Warenkorb

Der Alte muss weg

Roman

Steffi, Mitte fünfzig und Reihenhausbewohnerin, ist unzufrieden. Mit ihrem Job. Mit ihrem Aussehen. Mit ihrem Mann Tom und seinem Faible für Kreuzworträtsel. Und mit ihrem Sexualleben. Das Highlight der Woche: Jeden Montag trifft Steffi sich mit ihrer Schwester und ihren Freundinnen im Brauhaus. Außer einer Single-Frau sind alle unglücklich und würden ihre Männer lieber heute als morgen loswerden - Haus, Auto, Sparbuch und Designerküche können aber gerne bleiben! An einem langen Kölsch-Abend entsteht ein perfider Plan, wie eine unauffällige Entledigung der Gatten gelingen könnte. Doch die Umsetzung ist komplizierter als gedacht...
Portrait
Carla Berling, unverbesserliche Ostwestfälin mit rheinländischem Temperament, lebt in Köln, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Mit der Krimi-Reihe um Ira Wittekind landete sie auf Anhieb einen Erfolg als Selfpublisherin. Bevor sie Bücher schrieb, arbeitete Carla Berling jahrelang als Lokalreporterin und Pressefotografin. Sie tourt außerdem regelmäßig mit ihren Romanen große und kleine Städte. Zuletzt erschien ihr Roman "Der Alte muss weg".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641239183
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1394 KB
Verkaufsrang 9411
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Frauen in der Midlifecrisis

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein amüsantes, kurzweiliges Buch über Lebenskrisen und deren Bewältigung. Zum Glück hat Carla Berling maßlos überzogen, aber genau das macht den großen Lesespaß aus. Zwar gibt es ein paar Tote, aber auch eine Wendung zum Guten.

Carla Berling in Hochform

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamm

Vier Freundinnen möchten ihre Männer loswerden, das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sehr witzig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
17
5
2
0
0

Dieses Buch ist ein muss, will man leichte Unterhaltung, und schmunzeln.
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 25.11.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Ein Buch, dass vor Humor strotzt. Mehrmals musste ich das Buch beiseite legen, weil ich vor Lachen, meine Tränen wegwischen musste. Nein, was alles passieren kann wenn die Frauen ihre Männer um die Ecke bringen wollen, nicht zu glauben was da alles dazwischen kommen kann. Wenn man dann auf einmal auch noch Mitgleit bekommt, ist ... Ein Buch, dass vor Humor strotzt. Mehrmals musste ich das Buch beiseite legen, weil ich vor Lachen, meine Tränen wegwischen musste. Nein, was alles passieren kann wenn die Frauen ihre Männer um die Ecke bringen wollen, nicht zu glauben was da alles dazwischen kommen kann. Wenn man dann auf einmal auch noch Mitgleit bekommt, ist das Chaos perfekt. Und dennoch, ein herzliches geschriebenes Buch. Gerne mehr davon.

Der Alte muss weg
von einer Kundin/einem Kunden aus Bronschhofen am 23.09.2019

Ich finde dieses Buch von Anfang an spannend und humorvoll, also gute Unterhaltungslektüre!

Muss der Alte wirklich weg?
von Lesendes Federvieh aus München am 19.09.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Steffi ist Mitte fünfzig und in der Krise. Sie ist unzufrieden mit sich selbst, mit ihrer unmöglichen Chefin und ihrem langweiligen Ehemann. Die einzige Freude ist der wöchentliche Stammtischtreff mit ihrer Schwester und ihren Freundinnen. Doch auch diese Damen hadern mit ihrer Situation - und mit dem einen oder anderen Mann an ... Steffi ist Mitte fünfzig und in der Krise. Sie ist unzufrieden mit sich selbst, mit ihrer unmöglichen Chefin und ihrem langweiligen Ehemann. Die einzige Freude ist der wöchentliche Stammtischtreff mit ihrer Schwester und ihren Freundinnen. Doch auch diese Damen hadern mit ihrer Situation - und mit dem einen oder anderen Mann an ihrer Seite. So beratschlagen sie bei einem feucht-fröhlichen Kölsch-Abend wie ein perfekter Mord denn aussehen könnte. Zum ersten Mal musste ich schon auf Seite 9 schmunzeln, als ich über die Theorie eines Rechtsmediziners las, nachdem „Deutschlands Friedhöfe nachts taghell erleuchtet wären, wenn auf jedem Grab in dem das Opfer eines unentdeckten Mordes liegt, eine Kerze brennen würde“. Das hatte ich doch schon mal bei einer Lesung eines bekannten Mediziners dieser Fachrichtung gehört. Da war ich nun ja gespannt, wie sich Carla Berlings Geschichte entwickelte. Großartig, wie ich finde. Humorvoll erzählt sie über Steffis Ambitionen ihren biedern Mann Tom zu beseitigen, über den Zusammenhalt der Freundinnen, aber auch über die Eintönigkeit, die sich bei vielen einschleicht. Mit ihrem flotten und lockeren Schreibstil und den unterhaltsamen Dialogen, ich denke da besonders an Elfie mit ihrem herrlichen Dialekt, fliegen die Seiten nur so dahin. Die super (über)zeichneten Charaktere, mal schrill, mal schräg, mal schrullig passen perfekt zum Buch. Auch die unerwarteten Wendungen geben der Handlung nochmal neuen Pfiff und lassen den Leser auch ein klitzekleines bisschen darüber nachdenken, ob wir uns nicht manchmal zu wenig Gedanken über unsere Partner machen. Ich habe "Der Alte muss weg"- allein der Titel und das Cover sind schon die Wucht - sehr gerne gelesen. Es ist für mich ein humorvoller Kriminalroman mit einem ordentlichen Schuss Gesellschaftssatire, der bei mir für beste Laune sorgte.