stößt bei Recherchen zu einem Artikel auf die Lebens- und Liebesgeschichte von Klara und Fritz Hansen. Sie ahnt nicht, dass die Begegnung mit den beiden ihr eigenes Leben maßgeblich beeinflussen wird.



Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641236434
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1346 KB
Verkaufsrang 61017

Buchhändler-Empfehlungen

Historische, spannende Liebesgeschichte

David Frey, Thalia-Buchhandlung Worms

Jana Voosen gelingt mit dieser Erzählung ein gelungener Spagat zwischen historischem Roman und Liebesgeschichte. Besonders gefallen hat mir der gut lesbare und flüssige Schreibstil der Autorin, der dazu führt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte, bevor die Geschichte zu Ende ist. Insgesamt hat mich das Werk an Dörte Hansens Erfolgstitel "Altes Land" erinnert. Nicht nur, dass die Schauplätze identisch sind, auch die Rahmenhandlung, die unserer heutigen Zeit spielt und in der es um eine von ihrem Lebensgefährten betrogenen Frau geht und die sich neu im Leben "aufstellen" muss, gleichen sich sehr. Dennoch, trotz dies starken Ähnlichkeiten, hat mir dieser Roman sehr gut gefallen und garantiert entspannte und unterhaltsane Stunden voller Lesevergnügen.

"Für immer" bedeutet auch "immer wieder"

Andrea Bigos, Thalia-Buchhandlung Duisburg

Zwei bewegende Liebesgeschichten - die eine beginnt vor den Zeiten des zweiten Weltkrieges und wird währenddessen auf eine harte Probe gestellt, die andere im hier und jetzt, die ebenso ihre Hürden erlebt. Ich mochte Klara und Fritz, aber auch Marie und fand es interessant sowohl die Eindrücke der Kriegszeit aus Klaras Sicht zu erleben, aber auch die emotionale Ebene mit beiden Frauen zu durchleben. Eine klare Empfehlung an Leserinnen von Peter Prange und historisch angehauchter Romantik.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
20
11
0
0
0

Ernüchterndes Eherezept
von Waterlilly am 10.04.2020

Auf „Für immer die Deine“ von Jana Voosen bin ich zufällig aufmerksam geworden, da ich es im Internet gesehen habe und es sehr gute Bewertungen hatte. Journalistin Marie steht mit Mitte 30 schon kurz vor der Scheidung. Als sie hört, dass Klara und Fritz Hansen ihren 79. Hochzeitstag feiern, macht sie sich auf ins alte Land nac... Auf „Für immer die Deine“ von Jana Voosen bin ich zufällig aufmerksam geworden, da ich es im Internet gesehen habe und es sehr gute Bewertungen hatte. Journalistin Marie steht mit Mitte 30 schon kurz vor der Scheidung. Als sie hört, dass Klara und Fritz Hansen ihren 79. Hochzeitstag feiern, macht sie sich auf ins alte Land nach Jork um hinter das Geheimnis einer langen Ehe zu kommen. Bei den Hansens angekommen, erzählt Klara ihre Lebensgeschichte. Wie sie als 17-jährige geheiratet haben und welche Zerreißprobe der Krieg für das junge Eheglück war. Ich fand die Liebe zwischen den beiden Teenagern berührend. Für die meisten wäre es eine Tragödie gewesen mit 17 Jahren schwanger zu werden. Nicht so für Klara. Sie ist überglücklich, dass ihr nun niemand mehr ein gemeinsames Leben mit Fritz verbieten kann. Jana Voosen hat einen sehr lebendigen Schreibstil, der sich sehr flüssig lesen lässt. Das Buch hat nur 350 Seiten und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen. „Für immer die Deine“ hat mir auf jeden Fall gute gefallen, die Begeisterungsstürme kann ich allerdings nicht wirklich teilen. Die Geschichte ist definitiv bewegend aber auch ziemlich vorhersehbar. Man erfährt nicht wirklich etwas Neues. Wer einen wirklich guten Roman über Roma im Dritten Reich lesen möchte, dem empfehle ich „Weil sie das Leben liebten“ von Charlotte Roth. Mir ging es ein wenig wie Marie. Auch ich war enttäuscht, dass die Ehe von Klara und Fritz nicht aus 79 Jahren Verliebtheit und Sonnenschein bestand. Am Ende geht alles so holterdiepolter und das Buch kommt abrupt zum Ende. Sowohl die Beziehung von Klara und Fritz als auch von Marie zu ihrem Exmann bekommen für mich einen faden und deprimierenden Beigeschmack. Ein Buch, dass einen Titel wie dieses trägt, hätte ich mir romantischer vorgestellt.

