Meine Filiale

West of Liberty

Ein Ludwig-Licht-Thriller - ZDF-Serie mit Wotan Wilke Möhring und Lars Eidinger im November 2019

Thriller Band 1

Thomas Engström

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

18,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein packender Spionage-Thriller

Ludwig Licht, Mitte fünfzig, hat in Zeiten des Kalten Kriegs in Berlin als Doppelagent für die Stasi und die CIA gearbeitet. Nach einem Karriereknick seit der Wendezeit nimmt er aus Geldnot immer wieder Aufträge der Amerikaner an. Diesmal soll er eine Amerikanerin überwachen, die als Anwältin der Whistleblower-Organisation Hydraleaks arbeitet. Ludwig Licht ist die schöne, aber unberechenbare Frau alles andere als geheuer. Was hat sie wirklich vor? Und wie viel weiß sie über Lucien Gell, dem Gründer von Hydraleaks, der in Deutschland untergetaucht ist und nach dem flächendeckend gefahndet wird? Rasant, klug und mit perfekten Cliffhangern ist »West of liberty« ein packender Spionage-Thriller und der Auftakt einer viel versprechenden und originellen Serie um den ruppigen Ex-Agenten Ludwig Licht.

»Spannend, intelligent, gut geschrieben und kongenial verfilmt – Fortsetzung folgt.«

Thomas Engström ist ausgebildeter Jurist und arbeitet als Journalist, Übersetzer und Autor. »West of Liberty« ist der erste Band seiner preisgekrönten Serie um den deutschen Ex-Agenten Ludwig Licht. Der Roman wurde in hochkarätiger Besetzung (u.a. mit Wotan Wilke Möhring und Lars Eidinger) verfilmt und wird im November 2019 als Mehrteiler im ZDF Hauptprogramm ausgestrahlt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 04.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10301-2
Verlag C. Bertelsmann
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/3 cm
Gewicht 439 g
Originaltitel Väster om Friheten
Übersetzer Lotta Rüegger, Holger Wolandt
Verkaufsrang 177532

Weitere Bände von Thriller

Buchhändler-Empfehlungen

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Es gibt sie noch, Agenten vom alten Schlag: Licht ist nicht mehr so ganz auf der Höhe, aber seine Erfahrung und Kompromisslosigkeit machen den ehemaligen Doppelagenten zu einer gefährlichen Figur im Spiel der Geheimdienste! Ein packender Spionagethriller!

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Agenten und Politik- Thriller, der so rasant endet, wie er beginnt. Man kann auf die Fortsetzung gespannt sein...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
3
3
0
1

Ludwig Licht ist der Mann für die Spezialaufträge
von Rose75 am 04.08.2019

Ich mag Agenten- und Politthriller und deshalb habe ich dieses Buch mit großem Interesse gelesen. Das Buch beginnt mit einem Anschlag auf 3 Amerikaner in Marokko. Im Verlauf der Handlung wird ein Bezug zum Enthüllungsnetzwerk Hydraleaks und deren Frontmann Lucien Gell hergestellt. Wikileaks und Julian Assange könnten durchaus... Ich mag Agenten- und Politthriller und deshalb habe ich dieses Buch mit großem Interesse gelesen. Das Buch beginnt mit einem Anschlag auf 3 Amerikaner in Marokko. Im Verlauf der Handlung wird ein Bezug zum Enthüllungsnetzwerk Hydraleaks und deren Frontmann Lucien Gell hergestellt. Wikileaks und Julian Assange könnten durchaus als Vorlage gedient haben. Ludwig Licht, ehemaliger Doppelagent, soll sich um eine wichtige Zeugin kümmern. Sein Auftraggeber bei der CIA wittert die Chance auf einen großen Coup und startet mit einer kleinen Gruppe eine riskante Aktion. Das Buch ist nicht spannend im Sinne eines klassischen Krimis. Es geht mehr um die Machenschaften von Geheimdiensten, verdeckten Operationen und skrupellosen Menschen die über Leichen gehen. Immer wieder geht es um die ehemalige DDR, den Zusammenbruch des Ostblocks und die Neuorientierung der Geheimdienste. Der Hauptprotagonist Ludwig Licht ist nicht unbedingt ein Sympathieträger, aber im Lauf der Handlung kam er mir näher. Mich interessiert wie es mit ihm weitergeht und daher freue ich mich auf die Fortsetzung. Die Ankündigung der Verfilmung im ZDF war ein zusätzlicher Anreiz für dieses Buch und auf die Umsetzung bin ich schon richtig gespannt.

