Erziehung prägt Gesinnung

Wie der weltweite Rechtsruck entstehen konnte - und wie wir ihn aufhalten können

Herbert Renz-Polster

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Erziehung prägt Gesinnung

    Kösel

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Kösel

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Erziehung ist keine Privatsache

»Wer den autoritären Populismus verstehen will, muss dorthin schauen, wo aus kleinen Menschen große Menschen werden - auf die Kindheit.«

Herbert Renz-Polster

Überall in der westlichen Welt macht sich der Rechtspopulismus breit. Die Gaulands, Le Pens und Wilders' blasen zum Angriff auf den Kern der Demokratie. Wie konnte diese neue, fanatische Kälte nur entstehen?

Deutschlands bekanntester Kinderarzt und Familienexperte macht sich auf eine kluge Spurensuche. Er wird fündig: in den Kinderzimmern. In jedem, der nach Abgrenzung, Härte und neuen Autoritäten schreit, entlarvt Herbert Renz-Polster ein verunsichertes, in seinem Drang nach menschlicher Anerkennung allein gelassenes Kind. Ein bestimmter autoritärer Erziehungsstil geht in allen Kulturen einher mit Anfälligkeit für populistische Botschaften.

Zwingend zeigt dieses Buch: Wer rechte Tendenzen verstehen und verhindern will, der muss eben doch auf die unglückliche Kindheit schauen. Hier liegt unsere gesellschaftliche Verantwortung - das Familienklima von heute wird das politische Klima von morgen sein. Erziehung ist kein Privatvergnügen!

Eine überzeugende gesellschaftliche Analyse, bei der das leise Frösteln nicht ausbleibt.

Dr. med. Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Er gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke »Menschenkinder«, »Kinder verstehen« und »Wie Kinder heute wachsen« sind Bestseller und haben die Erziehungsdebatte in Deutschland nachhaltig beeinflusst. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in der Nähe von Ravensburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 25.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-31116-3
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,7 cm
Gewicht 441 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein Buch, dass zum Nachdenken über Erziehung anregt. Eine klare Leseempfehlung für Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

 Menschen, die bereits seit dem Babyalter auf Anpassung an Fremdbedürfnisse getrimmt werden, sind anfälliger für den Rechtspopulismus. Die Fähigkeit eigene Positionen zu entwickeln, selbst entscheiden zu lernen bedingt positive Erfahrungen von Umsorgtsein und "erkannt sein". Dass Erpressung und Gewalt ungeeignete Erziehungsmaßna...  Menschen, die bereits seit dem Babyalter auf Anpassung an Fremdbedürfnisse getrimmt werden, sind anfälliger für den Rechtspopulismus. Die Fähigkeit eigene Positionen zu entwickeln, selbst entscheiden zu lernen bedingt positive Erfahrungen von Umsorgtsein und "erkannt sein". Dass Erpressung und Gewalt ungeeignete Erziehungsmaßnamen sind ist ja keineswegs neu, doch im soziopolitischen Zusammenhang vom Autor frappierend einleuchtend dargestellt. So kann eine gute Beziehung zu den Kindern unsere Gesellschaft tatsächlich nachhaltig zum Besseren verändern und rechtem Gedankengut die Zuhörerschaft entziehen.

Sehr interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 02.06.2019

Der Titel und das Cover sagen schon alles aus. Sie sind schlicht gehalten, fallen aber sofort ins Auge. Ich kenne von dem Autor bereits "Kinder verstehen" was mich sehr begeistert hatte, deswegen hat mich dieses Buch auch interessiert. Der Autor fängt von Grund auf an zu ermitteln, wie der Rechtsruck entstehen konnte und g... Der Titel und das Cover sagen schon alles aus. Sie sind schlicht gehalten, fallen aber sofort ins Auge. Ich kenne von dem Autor bereits "Kinder verstehen" was mich sehr begeistert hatte, deswegen hat mich dieses Buch auch interessiert. Der Autor fängt von Grund auf an zu ermitteln, wie der Rechtsruck entstehen konnte und gerade dieser Weg ist interessant. Manches wird dem Leser selbst klar sein, aber vielen ist auch neu. Der Autor stellt alles sehr interessant und klar da, dass man dem Buch sehr gut folgen kann. Die Kapitel haben eine unterschiedliche Länge und sind gut aufgeteilt. Die Kapitel haben klare Überschriften. Ob man diesen Rechtsruck wirklich aufhalten kann, kann ich nicht beurteilen, die Ansätze des Autors sind aber interessant und gut nachvollziehbar. Immer wieder werden Verbindungen gezogen und als Beispiel auch ein amerikanischer Präsident genannt. Einige Dinge, die der Autor über diesen Präsidenen schreibt, waren mir neu und sehr interessant zu wissen. So versteht man manches Verhalten. Dies ist keine Entschuldigung für sein Verhalten, aber man kennt Umstände, die dazu führen können. Ein wirklich interessantes und gutes Buch. Ich vergebe 4 Sterne.

Danke für dieses Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lappersdorf am 17.04.2019

Dieses Buch gehört in die Hände aller Eltern, und allen, die beruflich mit Kindern zu tun haben. Auch viele Großeltern hätten hier noch einmal die Gelegenheit zum Überdenken und sich evtl. neu auszurichten. Nicht zuletzt aber, wäre dieses Buch eine erhellende Lektüre für Politiker aller Richtungen. Wagen wir Kindheit, gestalten ... Dieses Buch gehört in die Hände aller Eltern, und allen, die beruflich mit Kindern zu tun haben. Auch viele Großeltern hätten hier noch einmal die Gelegenheit zum Überdenken und sich evtl. neu auszurichten. Nicht zuletzt aber, wäre dieses Buch eine erhellende Lektüre für Politiker aller Richtungen. Wagen wir Kindheit, gestalten wir die Zukunft fürsorglicher.


  • Artikelbild-0