Eine Geschichte mit unheimlich viel Tiefgang!
von Schmökerwelten am 05.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was für ein Buch! "Für immer die Deine" ist mein erster Roman von Jana Voosen und einer, mit dem ich voll ins Schwarze getroffen habe. Dieses Buch beinhaltet alles, was ich an einem guten Buch schätze: eine Story mit vielen verschiedenen Facetten, Spannung, ein zeitgeschichtlicher Hintergrund, Emotionen und eine Liebesgeschi... Was für ein Buch! "Für immer die Deine" ist mein erster Roman von Jana Voosen und einer, mit dem ich voll ins Schwarze getroffen habe. Dieses Buch beinhaltet alles, was ich an einem guten Buch schätze: eine Story mit vielen verschiedenen Facetten, Spannung, ein zeitgeschichtlicher Hintergrund, Emotionen und eine Liebesgeschichte, aber nie mit dem Hang zum Kitsch. Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt, die gegen Ende zusammenfließen. In der gegenwärtigen begegnen wir der Journalistin Marie, die während ihrer Recherchen auf ein altes Ehepaar trifft, die nun ihren 80. Hochzeitstag feiern, deren Liebe Jahrzehnte überdauert hat und die zeigt, was wahre Liebe auszuhalten im Stande ist. Deren Geschichte zwingt Marie dazu, ihre eigene gescheiterte Beziehung zu hinterfragen und ihren Standpunkt zu überdenken. Und diese Geschichte wird eine Reise in die Vergangenheit. Vor dem Hintergrund des 2. Weltkrieges treffen wir auf Klara und Fritz. Klara ist eine für diese Zeit außergewöhnlich selbstbewusste und mutige junge Frau, die ganz genau weiß, was sie will, und eben nicht will. Als ihr Ehemann Fritz an die Front berufen wird, ist Klara mit ihrem kleinen Söhnchen Paul auf sich allein gestellt. Während einer Zeit voller Entbehrungen - in der Jana Voosen sehr eindringlich zeigt, dass es nicht nur an Materiellem mangelt, sondern dass auch die fehlende menschliche Nähe, die so unglaublich wichtig ist, die Seele leiden lässt. In dieser Zeit wächst Klara über sich hinaus und beweist, was ein bisschen Menschlichkeit bewirken kann. In "Für immer die Deine" treffen wir auf Protagonisten, die man automatisch ins Herz schließt, die ihr Innerstes nach Außen kehren. Die aber nicht perfekt sind, sondern auch Fehler machen, und nicht immer unbedingt nachvollziehbare. Mit einem sehr angenehmen und mitreißenden Schreibstil hat Jana Voosen eine wahnsinnige Atmosphäre eingefangen, die uns diese bedrückende Stimmung, die Angst und Verzweiflung, das ganze Grauen des Krieges mit unheimlich viel Tiefgang nahe bringt. Sie hat mich mit dieser Geschichte vollkommen gefangen genommen und ich möchte unbedingt mehr von Jana Voosen lesen.

Liebe überwindet Vieles
von einer Kundin/einem Kunden aus Winsen am 02.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich das Buchcover sah war ich sehr interessiert. Denn auch wenn es schlichter gehalten ist, passt es sehr gut zu einer Liebesgeschichte. Auch war mir die Autorin Jana Voosen bisher unbekannt und das mag ich ja immer sehr gern. Das mich allerdings dieses Buch so berühren würde dachte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht! ... Als ich das Buchcover sah war ich sehr interessiert. Denn auch wenn es schlichter gehalten ist, passt es sehr gut zu einer Liebesgeschichte. Auch war mir die Autorin Jana Voosen bisher unbekannt und das mag ich ja immer sehr gern. Das mich allerdings dieses Buch so berühren würde dachte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht! Aus dem Inhalt: 2019 Ein Hamburger Magazin plant eine Sonderausgabe zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des 2. Weltkrieges. Die Journalistin Marie würde gern einen Bericht über das Ehepaar Hansen verfassen. Das Paar hat kurz vor dem Ausbruch des Krieges geheiratet und sie sind es noch. Sie scheinen nach einem Rezept für eine dauerhaft glückliche Ehe gelebt zu haben. Trotz der Skepsis der Redaktion legt Marie ihr Liebesleben auf Eis und reist ins das Alte Land um das Ehepaar zu interviewen. 1939 Im Altes Land Fritz und Klara kennen sich seit dem sie Kinder sind. Klara und Fritz verlieben sich ineinander und sie wird mit 17Jahren schwanger. Zu der damaligen Zeit ein Skandal und um den abzuwenden heiraten sie. Leider bricht der Krieg aus und Fritz muss an die Front. In einer kleinen Wohnung in Hamburg muss sie mit ihrem Sohn allein zurechtkommen. Sie hilft ihrem Nachbar welcher scheint jemand anderes zu sein als er vorgibt, und begibt sich in Gefahr, wodurch sich ihr Leben ändern wird. Mehr möchte ich aus dem Inhalt nicht verraten. Meine Meinung: Die 2 Zeitebenen welche flüssig und gut zu lesen sind, haben ein unterschiedliches Gewicht. Zwar überdenkt Marie später durch dieses Interview ihre Entscheidung bezüglich der Partnerschaft, aber die Haupthandlung liegt bei Klara und Fritz. Man weiß immer in welcher Zeit man sich befindet, da jedes Kapitel klar mit dem Jahresdatum versehen ist. Auch sind die Kapitel so getrennt das keine Zeitenwechsel den Lesefluss hindert. Alle Protagonisten sind glaubwürdig und vorstellbar da sie gute und weniger gute Entscheidungen treffen- menschlich halt. Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und berührend. Besonders das Leben während der Kriegsgeschehen ist so realistisch dargestellt das ich das Gefühl hatte ein Film läuft vor meinen Augen ab. Klara ist ein starker Charakter und das nicht nur zu der damaligen Zeit und das hat mich sehr beeindruckt. Das Ende des Buches ist schlüssig und rund. Ich bleibe etwas sentimental zurück da dieses Buch ziemlich viel von meiner Familiengeschichte wiederspiegelt und ich in den Figuren und deren Handeln viel wiedererkannt habe! Man merkt im Buch die gründliche Recherche der Autorin. Fazit: Wenn ich könnte würde ich 5 Sterne plus für das Buch „Für immer die Deine“ von Jana Voosen vergeben. Denn meiner Meinung nach ist das Buch nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern zeichnet eine stille Heldin ihrer Zeit. Eine Geschichte die präsent ist und von mir nicht vergessen wird, da sie berührt. Daher gebe ich sehr gern eine Leseempfehlung!

  • Artikelbild-0