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen
von nellsche am 17.06.2019

Ludwig Licht hat während des Kalten Krieges als Doppelagent für die Stasi und die CIA gearbeitet. Seit der Wende nimmt er aus Geldnot immer wieder Aufträge der Amerikaner an. Er soll eine Amerikanerin überwachen, die Kontakt zu der Whistleblower-Organisation Hydraleaks hat. Auf diesen Spionage-Thriller war ich sehr gespannt, ... Ludwig Licht hat während des Kalten Krieges als Doppelagent für die Stasi und die CIA gearbeitet. Seit der Wende nimmt er aus Geldnot immer wieder Aufträge der Amerikaner an. Er soll eine Amerikanerin überwachen, die Kontakt zu der Whistleblower-Organisation Hydraleaks hat. Auf diesen Spionage-Thriller war ich sehr gespannt, weil mich das Cover und die Beschreibung sehr angesprochen haben. So ganz überzeugen konnte mich das Buch jedoch nicht. Nachdem ich mich an den etwas eigenwilligen Schreibstil gewöhnt hatte, kam ich ganz gut voran im Buch. Ludwig Licht war leider ein Charakter, mit dem ich bis zum Ende nicht richtig warm wurde. Ich fand ihn eher unsympathisch, weil er recht verbittert wirkte und zu viel trank. Er kam nicht mit seiner eigenen Situation seit der Wende zurecht. Das gefiel mir nicht so gut. Insofern konnte ich mich nicht mit ihm identifizieren und nicht wirklich mit ihm mitfiebern. Etwas weniger Probleme hätte ich für ihn besser gefunden. Die Story selbst fand ich interessant und gut recherchiert. Auch die Rolle der Amerikanerin gefiel mir gut, denn sie entwickelte sich anders, als ich zuerst dachte. Dennoch konnte mich die Story einfach nicht richtig packen. An einigen Stellen wurde es ein wenig langatmig und insgesamt fehlte mir die Spannung, die meines Erachtens gerade bei einem Thriller hoch und konstant vorhanden sein muss. Eine interessante Story, leider mit einem tendenziell unsympathischen Hauptprotagonisten sowie zu wenig Spannung. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

spannender Auftakt einer Thriller-Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 28.05.2019

Klapptext: Ludwig Licht, Mitte fünfzig, hat in Zeiten des Kalten Kriegs in Berlin als Doppelagent für die Stasi und die CIA gearbeitet. Nach einem Karriereknick seit der Wendezeit nimmt er aus Geldnot immer wieder Aufträge der Amerikaner an. Diesmal soll er eine Amerikanerin überwachen, die als Anwältin der Whistleblower-Or... Klapptext: Ludwig Licht, Mitte fünfzig, hat in Zeiten des Kalten Kriegs in Berlin als Doppelagent für die Stasi und die CIA gearbeitet. Nach einem Karriereknick seit der Wendezeit nimmt er aus Geldnot immer wieder Aufträge der Amerikaner an. Diesmal soll er eine Amerikanerin überwachen, die als Anwältin der Whistleblower-Organisation Hydraleaks arbeitet. Ludwig Licht ist die schöne, aber unberechenbare Frau alles andere als geheuer. Was hat sie wirklich vor? Und wie viel weiß sie über Lucien Gell, dem Gründer von Hydraleaks, der in Deutschland untergetaucht ist und nach dem flächendeckend gefahndet wird? Dies ist der Auftakt einer Spionage-Thriller-Reihe mit dem Ex-Agenten Ludwig Licht. Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich wurde nach Berlin entführt.Dort lerne ich den Ex-Agenten Ludwig Licht kennen.Ich begleitete ihn eine Weile.Dabei erlebte ich interessante und spannende Momente. Die Protoganisten wurden gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Besonders Ludwig Licht fand ich sehr interessant.Er hatte zwar einige Unarten.Aber gerade das hat mich an ihm fasziniert. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.Durch die sehr ansprechende und fesselnde Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.In mir war Kopfkino.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Ich habe mitgefiebert,mitgelitten und mitgebangt.Durch die guten Recherchen des Autors habe ich auch viele Informationen über die " Whistleblower Organisation Hydraleaks erhalten.Das fand ich sehr interessant.Die Handlung blieb durchweg rasant und actiongeladen.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Den Abschluss fand ich sehr gelungen.Nun freue ich mich schon auf den nächsten Teil mit Ludwig Licht. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte. Ich hatte viele lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1