Die Seidentöchter

Roman

Cristina Caboni

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Seidentöchter

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine wundervolle Geschichte über Träume aus Samt und Seide und die Kraft, das eigene Schicksal zu verändern ...

Camilla hat hochfliegende Träume von einer glitzernden Karriere in der Modewelt, doch als Marianne, ihre Ziehmutter, schwer erkrankt, beschließt sie, an ihrer Seite zu bleiben. Was wie eine Sackgasse erscheint, entpuppt sich als Neuanfang voll ungeahnter Möglichkeiten, denn Camilla findet wunderschöne, von Mariannes Mutter gefertigte Kleidungsstücke, die ihr Ungeahntes offenbaren.
In den Dreißigerjahren des vergangenen Jahrhunderts weiß die junge Caterina um ihr Talent fürs Schneidern und dass sie die Gabe hat, das Leben ihrer Kundinnen zu verändern. Ihr größter Wunsch wäre ein eigenes Unternehmen, doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihr ...

»Ein Buch über Träume aus Samt und Seide – und die Möglichkeit, das Leben in die eigene Hand zu nehmen.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641241148
Verlag Random House ebook
Originaltitel La Stanza della tessitrice
Dateigröße 2340 KB
Übersetzer Ingrid Ickler
Verkaufsrang 8113

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die Autorin schreibt uns eine spannende Geschichte voller Geheimnisse. Sie erzählt über zwei Zeitebenen. Ein Tipp für modeaffine Menschen, die dramatische Liebesgeschichten mögen.

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Mit südländischer Leichtigkeit wird diese Geschichte erzählt und man lehnt sich gern zurück, um diese Geschichte ohne Unterbrechung zu ende zu lesen. Einfach nur schön.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2020
Bewertet: anderes Format

Cristina Caboni entführt den Leser in die faszinierende Welt kostbarer Kleider, raschelnder Seide und schillernder Stoffe.

Die Seidentöchter
von einer Kundin/einem Kunden aus Gevelsberg am 14.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist sehr gut. Wie die anderen von Cristina Caboni auch. Man füllt sich in das Buch versetzt als ob man es selbst erlebt.

Ein Zwei-Zeitebenen-Roman über komplizierte Familienverhältnisse in der Welt der Mode.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bovenden am 11.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Das Cover allein ist schon einmal ein echter Hingucker. Besonders gefallen mir die skizzierten Gebäude im Hintergrund. Die Blütenranken am Rand wirken wie gestickt, so dass sie perfekt zum Thema passen. Das Kleid ist ein toller Blickfang, auch wenn ich es schöner gefunden hätte, wenn die Trägerin auch gezeichnet ... Meine Meinung: Das Cover allein ist schon einmal ein echter Hingucker. Besonders gefallen mir die skizzierten Gebäude im Hintergrund. Die Blütenranken am Rand wirken wie gestickt, so dass sie perfekt zum Thema passen. Das Kleid ist ein toller Blickfang, auch wenn ich es schöner gefunden hätte, wenn die Trägerin auch gezeichnet worden wäre, statt wie fotografiert zu wirken. Nachdem ich das Buch gelesen habe, passt die Frau auf dem Titelbild nicht mehr. Beide Protagonistinnen stelle ich mir anders vor. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Daher hat das Buch auch keine vier Stunden gehalten… Was mir besonders gut gefallen hat, sind die Beschreibungen der Stoffe und wie sie hergestellt werden, ganz zu Beginn des Kapitels. Es ist mal wieder ein Zwei-Zeitebenen-Roman, die mir ja sehr gefallen. Erzählt wird zum einen die Geschichte von Camilla, die Mailand aus familiären Zwistigkeiten verlässt und in der kleinen Stadt Bellagio am Comer See einen Neuanfang versucht. Stoffe, kreatives Schaffen und Mode sind ihre großen Leidenschaften. Dabei versucht sie aus alten Kleidungsstücken, denen allesamt Erinnerungen und ihre ganz eigene Geschichte anhaften, neue Modelle zu kreieren, die die Träume ihrer zukünftigen Trägerinnen zum Ausdruck bringen. Sie sollen sich in ihren Kreationen stark und selbstbewusst fühlen. Die Krankheit ihrer Ziehmutter lässt sie jedoch nach Mailand zurückkehren und ihre neue Karriere vorerst aufs Eis legen. Doch eine Truhe voller wunderschöner Kleider und die Offenbarung ihrer Ziehmutter, für wen diese Kostbarkeiten einst gedacht waren, lassen Camilla tief in die Vergangenheit und die Geschichte ihrer Ziehfamilie eintauchen. Dabei erhält sie Unterstützung von ihrer Jugendliebe Marco. Werden die beiden es schaffen, dem Geheimnis auf den Grund zu gehen und die Eigentümerin der Kleider aufzuspüren? Zum anderen wird die tragische Geschichte von Catarina erzählt, in den späteren 1930er Jahren ein großes Talent am Modehimmel, die jedoch von einem Schicksalsschlag nach dem anderen heimgesucht wird. Obwohl dies der interessantere Handlungsstrang ist, wird er im Vergleich zu Camillas Geschichte, die weit weniger hergibt, sehr stiefmütterlich behandelt. Auch wurde leider versucht zu viel in diese Ebene hineinzupacken. Intrigen und der augenscheinliche Verlust eines Kindes, die Erfahrung unterschiedlicher Arten von romantischer Liebe hätten sicherlich schon allein einen Roman füllen können. Doch es sollte unbedingt auch noch der zweite Weltkrieg mit all seinen Gräueltaten und Auswirkungen auf die menschliche Natur in die Geschichte einfließen. Da dies jedoch nicht den erforderlichen Raum erhielt, wirkt das Ganze sehr sprunghaft und abgehackt. Bei mir hat es dazu geführt, dass ich ab dort Caterinas Zeitstrang nur noch überflogen habe. Und wie nicht anders zu erwarten, verweben sich die Zwei-Zeitebenen schlussendlich zu einer großen Geschichte. Die eingewobenen Exkurse zur Mode- und Stoffwelt waren jedoch ein klarer Lesegenuss! Fazit: Ein schnell zu lesender leichter Roman, in den sich einige Male die schwere und Härte der zweiten Zeitebene einfügt, ohne richtig ausgebaut zu sein. Meine Rezension mag recht kritisch erscheinen, dennoch habe ich den Roman wirklich gern gelesen. Denn es handelt sich wirklich um eine interessante Grundidee und Geschichte mit sehr informativen Bezügen zur Modewelt. Kostenloses Leserundenexpemplar: Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks.de kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beeinträchtigt in keiner Weise meine Bewertung.


  • Artikelbild-0